#51

IE

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.09.2009 02:49
von Eska Pismus • Mitglied | 262 Beiträge

Ich bins nochmal...
habe mir jetzt eure sehr informativen Beiträge nochmal durchgelesen...

Da ich jetzt doch mit Mittelformatanfangen möchte bräuchte ich jetzt nochmal Tipps bezüglich einem guten Rollfilm.

Wie gesagt, sollte gutmütig zu entwickeln sein, und nicht allzu teuer. Wenn das Korn etwas gröber ist macht das nix.
Am besten einen 200er oder 400er...

ach ja...wo gibts denn nen guten onlineshop, der ein großes Sortiment an Filmen, entwicklern usw anbietet?

mfg



nach oben springen

#52

RE: IE

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.09.2009 03:04
von Gelöschtes Mitglied
nach oben springen

#53

RE: IE

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.09.2009 04:07
von Grueni76 • Mitglied | 1.104 Beiträge

Hi!
Nils hat Dir ja schon 2 Links zu Shops gegeben. Gutmütige Filme in Rodinal mit 400 ASA sind der Ilford HP5+ oder der Fomapan 400. Der Ilford ist mein Liebling, ist ebenso wie der Fomapan gut bis zu 2 Blenden pushbar und gepullt habe ich den in Rodinal auch schon. Das sind jetzt beides keine Schärfe- bzw Korn-Spezialisten - vielmehr absolute, unkomplizierte Allrounder von denen man auch mal eine 30x40- bzw. 30x30-Vergrößerung machen kann.
Der Foma ist wirklich günstig, hat aber eine leicht bläuliche Maskierung. Wenns Dich nicht stört ist das auf jeden Fall für den Anfang eine gute Wahl. Falls Du bei Impex bestellst, dann direkt auch noch ein Fläschen Rodinal oder R09 dazu, den Adox-Fixer (geht für Film und Papier) und noch den Adox-Papierentwickler, der ist zwar aus Pulver, aber lies sich bei mir wunderbar auslösen und hält ewig. In einem Ansatz habe ich sowohl altes ORWO-Baryt, Ilford MGIV, Adox FPVC, und Foma-PE-Papier entwickelt - funktioniert problemlos.
Falls Du noch Papier brauchst, dann probier doch mal das Fomaspeed Variant 311 aus - mir gefällts gut, ist günstig und unkompliziert in der Verarbeitung (wie eigentlich jedes PE-Papier).


viele Grüße aus Düsseldorf,
Andreas

----------------------------------------------------------------------
www.angr-online.de - meine kleine Seite im Netz


nach oben springen

#54

RE: IE

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.09.2009 06:23
von F._Kilian • Mitglied | 654 Beiträge

Noch ein sehr empfehlenswerter Onlinshop:

http://www.nordfoto.de/

Gruß Flemming.


_________________________________________________

"Worüber man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen." (L. Wittgenstein)
nach oben springen

#55

RE: IE

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.09.2009 06:54
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Oder der noch sympathischere phototec.de, der zwar inzwischen Nordfoto gehört (und daher auch das gleiche Angebot hat, wenn ich nicht irre), aber mit Herrn Löffler einen sehr kompetenten und hilfsbereiten Verkäufer/Berater hat.

Grüße,
Christoph


nach oben springen

#56

RE: IE

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.09.2009 07:57
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

In Antwort auf:
Da ich jetzt doch mit Mittelformatanfangen möchte bräuchte ich jetzt nochmal Tipps bezüglich einem guten Rollfilm.

Wie gesagt, sollte gutmütig zu entwickeln sein, und nicht allzu teuer. Wenn das Korn etwas gröber ist macht das nix.
Am besten einen 200er oder 400er...



Was soll nicht allzu teuer heißen? Bis zwei Euro, bis drei Euro oder unter 5 Euro? Wenn es nicht primär auf das Geld ankommt, empfehle ich in dieser Empfindlichkeitsklasse als robusten Allgebrauchsfilm den Kodak Tri-X-400-Pan. Recht preisgünstig (5 bzw. 10 Stück zu je 3,21, bzw. 3,35) scheint er gerade bei Macodirect und Foto Mayr zu sein.

http://macodirect.de/kodak-kodak-trix-c-1_6_37_197.html

http://www.fotomayr.de/webkat98/index_flm.htm

Ansonsten: Ja, der preiswerteste 27-DIN-Film, der aber lieber wie 25 oder 26 DIN belichtet werden will, mit azektablen bis guten Eigenschaften am Markt, ist der Fomapan 400.

In Antwort auf:
ach ja...wo gibts denn nen guten onlineshop, der ein großes Sortiment an Filmen, entwicklern usw anbietet?



Da wären u.a.:

Deutschland:

http://www.fotobrenner.de/
http://www.fotokoch.de/
http://www.fotoimpex.de/shop/
http://www.fotomayr.de/webkat98/
http://www.generalphoto.de/
http://www.nordfoto.de/
http://www.macodirect.de/
http://www.monochrom.com/cc/monoc/shop/m...key=mn&val=HOME
http://www.phototec.de/catalog/index.php
http://www.versandhaus-foto-mueller.de/
http://www.wephota.de/fotogra.htm

Österreich:
http://www.foto-mueller.at/
http://www.foto-riegler.at/

Schweiz:
http://www.ars-imago.ch/


gut Licht
Walter
nach oben springen

#57

RE: IE

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.09.2009 08:19
von Eska Pismus • Mitglied | 262 Beiträge

Sooo...ich habe jetzt folgendes im Einkaufskorb:

Ilford HP5+

Fomapan 400

Agfa: Rodinal
-->(wo is der Unterschied zwischen alt und neu? gibts das alte überhaupt noch?)

