#11

RE: ... - - - ... S O S ...- - - ... Wer repariert Durst AC 650

in Dunkelkammer & Entwicklung 24.01.2007 20:23
von jfakesch • Mitglied | 92 Beiträge


In Antwort auf:
@peterC:
...Interessant wäre evtl wenn Du auch mal die Platine zum Vorschein bringen könntest.
Vieleicht können wir uns ja gegenseitig weiterhelfen falls der Fehler doch nicht exakt der gleiche ist....



Hallo Peter,

wenn das heute nicht klappen sollte (mit dem Ausbau der Platine), so werde ich sie am Wochenende ausbauen und ein paar Bilder hochladen.
Sollte man die Platine ausbauen können, würde ich sie scannen, aber meine Tochter hat eine DigiCam mit Macro-Funktion, werde mit der auch ein paar Bilder knipsen.
Hoffe nur dass wir das Problem bald gelöst haben, denn dieses Jahr habe ich noch nichts in der Dunkelkammer gemacht.

Gruß,
Josef


-----------------------------------------------------------
Geh nicht dahin, wo der Weg Dich hinführt.
Geh dahin, wo es keinen Weg gibt und hinterlasse eine Spur.
------------------------------------------------------------



nach oben springen

#12

RE: ... - - - ... S O S ...- - - ... Wer repariert Durst AC 650

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.01.2007 07:15
von jfakesch • Mitglied | 92 Beiträge
Hallo Peter,

habe den Deckel abgebaut und 2 Bilder von der hinteren Platine gemacht.
Vorne an der Front wo die Drehknöpfe sind, komm ich nicht weiter.
Kann die Drehknöpfe nicht abziehen und somit die fordere Platine nicht ausbauen.
Welche von den beiden ist bei dir beschädigt?
Bin gespannt wie es bei dir aussieht.

Gruß,
Josef


-----------------------------------------------------------
Geh nicht dahin, wo der Weg Dich hinführt.
Geh dahin, wo es keinen Weg gibt und hinterlasse eine Spur.
------------------------------------------------------------
Angefügte Bilder:
durst_1.jpg
platine_1.jpg
platine_2.jpg


zuletzt bearbeitet 25.01.2007 07:18 | nach oben springen

#13

RE: ... - - - ... S O S ...- - - ... Wer repariert Durst AC 650

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.01.2007 08:33
von peterC • Mitglied | 14 Beiträge

Hallo Josef,

schon mal prima die Bilder.

Bei mir ist schon mal der Transistor der auf dem rechten schwarzen Kühlkörper sitzt regelrecht auseinandergeflogen.

Die schwarzen Knöpfe auf der Vorderseite bekommst Du abgezogen (Mit sanfter Gewalt)

Ach ja, bitte denk jetzt nicht ich wolle Dich auf den Arm nehmen:
optisch sichtbar wurden die Fehler erst nachdem ich den Trafo statt mit den original 1,25 Amp Sicherungen mit 10 Amp Sicherungen bestückt habe.(Früher nannten wir das den Fehler rausschießen) Ist zwar brachial aber kaputt ist das Gerät ja eh schon.

Schön wäre allerdings wenn Du erst die Fotos von der Vorderseite machen könntest vieleicht ist das Teil das bei mir einfach nur noch schwarz ist ja bei Dir noch in lesbarer Ausführung vorhanden.

Jedenfalls bis zu dem Versuch mit den Sicherungen.

Gruß
Peter



nach oben springen

#14

RE: ... - - - ... S O S ...- - - ... Wer repariert Durst AC 650

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.01.2007 09:10
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge
Hallo,

ok, also laut Peters Aussage ist bei ihm ein Leistungstransistor hin, auf dem Foto sind sie ja zumindest optisch nicht verschmurgelt. Normalerweise riecht man auch durchgeknallte Transistoren. Zumindest, wenn sie durchknallen. Nach einer Zeit verschwindet dieses Odeur. Für diesen Transistor gibt es ja Ersatz. Das dürfte ein Standardteil sein. Da heißt es, Conrad- und Reicheltkataloge wälzen.

Wenn das Teil schonmal auf ist und der Lötkolben angewärmt, würde ich die ganzen Tantal-Perlen direkt wechseln. Die machen früher oder später eh Ärger. Sind die Elkos von Frako? Wenn ja, tauschen. Ganz üble Dinger.

Peter, meinst Du mit dem schwarzen Kistchen den Gleichrichter?

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


zuletzt bearbeitet 25.01.2007 09:11 | nach oben springen

#15

RE: ... - - - ... S O S ...- - - ... Wer repariert Durst AC 650

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.01.2007 09:44
von peterC • Mitglied | 14 Beiträge

Hi Niko,

Mit dem schwarzen Kistchen meine ich schon wie beschrieben den Kühlkörper auf dem der Leistungstransistor montiert ist.(War nur um die Lage des Teils auf dem Bild besser zu beschreiben)

Das dieser hier noch nicht verschmort ist liegt einfach dran das dieser auf den Bildern der vom Josef ist. Meiner sieht dann schon ein bischen anders aus, der hat sich glatt in zwei Teile zerlegt.

Und glaub mir, gerochen habe ich den Braten nach dem Durchknallen nun wirklich !!!!

