#61

RE: Günstige 400er SW Filme zu selber rollen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.02.2012 09:32
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat von cmo

Was Informationspolitik angeht liegt man normalerweise schon fast zu 100% richtig, wenn man einfach das Gegenteil des Schmutzes annimmt, den Maco über Konkurrenten ausschüttet. Wenn es nach dem ginge, was die so verbreiten wären Kodak, Ilford, Efke, Filmotec und Fotoimpex schon vor zehn Jahren bankrott gegangen.



Maco ist meines Erachtens seriös. Vielleicht manchmal etwas euphorisch, was das Anpreisen der eigenen Produkte angeht, aber fair gegenüber Konkurrenten. Ich habe da noch kaum ein negatives Wort gehört. Dahingegen hat mal ein haupstädtischer Anbieter von Filmen und Labormaterialien die Seite "fototec.de" betrieben und dort behauptet, die Firma habe ihren geschäftsbetrieb eingestellt und auf seine eigne Homepage verwiesen, bis dann Peter Löffler von phototec mit dem Rechtsanwalt drohte.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#62

RE: Günstige 400er SW Filme zu selber rollen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.02.2012 09:53
von buetts • Mitglied | 258 Beiträge

Ich finde dieses ganze Thema "Welcher Film ist es eigentlich von wem unter welchem Namen" gerade als Neuling (1,5 Jahre analog) extrem nervig und unübersichtlich. Total verfahren.


nach oben springen

#63

RE: Günstige 400er SW Filme zu selber rollen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 22.02.2012 08:10
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Es zwingt Dich ja keiner, solche Handelsmarken zu kaufen und wenn es Dir nicht paßt, daß es Handelsmarken gibt, auf denen nicht bis ins Kleinste nachgewiesen ist, wer sie tatsächlich produziert hat, dann mußt Du Dich eigentlich an den Gesetzgeber wenden. Dann solltest Du Dich aber nicht wundern, wenn diese niederpreisigen Handelswaren plötzlich verschwinden und nur noch die Markenprodukte übrig bleiben.

Aber ehrlich gesagt: Interessiert Dich, wer die Hausmarke von Rewe oder Tengelmann produziert, wenn sie gut ist?


gut Licht
Walter
nach oben springen

#64

RE: Günstige 400er SW Filme zu selber rollen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 22.02.2012 08:23
von Aldiloia • Mitglied | 207 Beiträge

Also mich interessiert es schon welcher Film nun eigentlich von wem ist oder war.


nach oben springen

#65

RE: Günstige 400er SW Filme zu selber rollen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 22.02.2012 12:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Photoamateur
Aber ehrlich gesagt: Interessiert Dich, wer die Hausmarke von Rewe oder Tengelmann produziert, wenn sie gut ist?


Aber selbstverständlich interessiert mich das, besonders wenn es um Filme geht. Beispiel: wenn ich weiß, dass der Spur DSX eigentlich ein Agfa Copex Rapid ist, dann muss ich nicht unbedingt für einen Film + Entwickler im Paket deutlich über 10 Eur zahlen, sondern kann das Original mit diversen "normalen" Entwicklern - ja sogar mit Caffenol - verwenden, hervorragende Ergebnisse erzielen und eine Menge Geld sparen. Da kostet dann die Entwicklung ein paar Cent und nicht 4 - 5 Eur.

LG Reinhold


nach oben springen

#66

RE: Günstige 400er SW Filme zu selber rollen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.02.2012 03:52
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Mich interessiert das ja bei den Filmen freilich auch, was wo drin ist, aber eben bloß, weil es mein Hobby ist. Ich habe noch nie versucht, mir eine Liste mit den in Deutschland erhältlichen Apfelsäften und der Zusammengehörigkeit der Hersteller bzw. Handelsmarken zu erstellen.

Ich weiß bloß nicht, warum es für den Kollegen "extrem nervig und unübersichtlich" ist. Was wo drinsteckt, braucht man doch wirklich nicht zu wissen, wenn man mit Preis und Leistung seines Materials zufrieden ist und man sollte doch eigentlich aus anderen Bereichen längst daran gewöhnt sein, daß es mehr als einen Hersteller und mehrere Wiederverkäufer gibt.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#67

RE: Günstige 400er SW Filme zu selber rollen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.02.2012 09:54
von cmo • Mitglied | 339 Beiträge

pongo,

"X tol benutze ich recht gerne, bei 1 : 2 (!) entwickelt er extrem feinkörnig, aber jeden Film mag die Brühe nicht (hoffentlich geistert hier nicht der selbsternannte x tol Experte rum)."

Auch ein XTol-Experte würde Dir nicht raten, damit ALLES entwickeln zu wollen. Ein Efke 25 in XTol ist um Beispiel nicht so der Hit.


nach oben springen

#68

RE: Günstige 400er SW Filme zu selber rollen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.02.2012 10:01
von cmo • Mitglied | 339 Beiträge

Zitat
Maco ist meines Erachtens seriös. Vielleicht manchmal etwas euphorisch, was das Anpreisen der eigenen Produkte angeht, aber fair gegenüber Konkurrenten.



Wenn ich die Zeit hätte könnte ich etwa 30 Zitate in Foren, etwa 10 Emails und anderes hier präsentieren, die dieselbe Sprache sprechen wie einige Leute aus dem Umfeld im direkten Gespräch. Solch ätzendes Geschwalle über Konkurrenten war scheinbar über Jahre Bestandteil des Online-"Marketings" über zahllose echte und gefakte User in zahllosen Foren. Ich könnte noch weiter ausholen, aber dafür fehlt die Zeit. Es ist still um die Firma geworden.


nach oben springen

#69

RE: Günstige 400er SW Filme zu selber rollen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.02.2012 20:58
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Bei KB verwende ich fast ausschließlich Rollenware. Nachdem meine Bestände dem Ende entgegen gegangen sind, habe ich geschaut: bei Ebay und Co. Die eingeführten Marken wie Ilford, Kodak usw. sind derart teuer, nee das muß nicht sein. Habe mir Rollei Retro 400 geholt und bin rundherum sehr zufrieden. Ist, glaube ich, irgend ein Agfa-Nachbau. Entwickelt wurde in Uniprint 1:40, mein Universaler. Bei Rollfilm habe ich den Superpan 200 ausprobiert, und mit dem hat es auch sehr gut hingehauen. Was da letztlich für ein Hersteller dahinter steckt, ist mir im Großen und Ganzem wurscht: heutzutage wird überall geflunkert und den Menschen was vorgegaukelt, warum nicht auch bei Filmen?

VG


nach oben springen

#70

RE: Günstige 400er SW Filme zu selber rollen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.02.2012 21:18
von buetts • Mitglied | 258 Beiträge

Das ist doch mal eine erdige Sicht der Dinge.
Find ich gut.
Wie ist es mit der Pushbarkeit?
Geht da was?
Der Tri-X scheint da immer noch die Messlatte zu sein.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de