#21

RE: ... - - - ... S O S ...- - - ... Wer repariert Durst AC 650

in Dunkelkammer & Entwicklung 30.01.2007 11:52
von jfakesch • Mitglied | 92 Beiträge

In Antwort auf:
@peterC:
...schraub das Ding mal auf, dann findest Du noch zwei Sicherungen!!!!!!!!!


Hallo Peter,

…so ist es. Eine der beiden Sicherungen war durch, hab sie ausgetauscht und noch 'mal probiert, sofort wieder durchgebrannt.
Nun habe ich aufgegeben denn ich habe keine guten Sicherungen mehr zur Hand.
So wie ich beobachtet habe, passiert es wenn die Filter in die eingestellte Stellung rotieren wollen. Werde am Wochenende vielleicht weitermachen und hier berichten, egal wie es ausgeht.

Gruß,
Josef


-----------------------------------------------------------
Geh nicht dahin, wo der Weg Dich hinführt.
Geh dahin, wo es keinen Weg gibt und hinterlasse eine Spur.
------------------------------------------------------------



nach oben springen

#22

RE: ... - - - ... S O S ...- - - ... Wer repariert Durst AC 650

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.01.2007 12:19
von peterC • Mitglied | 14 Beiträge

Hallo Niko u. Josef,

sorry mußte Pause machen weil ich Ärger mit meinem Wagen hatte.

Niko, bei Deinen Ausführungen kann es sein das ich da einen Elektroniker wittere ???

Auf jeden Fall danke für Deine kompetenten Erklärungen.
Läßt für mich die Sache nicht mehr so trostlos aussehen.

Frako kann ich auf den Elkos nicht entdecken ist schwer zu erkennen ich würde sagen da steht ROE oder so ähnlich, alle fünf sind so aufglötet das die Bezeichnung halb unten drunter sind.

Du schriebst das man für den Transistor bei Conrad etc. suchen kann, ist einfach wenn mann weiß wonach man suchen muß.

Auf dem defekten Teil steht:
UA7815
UC8014
F KOREA

Der zweite Transistor auf der Platine ist wie folgt beschriftet:
945
El Salvador
7915C

Die Platine sieht ja fast so aus als wenn die rechte und liknke Seite gleich wären weißt Du zufällig ob die beiden Transistoren trotz der unterschiedlichen Aufdrucke gleichwertig sind ?

Josef, wenn sich schon mal was gerührt hat, bist Du ja weiter als ich.
Ziehe doch einfach mal den Stecker der Filtermotoren ab und probier dann mal ne neue Sicherung. Vieleicht ist der Fehler dann ja schon prima eingerenzt.


Bis dann
Peter



nach oben springen

#23

RE: ... - - - ... S O S ...- - - ... Wer repariert Durst AC 650

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.02.2007 01:46
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Hallo Peter,

ok, es handelt sich bei den defekten Teilen um Festspannungsregler für 15V. Die sind leicht erhältlich und einfach auszutauschen. Ob das allerdings zielführend ist, ist fraglich, denn so einer fliegt normalerweise nicht "einfach so" (höchstens aufgrund von Alterungserscheinungen). Die Spannungsregler sind aufgrund der unterschiedlichen Polung keineswegs gleich und Du solltest daher auch beide Typen nachordern. Die kosten jeweils etwa 20 Cent, schätze ich. Daher würde ich direkt mal 5 oder 6 Stück je Sorte bestellen, falls sowas nochmal passiert.

Die Elkos würde ich, Schriftzug hin oder her, im Zweifelsfalle einfach tauschen. Verkehrt machst Du damit nichts und da es sich um Cent-Artikel handelt, würde ich auf Nummer sicher gehen.

Elektroniker bin ich übrigens nicht. Mich verschlug es zur Betriebswirtschaft. Aber ich kann eine gewisse Technikaffinität nicht abstreiten und durch die intensive Beschäftigung mit Verstärkern, Receivern, Plattenspielern und Tonbandgeräten (was man halt so sammelt...) kam ein gewisses Elektronik-Grundwissen zustande. Helfen kann ich mir - außer bei Spezialdefekten - meistens selbst. Die Spannungsregler, die bei Dir geflogen sind, sind übrigens auch häufig bei Verstärkern im Einsatz, wo sie aufgrund von Alterungserscheinungen gern den Geist aufgeben. Allerdings ist mir so einer noch nie hochgegangen, normalerweise quittieren sie eher stillschweigend den Dienst.

