#31

RE: Änderung der Ausrichtung des Forums?

in Umfragen 04.09.2014 09:48
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Zitat von bilderknipser im Beitrag #30
Was ist mit den anderen alle?
bin mit Sicherheit nicht der Durchschnitt hier im Forum, aber wenn Du schon fragst:
Habe festgestellt, dass ich über doch längere Zeit mehr hier im Stammtisch (und andernorts) verbracht habe, als fotografiert oder gar Abzüge gemacht. In letzter Zeit denke ich mir auch öfters, dass Fotografieren eigentlich schon ein ziemlich eigenartiges Hobby ist...
vielleicht wird's ja wieder, wer weiß. Bin ja noch hier.
Bei den anderen waren es zumindest teilweise "administrative Gründe", wobei ich es nicht fair finde, gleich das weite zu suchen...


nach oben springen

#32

RE: Änderung der Ausrichtung des Forums?

in Umfragen 04.09.2014 11:27
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Ich habe tatsächlich seit Juni erst 3 KB und 3 Rollfilme verballert. Von den letzteren ist ein Film noch bei Rossmann und 1er war eher ein Testfilm für einen Verkauf. Also will ich über Euch lieber doch nicht meckern.

Andere haben sich in der Zeit den Kühlschrank mit Filmen gefüllt (siehe BW400CN Thread). Was die damit wirklich machen, weiß der Henker.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


zuletzt bearbeitet 04.09.2014 11:28 | nach oben springen

#33

RE: Änderung der Ausrichtung des Forums?

in Umfragen 04.09.2014 11:52
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Zitat von bilderknipser im Beitrag #32
Andere haben sich in der Zeit den Kühlschrank mit Filmen gefüllt (siehe BW400CN Thread). Was die damit wirklich machen, weiß der Henker.
Zumindest nicht in den SD- oder CF-Kartenschlitz stecken, so viel ist sicher.

Daniel


nach oben springen

#34

RE: Änderung der Ausrichtung des Forums?

in Umfragen 04.09.2014 18:22
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Vielleicht geht es ja so einigen hier ähnlich wie mir (nur dass ich digital fotografiere): ich komme in letzter Zeit weder viel zum Fotografieren, noch an meinen Rechner, um die Bilder aufzuarbeiten (was ich ja auch schon zu analogen Zeiten gemacht habe). Und wenn doch, sind es kleine Aufträge. Wenn ich mal Zeit für mich habe, bearbeite ich immer noch die Fotos aus dem Urlaub im Juni - mir ist aber gerade in den letzten Wochen bewusst geworden, wie viele "Schätze" und unbearbeitete Fotos noch in diversen Ordnern schlummern und bislang auch noch nicht bei Lightroom (nutze ich seit Anfang 2013) importiert sind, obwohl die Fotos z.T. aus 2010 oder 2011 stammen

Wenn namir schreibt, dass Fotografie schon ein ziemlich eigenartiges Hobby ist, muss ich ihm zustimmen - auch wenn ich die Zurückhaltsamkeit eines alten Hasen habe und praktisch nie den Dauerauslöser nutze , kommt im Laufe der Jahre eine Menge zusammen, das entweder nicht (vollständig) aufgearbeitet wird, oder es aufzubereiten sehr viel Zeit kostet (war bei mir schon zu Analog-Zeiten so). Nur wofür fotografiert man, wenn die Bilder nur irgendwo schlummern - egal auf welchem Medium. Aber das ist wohl eine Diskussion für einen anderen Thread .

Den Schuh mit der Administration ziehe ich mir selbstverständlich an, und ich muss Photoamateur zustimmen: in den letzten Jahren war meine Beteiligung und Anwesenheit (z.T. auch bedingt durch schlechten Smartphone-Empfang, bald bin ich O2 los ) hier wirklich mau. Dass das vielleicht auch Auswirkungen auf den Foren-Betrieb hatte, kann ich nicht verhehlen. Daher an dieser Stelle auch von mir noch mal ein herzliches Dankeschön an die Moderatoren für ihre wertvolle Arbeit!!




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#35

RE: Änderung der Ausrichtung des Forums?

in Umfragen 04.09.2014 18:24
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von bilderknipser im Beitrag #30
Etwas unglücklich ist, daß man seine Abstimmung nicht ändern kann, falls man seine Meinung durch die Diskussion hier vielleicht ändert.


