#51

RE: wie macht man einen Linearscann?

in Scanner und EBV für analoges Material 15.10.2014 05:04
von cansoni • Mitglied | 418 Beiträge

In die Grafikwelt bin ich 1989 mit CorelDraw und Mitte der 90iger bei Adobe Photoshop eingestiegen und dort dann auch geblieben. Richtig interessant wurde es aber erst ab der CS-Version und ab CS5 mit 64-Bit-Verarbeitung. Die Einarbeitungszeit war dementsprechend. Das PS-Handbuch PDF wird immer noch mal aufgerufen, wenns speziell wird; das Werk ist sehr umfassend. Später sind dann natürlich noch weitere gute Programme dazugekommen, wie InDesign, Corel Painter, PTGui Pro, Capture One und die diversen Werkzeuge, die einem bei vielen Sachen helfen.

Für die meisten bringe ich doch nur digitales Zeugs... das ungeliebte.


nach oben springen

#52

RE: wie macht man einen Linearscann?

in Scanner und EBV für analoges Material 15.10.2014 05:24
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Zitat von cansoni im Beitrag #46
Ja das Thema ist anspruchsvoll, wenn man eine Wissenschaft daraus macht. Die Frage ist, ob sich dies für Allerwelts-Bilder lohnt.
Bei der Software Silverfast AI Pro ist ein Handbuch dabei mit über 500 Seiten. Da bist Du allein beim Lesen ein Vierteljahr beschäftigt.


Allerweltsbilder scanne ich nicht ein, sondern knipse sie gleich digital.
Und ja, natürlich ist das Thema anspruchsvoll. Wir wollen ja auch anspruchsvolle Resultate, oder nicht?

Man kann natürlich auch durch Herumpröbeln ein Bild korrigieren. Allerdings wird man dann ewig gefrustet sein, so wie ich es auch bisher war.
Logischerweise tritt das Problem bei Digitalbildern weniger auf, da man hier im Gegensatz zu Scans schon annehmbare Rohdaten hat.

Um nicht falsch verstanden zu werden: Es geht mir nicht um diese mächtigen Bildbearbeitungsprogramme. Da kann man tolle Sachen machen, aber erst wenn das Rohbild einmal vorliegt.
Hier geht es darum, ein Dia oder ein Negativ korrekt zum Rohbild zu scannen.

Zitat von bilderknipser im Beitrag #45

Das die Gammakurve an Schwarz- und Weißpunkt eigentlich nichts ändern dürfte, ist mir klar. Umso unverständlicher ist mir ja, daß bei Gamma 1.0 beim Diafilm schon recht moderate Dunkelheiten vollkommen in Schwarz versinken.


So wie sich das liest, ist Dein Problem aber eher eine falsche Belichtung des Scanners, also dass die Schattenbereiche schon gar nicht korrekt erfasst werden. Wo stellst Du beim Scannen dieses Gamma überhaupt ein?
Das müsstest Du anhand von Beispielen mal zeigen.

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#53

RE: wie macht man einen Linearscann?

in Scanner und EBV für analoges Material 15.10.2014 05:25
von franz1111 (gelöscht)
avatar

zitat
Für die meisten bringe ich doch nur digitales Zeugs... das ungeliebte.
Ja das Thema ist anspruchsvoll, wenn man eine Wissenschaft daraus macht. Die Frage ist, ob sich dies für Allerwelts-Bilder lohnt.

Warum soll man nicht mit analogen Bilder den selben hohen Aufwand betreiben wie mit den Digitalen.
Joachim brauche auch nur eine Viertelstunde für die Farbstichkorrektur hat aber genau wie du sich lange eingearbeitet.
Es liegt bei jeden selbst was für einen Aufwand man betreibt.
LG
Franz


zuletzt bearbeitet 15.10.2014 05:27 | nach oben springen

#54

RE: wie macht man einen Linearscann?

in Scanner und EBV für analoges Material 15.10.2014 05:54
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Gut gemacht Jojo. Das Kipp ist für mich auch neu.

Für Handbücher gibt es ein ideales Örtchen, wenn man es denn erträgt ...

Aber mal im Ernst: viele vor allem jüngere Leute sind mit Software und Elektronik heute intuitiv. Man kann aber Funktionalität verpassen, wenn man nicht zumindest ein bischen liest. Und man müsste mal eine Rechnung aufmachen, wie lange man gerade bei Software im Try and Error Mode arbeitet und dabei Zeit verliert und grundlegende Fehler mit halbguten Resultaten macht. Gegenüber einer gründlichen Einarbeitung, die dann ja sooo lange auch nicht braucht.

Gruß, Jörg


nach oben springen

#55

RE: wie macht man einen Linearscann?

in Scanner und EBV für analoges Material 15.10.2014 07:32
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von JoJo im Beitrag #52

So wie sich das liest, ist Dein Problem aber eher eine falsche Belichtung des Scanners, also dass die Schattenbereiche schon gar nicht korrekt erfasst werden.


