#1

Bildbände bekannter Fotografen

in Umfragen 01.08.2014 10:13
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

Mein Hauptgebiet der Fotografie ist neben Sachaufnahmen der Bereich Akt/Erotik. Um hier das fotographische Augen zu schärfen und Anregungen zu bekommen hatte ich mir Bildbände von z.B. Newton, Hamilton, Kroll, Hanson oder Hammar, um nur einige zu nennen, kommen lassen.
Bei dem einen oder anderen Künstler bin ich enttäuscht und frage mich

- liegt dies am Zeitgeist mit der Aufklärung
- einer Überspitzung (Aufreger) danals
- am heutigen gewohnten Bildaufbau?


Steve
nach oben springen

#2

RE: Bildbände bekannter Fotografen

in Umfragen 01.08.2014 18:44
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Mein Interessengebiet ist das nicht so. Ich habe nur "November Girl" von Sam Haskins und Newton's "White Women". Gerade bei Newton ist zu sehen, wohin seitdem die Reise gegangen ist. Ich fand das damals großartig und sehr erotisch. Aber was Newton danach gemacht hat, entfernte sich für meine Begriffe immer weiter von Erotik. Vor ein paar Jahren war ich dann noch mal in einer Galerie zu einer Ausstellung über aktuelle Aktfotografie. Ich war erschüttert und hatte den Eindruck, daß nur noch Frauenhasser Aktfotografie betreiben. Von Erotik war da keine Spur. Eine unbekleidete Frau ist für mich eigentlich per se erotisch, aber inzwischen finde ich viele Aktfotos, die mir begegnen, nur abstoßend. Liegt vielleicht daran, daß wir mit Nacktheit ständig konfrontiert werden, und die Fotografen meinen, da noch was draufsetzen zu müssen, um beachtet zu werden. Dann gibt es natürlich noch die Masse langweiliger Aktfotos.

Franco Fontana durfte ich bei einer anderen Ausstellung einmal kennen lernen. Ich wußte bis dahin nicht, daß er auch Aktfotografie gemacht hat. Seine Bilder waren so, daß ich zu seiner Tochter sagte "Den Bildern sieht man an, daß Ihr Vater Frauen liebt."

Bei der fotocommunity hatte ich eine Fotografin entdeckt, von der ich mir kein Bild entgehen ließ. Nun bin ich aber dort schon lange kein Paymember mehr und darf sie nicht mehr sehen. Vielleicht bist du oder ein anderer hier ja Paymember http://www.fotocommunity.de/fotografin/fraeulein-mila/799930

Natürlich begegnet einem auch ab und zu ein tolles Aktfoto, aber leider kann ich mir immer so schlecht Namen merken. Doch, Jeanloup Sieff fällt mir da noch ein. In dem Bildband finden sich auch eine Reihe Aktfotos, die mir sehr gut gefallen. Aber der schreibt in seinem sehr lesenswerten Text in dem Buch ja unter anderem auch deutlich, daß er Frauen liebt (besonders Po's, von denen in dem Buch aber wenig ist).

anTon, der ja hier leider nicht mehr aktiv ist, hatte das ganze Spektrum dabei von wunderschön erotischen Bildern über klassische Studien bis zu netten nackischen Mädels. Da war für mich nicht so wirklich eine Linie zu sehen.

Von Dir haben wir ja noch nichts gesehen.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#3

RE: Bildbände bekannter Fotografen

in Umfragen 01.08.2014 20:44
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

Hallo Jochen,

um mit dem letzten Satz anzufangen. Möglich, ich dachte zwar das ich schon mal was eingestellt hatte - aber denken.......

dabei fing mit der Psix das Thema und die Probleme an. Mischlicht und die x Zeit (1/20) ist nicht einfach und da ich viel im Bekanntenkreis fotografiert hatte - die wollten digital, wird es schwierig etwas für unser Forum zu finden da ich auch immer seltener die analoge dabei ist. evtl. kommt aber die ETRSi mit sw zu neuen Aufgaben - unsere VHS hat wieder Laborkurse........

Zu den Bildbänden bzw. zu den Fotografen bzw. wieso überhaupt in diese fotografische Richtung.

Das letzte, das wieso lässt sich am schwierigsten beantworten oder doch am einfachsten. Der Bereich Fetisc+hfotografie hat den Vorteil das ich einen Zugang zur Szene habe und vom Fetisch/Glamour zu Akt/Erotik ist der Schritt nicht so weit. Im Rahmen meiner Weiterbildung sehe ich inzwischen viele Sachen die ich gemacht habe mit anderen Augen und mitunter wären es Kleinigkeiten die das Bild in der Aussage verbessern würden. Also mal die "alten" Meister angeschaut und Ihre Bilder analysiert. Angefangen hatte ich in Berlin mit der Helmut Newtonausstellung und mich mitunter gefragt woher der große Ruf des "Meisters" kommt. Schöne Aufnahmen, aber sind sie etwas besonderes? Er hat zum sehr gut bekanntes mit unbekannten gemixt, weil viele der Akte an Plätzen entstanden wo man eigentlich nicht nackt dasteht. Insofern war er damals sicherlich auf der Grenze des druckbaren unterwegs. Heute sind das keine "Schocker" und wenn man zudem in manchen Szenen unterwegs ist, lächelt man darüber.