Wenn gewünscht, können wir ja nach Abschluss der Diskussion noch einmal eine neue Abstimmung starten. Etwas anderes lässt die Forensoftware leider nicht zu.




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#36

RE: Änderung der Ausrichtung des Forums?

in Umfragen 04.09.2014 21:08
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

Mit der Öffnung dürfte auch die Diskussion über die Bearbeitung von gescannten Aufnahmen weniger werden.

Wie Jochen schon sagte fotografiere ich kaum noch Film. Die letzten zwei KBpatronen durfte/musste ich im Praxisteil über analoge Fotografie benutzen. Wenn analog dann MF und Rollfilm. Meine KB Filme möchte ich zwar mit meiner Nikonos und Unterwasser verwenden´- ob es dazu kommt ist aber noch schwierig. Weil ich mit Flasche runter will-brauche ich einen Tauchschein. Aufgrund von Alter und Vorerkrankung eine ärztliche Freigabe - Vorerkrankung und ärztliche Freigabe geht nicht so schnell.....

Die bisherige Aussage das man analog fotografiert wegen SW, wird sich auch überholen. Sony entwickelt ein reine SW Kamera mit (voraussichtlich) 36MB für einen Preis von unter 3.000,-- Dollar. Schon die Leica mit ihren 18MB macht hervorragende Bilder. Warum das so ist hängt mit der digitalen Konstruktion zusammen. Eigentlich kann so ein Sensor nur SW. Um Farbe zu erkennen braucht er eine Logik und Farbfilter um die Farben zu erkennen. Am gebräuchlichsten ist die Bayermatrix und die bedeutet das der Sensor 1/4 rot, ein viertel Blau und 2x 1/4 grün sieht. Grün wird auch im menschlichen Auge besser erkannt da hier auch mehr "Empfänger" für zuständig sind. Die Lücken müssen gerechnet werden. Bedeutet das bei einem Farbbild von 20MB Auflösung nur 5 MB (1/4) verwendet werden. Bei einem reinen SW Sensor aber die ganzen 20MB, was zu hochauflösenden Bildern führt. In Farbe arbeitet Canon an einem Sensor der die Farbinformationen hintereinander auswertet (ähnlich dem Dreischicht Farbfilm) was interessant werden dürfte.

Dazu kommt dann beim Teufelszeug der Tiefpassfilter. Der verhindert zwar Artefakte und Moirè, säbelt aber auch Bildinformationen weg -weswegen RAW Bilder auch recht flau daherkommen und erst aufgearbeitet werden müssen. Da ist man jetzt soweit dass der Nachteil des Tiefpassfilter durch einen weiteren Filter entfällt - kann man sich so vorstellen das ich Stille auch mit Gegenschall erhalte.

Digital ist also so viel im Fluss das die Gründe für die Analogefotografie eher im nostalgischen oder im Künstlerischen zu suchen sind - zumindest in der KB Fotografie.

Was ich nicht weis ob man sich für die Aufnahme in den Stammtisch bewerben muss und ob man darüber die vorhandene analoge Erfahrung abklopfen kann?


Steve
nach oben springen

#37

RE: Änderung der Ausrichtung des Forums?

in Umfragen 04.09.2014 22:20
von Achim G. • Mitglied | 228 Beiträge

Zitat von Penta im Beitrag #36
Mit der Öffnung dürfte auch die Diskussion über die Bearbeitung von gescannten Aufnahmen weniger werden.


Da gebe ich Dir recht. Ich bin mir aber unsicher, ob das gut oder weniger gut ist....

Zitat

Wie Jochen schon sagte fotografiere ich kaum noch Film. Die letzten zwei KBpatronen durfte/musste ich im Praxisteil über analoge Fotografie benutzen. Wenn analog dann MF und Rollfilm. Meine KB Filme möchte ich zwar mit meiner Nikonos und Unterwasser verwenden´- ob es dazu kommt ist aber noch schwierig. Weil ich mit Flasche runter will-brauche ich einen Tauchschein. Aufgrund von Alter und Vorerkrankung eine ärztliche Freigabe - Vorerkrankung und ärztliche Freigabe geht nicht so schnell.....