ADOLUX ADOSTAB Netzmittel mit Bildstabilisator
->(hätte ich ganz gerne der Bequemlichkeit halber...das is schon so ein Mittel mit dem der Film besser trocknet, und keine Wasserflecken behält?)

ADOLUX ADOFIX Expressfixierer


Frage zum Papierentwickler:

Welchen?

ADOLUX ADOTOL Liquid NE

ADOLUX ADOTOL Liquid WA


oder nen ganz anderen?


--> Fehlt noch was, oder könnte ich damit zumindest die Filme schon entwickeln?

Und WOFÜR ZUM TEUFEL ist ein Stop bad?
Manchmal liest man davon, manchmal nicht...warum?




nach oben springen

#58

RE: IE

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.09.2009 09:46
von Grueni76 • Mitglied | 1.104 Beiträge

Hi!
HP5+ und Fomapan 400 machen keinen Sinn, es sei denn, Du willst die beiden direkt vergleichen. Besser ist die Kombination HP5+ und FP4+ bzw. Fomapan 400 und FP4+. So deckst Du von 50 ASA (FP4+ -1 Blende) bis 1600 ASA (HP5+ / Fomapan 400 +2 Blenden) alles ab.
Zum Papierentwickler: Nimm den Pulverentwickler von Adox. Wenn ich mich nicht verrechnet habe, dann reicht der länger fürs Geld, also den "ADOLUX ADOTOL-Konstant 2x1 L". Ich bin mit damit sehr zufrieden, entwickelt alle meine Papiere und hält ewig.
Als Stoppbad geh einfach zum nächsten Aldi und kauf Dir Essig Essenz, wenns die Nobelvariante sein soll, dann den von Surig aus dem Supermarkt, ist aber eh das gleiche drin und stinken tut beides. Nur wenn dich ein leichter Essiggeruch stört, dann kauf Dir extra Stoppbad, achte dann aber darauf, daß des nicht auf Essigbasis ist, sonst hast Du nur unnötog Geld rausgehauen.
Ein Stoppbad unterbricht sehr schnell und endgültig den Entwicklungsprozess. Das ist bei Filmen dann wichtig, wenn man Schnellentwickler verwendet, wo schon ein paar Sekunden weitere, schwache Entwicklung während des Wässerungsvorgangs schon viel ausmachen können. Der Rodinal ist aber eher von der gemütlichen Sorte, da liegst Du oftmals im 7 - 10 Minuten-Bereich. In dem Fall ist ein Stoppbad nicht verkehrt, aber auch nicht zwingend notwendig. Gewöhn Dir aber trotzdem von Anfang an an, Stoppbad auch beim Film zu verwenden.
Bei der Papierentwicklung saugt das Papier viel Entwicklerflüssigkeit auf. Hier geht es weniger um das definierte Abstoppen der Entwicklung (Papier werden meisten komplett zu Ende entwickelt - heißt, bis sich am Bild nichts mehr verändert), sondern viel mehr darum, den Entwickler nich mit in den Fixierer zu verschleppen, denn Entwickler zerstört den Fixer. Deshalb wird zuerst der Entwickler durch die Säure platt gemacht und dann das Papier gefixt. Stoppbad macht dem Fixierer nicht so viel aus (hat aber auch seine Grenzen).


viele Grüße aus Düsseldorf,
Andreas

----------------------------------------------------------------------
www.angr-online.de - meine kleine Seite im Netz


nach oben springen

#59

RE: IE

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.09.2009 09:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Das Stoppbad bricht das Entwickeln ab. Meistens nimmt man 2%ige Essigsäure (Essig Essenz aus der Küche entsprechend verdünnen). Manche nehmen auch Zitronensäure. Das spülst Du kurz (30s bis eine Minute) durch die Dose bevor Du fixierst.

Als Netzmittel habe ich heute einfach zum Schluß einen Tropfen Spüli ins Wässerungswasser gegeben...

Viele Grüße,
Nils

Edit: Andreas war schneller.


zuletzt bearbeitet 11.09.2009 09:52 | nach oben springen

#60

RE: IE

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.09.2009 11:31
von Eska Pismus • Mitglied | 262 Beiträge

den Formapan und den billigsten Rollfilm den sie hatten (1,80 oder so) wollte ich mitbestellen um einfach ein bisschen expremimentieren zu können, muss ja nicht immer der teure HP5 dran glauben.
Also um z.b.die Eigenschaften meiner neuen Kamera kennen zu lernen, einfach mal 12 Bilder mit dem selben Motiv, aber unterschiedlichen Einstellungen zu belichten.

Dann werde ich mich mal ans bestellen machen....obwohl, die Sache mit Rodinal, ob alt oder neu, würde mich noch interessieren.
Gibt es die alte Rezeptur noch zu kaufen? Wenn ja, wo, und wie heisst der nun?

Wo liegt der Unterschied?

mfg



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de