#1

Beirette VSN - Verschluß öffnet nicht

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.09.2009 00:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo,

ich habe hier eine nette kleine DDR-KB-Kamera, eine Beier Beirette VSN. ( http://www.lippisches-kameramuseum.de/Be...eirette_vsn.htm )

Die gab es wohl in der Form seit 1974, in meiner ist "3/1987" eingeprägt. Ich mag das reduzierte Design und daß sie so leicht und klein ist. Dann ist sie vollmechanisch, bietet Blenden von 2,8 (!) bis 22 (Objektiv: Meritar) und eine Fokussierbarkeit ab 0,6 Meter. Natürlich ist, bis auf die Alublenden, alles gnadenlos aus Plastik.

Leider löst aber der Verschluß (Priomat, Zeiten B/30/60/125) nicht aus. Ich hatte schon mal gelesen, daß dies nur bei eingelegtem Film geht, da die Doppelbelichtungssperre ans Filmzählwerkszahnrädchen gekoppelt ist. Aber jetzt habe ich einen kompletten Aldi-Film für verschiedene Versuche verbraten und nichts öffnet sich.

Nun meine Frage: Gibt es einen Trick/ kann man das reparieren oder soll ich sie lieber der Kleinen zum Spielen geben? Letzteres fände ich schade, denn angeblich soll sie durchaus ordentliche Bilder machen. Außer vorne am Objektiv habe ich bislang nirgends Schräubchen gefunden.

Viele Grüße,
Nils


nach oben springen

#2

RE: Beirette VSN - Verschluß öffnet nicht

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.09.2009 04:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Nils,

wenn du die Rückspulkurbel und den Spannhebel abmontierst, kannst du wahrscheinlich die obere Gehäusekappe abnehmen und weitersehen. Allerdings bezweifele ich, dass die Kamera den Aufwand lohnt. Das Meritar hat keinen besonders guten Ruf, die Lichtstärke wird wohl nichts nutzen wenn das Objektiv erst abgeblendet einigermaßen scharfe Bilder liefert. Viele Objektive hatten nur große Öffnungen zur Verkaufsförderung. Nur wenige lassen sich damit sinnvoll nutzen.

LG Reinhold


nach oben springen

#3

RE: Beirette VSN - Verschluß öffnet nicht

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.09.2009 21:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Reinhold,

stimmt, das könnte eine Möglichkeit sein. Wenn ich mal Zeit habe, werde ich ein wenig damit rumbasteln, denn interessant ist es mit Sicherheit, wie sie von innen aussieht und groß was dran verderben kann man ja auch nicht. Ich bin mir aber sicher, daß sie bestimmt deutlich bessere Bilder als eine Lomo macht (Smena 8M mit offener Blende 4...uiuiui) ... wieviel bei 2,8 wohl tatsächlich nun rumkommt...?

Für kalte dunkle Winterabende vielleicht ein netter Zeitvertreib.

Viele Grüße,
Nils


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de