Die bisherige Aussage das man analog fotografiert wegen SW, wird sich auch überholen. Sony entwickelt ein reine SW Kamera mit (voraussichtlich) 36MB für einen Preis von unter 3.000,-- Dollar. Schon die Leica mit ihren 18MB macht hervorragende Bilder. Warum das so ist hängt mit der digitalen Konstruktion zusammen. Eigentlich kann so ein Sensor nur SW. Um Farbe zu erkennen braucht er eine Logik und Farbfilter um die Farben zu erkennen. Am gebräuchlichsten ist die Bayermatrix und die bedeutet das der Sensor 1/4 rot, ein viertel Blau und 2x 1/4 grün sieht. Grün wird auch im menschlichen Auge besser erkannt da hier auch mehr "Empfänger" für zuständig sind. Die Lücken müssen gerechnet werden. Bedeutet das bei einem Farbbild von 20MB Auflösung nur 5 MB (1/4) verwendet werden. Bei einem reinen SW Sensor aber die ganzen 20MB, was zu hochauflösenden Bildern führt. In Farbe arbeitet Canon an einem Sensor der die Farbinformationen hintereinander auswertet (ähnlich dem Dreischicht Farbfilm) was interessant werden dürfte.

Dazu kommt dann beim Teufelszeug der Tiefpassfilter. Der verhindert zwar Artefakte und Moirè, säbelt aber auch Bildinformationen weg -weswegen RAW Bilder auch recht flau daherkommen und erst aufgearbeitet werden müssen. Da ist man jetzt soweit dass der Nachteil des Tiefpassfilter durch einen weiteren Filter entfällt - kann man sich so vorstellen das ich Stille auch mit Gegenschall erhalte.



Hm... was hat das alles mit der eventuellen Neuausrichtung des Forums zu tun??

Zitat

Digital ist also so viel im Fluss das die Gründe für die Analogefotografie eher im nostalgischen oder im Künstlerischen zu suchen sind - zumindest in der KB Fotografie.



na, lassen wir die Kirche doch im Dorf. Nostalgisch...einverstanden, aber künstlerisch?? Film in die Kamera, bei Rossmann o.ä. entwickeln lassen und vielleicht noch ein CD mit den Scanns mitbestellen? <hust>

Zitat

Was ich nicht weis ob man sich für die Aufnahme in den Stammtisch bewerben muss und ob man darüber die vorhandene analoge Erfahrung abklopfen kann?



Ich verstehe diesen Satz NICHT als eine Anregung oder Forderung Deinerseits, sondern lediglich als Gedanken.
Dann gehe ich dem mal nach

- Kennt analog vom hörensagen = keine Aufnahme
- hat eine analoge Kamera = keine Aufnahme
- hat eine analoge Kamera und fotografiert auch min. 1 Film im Jahr = keine Aufnahme
- hat eine analoge Kamera und fotografiert auch min. 1 Film im Monat = Aufnahme möglich
- hat eine analoge Kamera und fortografiert auch min. 1 Film in der Woche = Aufnahme
- hat eine oder mehrere Kameras und fotografiert auch min. 100 Filme im Jahr = sofortige Aufnahme
- entwickelt alle Filme (min. 25 im Jahr) selbst = sofortige Aufnahme
- entwickelt nicht nur, sondern stellt auch von einem film min. 5 Papierabzüge (min. 13x18) selbst her = sofortige Aufnahme mit Auszeichnung

Ich höre jetzt mal auf

Natürlich muss das auch alles seriös und nachvollziehbar belegt werden können.

Spass muss sein!!!


nach oben springen

#38

RE: Änderung der Ausrichtung des Forums?

