#11

RE: Unterschied zwischen Rodinal und R09 (ADOLUX APH 09) ???

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.10.2009 06:23
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

Hi Andi,

wie lange hast Du den Film in Rodinal 1+100 entwickelt? 1 Std. Standentwicklung?

Versuche mal bem HC-110 die Verdünnung 1:63 und nimm die doppelte Entwicklungszeit von Verdünnung B. Da kommt er schärfer aber grobkörniger.

Zur Zeit teste ich gerade eine Billigfilm; Shanghai GP3 direkt aus China (mein Bekannter hatte mir 50 Stück importiert). Sieht bis jetzt nicht schlecht aus nur hat er ein fürchterliches Curlingverhalten. Aber sonst nicht schlecht. Hier liegt gerade einer, der in Rodinal 1+50 entwickelt wurde und darauf wartet vergrößert zu werden. Der nächste Test wird dann mit HC-110 in der Verdünnung 1:63 erfolgen.

Gruß
Lui


zuletzt bearbeitet 09.10.2009 06:23 | nach oben springen

#12

RE: Unterschied zwischen Rodinal und R09 (ADOLUX APH 09) ???

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.10.2009 07:58
von Beef • Mitglied | 289 Beiträge

Hi Lui,

nee, von der Standentwicklung bin ich schon länger weg...die bringt eigentlich gar nix. Eher könnten die Bilder durch Schleier verschandelt werden.
Meine 1+100 Entwicklungen mache ich ALLE nach folgendem Kipp:

Reinschütten und die ersten 30 Sekunden dauernd kippen. Dann alle ersten 10 Sekunden jeder weiteren Minute kippen...und zwar 3 mal in diesen 10 Sekunden. Wenn die Entwicklung 10 Minuten erreicht hat, dann nur noch alle 2 Minuten Kippen. So werden die Kanten auf dem Bild nochmal richtig schön nachgeschärft.

Diesen Rythmus verwende ich bei absolut jedem Film und IMMER nur 1+100. Das Ergebnis im Vergleich zu 1+50 is der absolute Abschuss Du kannst Vergrößern was du willst...du wirst niemals an ne unscharfe Kante Stoßen (is bei mir jedenfalls so)

Also bei diesem HP5 hab ich einfach mal die 16 Minuten genommen, wie sie hier stehen: http://www.digitaltruth.com/devchart.php
Jedoch würde ich das nächste mal auf jeden Fall eher 18 oder 20 Minuten nehmen.
Beim HC-110 habe ich die normalen 5 Minuten genommen (bei B).

Normalerweise entwickle ich um die 400 ASA auch nur mit Verdünnung H (außer beim Pushen), wie du schon vorgeschlagen hast. Das Korn hier ist auch feiner. Komisch, dass es bei dir gröber ist...normal ist es bei allen Entwicklern so, dass bei höheren Verdünnungen das Korn immer feiner wird (falls ich mich irre, bitte ich um Korrektur)

Ich habe extra Verdünnung B (Standart) genommen um einen Vergleich im Normalgebrauch von HC-110 zu haben. Und eben mit Rodinal im Nicht-Normalgebrauch. Normal sind ja 1+25 (einmal benutzt...nie wieder!) und 1+50 (seit nem halben Jahr nicht mehr benutzt).
Das Ziel war, zu Erfahren ob ich den HC-110 nicht umsonst kaufe und der viel billigere Rodinal den gleichen Job unter besonderen Voraussetzungen erledigen kann (eben 1+100)...also was das Korn betrifft...schärfer ist Rodinal ganz klar.
Und das feine Korn von Rodinal hat mir in diesem Fall sogar besser gefallen, als die komische Würstchen-Maden-Kornstruktur im Ergebnis von HC-110

Aber immerhin hab ich ja noch sehr viel HC-110 und werd morgen auf jeden Fall nochmal mit Verdünnung H nen Vergleich machen...wobei ich jetzt eh schon weiß, dass mir Rodinal wieder besser gefallen wird
Und wenn nicht, dann versuch ich einfach mal Rodinal 1+200 Der Unterschied von 1+50 auf 1+100 is ja auch unvorstellbar gravierend

Gruß,
Andi


nach oben springen

#13

RE: Unterschied zwischen Rodinal und R09 (ADOLUX APH 09) ???

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.10.2009 08:50
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

Hi Andi,

danke für die genaue Beschreibung. Was ist deine Mindestmenge an Rodinal?
Ist ja auch klar, dass deine Zeit noch nicht so hinkommt, denn digitaltruth hat ja Zeiten für eine gleichmäßige Entwicklung (nach 10 Min. nur alle 2 Min. bewegen).