Was ich mit dem betrachten auch lernen musste - Akt ist nicht Akt und auch da gibt es viele Kundengruppen und die werden/wurden von unterschiedlichen Fotografen bedient.

Beispiele

- lieblich/verspielt Hamilton
- Füße ED Fox
- Fetish Czernich, Hammer
- Po Werner?
- Mollig Werner?
- direkt Krider
........

ob man die einzelnen Bilder gut findet oder mag hängt vermutlich auch mit den Vorlieben zusammen. So hatte ich gestern "Best" von David Hamilton und habe vergeblich dieses Whaubild gesucht. Dagegen haben mich die Bilder in "Mote Fetishl" von Chas Ray Krider fotografisch (und inhaltlich) mehr begeistert. Genauso wenn ich z.B. den Bildband "Works" von Helmut Newton gegen "Action" von Richard Kern, die beide das gleich große Druckformat haben, ansehe - dann bekomme ich von Kern mehr Insperation.

Das hat sicherlich auch etwas mit den Sehgewohnheiten zu tun und das man Bilder wie sie Newton machte, heute an jeder Straßenecke sieht (sex sells).

Was mir aber die Bildbände zeigen - du brauchst eine "Überschrift" unter welche du deine Bilder einräumst. Von jedem etwas verhindert den roten Faden, dagegen die Beschränkung auf Thema "Füße, Po, Motel Fetisch,........" macht es dem Betrachter leichter als wenn alles vertreten ist - Newton und "Works".


Steve
nach oben springen

#4

RE: Bildbände bekannter Fotografen

in Umfragen 02.08.2014 05:14
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von Penta im Beitrag #3
um mit dem letzten Satz anzufangen. Möglich, ich dachte zwar das ich schon mal was eingestellt hatte - aber denken.......

Das sollte kein Vorwurf sein. Wir wissen ja, daß Du überwiegend digital unterwegs bist.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#5

RE: Bildbände bekannter Fotografen

in Umfragen 15.08.2014 12:31
von HallertauBW • Mitglied | 50 Beiträge

Guten Abend,

@Bilderknipser:
Warum ist anTon nicht mehr aktiv?

Allgemein:
Ich denke es ist die gigantische Menge an Mittelmäßige Bilder an die wir uns satt sehen. Aber ich finde immer wieder sehr gute Bilder.

LG
Guido


nach oben springen

#6

RE: Bildbände bekannter Fotografen

in Umfragen 15.08.2014 21:10
von HallertauBW • Mitglied | 50 Beiträge

Guten Morgen,
ich verstehe auch nicht warum Newton ein "Meister" sein soll. Allgemein finde ich Bildbände von einem Fotografen oft enttäuschend. Das beste Bild ist das Coverbild im Bildband sind noch ein halbes Dutzend guter Bilder und das war es. Aber ich verstehe das auch. Über 100 gute Aktfotos zusammen zu bekommen finde ich schwierig.

Das ist auch der Grund warum ich keine Bildbände mehr kaufe.

LG
Guido


nach oben springen

#7

RE: Bildbände bekannter Fotografen

in Umfragen 16.08.2014 01:35
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Da ist schon was dran. Von meinen ziemlich genau 100 reinen Bildbänden sind die meisten Sammlungen mit mehreren Fotografen. Ich habe aber auch Bildbände einzelner Fotografen, da möchte ich kein Bild drin missen, oder auch welche, wo mich der überwiegende Teil anspricht. Die anderen Bilder erschließen sich teilweise auch erst nach längerer Betrachtung. Leider sind wir heute durch die digitale Bilderflut so auf schnelles Drüberschauen gedrillt, daß man allenfalls an Eyecatchern mal einen Moment verweilt. Aber ob das gerade die guten Bilder sind ... ?


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#8

RE: Bildbände bekannter Fotografen

in Umfragen 19.08.2014 08:27
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

Sicherlich sind oder können nicht alle Bilder eines Bildbandes immer jeden Betrachter ansprechen. Auch könnte man sich fragen, warum Bilder wenn das Netz voll davon ist.

Das Betrachten und studieren von anderen Aufnahmen A4 und größer ist aber etwas, was viele heute mit ihrem Wischfinger verlernt haben. Auch wie z.B. ein Fotograf an ein Thema heran gegangen ist, kann lehrhaft sein.
Dazu kommt, wenn ein Bild mir nicht gefällt dann frage ich mich gerne, was hätte man anders machen können.

Um die Leistung eines Fotografen zu beurteilen sollte man auch den Kontext der Zeit mit in Betracht ziehen um sich ein Urteil zu bilden und dann erscheinen auch Newtons Bilder in einem anderen Kontext.


Steve
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de