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.



nach oben springen

#24

RE: ... - - - ... S O S ...- - - ... Wer repariert Durst AC 650

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.02.2007 08:42
von Wilfried Otterbach • Mitglied | 4 Beiträge

Hallo,
ich sehe gerade, daß Ihr dabei seid den AC 650 zu reparieren. Ich habe jetzt schon drei Stück repariert. Bin Hobby
Elektroniker!

Den Spaß mit den erhöhten Werten der Sicherungen (wie beschrieben) und dann einschalten kann ich nicht empfehlen. Sollte
dabei nicht schon noch mehr kaputt gegangen sein, rate ich jedenfalls von solcher Bastelei dringend ab! Denn danach, wenn
dann wichtige Teile ausgewechselt werden müssen, ist eine neue Kalebrierung des ganzen AC 650 (alle drei Platinen) nötig,
wenn die Teile überhaupt noch beschafft werden können (z.B. die 12-14 poligen IC's. Die IC's 7915 und 7815 sind kein
Problem, die habe ich noch. Auch das Auswechseln der Kondensatoren und anderer Bauteile ist kein Problem. Die Kalebrierung
kann ich aber auch vornehmen, wenn die Teile wieder funktionieren.

Ihr könnt, wenn Ihr nicht weiterkommt, den Elektronikkopf (die drei Platinen) zusammengebaut einfach an mich senden.
Ich kann sie für ca. 100,- Euro reparieren, etwa 5 Std. Arbeit, da es oft langwierige Arbeit ist, bis man die defekten
Teile lokalisiert hat. Der Elektroniker von Durst wollte dafür 235,- Euro haben, ohne Garantie, daß es bei dem Anfangspreis
auch bleibt. Da habe ich mich selbst intensiv mit der Materie beschäftigt und mit Erfolg an die Arbeit gemacht.

Normalerweise, wenn nicht alles schon total kaputt-repariert ist, ist das auch möglich.
Sagt mit Bescheid wenn Ihr meine Hilfe in Anspruch nehmen möchtet, denn der AC 650 ist es allemal wert.

Oder seid Ihr schon selbst erfolgreich gewesen, da ich seit Anfang des Monats keinen weiteren Bericht
mehr über den weiteren Fortgang gesehen habe??

Gruß
Wilfried


nach oben springen

#25

RE: ... - - - ... S O S ...- - - ... Wer repariert Durst AC 650

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.07.2008 07:00
von u-schon • Mitglied | 19 Beiträge

Hallo zusammen,

ich hatte das o.g. Problem und habe mir gedacht, was nun?
Vergrößerer wegwerfen?
Nö!!!
Habe Herrn Otterbach kontaktiert, Preis vereinbart und den kompletten Vergrößererkopf
zu ihm geschickt! Das war seine Empfehlung, falls noch mehr als nur das bekannte Problem
aufreten sollte.
Nach wenigen Tagen habe ich ihn zurück erhalten und... Er funktioniert wieder!
Ohne Probleme! Saubere und schnelle Arbeit und den Weg zum Schrotthändler gespart.
Wenn ihr auch solche Probleme habt: Ich kenne da jemanden...
Fragen beantwortet er schnell und vernünftig. Was will man mehr?

Fazit: Hier wird geholfen, ohne wenn und aber und zu einem vernünftigen Preis!
Vielen Dank noch mal, Herr Otterbach!


nach oben springen

#26

RE: ... - - - ... S O S ...- - - ... Wer repariert Durst AC 650

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.07.2008 09:44
von peterC • Mitglied | 14 Beiträge

Hi u-schon,

danke für Deinen Erfahrungsbericht !!!!!!!!

Hört sich ja vielversprechend an.

Hatte, da ich hauptsächlich in SW mache, mir zwischenzeitlich mit einem Timer geholfen den ich wie bei einem Einfachvergrößerer auf die Lampe geschaltet habe, funktioniert auch.

Aber natürlich habe ich großes Interesse den Durst wieder voll funktionsfähig zu bekommen und Dein begeisteter Beitrag sagt mir, daß ich mich ja auch mal mit Herrn Otterbach in Verbindung setzen sollte.