HC-110 ist in niedrigen Verdünnungen kornanlösend und in höheren schärfer aber körniger und ausgleichender. In dem haben die Filme meisten Nennempfindlichkeit, was ich natürlich gut finde.

Mir haben leider die ASA400er noch nicht so zugesagt, werde aber deine Kombi bestimmt mal ausprobieren.

Versuche mal den Rollei RHS (oder Amaloco AM74) der ist auch nicht schlecht, habe ihn aber mit den 400ern noch nicht getestet (außer Rollei R3 bei ASA400 - jede Menge Korn).

Hast Du noch andere Filme in Rodinal mit 1+100 entwickelt und wenn ja, hast Du vielleicht Zeiten für mich?

Gruß
Lui


nach oben springen

#14

RE: Unterschied zwischen Rodinal und R09 (ADOLUX APH 09) ???

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.10.2009 00:46
von Beef • Mitglied | 289 Beiträge

Hi Lui,

kein Problem ;) Wenn ich ehrlich bin, hab ich bis jetzt immer auf die Mindestmenge gepfiffen
Ich entwickle normalerweise in ner 300ml Dose mit 3ml Rodinal. Mit nem kompletten Film in der Dose, hatte ich glaub ich noch nie Probleme...würd etz aber auch net drauf schwören, da ich selten warte, bis ein ganzer Film voll is Ich knips oft nur so 10-20 Bilder, schneid den Streifen im Dunkeln ab und verwende den Restfilm wieder für andere Bilder

Diesen Entwicklungsrythmus hab ich mal von einer Homepage eines Fotografiefreaks. Vorher hab ich bei 1+100 immer Standentwicklung betrieben. Dieser Kipprythmus ist jedoch um einiges besser...trotzdem verdammt scharf (so scharf wies einfach nur geht) und das Bild wird gleichmäßig schön entwickelt. Bei Standentwicklung entstehen leicht Schleier (wie so verschwommene Wasserfälle) unter geschwärzten Bereichen, da das absinkende verbrauchte Rodinal an dieser Stelle einfach nicht mehr entwickeln kann...wenn das passiert, is der Film natürlich verschandelt.

Ok, dann werd ich das mit der höheren Verdünnung auf jeden Fall nochmal aufs krasseste überprüfen...ich werde dann auch nen vergleichsscan von den Abzügen machen (is echt krass der Unterschied).

Ja, ich bin auch nicht so der Fan von 400ern. Den HP5 benutz ich eigentlich nur zum Pushen (800 - 3200 ASA) mit HC-110...und zwar aus dem Grund, da dieser Film einfach sau billig is (bei FotoImpex: ADOX CHM 400 PRO) und sehr gute Leistung im Pushen bringt. Erst bei 3200 ASA is der Kontrast vergleichbar mit vielen anderen Filmen, die man nur um eine Blende pusht.
Wenn du einen wirklich schönen 400er willst, kann ich dir wärmstens den Fomapan 400 empfehlen! Am besten auf 320-360 ASA belichtet. Der bringt viel feineres Korn als der HP5 und hat auch nen viel schöneren Grauton (ähnlich 50er Look). Der HP5 hat ja nur ne langweilige gerade Linie.
Für den hab ich leider keine Zeiten mit 1+100, da ich ihn bisher immer nur mit HC-110 entwickelt oder früher ab und zu mit Rodinal 1+50 entwickelt hab.

Ansonsten benutz ich immer den Fomapan 100 und den Agfa APX 100.
Wenn du den Fomapan 100 auf 50 ASA belichtest und mit Rodinal 1+100 auf 11 Minuten entwickelst, kommst du nie wieder von dieser Kombi weg...mit das schönste, was ich bisher in der Fotografie in der Bildwiedergabe erlebt hab

Und den APX 100 belichte ich auf 100 ASA und entwickle ihn in Rodinal 1+100 auf 20 Minuten. Auch wunderbar!
Den APX 100 gibts in der Drogerie dm übrigens für so 1 - 1,50 Euro
Ich hab hier mal ein Dokument zu Rodinal und den Agfa Filmen angehängt, das irgendwie keiner kennt
Da stehen auch die Zeiten für 1+100 drauf. Aber ich glaub, ich denk mir bei den 20 Minuten sogar manchmal, dass ich das nächste mal lieber 2-3 Minuten draufleg Versuch lieber mal so 23 Minuten...das liegt vielleicht am Kipprythmus.

APX 100 und Rodinal soll ja die traumhafteste Kombi überhaupt sein...aber der Fomapan 100 topt's nochmal

Achja, wenn du die ersten 30 Sekunden gekippt hast, kommt der nächste Kipp (also die 3 mal in 10 Sekunden) schon gleich nach den nächsten 30 Sekunden...dann erst jede Minute wieder und ab 10 Minuten halt alle 2 Minuten.

Gruß,
Andi


Dateianlage:
zuletzt bearbeitet 10.10.2009 00:50 | nach oben springen

#15

RE: Unterschied zwischen Rodinal und R09 (ADOLUX APH 09) ???

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.10.2009 01:43
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

Danke für deine ausführliche Antwort.

Werde ich auf jeden Fall mal probieren. Den Foma 100 kenne ich schon und er bringt in Rodinal 1+50 schon sehr gute Ergebnisse. Aber mit ASA50 habe ich ihn noch nie belichtet.

Den APX100 habe ich in AM74/Rollei RHS mit sehr, sehr guten Ergebnissen entwickelt. Kann ich auch mal empfehlen.
Bin mal gespannt, wie der efke 100 in Rodinal 1+100 kommt. Hat das schon einer ausprobiert?

Gruß
Lui


nach oben springen

#16

RE: Unterschied zwischen Rodinal und R09 (ADOLUX APH 09) ???

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.10.2009 02:21
von Beef • Mitglied | 289 Beiträge

Ja früher hab ich den Foma 100 auch mit 1+50 verwendet und auf 80 ASA belichtet. Ich fand die Sache immer verrückt, nen 100er zu kaufen und nur auf die hälfte zu belichten. BIS ichs mal einfach probiert hab.
Angefangen hats mit diesem Forum: http://www.rangefinderforum.com/forums/s...ead.php?t=55823
Man betrachte die einzigartige Bildwiedergabe im oben (im Link) geposteten Bild.
Das ist ein Fomapan 200 auf 80-100 ASA in Rodinal 1+50 bei 8 Minuten. Da ich diesen Film und Entwickler immer daheim hab, hab ichs gleich mal probiert. Und es ist einfach GEIL
Als ich dann auf den geschmack von 1+100 kam wurde das Überbelichten der Filme noch geiler
Und letztendlich is der Foma 100 auf 50 ASA in 1+100 einfach das geilste überhaupt
Absolute Perfektion...wie mit einem Laser gebrannt Die "Farbe"...traumhaft

Ich hab mir mal die Efke 50 und 25 gekauft (also ADOX CHS)...hab jedoch erst mit dem 50er einen Teststreifen geschossen und das auch noch bei 1+50 (wie FotoImpex Tabelle). Muss aber noch krasser sein...die sollen ja wie geschaffen für Rodinal sein. Und durch die einfache dünne Schicht der Silberhalogenide kommt bestimmt ne krasse Schärfe für große Vergrößerungen raus.

Gruß,
Andi

EDIT: Achja, bei den 11 Minuten vom Foma 100 sind logischerweise keine 2 min Kipppause dabei...also immer jede Minute :) Das macht an der Schärfe wirklich nix aus.


zuletzt bearbeitet 10.10.2009 02:32 | nach oben springen

#17

RE: Unterschied zwischen Rodinal und R09 (ADOLUX APH 09) ???

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.10.2009 02:42
von greyscale • Mitglied | 112 Beiträge

Hallo,

da Diskussionen um die Marken ja ein echter Dauerbrenner sind, laßt mich (als Konkurrenzproduktnutzer) auch einmal meine vor allem im Internet zusammengeklaubten Kenntnisse zusammenfassen.

Der Unterschied zwischen APH09 alt und APH09 neu ist wohl wirklich nur der fettere Ansatz des letzteren. Auch Foma hat seinen Fomadon R09 in Fomadon R09 "new" umbenannt und gibt nun die Verdünnungen 1+25 und 1+50 an. Nur die Calbe Chemie GmbH, die anscheinend das hinter all diesen Marken stehende Produkt herstellt, gibt verwirrenderweise für den eigenen R09 in der Produktinformation (noch ?) die Verdünnung 1+40 an.

Zu diesem Produkt steht im Fotoimpex-Katalog "Basierend auf den Ur-Rodinal Rezepten". Das ist in mehrfacher Hinsicht mißverständlich.

Einerseits war meines Wissens Rodinal ursprünglich eine Handelsmarke der Entwicklersubstanz Para-Aminophenol Hydrochlorid, und der Negativentwickler hieß ursprünglich "Agfa Rodinal-Entwickler" - einer unter vielen Rodinal-basierten Entwicklern. Das ist der Grund, weshalb sich so viele verschiedene Rezepte von "Rodinal" finden lassen.
Andererseits haben die Aliierten, die 1945 das Werk der Agfa in Wolfen besetzten, das dort gefundene (und zuvor streng gehütete) Rezept veröffentlicht. Es ist in einem Bericht des Geheimdienstes CIOS (Combined Intelligence Objectives Sub-Commitee) nachzulesen.

Natürlich wird schon dieses Rezept kaum 1:1 mit dem am 27. Januar 1891 patentierten Produkt der „Actien-Gesellschaft für Anilin-Fabrikation mbH“ übereinstimmen. Immerhin waren schon mehr als 50 Jahre mit einer sehr regen Entwicklung auf dem Gebiet vergangen. Und auch danach hat man, dann auf getrennten Wegen, sowohl in der VEB Filmfabrik Agfa Wolfen (ab 1964 VEB Fotochemisches Kombinat Wolfen) als auch in der Agfa AG in Leverkusen (ab 1981 Teil der Bayer AG) regelmäßig kleine Veränderungen zur Produktverbesserung vorgenommen. Zum Agfa Leverkusen-Rodinal steht ja auch im Fotoimpex-Katalog: "Der Entwickler wurde im Laufe der Jahre zwar mehrfach 'verbessert', arbeitet aber in seiner Wirkungsweise noch immer so wie vor mehr als hundert Jahren."

Was die heute erhältlichen Produkte angeht, scheint es mir am wahrscheinlichsten, daß Calbe sich an dem letzten ORWO R09-Rezept orientiert, während "a&o imaging solutions GmbH" und neuerdings "Connect Chemicals Production & Services GmbH" in Vaihingen (Marke "R09 One Shot") sich an die neueste Rodinal-Rezeptur der Agfa AG in Leverkusen halten. Die Bezeichnung irgendeines dieser Produkte als "Ur-Rodinal" oder als "originales Rodinal" ist, denke ich, wenig hilfreich. Auf dem Ur-Rodinal basieren sie alle, identisch mit ihm ist wohl keines, und die Kennzeichnung als Original oder Kopie ist, zumindest, müßig.

Eine wesentlich entscheidendere Frage ist, ob die Charaktereigenschaften, die das ursprüngliche Produkt ausmachten, durch all diese Weiterentwicklungen beeinträchtigt wurden. Die Antwort darauf ist wohl in allen Fällen - vor- und nachkriegs-, Ost wie West - eine Detailangelegenheit.

Falls jemand genaueres zum Thema weiß (auch zum Nachlesen), wäre ich sehr interessiert. Vor allem daran, wie und wann es zu den unterschiedlichen Konzentrationen/Verdünnungen kam.

Gruß,
Michael


zuletzt bearbeitet 10.10.2009 02:45 | nach oben springen

#18

RE: Unterschied zwischen Rodinal und R09 (ADOLUX APH 09) ???

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.10.2009 02:59
von Beef • Mitglied | 289 Beiträge

Ja, das ist genau das, was ich auch wissen wollte...ob zwischen den beiden unterschiedliche Charakteristiken bestehen.
Die gleichen Chemikalien könnten schon drin sein, aber vielleicht in anderen Verhältnissen. Und falls APH 09 die gleichen Eigenschaften wie Rodinal von A&O hat, wird das meine erste Wahl...der Preis ist einfach unschlagbar.
Eine Anfrage an FotoImpex, was der Unterschied zwischen den beiden ist, wurde mir nicht beantwortet...das ist schon einige Tage her

Aber ich kann mir vorstellen, dass hier der Reinhold weiterhelfen kann...er nutzt ja schließlich APH 09 und hat vorher bestimmt schon mal ein anderes Rodinal verwendet


nach oben springen

#19

RE: Unterschied zwischen Rodinal und R09 (ADOLUX APH 09) ???

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.10.2009 04:41
von Newdass • Mitglied | 747 Beiträge

In Antwort auf:
Fomapan 100..50ASA..Rodinal 1+100 auf 11 Minuten...mit das schönste, was ich bisher in der Fotografie in der Bildwiedergabe erlebt hab



Stell doch mal was rein zum angucken....

LG ANDI


nach oben springen

#20

RE: Unterschied zwischen Rodinal und R09 (ADOLUX APH 09) ???

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.10.2009 04:54
von Beef • Mitglied | 289 Beiträge

Ja werd ich machen, aber werds heut nimmer schaffen...sind hier grad am vorglühen für ne party
Morgen aber sicher

Ne Frage noch an Lui: Ich hab die Zeit für HC-110 in Verdünnung H auf den HP5 vergessen. Hab da was von 7 Minuten auf 360 ASA in Erinnerung...haut das etwa hin?


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de