in Umfragen 04.09.2014 23:41
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

möchte jetzt hier nicht auf die angerissene analog vs digital Diskussion einsteigen. Nur so viel: Digitales SW ist (für mich) nichts als eine Imitierung des klassischen Prozesses. Der klassische Prozess hat noch eine handwerkliche Komponente, digital beschränkt sich die handwerkliche Komponente auf Bedienung von Maus und Tastatur... Die handwerkliche Komponente des klassischen Prozesses ist jetzt an sich zwar eher nicht die große Kunst (es ist mit Sicherheit viel leichter, einen ansehnlichen SW-Abzug zu erstellen, als Alle meine Entchen einigermaßen harmonisch auf der Geige zu spielen...), aber immerhin... kann nicht nachvollziehen, warum man gerade das jetzt optimieren muss. Ist ja das geringste.
Wie auch immer: Wenn hier digital die Überhand gewinnen sollte, würde das den Wohlfühlfaktor evtl. schon etwas einschränken... wird hier schon genug übers Scannen gesprochen, wenn jetzt noch digital hinzukommt (worüber kann man beim digitalen überhaupt sprechen? neue Kameras?)... und dann noch digitale Bilder... könnte mir schon vorstellen, dass ich mich da schwerer aufraffen könnte, hier reinzuschauen. Und dann gibt es ja gefühlt noch ungefähr 100 digitale Foren..


zuletzt bearbeitet 04.09.2014 23:42 | nach oben springen

#39

RE: Änderung der Ausrichtung des Forums?

in Umfragen 05.09.2014 00:41
von Achim G. • Mitglied | 228 Beiträge

@namir

Ja, der klassische Prozess hat eine handwerklich Komponente. Keine Frage!

Aber wer macht ihn denn noch so komplett??
Film belichten, klar. Und dann? Abgeben im Drogeriemarkt und dann scannen lassen, oder mit bordeigenen Mittel die Scanns selbst herstellen. Soweit ich das hier so mitbekomme, sind es recht viele, die diese Verarbeitungsmethode bevorzugen. Das hat aber auch gar nichts mit "handwerklich" zu tun.
Wer betreibt denn regelmäßig und aktiv eine Duka? Ich denke das sind die allerwenigsten. Insofern...

Deinem Vergleich mit "alle meine Entchen" stimme ich hingegen voll zu.

Und ja, es sind hier ausschließlich digitale Bilder zu sehen. Oft genug in mäßiger Scannqualität. Meine würden wohl noch viel mäßiger aussehen, daher mache ich mir gar nicht erst die Mühe. Vielleicht resultiert auch ein gewisser Vorbehalt (jetzt ganz allgemein), dass es oftmals sehr viel leichter ist, ein qualitatives Bild fürs Netz mit einer 100.- - Digitalknipse herzustellen, als auf dem Umweg über einen Scanner. Könnte ja sein...

Worüber man bei dem digitalem Thema sprechen kann?
Neue Kameras, neue Objektive, Bearbeitungssoftware, Speicherkarten, neue Blitzgeräte, Aufnahmetechniken etc... Sicher ungleich mehr, als bei den analogen Dingen (ist ja auch nicht verwunderlich...)

Warum sollte denn der Wohlfühlfaktor darunter leiden? Das kann ich jetzt nicht nachvollziehen. Es sei denn, man kann dem digitalen rein gar nichts abgewinnen, dann kann ich das schon verstehen.
Jedoch sehe ich auch die Möglichkeit, dass die "reine Öffnung" auch nicht ausreicht, um dieses Forum langfristig mit Leben zu füllen. Der Zug ist schon weit weg und sehr, sehr viele haben in anderen Foren eine neue, interessante fotografische Heimat gefunden. Warum sollten diese hierher zurückkehren? Eine schwierige Situation. Dabei will ich gar nicht hoffen, dass der Satz: "Wer zu spät kommt..." hier zur Wirklichkeit wird.

Aber auch ich kann damit leben, wenn es NICHT zu einer Öffnung kommt. Wie Du richtig erkannt hast, gibt es genug andere Foren, die das mehr als auffangen. Bleibt aus meiner Sicht dann für dieses Forum nur die Feststellung: Der letzte macht das Licht aus.

