#1

Welche MF-Falter mit 4,5x6 bzw. 6x6?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 28.02.2009 01:02
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hallo,

da ich zunehmend Spaß an der MF-Fotografie finde, derzeit aber kein Geld für eine teure Ausrüstung habe, überlege ich mir grad, neben meiner Rolleicord Ia ggfs. noch eine MF-Falterkamera zuzulegen. Da mein Vergrößerer nur bis 6x6 eingesetzt werden kann, kommen für mich nur Modelle im Format 4,5x6 oder 6x6 in Frage.

Bis jetzt habe ich die Modelle Zeiss Ikon Nettar 6x6 und Adox Golf im Auge. Zudem soll lt. einem Prospekt aus den frühen 70ern, das mein Vater mir als gescannte Version ausgehändigt hat, die Seagull 203 beliebt und weit verbreitet gewesen sein. Aber wie gut sind die (Abbildungs-)Qualitäten der genannten Modelle? Welche Falter mit (mindestens!!) guter Abbildungsqualität kommen in diesen Formaten noch in Frage?

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#2

RE: Welche MF-Falter mit 4,5x6 bzw. 6x6?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 28.02.2009 02:30
von Grueni76 • Mitglied | 1.104 Beiträge

Hi Sven!
Ich habe mir ja vor Kurzem die Agfa Isolette V gekauft. Ist zwar aus der Isolette-Reihe eher eine einfache Kamera, aber ich bin mit der voll zufrieden. Die Abbildungsleistung ist gut, einfach zu Bedienen ist sie auch.
2 Beispiel-Bilder kannst du unter Präsentation/Helau sehen. Die Negative sind gut durchgezeichnet, nur mein Billig-Scanner kommt mit dem blauen Träger der Fomas nicht zurecht.


viele Grüße aus Düsseldorf,
Andreas

----------------------------------------------------------------------
www.angr-online.de - meine kleine Seite im Netz


nach oben springen

#3

RE: Welche MF-Falter mit 4,5x6 bzw. 6x6?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 28.02.2009 02:58
von fragö • Mitglied | 521 Beiträge

Hallo Sven,
wenn Du 10 Leute fragst, bekommst Du mit Sicherheit mindestens 11 verschiedene Antworten.
Ich habe mir in den vergangenen zwei Jahren aus der Bucht folgende MF-Falter geholt:
Franka Solida III mit Radionar 2,9/80,
Zeiss Ikon Nettar IIb mit Novar-Anastigmat 4,5/75,
Hapo 66-E mit Enna-Haponar 4,5/7,5,
Hapo 66-E mit Enna Haponar 3,5/75 und
Balda Baldix mit Baltar 2,9/80 C.
Dazu kommt noch eine Agfa Isolette II mit Agfa Apotar 4,5/85, die ich mir allerdings schon 1985 bei einem Fotohändler gekauft habe.
Ein Teil der Falter aus der Bucht bedurften einer Überprüfung/Reinigung in einer Werkstatt aber danach waren sie 100% in Ordnung. Mit allen habe ich schon Dias gemacht und bin mit der Leistung zufrieden (man bedenke auch das Alter - alle über 50 Jahre!).
Ich benutze die Falter jedenfalls öfter als meine Yashica mat 124-G (Gewicht!)!?

Gruß aus Anröchte
Franz


nach oben springen

#4

RE: Welche MF-Falter mit 4,5x6 bzw. 6x6?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 28.02.2009 04:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Sven,

kennst Du diese Seite schon?

http://www.corff.de/Klappkameras/

Viele Grüße,
Nils


nach oben springen

#5

RE: Welche MF-Falter mit 4,5x6 bzw. 6x6?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 28.02.2009 08:41
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi,

danke Euch, auch für den Link. Damit hat sich jetzt das Feld der Kandidatinnen deutlich erweitert.

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#6

RE: Welche MF-Falter mit 4,5x6 bzw. 6x6?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 28.02.2009 11:04
von uthaburn • Mitglied | 1.631 Beiträge

