#11

RE: Ilford-Multigrade IV versus Foma Variospeed 311

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.12.2013 02:23
von hans_kohler • Mitglied | 69 Beiträge

Danke für diese Info -- ist das eine durchgängige Beobachtung ?? habe das noch nie gehört -- aber ist ja mehr als ärgerlich ! dachte dass ich eine leistbare Variante zu Ilford gefunden hätte ---


nach oben springen

#12

RE: Ilford-Multigrade IV versus Foma Variospeed 311

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.12.2013 03:46
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

die leistbare Variante zu Ilford könnte auch Ilford geordert in England sein. 13*18 und 18*24 gibt es z Zt. teilweise auch in D zu akzeptablen Preisen, aber bei 24*30 muss man nicht besonders viel bestellen, um trotz Versandkosten von ~20EUR bei einer Bestellung auf der Insel günstiger zu fahren.
Foma PE habe ich nur sehr wenig verarbeitet


nach oben springen

#13

RE: Ilford-Multigrade IV versus Foma Variospeed 311

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.12.2013 03:52
von hans_kohler • Mitglied | 69 Beiträge

hast du das Adressen ? Online-Bestellung möglich ?
Danke


nach oben springen

#14

RE: Ilford-Multigrade IV versus Foma Variospeed 311

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.12.2013 05:02
von F._Kilian • Mitglied | 654 Beiträge

Zitat von piu58 im Beitrag #9
Foma verwendet höchstwahrscheinlich Color-Trägerpapier und ist deshalb ein wenig billiger. Dieses enthält Titandioxid als Weißmacher, welches sich mit Silber "nicht verträgt": Unter Glas und am Licht (beides zusammen) kommt es zu "Aussilberungen", also glänzenden Stellen, zuerst an scharfen Hell-Dunkel-Grenzen und danach ganze Flächen befallend, auch bräunlich. Das Bild ist dann hinüber. 1/2 Jahr im Rahmen kann schon genügen. Das Problem ist seit den 90ern bekannt und wurde von allen großen Herstellen beachtet.

Tonen hilft natürlich, auch Sistan soll helfen. Nach einigen solchen befallenen Bildern nehme ich Foma-PE nicht mehr.

Das Baryt-Papier ist aber in Ordnung.



Danke für diese hilfreiche Information! Ich verwende Foma zwar immer weniger, doch gerade wegen des zeitweise deutlich gestiegenen Preises für das Ilford Material, war ich auf Foma ausgewichen. Als letztes bin ich dann zu Adox gekommen... Das ist dann aber wieder etwas teurer. Doch was soll´s, wenn man sonst in einem Jahr Ärger hat!

LG
Flemming!


_________________________________________________

"Worüber man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen." (L. Wittgenstein)
nach oben springen

#15

RE: Ilford-Multigrade IV versus Foma Variospeed 311

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.12.2013 05:53
von Prakticant • Mitglied | 383 Beiträge

Wie Uwe aber bereits schrieb: Das Baryt von Foma ist nach wie vor makellos.
Und für den Rahmen und die Wand nimmt man eh besser ein schönes Baryt, wenn man schon sonst nicht vom PE lassen will.


zuletzt bearbeitet 14.12.2013 05:53 | nach oben springen

#16

RE: Ilford-Multigrade IV versus Foma Variospeed 311

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.12.2013 06:20
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat von buetts im Beitrag #10
Vielen Dank für die Information!
Exakt diese Probleme habe ich mit ALLEN gerahmten Prints mit Foma-PE die älter als etwa 2 Jahre sind.
Habe es für einen Anfängerfehler bei der Verarbeitung gehalten.
Das ärgert mich jetzt um so mehr.
Bin froh dass ich inzwischen zu ADOX MCP bzw.
Baryt gewechselt bin und seit einiger Zeit durchgängig Sistan einsetze.
Der Geizige kauft doppelt!


Meines Erachtens stellt das einen Sachmangel nach § 434 I Nr. 2 dar, so daß Du die Ansprüche aus § 437 BGB geltend machen kannst. Nacherfüllung, Rücktritt, Schadensersatz. Problematisch könnte es allerdings werden, das zu beweisen.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#17

RE: Ilford-Multigrade IV versus Foma Variospeed 311

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.12.2013 07:27
von F._Kilian • Mitglied | 654 Beiträge

Zitat von Photoamateur im Beitrag #16


Meines Erachtens stellt das einen Sachmangel nach § 434 I Nr. 2 dar, so daß Du die Ansprüche aus § 437 BGB geltend machen kannst. Nacherfüllung, Rücktritt, Schadensersatz. Problematisch könnte es allerdings werden, das zu beweisen.


