#1

Caffenol und Agfa APX 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.05.2013 00:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Eine Frage an erfahrene Caffenol-Anwender.

Ein halbes Dutzend Filme Agfa APX 100 liegen zur Entwicklung bereit. Belichtet wurden sie mit 100 ASA.
Entwickelt mit Caffenol C-M nach dem Standardrezept kam beim ersten Film dieses Ergebnis heraus (1:1 Ausschnitt aus dem Scan mit hellster und dunkelster Stelle des gesamten Fotos).


Nach Tonwertkorrektur sieht das Gesamtbild so aus.


Wie ich erst seit wenigen Tagen weiß, sollte man den APX 100 lieber mit 200 ASA belichten. Nun, dass ist jetzt zu spät.

Gibt es eine Möglichkeit ohne Kaliumbromid ein verbessertes Ergebnis zu erhalten?
Oder ist das ein typisches Resultat für den APX 100, wenn man ihn mit Caffenol C-M entwickelt?


nach oben springen

#2

RE: Caffenol und Agfa APX 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.05.2013 01:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Das ist ein typisches Ergebnis, wenn du bei trübem Wetter fotografierst Wohin man den Weißpunkt setzt, ist weitestgehend Geschmackssache. Etwas Grundschleier im Negativ stört bei korrekter Ausarbeitung normalerweise nicht.



Du kannst ca. 10 g/l Jodsalz statt KBr hinzufügen, um den Schleier zu reduzieren.

Feinkörniger und weniger Schleier bei Nennempfindlichkeit wird das Ergebnis, wenn du nur 40 g/l Waschsoda (wasserfrei) ohne sonstige Veränderung nimmst und 12 Minuten mit Standard-Kipp entwickelst. Das wäre meine Empfehlung.

Gut Licht - Reinhold


zuletzt bearbeitet 18.05.2013 01:38 | nach oben springen

#3

RE: Caffenol und Agfa APX 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.05.2013 05:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von grommi im Beitrag #2
Das ist ein typisches Ergebnis, wenn du bei trübem Wetter fotografierst


Zitat von grommi im Beitrag #2
Wohin man den Weißpunkt setzt, ist weitestgehend Geschmackssache. Etwas Grundschleier im Negativ stört bei korrekter Ausarbeitung normalerweise nicht.
Ja, das ist klar - wollte in dem Beispiel bewusst den Grundschleier zeigen. Mir erschien der sehr ausgeprägt zu sein. Ist er also nicht? Zum Vergleich habe ich nur SW-Negative vorliegen, die vor Jahrzehnten mit Rodinal & Co entwickelt wurden.

Zitat von grommi im Beitrag #2
Du kannst ca. 10 g/l Jodsalz statt KBr hinzufügen, um den Schleier zu reduzieren.

Feinkörniger und weniger Schleier bei Nennempfindlichkeit wird das Ergebnis, wenn du nur 40 g/l Waschsoda (wasserfrei) ohne sonstige Veränderung nimmst und 12 Minuten mit Standard-Kipp entwickelst. Das wäre meine Empfehlung.

Super! Ich werde es ausprobieren. Vielen Dank für den Tipp aus Deinem Erfahrungsschatz, Reinhold!

Kleines Geständnis am Rande: ich bin erst durch Deinen Caffenol-Blog über Umwege ans Selbstentwickeln gekommen.

Die digitale Knipserei (mit dem Anspruch: immer schärfer und perfekter) hätte mir im Laufe der Zeit fast den Spaß am Fotografieren genommen. Da fand ich beim Aufräumen meine "analogen Reste" in einem Umzugskarton wieder. Nach der Phase, die beiliegenden, längst abgelaufenen Diafilme zu belichten, blieb mein Blick beim Drogeriebesuch zufällig am Agfa APX 100 hängen. SW könnte man ja auch mal ...

Es macht einfach riesig Spaß, mit veralteter Kameratechnik und unter Verwendung von Hausmittelchen unperfekte aber stimmungsvolle Negative entstehen zu lassen, die aus einer anderen Zeit zu stammen scheinen. Nur Dank Leuten wie Dir, Reinhold, ist es für mich überhaupt möglich mit vertretbarem Zeitaufwand, minimalen Kosten und geringem Materialeinsatz die komplette Hybridkette in SW jetzt selbst abdecken zu können.

