#11

RE: Zu alt für diesen Sch... (oder: offenes Brainstorming zu spiegellosen Systemen)

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.11.2015 20:08
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von cansoni im Beitrag #8
bei der Untersuchung nach Alternativen, die klein, leicht und leistungsfähig sind:
die Kernfrage wird sein: kommt es Dir auf einen Sensor mit KB oder Crop an?


Ich würde jetzt gerne sagen: natürlich KB. Aber ehrlich? Wenn es spiegellose Systemkameras mit VF-Sensor geben sollte, dann wären die für mich bestimmt nicht zu bezahlen. Auch in Hinblick darauf, dass eine Kombination eines neuen Gehäuses mit meinem jetzigen, schweren Objektivpark keinen Sinn macht, denke ich, wird die Vernunftantwort eher "Crop" lauten. Manchmal müssen es halt Kompromisse sein; letztes Jahr in London (meinem ersten Flug seit über 20 Jahren, daher ohne Erfahrungen damit, was man wohl mitschleppen kann) hatte meine Frau meine alte G11 (1/1,7 Sensor) und ich nur meine PowerShot SX50 HS (1/2,33 Sensor) und dennoch sind tolle Aufnahmen entstanden, die man gut auch in großem Format abziehen kann.

Und wenn ich doch maximale Qualität will, muss ich halt mein DSLR-System mitschleppen. Auch in Hinblick darauf macht es bei einem Zweitsystem vermutlich Sinn, eher in bezahlbare Durchschnitts- als sehr teure Hochleistungsobjektive zu investieren, bei denen ich ewig brauche, mir die zusammen zu sparen, oder nicht?
Die für mich relevantere Kernfrage ist daher die der bezahlbaren, nutzbaren Brennweiten (KB-äquivalent). Ein kleines Beispiel: meine PowerShot G11 bot von 28mm bis 120mm; das war mir gerade "unten herum" zu beschränkt. Für eine Großstadt wie Brüssel hätten 120mm locker ausgereicht, so hatte ich jetzt auch nur max. mein 24-105 dabei - WW habe ich hingegen sehr genutzt, auch unter 24mm. Aber auf anderen Touren - z.B. eine Wanderung an der Ahr - sind für meinen persönlichen Geschmack 120mm schon begrenzt.

Zitat von DD_Ihagee im Beitrag #9
Dies zu einen und andererseits - willst Du unbedingt einen Autofokus oder willst Du manuelles Zeug (da liegt bei den spiegellosen des Auflagemaßes wegen der Reiz) adaptieren?


Das ist vielleicht auch eine Kostenfrage, neugierig hast du mich damit schon etwas gemacht. Wenn es (sehr) gute manuelle Lösungen gibt, die unter den Kosten einer vergleichbaren AF-Ausrüstung liegen, dann könnte ich mir manuell vorstellen.
Ansonsten bin ich eher der Autofokus-Typ, ist zudem für mich als Brillenträger angenehmer und schneller. Ich habe bei den oben erwähnten Vergleichsaufnahmen in Brüssel jeweils eines mit AF und eines mit manueller Scharfstellung per LiveView und 10facher Lupe geschossen. Dabei ist mir aufgefallen, dass die zweite Fokussiermethode zwar nochmal präziser ist, aber bei weitem nicht mit jedem Motiv problemlos umzusetzen ist. Ich hatte mir ein farbenfrohes, recht kontrastreiches Motiv für den Vergleich ausgesucht, aber ausgerechnet die Bildmitte, auf die ich die AF-Aufnahmen gemacht habe, waren nur aufwendig manuell scharf zu stellen. Da ich den Test nicht wiederholen wollte und den Fokus an der vergleichbaren Stelle haben wollte, habe ich es durchgezogen. Aber dies hat mir auch gezeigt, dass ich nur mit manuellem Fokus vermutlich nicht dauerhaft klarkommen würde oder möchte.




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#12

RE: Zu alt für diesen Sch... (oder: offenes Brainstorming zu spiegellosen Systemen)

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.11.2015 22:04
von cansoni • Mitglied | 418 Beiträge

Zitat von Grisu im Beitrag #11
Zitat von cansoni im Beitrag #8
bei der Untersuchung nach Alternativen, die klein, leicht und leistungsfähig sind:
die Kernfrage wird sein: kommt es Dir auf einen Sensor mit KB oder Crop an?


Ich würde jetzt gerne sagen: natürlich KB. Aber ehrlich? Wenn es spiegellose Systemkameras mit VF-Sensor geben sollte, dann wären die für mich bestimmt nicht zu bezahlen.


Kommt mir komisch vor, dass Du von Sony KB spiegellos als engagierter Fotograf noch nichts gehört hast ???

Einen Sony Alpha A7-Body (E-Mount) gibt es aktuell für rund 700 EUR. Mittlerweile eine Palette passende Objektive (FE); viele Fremdanbieter für diesen Mount und die Möglichkeit mittels Adaption Canon-Glas dranzubringen.

Ein beliebiger Vergleich: http://camerasize.com/compare/#152,487


nach oben springen

#13

RE: Zu alt für diesen Sch... (oder: offenes Brainstorming zu spiegellosen Systemen)

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.11.2015 22:25
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Hallo,

den großen Gewichts- und Platzvorteil hast du eigentlich nur bei Crop-Kameras. Die VF-Kameras sind zwar etwas leichter als eine DSLR, aber die Objektive müssen wegen des Sensor-Formats ungefähr die gleichen Dimensionen wie die DSLR-Objektive haben. Meine Mutter hat eine Olympus Pen E. Die Kamera passt bequem in eine Jackentasche. Die Bildqualität ist wirklich gut. Die Objektive sind im Vergleich zu KB-Objektiven winzig und leicht. Da überlegt man auf einer Tour nicht lang, ob man das KB-Äuqivalent 80-300mm (40-150mm) Objektiv nicht noch in die Jackentasche packt.


nach oben springen

#14

RE: Zu alt für diesen Sch... (oder: offenes Brainstorming zu spiegellosen Systemen)

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.11.2015 01:20
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Mal ein paar Meinungen - ganz persönliche - von mir dazu:

Crop - Vollformat
1. wenn es um Marscherleichterung geht, ist Vollformat natürlich ebenso Unsinn wie Vollformatobjektive an Cropkameras. Die Kameras sind nicht der Punkt.
2. Bei allen Tests, Vergleichen, Bewertungen usw. wird nicht von der tatsächlich erwarteten Bildgröße ausgegangen sondern von der 1:1 Ansicht auf dem Monitor. Das ist aber ziemlicher Unsinn bzw. schiere Theorie, denn das wäre bei 16 Megapixeln schon ein ca 2qm großes Bild. Ein so großes Bild macht ja wohl kaum einer und man würde es auch nicht aus Monitorabstand anschauen. Und spätestens ab A3-Format sind mehr als 300ppi zum Printen wegen des Betrachtungsabstands schon nicht mehr sinnvoll.

High-ISO und Rauschen
Auch hier verschwinden die Unterschiede bei üblichen Bildgrößen. Für die Eventfotografie gehe ich von der heute üblichen Betrachtung der Bilder auf einem HD-Fernseher aus. In der Auflösung kann man auch noch A4-Prints machen. Da gehe ich selbst mit meiner alten G5 noch locker auf ISO 1600. Ich habe auch schon mal versehentlich die Gruppenfotos in der Sonne mit ISO 6400 gemacht. Ausgerechnet bei der Gelegenheit hatte ich jemanden, der es besonders hochwertig in 4K-Qualität haben wollte. Das war ein wenig Entrauscharbeit, aber er hat nichts gemerkt oder jedenfalls nichts beanstandet.

so, später mehr - hier im Laden kommt man ja zu nichts, wenn sich die Leute die Klinke in die Hand geben.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


zuletzt bearbeitet 20.11.2015 01:21 | nach oben springen

#15

RE: Zu alt für diesen Sch... (oder: offenes Brainstorming zu spiegellosen Systemen)

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.11.2015 01:55
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von cansoni im Beitrag #12
Kommt mir komisch vor, dass Du von Sony KB spiegellos als engagierter Fotograf noch nichts gehört hast ???

Einen Sony Alpha A7-Body (E-Mount) gibt es aktuell für rund 700 EUR. Mittlerweile eine Palette passende Objektive (FE); viele Fremdanbieter für diesen Mount und die Möglichkeit mittels Adaption Canon-Glas dranzubringen.

Ein beliebiger Vergleich: http://camerasize.com/compare/#152,487


Wie besagt: dass Panasonic, Olympus, Sony, Fuji, Samsung, Canon, Nikon oder andere Spiegellose haben, weiß ich. Mit beschäftigt habe mich bislang noch nicht, weil es mich nicht betroffen hat. Die A-7 ist dann für 700 EUR aber nur der Body, richtig? Das heißt, mit 2 Objektiven (WW und Tele) bin ich schnell bei 1500 EUR?

Aber jetzt klingelt's: die A7 als Vorgängerin der A7II, die neue Überkamera mit über 40 MP, gelle? Sehr schönes Teil, wäre aber wohl eher schon ein DSLR-Ersatz statt ein ergänzendes System, außer man hat das passende Kleingeld

Zitat von Hans Wöhl im Beitrag #13
Meine Mutter hat eine Olympus Pen E. Die Kamera passt bequem in eine Jackentasche. Die Bildqualität ist wirklich gut. Die Objektive sind im Vergleich zu KB-Objektiven winzig und leicht. Da überlegt man auf einer Tour nicht lang, ob man das KB-Äuqivalent 80-300mm (40-150mm) Objektiv nicht noch in die Jackentasche packt.


Olympus ist Halbformat oder kleinerer Sensor? Wie viel muss man da für eine Pen E (ich weiß wohl, dass es verschiedene Modelle gibt, kenne mich aber nicht mit aus) + 2 Objektive rechnen? Gibt es da die Möglichkeit eines externen Blitzes?

Habe gerade mal angefangen, mir ein paar Daten für einen späteren Vergleich heraus zu tippen, und bin im großen, hier manchmal unbeliebten Fluss baden gegangen. Da habe ich u.a. folgendes entdeckt:

Canon M (Modell 1) + EF-M 22/2 IS STM + Speedlite 90EX + Mount Adapter für EF-/EF-S-Objektive = neu für 399,00 EUR. Was denkt ihr darüber?

Und beim schnellen Blättern bin ich auf ein weiteres Angebot gestoßen:

Sony Alpha 5000 (20 MP, Schwenkdisplay, APS-C + SEL1650 (WW-Zoom) + SEL55210 (Tele-Zoom) = neu für 549,00 EUR. Was meint ihr zu der? Nur halt keine Möglichkeit für einen externen Blitz ...

Aber genau das ist mein Problem, zumindest so lange es nur ein erster Gedanke ist und ich noch keine Zeit hatte, mich intensiv damit auseinander zu setzen: ich stolpere über Modelle und kann deren Qualität zunächst nicht vergleichen / einschätzen




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
zuletzt bearbeitet 20.11.2015 04:24 | nach oben springen

#16

RE: Zu alt für diesen Sch... (oder: offenes Brainstorming zu spiegellosen Systemen)

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.11.2015 02:21
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Die Olympus ist Halbformat. Externer Blitz geht. Es wird auch ein kleiner Aufsteckblitz mitgeliefert. Ich weiß jetzt auch nicht, welches Modell meine Mutter hat. Sie ist von Ende 2012. Ich finde die Kamera extrem überzeugend. Meine alte Sony DSLR (Alpha 200 von 2008) kann dagegen so was von einpacken.


nach oben springen

#17

RE: Zu alt für diesen Sch... (oder: offenes Brainstorming zu spiegellosen Systemen)

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.11.2015 05:55
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

so, daheim - also weiter

Zu Canon spiegellosen kann ich nichts sagen. Ein EF-Adapter bzw. die Nutzung vorhandener Objektive, ist zwar verführerisch, aber verlier Dein ursprüngliches Ziel - Gepäckreduzierung - nicht aus den Augen. Nochmal: die Objektive sind der Knackpunkt.

Für das adaptieren manueller Objektive gilt eigentlich das Gleiche. Für mich ist das außer bei speziellen Aufgaben auch nur eine Krücke.

Von Sony weiß ich garnichts und bei Fuji, die meiner Meinung ohnehin ein paar Nachteile haben, ist alles sehr teuer.

Eine sucherlose Kamera wie die PEN ist sicher gewöhnungsbedürftig. Vor allem finde ich sie mit einem größeren Telezoom - vorsichtig ausgedrück - suboptimal. Meine GF hat ja auch keinen, und die würde ich nie mit Tele benutzen außer vom Stativ. Ein großer Nachteil all dieser kleinen Kameras ist der, daß man praktisch für jede neue Einstellung durch ein Menü muß oder über das Touch-Display.

Die Olympus OM-Ds sind auf jeden Fall gute Kameras aber auch nicht gerade preiswert. Auf dem Gebrauchtmarkt kann man sich aber gut bedienen. Meine E-M5 hat bei Lambertin (der Laden am Dom) mit 1 Jahr Garantie nur ca. 350 Euro gekostet. Für mich war sie weitgehend unbrauchbar, aber wenn Du Blut geleckt hast, dann steuerst Du vielleicht später auf eine E-M1 zu und mottest Deine 5D ein. Allerdings mußt Du dann genau prüfen, ob Du mit dem AF klarkommst. Ich bin es nicht.

Bei Panasonic findest Du eine sehr große Palette an Kameras in allen Preislagen. Auch Objektive sind erschwinglich, wenn Du nicht auf die lichtstarken Varianten gehst. Die habe ich aber bisher kaum gebraucht, weil ich problemlos mit der ISO hochgehen kann und mein 1,7/20 und das 2,8/60 habe. Die weniger lichtstarken Objektive sind auch sehr klein. Wie ich schon sagte ist sogar das 45-150 =90-300 noch jackentaschentauglich. Eine G70 mit Standardzoom + 45-150 kannst Du um die 500 Euro bekommen.

Wie G70 hat wie meine GH3 auch für viele Funktionen Einstellräder oder Schalter. Das erleichtert die Bedienung sehr. Seit der Umschaltung von AF auf MF mit dem Daumen benutze ich besonders bei Tele auch regelmäßig den manuellen Fokus.

Die neueren OLED-Sucher sind sehr gut - meiner Meinung deutlich besser als jeder Messsucher - besonders natürlich, weil sie bei allen Lichtverhältnissen immer noch ein helles Bild liefer, also auch im Dunkeln. Das Sucherbild rauscht dann zwar, aber das hat auf die eigentliche Aufnahme keinen Einfluß.

Und wenn Du für Deine Entscheidung noch etwas Zeit hast, dann könnten wir doch mal ein Treffen der Spiegellosen machen, wo jeder mitbringt, was er hat. Dann könntest du vielleicht einen Tag lang abwechselnd mit jeder mal fotografieren.
Ich hätte die Lumix GF6 und GH3 zu bieten.
Schmicki hat die Lumix G70 und GX7 (glaube ich)
Da sind sicher noch mehr hier im Umlauf.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#18

RE: Zu alt für diesen Sch... (oder: offenes Brainstorming zu spiegellosen Systemen)

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.11.2015 07:46
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Nachtrag zum Blitz:

Haben moderne Blitze nicht alle auch eine Slave-Funktion aktiviert vom internen Blitz? Kann ja sogar mein uralter 32MZ von Metz. Ok, wenn Du nicht auf einen teuren Systemblitz gehst, dann bleibt Dir nur die Automatik des Blitzes. Es gibt Leute, die behaupten, daß das eh besser ist als das ganze TTL-Gedöns. Allerdings haben ja etliche neue Blitze nicht mehr die Möglichkeit der Blitzautomatik - vermutlich, damit man nicht fremdgehen kann.

Ich habe das mit der ebenfalls blitzschuhlosen GF6 und Metz auf einer Schiene ausprobiert. Funktioniert einwandfrei.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


zuletzt bearbeitet 20.11.2015 07:48 | nach oben springen

#19

RE: Zu alt für diesen Sch... (oder: offenes Brainstorming zu spiegellosen Systemen)

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.11.2015 08:30
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Danke fuer die umfassenden Infos, liest sich sehr interessant.

Bei dem beschriebenen Canon M-Kit waere der Adapter fuer mich nur mit dem leichten EF 50/1,8 II interessant, aber dann haette ich damit 2 lichtstarke FBs. Einen optischen Sucher haben die Canons nicht.

Bei Panasonic habe ich mir heute die GH3, die GF6, die GF7 und die G6 angeschaut. