#41

RE: Vuescan - erstmal eine Frage

in Scanner und EBV für analoges Material 17.10.2014 11:03
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Ich habe nie im Vuescan Farbbilder als Grausufen gescannt.
Das ist kein Programmfehler sondern ein primitiver Rechenfehler, der eher aus der Unwissenheit heraus zu kommen scheint.
Im schlechten Bild wurden einfach die Werte R,G und B zusammenaddiert.

Farbe, Formel, Grauwert:
Schwarz: (R0+G0+B0)/3 = 0 (Schwarz)
Weiss: (R255+G255+B255)/3 = 255 (weiss)
Rot: (R255+G0+B0)/3 = 85 (ein dunkles Grau)
Grün: (R0+G255+B0)/3 = 85 (gleiches dunkles Grau)
Blau: (R0+G0+B255)/3 = 85 (wieder gleiches dunkles Grau)
Cyan: (R0+G255+B255)/3 = 170 (jetzt ein helles Grau)
Magenta: (R255+G0+B255/3 = 170 (wieder gleiches helles Grau)
Yellow: (R255+G255+B0)/3 = 170 (scho wiieeder..)

Wäre also Bild 2 somit bewiesen.


Achja, die richtige Umsetzformel lautet

Grauwert = 0.3 * Rot + 0.59 * Grün + 0.11 * Blau

Dann wären
Schwarz = 0 mal irgendwas = 0 (Schwarz)
Weiss = 0.3*255 + 0.59*255 + 0.11*255 = 255 (Weiss)
Rot = 0.3*255 + 0 + 0 = 77 (ein dunkles Grau)
Grün = 0 + 0.59*255 + 0 = 150 (mittleres Grau)
Blau = 0 + 0 + 0.11*255 = 28 (ein sehr dunkles Grau)
Cyan = 0 + 0.59*255 + 0.11*255 = 178 (helles Grau)
Magenta = 0.3*255 + 0 + 0.11*255 = 105 (dunkles Grau, liegt am nächsten an Rot mit 77)
Yellow = 0.3 * 255 + 0.59 *255 + 0 = 227 (sehr helles Grau)

Wäre also Bild 3 somit auch bewiesen.

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#42

RE: Vuescan - erstmal eine Frage

in Scanner und EBV für analoges Material 17.10.2014 11:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Entweder tastet Vuescan nur einen Kanal (mit einer Lampe) ab oder er tastet alle ab und schreibt
aber nur einen in die Ergebnis-Datei. Meiner Meinung nach ein Fehler. Beim dritten Bild 16bit grau rein und 16bit grau raus,
macht er es genau richtig.


nach oben springen

#43

RE: Vuescan - erstmal eine Frage

in Scanner und EBV für analoges Material 17.10.2014 11:07
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Jetzt hast du gleichzeitig geantwortet, Jojo. Ist es also meine Unwissenheit oder die von Hamrick.
Die Erwartung wäre ein gutes Graustufenbild zu bekommen. Viel Masse (48bit) auf letztlendlich maximal grau.


nach oben springen

#44

RE: Vuescan - erstmal eine Frage

in Scanner und EBV für analoges Material 17.10.2014 11:08
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Ich habe bei meinen Beispielen 24Bit RGB und 8Bit Graustufe als Ziel angenommen. Geht natürlich auch jeder andere Zahlenbereich.

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#45

RE: Vuescan - erstmal eine Frage

in Scanner und EBV für analoges Material 17.10.2014 11:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Schon wieder gleichzeitig.


nach oben springen

#46

RE: Vuescan - erstmal eine Frage

in Scanner und EBV für analoges Material 17.10.2014 11:21
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Zitat von Jorge im Beitrag #43
Ist es also meine Unwissenheit oder die von Hamrick.


Die von Hamrick. Vielleicht war das aber gerade ein Praktikant als Programmier beschäftigt.
Die meisten Programmierer machen das aber gar nicht selbst sondern nehmen zum Laden und Speichern aller möglichen Grafikformate fertig zugekaufte Bibliotheken. Das wäre viel zu viel Arbeit, alles neu zu programmieren.