Bevor ich hier gleich in Tränen ausbreche, nochmals Danke Reinhold!


zuletzt bearbeitet 18.05.2013 05:44 | nach oben springen

#4

RE: Caffenol und Agfa APX 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.05.2013 06:27
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Vielen Dank für diese ultimative Lobhudelei, bevor mir die vor Stolz geschwollene Brust platzt lass uns mal lieber noch ein paar Filme entwickeln und ein Tässchen Kaffee schlürfen ....

Mit Rodinal entwickelte Negative sind meist sehr "sauber" was Schleier angeht. Die heute so beliebten Phenidon-basierten Entwickler (z.B. Xtol) schleiern nach meiner diesbezüglich beschränkten Kenntnis auch ganz nett. Ist aber wie gesagt normalerweise kein Problem und wird in Caffenol-C-M(rs) ja auch weniger. "(rs)" bezeichnet dabei die oben genannte "reduced soda" Version, die übrigens ein Norweger erfunden hat. Ich muss dringend mal einen Blogeintrag dazu machen. Dann gibt es noch "(rsi)", also "reduced soda with iodized salt", oder "(i)" gleich "iodized salt". Das worldwideweb in Höchstform!

Gut Licht - Reinhold


zuletzt bearbeitet 18.05.2013 06:27 | nach oben springen

#5

RE: Caffenol und Agfa APX 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.05.2013 09:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Nächster Versuch ...



... ich glaub, es wird langsam.


zuletzt bearbeitet 19.05.2013 09:21 | nach oben springen

#6

RE: Caffenol und Agfa APX 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 03.08.2013 09:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wenn einer eine Reise tut ...

... dann hat er in meinem Fall den Rucksack voll mit Agfa APX 100 und stellt nach ein paar Tagen fest, es wäre nicht schlecht gewesen auch ein paar Filme mit 400 ASA einzupacken. Bevor ich die Hälfte der nächsten Fotos bei bescheidenen Lichtverhältnissen verwackel, versuche ich erstmalig einen Film zu pushen.
Und da kommt dem blutigen Anfänger gleich Zweifel und er fragt sich im Hinblick auf den am Urlaubsende geplanten Entwicklungsmarathon,
welches Caffenol-Rezept eignet sich für die Entwicklung eines mit 400 ASA belichteten APX 100?

Für sachdienliche Hinweise Dank im Voraus.


zuletzt bearbeitet 03.08.2013 09:08 | nach oben springen

#7

RE: Caffenol und Agfa APX 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 03.08.2013 09:44
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Ich hoffe, daß Du mit Caffenol Glück hast. Wie ich hier schon mal geschrieben habe, ist der APX in üblichem Entwickler pushresistent. Ich bin nämlich mal während der 5-Minuten-Rotationsentwicklung (oder so) eingeschlafen u nd habe ihn mindestens 20 Minuten gebadet. Das hat sich nicht von der normalen Entwicklung unterschieden.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#8

RE: Caffenol und Agfa APX 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 03.08.2013 11:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Mit Caffenol-C-M, 15 Min. 20 °C, normale Agitation, hab ich den APX ganz ordentlich bei Belichtungsindex 400 entwickelt. Vor Grundschleier darfst du keine Angst haben und macht auch auch nix böses, solange der Film nicht schwarz zuläuft

http://www.flickr.com/search/?q=apx100+400+caffenol

Sachdienlicher Hinweis: wichtige (Urlaubs)Bilder nie mit unbekanntem Material/Verarbeitung machen ....

Gut Licht - Reinhold


nach oben springen

#9

RE: Caffenol und Agfa APX 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.08.2013 05:33
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Vielen Dank für eure Ratschläge.
Wenn "Mister Caffenol" höchstpersönlich ein Rezept vorschlägt, dann flutscht der Schalter an der Kamera ohne weiteres Zögern auf 400. Bisschen Spannung muss sein.

Wenn jetzt noch jemand einen Tipp hätte, wie man diese winzigen Touchscreentastaturen auf Smartphones
mit Wurstfingern wie meinen flüssig bedienen kann, dann empfände ich sogar die Hitze erträglich. Ich tipp hier schon minutenlang herum und werd nicht fertig :-)


zuletzt bearbeitet 04.08.2013 05:34 | nach oben springen

#10

RE: Caffenol und Agfa APX 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.09.2013 10:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Das kam heraus bei der Pusherei - also ich bin mit dem Ergebnis zufrieden.


Ente unter Strom


Schilderfresser

Agfaphoto APX 100 mit 400 ASA an der Olympus XA belichtet, Caffenol-C-M, 15 Min. 20 °C, übliche Hantiererei


zuletzt bearbeitet 09.09.2013 10:41 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de