#11

RE: CANON EOS 500N - Hilfe, sie spinnt!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.06.2013 20:25
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Hier geht ja wieder alles durcheinander. Praktika und EOS haben gerade soviel miteinander gemeinsam, daß vorne ein Objektiv dran ist und hinten ein Film drin. Und daß ein Billig-EOS nicht für langfristigen Gebrauch gebaut ist wie die heutigen Billi-DSLRs auch, dürfte doch jedem klar sein. Mehr als 10 Euro muß man für so ein Teil bei Ebay doch nicht bezahlen! Etliche sind sogar unter 5 Euro weggegangen.

Ich war jedenfalls vor ca. 35 Jahren heilfroh, daß ich eine Blech-LTL gegen eine deutlich solidere und technisch sehr weit überlegene Chinon CE II tauschen konnte. Dabei war das damals eine der japanischen Billigkameras.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#12

RE: CANON EOS 500N - Hilfe, sie spinnt!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.06.2013 21:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Noch eine ketzerische Bemerkung: Wenn ich sichergehen will, daß die Kamera tatsächlich funktioniert und genau das tut, was ich will, nehme ich aus meinem Bestand inzwischen grundsätzlich was Russisches (FED) oder was aus Vorkriegstagen (Retina, Rolleicord).

Der High-Tech-Kram kann mich mal, sowas ist mir früher oder später immer kaputtgegangen, meistens dann, wenn ich's gerade nicht brauchen konnte. Ich sage nur Minolta, davon habe ich ein halbes Dutzend Gehäuse durch (Consumer- und Premium-Modelle) - und das kommt mir nicht mehr ins Haus. Die Eos 500N funktioniert zwar, aber die benutzt nur das Töchterchen (das dafür sehr gerne, weil alles so schön automatisch geht), mir ist das Kit-Zoom zu lichtschwach.

Was nicht dran ist, geht nicht kaputt. Lieber keine Ausstattung und grobschlächtige Bedienung (die FED-5 ist ja im Grunde furchtbar, was das angeht) als Unzuverlässigkeit im falschen Moment.

Viele Grüße
Nils


nach oben springen

#13

RE: CANON EOS 500N - Hilfe, sie spinnt!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.06.2013 21:53
von Blende 11 • Mitglied | 1.426 Beiträge

Liebe Mitstreiter. Lasst es doch ruhig angehen.

Das ist doch alles gar kein Thema eigentlich. Ich besitze bereits 6 Nikons, nur robustes, solides Gerät. F5, F100, 2 x F90X, F 801s und eine FE. Alle diese Kameras sind mindestens sehr gut in Schuss bis neuwertig, funktionieren ausgezeichnet und können mehr, als ich für das, was ich fotografieren möchte, jemals brauchen werde. Da muss ich nicht wegen einer geschenkten Plastikkamera eines von mir bislang nicht genutzten Systems das System wechseln. Desweiteren besitze ich vergleichbares Gerät aus dem Hause Minolta, auch mehrere. Nur, um mal das zu nennen, was ich mehr oder weniger regelmäßig benutze. Mit all dem ganzen Gerät bin ich bestens zufrieden und hatte noch keine Probleme.

Der Ausfall dieser einen Kamera trifft mich eigentlich nicht sehr. Nur Schade ist es doch ein wenig, war sie doch so gut wie neu. Dass sie der Billiglinie eines an sich sehr soliden Herstellers entspringt, ist mir schon klar und so beschränkt bin ich auch nicht, dass ich wegen so einer Geschichte zu der Ansicht käme, dass die Firma Canon auch sonst nur Schrott produziert.

Wie sagten wir früher immer? Ein bisschen Schwund gibts überall.

Gruß

Peter


__________________________________________________
zuletzt bearbeitet 19.06.2013 21:55 | nach oben springen

#14

RE: CANON EOS 500N - Hilfe, sie spinnt!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.06.2013 21:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Es wundert mich immer noch, daß Deine Minoltas funktionieren. Muß bei mir wohl ein Fluch sein, es fühlen sich bei mir offenbar nur Fossilien und krude Konstruktionen wohl.

Viele Grüße
Nils


nach oben springen

#15

RE: CANON EOS 500N - Hilfe, sie spinnt!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.06.2013 22:23
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Am besten man benutzt ne Plattenkamera mit Hutverschluss. Da ist der Anteil an beweglichen Teilen am kleinsten.

Peter, ich kenne das ab und zu von meiner EOS30. Allerdings bleibt bei mir NACH dem Auslösen der Spiegel oben und die Anzeigen gehen aus. Erneutes Antippen des Auslösers führt dazu, dass der Spiegel wieder runterklappt und alles okay ist.
Ich habe da mal recherchiert und es kann an schlechten Kontakten zwischen Objektiv und Kamera liegen.
Gerade wenn die Kamera lange unbenutzt herumlag, können die Kontakte oxidieren.
Versuch das Spielchen mal ohne Objektiv.
Vielleicht geht auch irgendwas schwer. Check mal ob der Spiegel irgendwo klebt und ob die Verschlusslamellen sauber sind.

Bei mir hat es zumindest nichts mit den Verschlusszeiten zu tun. Trotz dem "Hänger" ab und zu werden die Bilder einwandfrei.
Grundsätzlich hatte ich bisher kaum Probleme mit den Canons. Und angesichts dessen, was die Kamera alles bietet, vergebe ich ihr auch, wenn sie mal bockt. Und wenn sie dann mal gar nicht mehr will, habe ich noch einige Reservebodies hier.


Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#16

RE: CANON EOS 500N - Hilfe, sie spinnt!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.06.2013 22:28
von Blende 11 • Mitglied | 1.426 Beiträge

Zitat von clickclackstart im Beitrag #14
Es wundert mich immer noch, daß Deine Minoltas funktionieren. Muß bei mir wohl ein Fluch sein, es fühlen sich bei mir offenbar nur Fossilien und krude Konstruktionen wohl.


Tut mir leid, Nils. Gerade die Dynax/Maxxum 7 ist genial, finde ich. Liegt sehr gut in der Hand. Ihre tolle Schwester mit der Nummer 9 hatte ich mir aus Gewichtsgründen nicht angeschafft. Einen ähnlichen Klotz aus dem Hause Nikon habe ich ja bereits und benutze ihn deshalb eher wenig. Die 9xi, die zwischen 1992 und 1998 Minoltas Flaggschiff war - kam bereits vor elf Jahren zu mir und auch diese finde ich sehr empfehlenswert.

Gruß

Peter


__________________________________________________
nach oben springen

#17

RE: CANON EOS 500N - Hilfe, sie spinnt!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.06.2013 22:43
von Blende 11 • Mitglied | 1.426 Beiträge

Zitat von JoJo im Beitrag #15
Peter, ich kenne das ab und zu von meiner EOS30. Allerdings bleibt bei mir NACH dem Auslösen der Spiegel oben und die Anzeigen gehen aus. Erneutes Antippen des Auslösers führt dazu, dass der Spiegel wieder runterklappt und alles okay ist.
Ich habe da mal recherchiert und es kann an schlechten Kontakten zwischen Objektiv und Kamera liegen.
Gerade wenn die Kamera lange unbenutzt herumlag, können die Kontakte oxidieren.
Versuch das Spielchen mal ohne Objektiv.
Vielleicht geht auch irgendwas schwer. Check mal ob der Spiegel irgendwo klebt und ob die Verschlusslamellen sauber sind.


Danke erstmal für den Tipp, Joachim! Also..... ohne Objektiv gibt es keine Probleme. Am Objektiv allerdings steckt die Einstellung auf Blende 8 fest, was man - wie gesagt - daran nicht von Hand verändern kann. Ärgerlich, denn eigentlich war es war ja das Objektiv, was mir an dieser Kombination so gut gefiel.

Gruß

Peter


__________________________________________________
nach oben springen

#18

RE: CANON EOS 500N - Hilfe, sie spinnt!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.06.2013 23:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

So neue Minoltas hatte ich bislang noch nicht. Die X-300-700 und die XD-7 haben's aber oft schon hinter sich. Ansonsten eigentlich tolle Kameras.

Viele Grüße
Nils


nach oben springen

#19

RE: CANON EOS 500N - Hilfe, sie spinnt!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.06.2013 23:22
von konicafan • Mitglied | 1.915 Beiträge

Dann hast du die Auswahl zwischen Kontakten am Objektiv oder an der Kamera. Haste noch ein anderes Objektiv für die Kamera?
Sollte sie dann gehen, dann ist es klar welche Kontakte es sind. Ansonsten beide putzen, wohl am besten mit nem Glasfaserstift.

Gruß
Michael


everybody's darling is everybody's Depp (FJS)
nach oben springen

#20

RE: CANON EOS 500N - Hilfe, sie spinnt!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.06.2013 23:38
von Blende 11 • Mitglied | 1.426 Beiträge

Zitat von konicafan im Beitrag #19
Dann hast du die Auswahl zwischen Kontakten am Objektiv oder an der Kamera. Haste noch ein anderes Objektiv für die Kamera?
Sollte sie dann gehen, dann ist es klar welche Kontakte es sind. Ansonsten beide putzen, wohl am besten mit nem Glasfaserstift.



Danke, Michael, hab ich auch schon in Erwägung gezogen. Ein anderes Objektiv hab ich leider nicht, da ich ja eigentlich mit Nikon oder Minolta, gelegentlich noch Konica fotografiere. Aber die Kontakte werde ich mal säubern. Mal schauen, ob dann was passiert. Einen Gasfaserstift hatte ich zwar mal, kann ihn aber nicht mehr finden. Feines Schmirgelpapier oder Stahlwolle müßte es aber auch tun.

Zitat von clickclackstart im Beitrag #18
So neue Minoltas hatte ich bislang noch nicht. Die X-300-700 und die XD-7 haben's aber oft schon hinter sich. Ansonsten eigentlich tolle Kameras.


Probiere sie doch einfach mal aus, wenn dir mal eine günstig über den Weg läuft. Ich mag ja auch die schwere Bauart älterer Kameras. Das fühlt richtig gut und solide an. Deshalb hab ich ja auch ein paar davon, aber die Leistungen der Kameras der Neunziger sind auch nicht zu verachten. Gib ihnen ruhig eine Chance. Ich pendle auch immer hin und her, benutze beides. Wären Kameras Frauen, dann könnte ich mich wohl ohne weiteres als Polygamist der ausgeprägteren Art bezeichnen.

Grüße

Peter


__________________________________________________
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de