Hallo Sven,

jou, dass Mittelformatfieber kenne ich, den Einstieg hast Du ja jetzt mit deiner Rolleicord gemacht und damit schon einige beeindruckende Fotos eingestellt. Jetzt müsste eigentlich die Steigerung kommen und das ist in erster Linie vom Objektiv abhängig und nicht von der Kamera an sich. Meine Empfehlung:
Zeiss Tessar: Ein Allrounder, das Zeiss Tessar (Adlerauge) scharf, brillant und unglaublich kontrastreich ein Vierlinser der seines gleichen sucht, eines meiner Lieblingsobjektive am besten mit "T" Vergütung (der Unterschied ist enorm).
Schneider Xenotar: Wer das Tessar toppen möchte, braucht ein Xenotar von Schneider, das beste was die Edelschmiede Schneider hergestellt hat, man glaubt nicht das Tessar zu übertreffen, dass Xenontar schafft es, wohl weltweit eines der besten Optiken, die jemals hergestellt worden sind.
Zeiss Planar: es gibt nur ein Objektiv, weltweit, dass alle anderen Spitzenobjektive in den Schatten stellt und das sichtbar ohne Lupe, ein "T" Planar von Zeiss. Hier gibt es unzählige Vergleichstests von diversen Fotozeitschriften, dass Planar von Zeiss ist unereichbar, selbst Leitzoptiken reichen hier bei weitem nicht heran (Leitz lässt übrigens ihre Weitwinkelobjektive von Zeiss produzieren). Das Boukey eines Planars ist unereichbar. Das Planar topp sich in seiner Baulinie auch noch selbst z.B. das Macro.
Tja, Sven, dass muss jetzt nicht unbeding sehr teuer werden, wenn man auf ältere Kameras zurückgreift und auf eine "T" Vergütung verzichtet. Hier wirst Du allerdings viele unterschiedliche "Expertenmeinungen" vernehmen können. So schwören einige Rolleiflexfotografen auf das Xenotar von Schneider, oder auf das Planar 3,5 von Zeiss, was angeblich besser sein soll als das 2,8 Planar. Ich habe nur das Zeiss Planar 2,8 "T".
Mein persöhnlicher Favorit bei Portraitaufnahmen ist u.anderem das alte Zeiss Triotar, ein Dreilinser der eine wunderschöne Weichzeichnug hat und trotzdem noch eine gewisse Schärfe, unter o.g. Hochleistungsoptiken ist es ein Glasboden, aber ich persöhnlich finde es trotzden toll.
Dann gibt es ja noch im KB Bereich einige M 39 Gewindeoptiken von Leitz, da fällt mir jetzt das Summarit ein, macht auch Sinn wenn man eine Schraubobjektivkamera hat mit 39er Gewinde hat. Eine super Optik.
Ja, Sven alle Optiken habe ich, oder habe sie gehabt, also habe ich da auch meine persöhnlichen Erfahrungen sammeln können. Mein Tipp (ich weiss sofort haben wollen, geht mir nicht anders ) Ein halbes Jahr sparen und dann eine 3,5 Rolleiflex ersteigern, oder ein viertel Jahr sparen und eine Rolleiflex "T" (habe ich) ersteigern, der Unterschied zur Cord ist gravierend, schon von der Technik her. Die vorher genannten Rolleiflexen kanns Du auch mit einem Rolleikin auf Kleinbild umstellen, Du wirst dich wundern was da bei KB rauskommt, da der 36er ja mit einem Mittelformatobjektiv belichtet wird, ausserdem lassen sich auch alle Rolleiflexen auf 4,5x 6 umstellen, mit Maske für den Sucher und den Sportsucher, für relativ kleines Geld. Wenn wir uns mal treffen zeige ich Dir das, nebst Rolleikin für 24x36.
Also Sven, erstmal sparen und dann kaufen und keine Yashica oder Seagull, auch schon gehabt, vergiss es.
Du weisst, wer billig kauft, kauft zweimal.

LG
Frank




alles was Klack macht !!

http://home.fotocommunity.de/rolleiflex/index.php?id=1353326


nach oben springen

#7

RE: Welche MF-Falter mit 4,5x6 bzw. 6x6?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 01.03.2009 07:56
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hallo,

auch Dir, Frank, danke für Deine ausführliche Antwort.

Ich habe grade bei Ebay zwei Balgenkameras ersteigert, eine sehr einfache Franka Solida jr., die nur 2 Blenden und 3 Verschlusszeiten kann, mit Blitzgerät für 2,01 EUR, und eine Adox Golf in sehr gutem Zustand für 16,20 EUR.

Jetzt bin ich erstmal für's nächste versorgt und kann mich dann beruhigt auf Franks Tipp konzentrieren und mir eine wirklich hochwertige MF-Kamera ersteigern.

Bis dahin hab ich ja genug zu spielen ...

Ciao Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#8

RE: Welche MF-Falter mit 4,5x6 bzw. 6x6?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 01.03.2009 09:53
von uthaburn • Mitglied | 1.631 Beiträge

In Antwort auf:
Ich habe grade bei Ebay zwei Balgenkameras ersteigert, eine sehr einfache Franka Solida jr., die nur 2 Blenden und 3 Verschlusszeiten kann, mit Blitzgerät für 2,01 EUR, und eine Adox Golf in sehr gutem Zustand für 16,20 EUR.


Das hört sich gut an, dann mal viel Spass beim spielen Sven.