Schadensersatz gibt´s nur wo ein (materieller) Schaden entstanden ist. Hat man die Bilder nur selbst an der Wand hängen, ist wahrscheinlich schwierig etwas zu bekommen. Als bedeutender Fotograf, dessen Bilder zu einem hohen Preis verkauft wurden, sähe es wohl besser aus.

Nur wird Schadensersatz eben generell nach §249 Abs. 1 berechnet und dafür muss erstmal ein "richtiger" Schaden entstanden sein.

Davon abgesehen dürfte wohl zu fragen sein, ob der Aufwand lohnt, bei dem was dann am Ende wirklich rumkommt. Die verloren gegangene (Frei-)Zeit bei der Erschaffung der Bilder ließe sich wahrscheinlich selbst gutachterlich schwer bemessen und die grundsätzliche Reproduzierbarkeit der Bilder dürfte auch nicht gerade ein stärkendes Argument sein...

Ne Frechheit ist´s dennoch! Und man muss sich wundern, warum Foma da immer noch so produziert, obwohl die Probleme ja seit langem bekannt zu sein scheinen.

LG
Flemming


_________________________________________________

"Worüber man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen." (L. Wittgenstein)
nach oben springen

#18

RE: Ilford-Multigrade IV versus Foma Variospeed 311

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.12.2013 11:00
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

ein paar Namen britischer Versandhändler:

AG Photographic
The Imaging Warehouse
Process Supplies
RK Photographic
Second-hand Darkroom Supplies
Silverprint Ltd

Adressen finden sich leicht, Bedingen für einen Kauf aus D und Leumund der Läden halt vorher checken...


nach oben springen

#19

RE: Ilford-Multigrade IV versus Foma Variospeed 311

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.12.2013 23:45
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat von F._Kilian im Beitrag #17
Zitat von Photoamateur im Beitrag #16


Meines Erachtens stellt das einen Sachmangel nach § 434 I Nr. 2 dar, so daß Du die Ansprüche aus § 437 BGB geltend machen kannst. Nacherfüllung, Rücktritt, Schadensersatz. Problematisch könnte es allerdings werden, das zu beweisen.


Schadensersatz gibt´s nur wo ein (materieller) Schaden entstanden ist. Hat man die Bilder nur selbst an der Wand hängen, ist wahrscheinlich schwierig etwas zu bekommen. Als bedeutender Fotograf, dessen Bilder zu einem hohen Preis verkauft wurden, sähe es wohl besser aus.

Nur wird Schadensersatz eben generell nach §249 Abs. 1 berechnet und dafür muss erstmal ein "richtiger" Schaden entstanden sein.

Davon abgesehen dürfte wohl zu fragen sein, ob der Aufwand lohnt, bei dem was dann am Ende wirklich rumkommt. Die verloren gegangene (Frei-)Zeit bei der Erschaffung der Bilder ließe sich wahrscheinlich selbst gutachterlich schwer bemessen und die grundsätzliche Reproduzierbarkeit der Bilder dürfte auch nicht gerade ein stärkendes Argument sein...

Ne Frechheit ist´s dennoch! Und man muss sich wundern, warum Foma da immer noch so produziert, obwohl die Probleme ja seit langem bekannt zu sein scheinen.

LG
Flemming


Schadensersatz hatte ich im Grunde auch nur dazugeschrieben, weil es eben im Gesetz steht. Aber Rücktritt oder Nacherfüllung sollte man vielleicht wirklich in Erwägung ziehen.

Ich finde das auch unerhört, dem Kunden ein solches Papier anzubieten. Allerdings arbeite ich fast nur mit Baryt, daher betrifft es mich zum Glück nicht.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#20

RE: Ilford-Multigrade IV versus Foma Variospeed 311

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.12.2013 00:23
von hans_kohler • Mitglied | 69 Beiträge

Danke - scheint ja wirklich deutlich billiger zu sein - da ist die Diskussion über Foma erledigt, wenn man Ilford zum selben Preis bekommt
Mit welchem von den genannten hast du selber schon positive Erfahrungen gemacht ?


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de