Wenn Du einen S/W-Film in Farbe scannst, selbst wenn der eine Trägerfärbung hat, kann nichts passieren, weil die Werte R,G und B immer gleich sind.
Beim Speichern als S/W sollte es also passen.
Farbbilder konvertiere lieber in einer anderer Software.

Wenn Dein Vuescan aktuell ist solltest Du das vielleicht melden. Dann funktioniert es nach dem nächsten Update.

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#47

RE: Vuescan - erstmal eine Frage

in Scanner und EBV für analoges Material 17.10.2014 11:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ok. Ursprünglich ging es um die Beobachtung, dass Vuescans s/w-Verarbeitung unbefriedigend war. Im Vergleich zu Herstellersoftware. Und "gemessen" per Auge an Resultaten von Echtwelt-Fotos. Jochen war auch nie glücklich damit geworden, nannte es trefflich Graustufen statt Grauverläufe.

Gruß, Jörg


nach oben springen

#48

RE: Vuescan - erstmal eine Frage

in Scanner und EBV für analoges Material 19.10.2014 06:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Im Kontext Graustufen eine Exkursion, später dann eine Kuriosität:

#4 Wie gut/schlecht ist mit üblichen Programmfunktionen die Umwandlung von Farbe nach s/w ?

Mein Ausgangsbild und Testbild habe ich noch mal neu gemacht und die Verläufe grade über die Bildbreite gezogen.



In PS Sättigung verringern wird übel, weil es nur einen Kanal benutzt:



Dasselbe macht der Dialog Helligkeit/Kontrast:



Der Kanalmixer (Monochrom ankreuzen) im Verhältnis RGB = 1:1:1. Man kann bestimmt zu guten Ergebnissen kommen, aber man guckt sich auch einen Wolf:



Befriedigend sind der Moduswechsel von RGB nach Graustufen:



Ebenfalls gut in Colorperfect die Sättigung auf 0:



Die Kuriosität folgt später.

Gruß, Jörg


nach oben springen

#49

RE: Vuescan - erstmal eine Frage

in Scanner und EBV für analoges Material 19.10.2014 07:40
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Das Problem ist: was ist richtig? wir sehen ja nicht SW. Für mich sollten unterschiedliche FArben auch durch unterschiedliche Grautöne wiedergegeben werden. Normalerweise mache ich das, indem ich beim Datenty von RGB auf Graustufen gehe (Dein Moduswechsel). Das ist ok. Bei einem meiner programme habe ich dabei Regler für jede FArbe, sodaß ich das individuell anpasen kann. Das ist aber eher so gedacht, daß man damit z.B. einen Rotfilter simulieren kann. Beim anderen habe ich auch beim Entsättigen einen Button "Einfärben", womit jede Farbe eine spezielle Graustufe zugewiesen bekommt - nach Gusto der Programmentwickler. Manchmal stelle ich auch in Silkypix einfach monochrom1 oder monochrom 2 nach Geschmack ein, aber Dein Beispielbildchen wird da garnicht gut umgesetzt für meinen GEschmack. Also da ist wohl viel Spielraum für die Phantasie oder den persönlichen GEschmack. Die Digi macht das im BW-Modus ganz gut, aber das Gelb kommt mir etwas zu dunkel. Aber ist es wirklich heller als Cyan?


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#50

RE: Vuescan - erstmal eine Frage

in Scanner und EBV für analoges Material 19.10.2014 07:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Was jetzt richtig ist, weiß ich auch nicht 100%, aber der Moduswechsel macht immerhin für jede Farbe einen anderen Grauton.
Nach Jojos Rechnung ist Gelb heller als Cyan:

Cyan = 0 + 0.59*255 + 0.11*255 = 178 (helles Grau)
Yellow = 0.3 * 255 + 0.59 *255 + 0 = 227 (sehr helles Grau)

Vergessen hatte ich noch Vuescan:



Es fällt auf, dass die Verläufe schneller heller werden.


zuletzt bearbeitet 19.10.2014 07:53 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de