#21

RE: Film auf Spule trocknen lassen?

in Dunkelkammer & Entwicklung 24.01.2011 22:45
von Frank Eberle • Mitglied | 80 Beiträge

Hallo,

noch eine Frage? Wir haben in der ganzen Wohnung Parkett und Fließen. Die Luftfeuchtigkeit liegt mit viel Glück bei maximal 40%. Nach meiner Meinung eine optimale Umgebung für Staub in der Luft. Mich würde interessieren, wie die Bedingungen bei denen aussehen, die mit Staub wenig bis keine Probleme haben. Meine beiden nächsten Versuche werden sein

1) aus der Duschkabine ein Dampfbad machen, um den Staub zu binden
2) den Film im Keller aufhängen, wo ich subjektiv weniger Staub feststelle

Frank


_____________

Meine Webseite: http://www.frank-eberle.de
Auswahl meiner Bilder: http://www.frank-eberle.de/blog/fotografie/galerie/


nach oben springen

#22

RE: Film auf Spule trocknen lassen?

in Dunkelkammer & Entwicklung 24.01.2011 22:45
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Komisch. Ich streife den Film mit einem Abstreifer ab und hänge ihn an das Netz der Hutablage (habe nix höhers zum aufhängen). Das ist mit Sicherheit kein staubfreier Platz. Der Film ist in weniger als 1 Stunde berührtrocken. Dann schaue ich die Negative schon mal neugierig an gegen das Fenster. Ich habe absolut kein Problem mit aufgetrocknetem Staub oder so - nur hinterher. Ich filtere auch nie das Leitungswasser. Allerdings hängen die Filme auch nicht im Durchzug und ich nehme auch keinen Fön zu Hilfe, denn je mehr Luft, desto mehr Staub. Hast du vielleicht ein innenliegendes Bad mit Ventilator. Dadurch würde eventuell ein erhöhter Luftaustausch entstehen, vielleicht auch bei Abluftschächten.

Das Bad, habe ich mal gelesen, soll überhaupt der schlechteste Platz zur Filmentwicklung sein, weil dort von Kosmetika, Duftwässerchen, Körperpflegeprodukten usw. jede Menge unerwünschte Elemente in der Luft rumschwirren. Ich mach's in der Küche. Ein wenig Knoblauchduft scheint nicht zu schaden

Früher habe ich 1x Netzmittel verwendet, aber ich habe den Eindruck, daß das einen Film auf dem Film hinterläßt, der den Staub später besser festhält. Das lasse ich seitdem.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#23

RE: Film auf Spule trocknen lassen?

in Dunkelkammer & Entwicklung 24.01.2011 22:57
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von Frank Eberle
Mich würde interessieren, wie die Bedingungen bei denen aussehen, die mit Staub wenig bis keine Probleme haben.


Fliesen in der Küche, wo der Film entwickelt wird; Teppichboden im Arbeitszimmer, wo die erwähnte Hutablage ist.
Fußbodenheizung (also auch von daher wenig Luftzirkulation/-bewegung). Luftfeuchtigkeit? aber viele zum Teil sehr große Pflanzen in jedem Raum, die auch regelmäßig besprüht werden. Wie oft (bzw. selten) ich staubsauge oder wische sage ich lieber nicht in einem öffentlichen Forum, damit ich nicht von allen guten Hausfrauen Prügel bekomme

Beim Vergrößern und Scannen habe ich natürlich ein Staubproblem. Dagegen benutze ich 2 Dinge:
Immer einen billigen Staubpinsel vom Kodi mit so gelben Plastikhaaren, der den Staub "magnetisch anzieht". Damit werden Scanner oder Bildbühne und Negative abgestaubt.
Manchmal, wenn ich mit längeren Einstellzeiten rechne, so ein altes Teil von Hama, das wie ein Elektroschocker funktioniert. Damit "blitze" ich die Negative beidseitig an, um statische Elektrizität zu "vernichten".

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#24

RE: Film auf Spule trocknen lassen?

in Dunkelkammer & Entwicklung 24.01.2011 23:06
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Hallo,

den Staub mit Feuchtigkeit zu binden, ist IMHO schon eine gute Idee. Ich wische möglichst vorm Aufhängen der Filme das Badezimmer schnell durch. Ansonsten würde mir zu den Fleckchen noch feiner partikeliger Staub einfallen. Das könnte beispielsweise Zigarettenqualm, Asche vom Kamin, Staub von einer unbefestigten Straße oder Katzenstreu sein.

Grüße
Hans


nach oben springen

#25

RE: Film auf Spule trocknen lassen?

in Dunkelkammer & Entwicklung 24.01.2011 23:11
von Frank Eberle • Mitglied | 80 Beiträge

Hallo,

Zitat von Hans Wöhl

Ansonsten würde mir zu den Fleckchen noch feiner partikeliger Staub einfallen. Das könnte beispielsweise Zigarettenqualm, Asche vom Kamin, Staub von einer unbefestigten Straße oder Katzenstreu sein.



da die Flecken teilweise wirklich winzig sind könnte ich mir das schon vorstellen. Wir sind aber Nichtraucher und haben keine Katze oder andere Haustiere. Dafür haben wir aber zwei Baustellen in der Nachbarschaft. Allerdings wurde über Weihnachten & Neujahr dort nicht gearbeitet und in diesem Zeitraum trat das Problem AUCH auf. Somit würde ich auch diese als Ursache ausschließen.

Frank


_____________

Meine Webseite: http://www.frank-eberle.de
Auswahl meiner Bilder: http://www.frank-eberle.de/blog/fotografie/galerie/


nach oben springen

#26

RE: Film auf Spule trocknen lassen?

in Dunkelkammer & Entwicklung 24.01.2011 23:29
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Bist Du eigentlich sicher, daß der Staub nicht schon VOR der Aufnahme auf dem Film war? Es gibt einige Methoden, einen Film in der Kamera einzustauben. Ich pinsele und blase meine Kamera jedenfalls vor dem Einlegen aus. Bei Meterware nehme ich auch nicht mehr diese mehrfach zu verwendenden Patronen sondern nur ungeöffnete Patronen von einem Laden mit Minilab. Da hängt immer ein Stück Film noch raus, an das ich meinen Film ankleben kann. Auch Zoomobjektive sollen einen "Staubsaugereffekt" haben, wenn es Schiebezooms sind. Natürlich kann auch feinstes Gebrösel von alten Dichtungen, Balgen usw. die Ursache sein.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#27

RE: Film auf Spule trocknen lassen?

in Dunkelkammer & Entwicklung 24.01.2011 23:42
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Zitat
Bist Du eigentlich sicher, daß der Staub nicht schon VOR der Aufnahme auf dem Film war?



Das dürfte leicht festzustellen sein.
Weisse bzw. durchscheinende Flecken auf dem Negativ = Staub auf Film bei der Aufnahme.
Dunkle Flecken = Staub oder Verunreinigung nach der Entwicklung.

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#28

RE: Film auf Spule trocknen lassen?

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.01.2011 00:46
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hier mal ein Bild, damit wir wissen wovon wir reden. Es ist ein Ausschnitt, ca. 5x5 mm Negativfläche. Oben rechts ist ein großer Wasserkranz angeschnitten, in der Mitte unten eine typische Staubfluse. Ferner viele kleine weiße Flecken, die m.E. Mineralrückstände nach dem Verdunsten des Wassers sind. Diese ca. 0,2 - 0,5 mm kleinen Flecken habe ich so gut wie nicht mehr nach dem Abstreifen mit Brillenputztüchern.

Angefügte Bilder:
staub.jpg

nach oben springen

#29

RE: Film auf Spule trocknen lassen?

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.01.2011 00:48
von Frank Eberle • Mitglied | 80 Beiträge

Hallo,

auf den Negativen kann ich nichts erkennen. Auf dem Scan (Positiv) sind die Flecken weiß, müssen also auf dem Negativ dunkel gewesen sein. Somit gehe ich davon aus, dass es nicht Staub bei der Aufnahme war.

Frank


_____________

Meine Webseite: http://www.frank-eberle.de
Auswahl meiner Bilder: http://www.frank-eberle.de/blog/fotografie/galerie/


nach oben springen

#30

RE: Film auf Spule trocknen lassen?

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.01.2011 00:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

PS: die kleinen Flecken sind 0,02 - 0,05 mm groß (nicht 0,2-0,5). Film war einer meiner ersten selbstentwickelten, ein FP4+ in Promicrol.


zuletzt bearbeitet 25.01.2011 00:57 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de