Bis dann

Peter


nach oben springen

#27

RE: ... - - - ... S O S ...- - - ... Wer repariert Durst AC 650

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.07.2008 23:32
von u-schon • Mitglied | 19 Beiträge

Hallo peterC,

wenn ich den Durst AC 650 nicht benutzen würde, dann hätte dieser bestimmt schon das Zeitliche gesegnet
Ich hatte auch schon versucht, an anderer Stelle nach einer Reparatur zu schauen... Pustekuchen

Durch die Suche kam ich dann hierher und alles weitere wie oben beschrieben. Mir war und ist es das Geld wert gewesen und
kann es jedem empfehlen, der auch das Problem hat und kennt. Den AC 650 verschrotten... Nee! Das würde weh tun, vor allem,
wenn dieser noch komplett und völlig intakt ist. Sogar mit Bedienungsanleitung.

Setz' dich doch einfach mit Herrn Otterbach in Verbindung, seine eMail steht ja in den persönlichen Daten. Er meldet sich
auf alle Fälle und macht die Reparatur sehr gern

Ich habe auch noch einen manuellen Vergrößerer, aber im Vergleich zu dem AC 650... Da sind Welten dazwischen

Wünsche Dir auf alle Fälle einen funktionierenden AC 650
u-schon


nach oben springen

#28

RE: ... - - - ... S O S ...- - - ... Wer repariert Durst AC 650

in Dunkelkammer & Entwicklung 30.12.2008 11:49
von tetanoid • Mitglied | 9 Beiträge

hallo allerseits,
ich bin neu hier. das thema durst ac- 650 ist zwar schon alt, aber ich habe da noch was gefunden:

Der DURST AC650 wurde Anfang bis Mitte der 80er Jahre in nur sehr geringen Stückzahlen gebaut, weshalb es nur noch sehr wenig Wissen bzw. Ersatzteile dafür gibt. Firma A.K. Kreyenberg, Optik-Gerätebau GmbH, Oststr.5 in 22844 Norderstedt repariert die wohl noch und hat noch ersatzteile. ich bin dabei mir ein vergroeßerer zu kaufen, habe ein angebot fuer ein vcp 9005 von kaiser, fast neu, fuer 690 euro. ist mir als anfaenger zu viel geld. ein durst hatte ich fast fuer 78 euro letztes jahr ersteigert. wurde aber noch ueberboten. der ging in der "Bucht"
fuer etwas ueber 80 euro weg. es war ein großer durst, ich galube 800er serie. die dinger sind echt teuer geworden gebraucht. damals kam ein vergroeßerer noch nicht in frage.
ich werd das thema gesondert behandeln. ich bin froh den beitrag ueber den ac 650 gelesen zu haben, weil haette mir fast einen gekauft. fuer etwa 700 euro. sehr imposantes geraet, aber halt wegen der electronic zu empfindlich.


nach oben springen

#29

RE: ... - - - ... S O S ...- - - ... Wer repariert Durst AC 650

in Dunkelkammer & Entwicklung 30.12.2008 12:17
von peterC • Mitglied | 14 Beiträge

Hi tetanoid,

Verstehe unser Thema hier bitte nicht als verteufelung des AC650.

Mit Sicherheit gibt es genug Geräte die bis heute treu und ohne Probleme ihren Dienst tun !

Deine angeführten 700 Euro kommen mir aber recht hoch vor, gibt es bei Ebay mit sicherheit auch preiswerter.

Ansonsten hast Du mit der Einschätzung "imposantes Gerät" recht.

Mein Tipp: überlegs Dir nochmal.

Gruß

Peter


nach oben springen

#30

RE: ... - - - ... S O S ...- - - ... Wer repariert Durst AC 650

in Dunkelkammer & Entwicklung 30.12.2008 23:16
von Schwarzvogel • Mitglied | 147 Beiträge
Zitat von u-schon

Ich habe auch noch einen manuellen Vergrößerer, aber im Vergleich zu dem AC 650... Da sind Welten dazwischen

u-schon

Das würde mich mal etwas geauer interessieren,habe bisher nur Meopta Erfahrung und für Farbe Vivitar.
Sind diese Welten nur in der Color- oder auch in der sw-Verarbeitung sichtbar?
Eigentlich können für meinen Verstand die Unterschiede doch nur im Bereich der Bedienung,der Farbfilter und der
Mischbox liegen,also der Weg bis zum Objektiv.
Ich verarbeite hauptsächlich sw und da bin ich mit meinen Vivitar überhaupt nicht zufrieden.
LG Steffen

..................................................
Tradition ist eine Laterne,
der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
George Bernard Shaw
zuletzt bearbeitet 30.12.2008 23:17 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de