Wenn ich nix einstelle, sprich den Scanner einfach machen lasse, dann habe ich sowohl in den Schatten als auch in den Lichtern selbst bei kontrastreichen Motiven noch Zeichnung, jedenfalls dann wenn auf dem Dia auch Zeichnung vorhanden ist. Also liegt es wohl nicht an der Fähigkeit des Scanners. Mehr will ich ja eigentlich auch nicht.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#56

RE: wie macht man einen Linearscann?

in Scanner und EBV für analoges Material 16.10.2014 00:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wenn ich es richtig verstehe: du hast einen Linearscan mit Gamma 1 gemacht mit deinem Scanner von einem Dia.
Wie gehst du dann weiter vor für die Rückumwandlung?

Gruß, Jörg


nach oben springen

#57

RE: wie macht man einen Linearscann?

in Scanner und EBV für analoges Material 16.10.2014 01:15
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Was soll wohin rückumgewandelt werden beim Dia? Ich wähle "Scannen" in der Bildbearbeitung, dann wähle ich den Scanner unter den Angeboten, dann wird das Bild in der Bildbearbeitung gescannt und angezeigt. Das Ergebnis ist in 3en meiner Programme gleich. Das 4. habe ich noch nicht ausprobiert. Und auf die Scannfunktion in Silkypix warte ich wohl vergeblich. Ich könnte es natürlich noch mal mit Silverfast versuchen. Werde ich heute Abend mal machen. Ich hoffe, daß ich es noch auf dem Rechner habe.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#58

RE: wie macht man einen Linearscann?

in Scanner und EBV für analoges Material 16.10.2014 01:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von bilderknipser im Beitrag #57
Was soll wohin rückumgewandelt werden beim Dia?


Na ja, du musst mit irgendeinem Programm zurück auf Gamma 2.2, sonst saufen die Tiefen ab. Es ist ja gerade die Sache, einen Linearscann zu einem S-Kurve-Bild zurückzuverwandeln. Evtl. geht so ein digitaler Rawverarbeiter, der auch Tiff laden kann. Den hast du vielleicht bei deiner riesigen Digitalsammlung dabei (grin).

Man kann auch Bilder in Vuescan laden. Die Methode ist fremdartig:

Bei Vuescan Einstellungen "Raw von Festplatte erlauben" ankreuzen.

Dann Reiter Quelle, Funktion: In Datei scannen. Darunter die Datei suchen und eintragen. Dann "Scannen". Die Datei wird geladen und ist bei mir dann schon umgewandelt.

Daraufhin nimmst du den Vuescan-Reiter "Farbe" und spielst rum.

Gruß, Jörg


nach oben springen

#59

RE: wie macht man einen Linearscann?

in Scanner und EBV für analoges Material 16.10.2014 03:28
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von Jorge im Beitrag #58

Na ja, du musst mit irgendeinem Programm zurück auf Gamma 2.2,
....
Man kann auch Bilder in Vuescan laden.

Das ich da zurück muß, ist klar. Aber kein Programm der Welt holt etwas aus dem Scann raus, wenn da nichts mehr ist. Und bei einem Scann mit 1.0 ist ab mittlerem Schatten absolut nichts mehr vorhanden außer Schwarz.

Vuescan hatte ich gekauft und wieder in die Tonne gekloppt. Ein Ex-Mitglied hier ist ja großer Vuescan-Fan und hat versucht, mich zu unterstützen. Leider waren die Scanns mit Vuescan damit auch nicht besser. Erst dann ist mir aufgefallen, daß seine Bilder genau die Makel aufwiesen, wegen denen ich Vuescan dann nicht mehr benutzt habe. War wohl nicht mein Problem sondern das von Vuescan.

Aber ich bleibe an dem Thema dran auch auf die Gefahr hin, daß ich irgendwann doch zu einem besseren Ergebnis komme als ohne Linearscan und dann alle meine Scanns neu machen muß. Aber das ficht mich nicht an, denn im Gegensatz zur Digitalfotografie mit beliebig oft identisch kopierbaren Dateien, bekomme ich analog ja immer ein Unikat. Das halte ich auch weiter bei, außer natürlich bei lapidarem Kram. D.h., daß ich jedesmal neu scanne, wenn ich einen weiteren Print von dem Bild haben will, was allerdings sehr selten vorkommt. Ich mache eigentlich nie mehrere Prints von der selben Datei. Neu scannen muß ich dann nur die Bilder, die ich noch nicht auf Papier habe aber schon gescannt.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#60

RE: wie macht man einen Linearscann?

in Scanner und EBV für analoges Material 16.10.2014 04:49
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Du kannst ja mal beizeiten berichten, wie es weitergegangen ist.

Gruß, Jörg


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de