Gruß
Achim


nach oben springen

#40

RE: Änderung der Ausrichtung des Forums?

in Umfragen 05.09.2014 01:45
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Zitat von Achim G. im Beitrag #39
@namir

[...] der klassische Prozess[...]
Film belichten, klar. Und dann? Abgeben im Drogeriemarkt und dann scannen lassen, oder mit bordeigenen Mittel die Scanns selbst herstellen. Soweit ich das hier so mitbekomme, sind es recht viele, die diese Verarbeitungsmethode bevorzugen. Das hat aber auch gar nichts mit "handwerklich" zu tun.
Wer betreibt denn regelmäßig und aktiv eine Duka? Ich denke das sind die allerwenigsten. Insofern...




wenn man auf SW-FIlm belichtet, hat man immerhin den ersten Schritt des ganzen nicht simuliert, sondern mit dem Licht (zunächst unsichtbar) auf Film gemalt, und das dann durch Entwicklung negativ sichtbar gemacht. SW-Digital wird nur eine Datei erzeugt, die dann so aussieht als ob.
Wer das HIER im Forum noch voll analog betreibt ist eine andere Frage, war in letzter Zeit wirklich nicht so im Fokus. Kam selber seit Umzug, renovierung, Nachwuchs... nicht so wirklich viel dazu, wäre aber auch digital nicht dazu gekommen, Dateien zu sichten und auszusortieren... oder sie für's ausbelichten vorzubereiten...

Zitat

Warum sollte denn der Wohlfühlfaktor darunter leiden? Das kann ich jetzt nicht nachvollziehen. Es sei denn, man kann dem digitalen rein gar nichts abgewinnen, dann kann ich das schon verstehen.


Du kannst mich verstehen. Kann dem digitalen wenig abgewinnen. Natürlich, für gewisse Sachen hat es schon Vorteile, wenn man eine Familienfeier/Kindergartenfest/ oder was auch immer dokumentieren und mit anderen teilen will, Sachen bei ebay verkaufen will. DIgitale Bildbearbeitung hat auch etwas, als Jugendlicher vor knapp 20 Jahren war ich auch total begeistert von Photoshop, und was man da alles kann, wobei man sich analog einen abbrechen würde... und überhaupt, dass man Fotos am Computerbildschirm sehen konnte... vor etwa 10 Jahren habe ich auch begeistert (schlecht gescannte) Bilddateien zu einem der ersten Fotobuch-Anbieter geschickt, und mich daran gefreut, meine Bilder in einem gedruckten Buch zu sehen, irgendwo kann ich auch nachvollziehen, dass man sich freut, die eigenen Bilder endlich im Fernseher anschauen zu können... ABER: Ist doch alles Spielerei, und durch die einfache Beherrschbarkeit entwertet. Und einmal gemacht, war der Reiz für mich weg. ISt schön, das alles mit ein paar Klicks machen zu können, aber was man mit ein paar Klicks machen kann, schätzt man auch nicht so richtig. Um analog einen ordentlichen SW-Abzug zu machen muss man Zeit investieren, und auch mit eigenen Händen arbeiten. Um ein ordentliches Dia zu haben, muss man bei der Aufnahme mehr richtig machen, als digital. (genau belichten, Ausschnitt muss passen, Kamera darf nicht schief gehalten werden). In der Hand gehalten für mich absolut mit nichts digitalem zu vergleichen.

Zitat

Jedoch sehe ich auch die Möglichkeit, dass die "reine Öffnung" auch nicht ausreicht, um dieses Forum langfristig mit Leben zu füllen. Der Zug ist schon weit weg und sehr, sehr viele haben in anderen Foren eine neue, interessante fotografische Heimat gefunden. Warum sollten diese hierher zurückkehren? Eine schwierige Situation. Dabei will ich gar nicht hoffen, dass der Satz: "Wer zu spät kommt..." hier zur Wirklichkeit wird.

Aber auch ich kann damit leben, wenn es NICHT zu einer Öffnung kommt. Wie Du richtig erkannt hast, gibt es genug andere Foren, die das mehr als auffangen. Bleibt aus meiner Sicht dann für dieses Forum nur die Feststellung: Der letzte macht das Licht aus.



Bleiben wir mal optimistisch. Noch sind's ein paar, zurückkommen werden einige wahrscheinlich nicht mehr, bei vielen finde ich es bedauerlich, einige sind vielleicht auch woanders gut aufgehoben... was die Moderation angeht, so ist das Team hier mittlerweile ja ganz gut eingespielt, andernorts gab es da in der Vergangenheit GANZ andere Geschichten, die für mich ein Austreten und mit dem Laden nie mehr was zu tun haben wollen eher rechtfertigen... hier war ja eigentlich nichts, worüber man nicht hätte reden können.


zuletzt bearbeitet 05.09.2014 01:46 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de