Aber was meinst Du mit Tantal-Perlen ? Sind das die blauen Bauteile auf der Platine ?
Der Bauform nach muß es jedenfalls so ein Teil gewesen sein das sich jetzt in frischem brikettschwarz auf meiner vorderen Platine präsentiert.


Gruß Peter



nach oben springen

#16

RE: ... - - - ... S O S ...- - - ... Wer repariert Durst AC 650

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.01.2007 10:04
von jfakesch • Mitglied | 92 Beiträge
...also mit roher Gewalt und ohne etwas zerstört zu haben, sind die Drehknöpfe draußen.
Sehe bei mir keinen Schaden durch Verbrennung.
Als ich den Vergrößerer nach langer Zeit und einem Transport im Kofferraum wieder in die Steckdose steckte, leuchteten die LED-s kurz auf und das war’s dann schon.
Die Sicherung ist in Ordnung aber trotzdem kein Lebenszeichen.

Gruß,
Josef


-----------------------------------------------------------
Geh nicht dahin, wo der Weg Dich hinführt.
Geh dahin, wo es keinen Weg gibt und hinterlasse eine Spur.
------------------------------------------------------------
Angefügte Bilder:
durst_2.JPG
durst_3.JPG
platine_3.jpg
platine_4.jpg


zuletzt bearbeitet 25.01.2007 10:07 | nach oben springen

#17

RE: ... - - - ... S O S ...- - - ... Wer repariert Durst AC 650

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.01.2007 11:07
von peterC • Mitglied | 14 Beiträge

Hi Josef,

Du schreibst, daß die Sicherung in Ordnung ist, bei mir sind im Trafo zwei Sicherungen ist das bei Dir anders ?
(ist ein Durst Sixtra Trafo)

Die Sichtbarkeit zeigte sich bei mir wie geschrieben auch erst nach dem Einsatz der 10 Amp Sicherungen.
Mit den 1,25 Ampere zeigte sich garnichts alles sah normal aus funktionierte nur einfach nicht.

Könntest Du bitte mal nachsehen ob auf der blauen Pille die ich makiert habe bei Dir eine Bezeichnung zu lesen ist.
Die ist nämlich das zweite Bauteil das offensichtlich durch ist und so kohlrabenschwarz, daß einfach nichts mehr lesbar ist.

Gruß
Peter

Angefügte Bilder:
PLATINE VORN.JPG


nach oben springen

#18

RE: ... - - - ... S O S ...- - - ... Wer repariert Durst AC 650

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.01.2007 11:40
von jfakesch • Mitglied | 92 Beiträge
...so, hab noch ein paar Bilder geschoßen.
Auf dem Teil steht "+10" und darunter "+35V".
Der Trafo ist ein "Durst Sixtra" habe aber nur eine Sicherung gefunden.

Gruß,
Josef


-----------------------------------------------------------
Geh nicht dahin, wo der Weg Dich hinführt.
Geh dahin, wo es keinen Weg gibt und hinterlasse eine Spur.
------------------------------------------------------------
Angefügte Bilder:
platine_5.jpg
platine_6.jpg
durst_sixtra_1.jpg
durst_sixtra_2.jpg


zuletzt bearbeitet 25.01.2007 11:42 | nach oben springen

#19

RE: ... - - - ... S O S ...- - - ... Wer repariert Durst AC 650

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.01.2007 11:55
von peterC • Mitglied | 14 Beiträge
Aber hallo,

schraub das Ding mal auf, dann findest Du noch zwei Sicherungen!!!!!!!!!
Das sind dann auch die Beiden die ich gegen die 10 Amp ausgetauscht habe.
Die äußere Hauptsicherung war bei mir auch in Ordnung.

Danke Dir für die Bauteilbezeichnung und die guten Bilder.

Gruß

Peter


zuletzt bearbeitet 25.01.2007 11:57 | nach oben springen

#20

RE: ... - - - ... S O S ...- - - ... Wer repariert Durst AC 650

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.01.2007 21:05
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge
Hallo Peter,

bei den Tantal-Perlen handelt es sich tatsächlich um die blauen tropfenförmigen Kondensatoren. Die waren mal sehr stark verbreitet und werden wegen ihrer Bauform und des Tantalgehalts landläufig auch als "Tantal-Perlen" bezeichnet. Tausch diese mal aus. Tantal-Kondensatoren gibt es auch bei Reichelt und Conrad oder Bürklin, Du kannst aber auch ganz ordinäre Elkos an ihre Stelle setzen.

Noch mal zur zweiten Frage: Sind die verbauten Elkos von Frako? Diese bestechen meist durch extrem starke Alterungserscheinungen und verabschieden sich sonst spätestens in absehbarer Zeit. Ein platzender Elko macht übrigens auch Dreck, daher würde ich - zumal das Gerät offen ist - diese direkt mittauschen. Viele sind es ja auch nicht.

Solltest Du beim Nachkaufen feststellen, dass die Kapazitätswerte oder Spannungswerte der Elkos nicht mehr verfügbar sind: Nimm die nächsthöheren. Allerdings nicht zu großzügig vorgehen, sondern wirklich nur die nächsthöheren. Wenn du da welche mit 5µ hast, nimm aber lieber 4,75er statt 10er.

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


zuletzt bearbeitet 25.01.2007 21:06 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de