Grüße
Frank


alles was Klack macht !!

http://home.fotocommunity.de/rolleiflex/index.php?id=1353326


nach oben springen

#9

RE: Welche MF-Falter mit 4,5x6 bzw. 6x6?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 02.03.2009 23:40
von strind77 • Mitglied | 270 Beiträge

Hallo Sven,
Du hast ja nun schon viele Tipps bekommen und hast schon zwei Falter erstehen können.
Die Solida III wurde ja schon genannt. Diesen Falter kann ich wirklich empfehlen und nicht nur, weil ich ja Frankas sammle.
Wenn man sieht, wieviele Solidas noch in Gebrauch sind (man muß nur mal in Flickr oder FC gucken) hat das seinen Grund.
Die Teile sind kompakt, solide verarbeitet (der Name ist Programm) und auch qualitativ gut ausgestattet. Jochen hat ja schon mal nen Erfahrungsbericht hier gepostet

http://www.hobbyphoto-forum.de/topic-thr...message=9950142

Das Radionar ist ein gutes Mittelklasse-Objektiv und hat mit 2,9 eine relativ hohe Lichtstärke. Das Spitzenmodell hatte ein Trinar von Rodenstock. Ob das besser ist, keine Ahnung.
Ältere IIIer sind allerdings mit dem weniger "guten" Frankar ausgestattet. Ein vergüteter Dreilinser, vermutlich von Steiner.

Neben der Solida III wäre vielleicht auch eine Solida II interessant. Horizontal-Falter mit sehr viel Ähnlichkeit zur Adox, Isolette, Foinix ... Und die bekommt man auch mit Xenar, einem nicht zu unterschätzenden 4-Linser (tessarähnlich). Die II & III gibts auch mit ungekuppelten Entfernungsmesser. Praktisch, wenn man nicht schätzen kann/will.
Ein Vorteil der Solidas im Gegensatz zu mancher Isolette und Adox sind die Balgen. Die kommen von der Firma Kreher (zogen nach dem WW II von Dresden zum Fanka-Sitz in Bayreuth) und sind hochwertiger als bei anderen Faltern. Diese Lederbalgen findet man auch in den hochpreisigen Faltern a la Ikonta oder Perkeo/Bessa.

Und hier noch zwei Links:

Infoseite zu Franka mit den meisten Franka Faltern
http://www.camerapedia.org/wiki/franka

Die Seite von Herrn Kreckel, DEM Falterrestaurator mit vielen Infos zu verschiedensten Modellen:
http://certo6.com/

Gruß
Jens

P.S.: Falls jemand Interesse hat, ich hab hier eine Solida I in sehr schönem Zustand mit Frankar 1:4,5/75 in Pronto-Verschluss stehen, die ich veräußern wollte. Optik ist klar, Verschlusszeiten laufen. Der Selbstauslöser läuft auch. Als Dreingabe gibts dann noch ne SOlida jr. mit 6,3er Frankar und Singloverschluss mit 100/30/B, bei dem wahrscheinlich die Rückholfeder ausgehängt ist und der Blitzschuh fehlt. Eher was für die Vitrine oder als Ersatzteillager, weil Gehäuse und Balgen baugleich mit der Solida I sind.












nach oben springen

#10

RE: Welche MF-Falter mit 4,5x6 bzw. 6x6?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 03.03.2009 00:42
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von strind77
P.S.: Falls jemand Interesse hat, ich hab hier eine Solida I in sehr schönem Zustand mit Frankar 1:4,5/75 in Pronto-Verschluss stehen, die ich veräußern wollte. Optik ist klar, Verschlusszeiten laufen. Der Selbstauslöser läuft auch. Als Dreingabe gibts dann noch ne SOlida jr. mit 6,3er Frankar und Singloverschluss mit 100/30/B, bei dem wahrscheinlich die Rückholfeder ausgehängt ist und der Blitzschuh fehlt. Eher was für die Vitrine oder als Ersatzteillager, weil Gehäuse und Balgen baugleich mit der Solida I sind.


Hi Jens,

Mist, Dein Beitrag kommt etwas zu spät, die hätt ich Dir abgenommen - wenn ich nun aber noch eine dritte Falter anschleppe, gibt's wohl Ärger mit meiner Regierung, schließlich haben wir dies Jahr noch was vor .
Genau die Franka Solida jr. mit dem lichtschwachen Objektiv hab ich nun, mal schauen, ob die mehr als nur ein Spielzeug ist - aber war ja immerhin ein Spottpreis . Ich bin mal gespannt.

Gruß
Sven

P.S. Vielleicht wird's ja in einem halben Jahr oder so was mit dem nächsten Falter, wenn "Gras über meine beiden gewachsen ist"




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de