#21

RE: Günstige 400er SW Filme zu selber rollen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.01.2012 10:00
von buetts • Mitglied | 258 Beiträge

Was ist jetzt gleich wieder so schlimm am selber Rollen?
Das ist ja voll der Hype hier! :-)
Der N74 ist dann so gut wie der Delta 400 und der UN 54 ersetzt den Plus-X für 1,20€ Rolle.
Alles klar.
Schön behutsam mit den ORWO Herren am Telefon sonst werden wir noch lästig und sie suchen sich einen Zwischenhändler und machen Kodak Preise!


nach oben springen

#22

RE: Günstige 400er SW Filme zu selber rollen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.01.2012 10:49
von geleemes • Mitglied | 195 Beiträge

Zitat von buetts
Was ist jetzt gleich wieder so schlimm am selber Rollen?



Stimmt schon, so schwer ist das nicht, aber für die, die ihn mal probieren wollen, ist es schon doof gleich 30,5 Meter nehmen zu müssen. Vielleicht nehme ich mal 30,5 Meter und die, die wollen bekommt dann für irgendetwas zwischen 2 und 2,50 plus Versand. Kostet ja alles was, aber es werden ja schon nicht so viele werden, denke ich. Im vfdkv-forum wurde das ja auch schon mal gemacht.


nach oben springen

#23

RE: Günstige 400er SW Filme zu selber rollen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.01.2012 22:45
von piu58 • Mitglied | 27 Beiträge

Zu einigen der angesprochenne Filme:
RPX 400 = Kentmere 400 ist ein klassischer SW-Film. Erinnert mich ein wenig an den alten NP 27, vielleicht etwas feinkörniger. 400 ASA sind bei den meisten Lichtsituationen ohne Tricks drin, mit Phenidonentwickler.

Die Luftbildfilme sind extrem feinkörnig, dass muss man beachten. Die aufgedruckete Empfindlichkeit wird beim 200s und 400s nicht erreicht, sondern etwa eine Blende weniger. Aber gemessen and er Schärfe sind es gute Filme. man muss sie sich nur als "100er" und "200er" denken.
Der 80s hat die meisten Tugenden: Feinkörnig wie Agfa Copex Rapid, aber normal zu verarbeiten. In A49 1+1 bekomme ich 70 ASA. Das ist doch ganz ordentlich.


Bleibt dran, am Sucher.
--
Uwe Pilz.
nach oben springen

#24

RE: Günstige 400er SW Filme zu selber rollen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.01.2012 22:51
von konicafan • Mitglied | 1.915 Beiträge

Ne Tageslichtdose wird sowieso gebraucht, da ist es doch egal ob ich 10,20 oder 30 Meter drinn habe. Kann doch in der Dose bleiben. Was ist also das Problem? Bei ca. 1,60 Meter für den 36er sind das knapp 20 Filme. Ist doch gleich durchgezogen.

Gruß
Michael


everybody's darling is everybody's Depp (FJS)
nach oben springen

#25

RE: Günstige 400er SW Filme zu selber rollen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 24.01.2012 20:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Haben denn die Orwo-Filme eine Randbelichtung (Bildnummer etc)?


nach oben springen

#26

RE: Günstige 400er SW Filme zu selber rollen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 24.01.2012 21:36
von buetts • Mitglied | 258 Beiträge

Such mal auf Flickr nach ORWO N74.
Soweit ich gesehen habe nur nur den Filmtyp.
Die andere Nummer scheint die Seriennummer zu sein.
Könnte aber z. B. fortlaufend in Metern sein. Würde Sinn machen.
Alles Vermutungen.


nach oben springen

#27

RE: Günstige 400er SW Filme zu selber rollen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.01.2012 02:30
von Stefan Schmitt • Mitglied | 109 Beiträge

Moin,

Zitat von piu58
Zu einigen der angesprochenne Filme: RPX 400 = Kentmere 400 ist ein klassischer SW-Film. Erinnert mich ein wenig an den alten NP 27, vielleicht etwas feinkörniger. ...



das ist eine interessante Erkenntnis, zumal wenn man im folgenden Artikel liest, dass bis 2006 Forte den Beguss vorgenommen hat und danach Harman.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/...ik/3468216.html

Wäre auch spannend zu wissen ob Ilford noch eigene Forschungen betreibt, oder "nur" Qualitätskontrolle. Falls die Forschung bei Filmotec erfolgt, wäre der RPX/Kentmere ja eigentlich ein ORWO.

Igendwo hab ich mal gelesen, dass man in Wolfen eher Wert auf gute Laufeigenschaften in Bewegtbildkameras legt. Also Antistatikbeschichtungen, exakte Perforation und dergleichen. Das mag der Grund für die eigene Konfektionierung sein. Damit würde man dort ein sehr hohes Nieau erreichen (Quelle verschütt). Vielleicht kümmert man sich deshalb nicht um uns Standbildfilmer.

Zitat von grommi
Haben denn die Orwo-Filme eine Randbelichtung (Bildnummer etc)?



Soweit ich mich richtig an meine N74 Versuche erinnern kann, sond dort nur Filmtyp und irgendein maschinenlesbarer Code einbelichtet. Also keine Bildnummern. Muss die Negative mal raussuchen.

Mir hat Herr Böhme damals am Telefon erzählt, die 30m Dosen wären "Teststreifen" für Kameramann und Labor. Sonst müsste man um Belichtung und Entwicklung einzutesten/überprüfen eine 300 oder gar 600 Meter Rolle anbrechen. Ist wohl äußerst unpraktisch.

Grüße Stefan


Ein Leben ohne Film ist möglich, aber sinnlos.
(frei nach Loriot)


nach oben springen

#28

RE: Günstige 400er SW Filme zu selber rollen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.01.2012 05:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Danke Stephan für die überaus interessanten Hinweise, ebenso wie der Hinweis auf ein Posting von Herrn Schröder (ex-Maco) in einem anderen Forum zum RPX400: http://www.aphog.de/forum/viewtopic.php?...=185843#p185843


Damit steht jetzt fest: der RPX400 ist Geschichte, Schluss, aus, Feierabend. Auch alle Gleichsetzungen mit dem Kentmere400 sind Geschichte und auf der Shopseite von Maco entfernt. Es gibt nur noch den Kentmere400, und der ist ähnlich aber nicht identisch mit dem RPX400. Der ORWO N74 wird heute von Ilford/Kentmere produziert, eine eigene Produktion in Wolfen hat es seit dem Zusammenbruch nie wieder gegeben.

Wenn jemand mir einen konfektionierten N74 KB-Film verkaufen möchte, immer her damit.

LG Reinhold


nach oben springen

#29

RE: Günstige 400er SW Filme zu selber rollen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.01.2012 06:02
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat
Der ORWO N74 wird heute von Ilford/Kentmere produziert, eine eigene Produktion in Wolfen hat es seit dem Zusammenbruch nie wieder gegeben.



Woher nimmst Du diese Information? Ich habe mal ein pdf-Dokument von filmotec eingesehen (das ist, meine ich, auch hier im Forum irgendwo verlinkt), wo ausführlich auf konstruktive Fragen bei Anlagen für Beguß und Konfektionierung eingegangen wird. Ich könnte das auch noch auf der Festplatte haben - nur habe ich kein Recht, es einfach hier hochzuladen. Inwiefern das aber nur Planungen waren, oder ob es tatsächlich umgesetzt wurde, wurde mir daraus nicht so ganz klar.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#30

RE: Günstige 400er SW Filme zu selber rollen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.01.2012 06:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Photoamateur
Woher nimmst Du diese Information?


Von Seite 2 des oben verlinkten Artikels im Handelsblatt http://www.handelsblatt.com/unternehmen/.../3468216-2.html


"Zusammen mit zwei Kollegen und internationalen Partnern baute Redmann die Filmotec auf. 22 Leute besorgten in Wolfen die Forschung, in Ungarn wurden die Filme dann produziert und in Wolfen konfektioniert, also verkaufsfertig gemacht."

Und weiter: "2006 war das vorerst letzte Mal, dass Redmann und dem ganzen Betrieb kurz der Atem stockte. Der Partner in Ungarn wurde abgewickelt, somit kam auch die Produktion in Wolfen zum Erliegen. In Windeseile galt es, einen neuen Partner zu finden. Schließlich wurde man bei Harman Technology in England fündig.

Eine eigene Produktionsanlage in Wolfen aufzubauen und damit ein Stückchen mehr Filmstadt-Charakter von einst zurückzuholen, das will man nicht. Bis zu 20 Mio. Euro würde das kosten, sagt Redmann. Unfinanzierbar und dank der Leverkusener Warnung auch irrational. Ihm und seinen Mitarbeitern reicht ohnehin das Stück Orwo-Tradition, das man hier mitten auf dem alten Betriebsgelände atmet."

PS: der Artikel scheint mir gut recherchiert zu sein. Da war jemand offensichtlich in Wolfen und hat sich mit den Leuten bei Filmotec unterhalten.


zuletzt bearbeitet 25.01.2012 06:19 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de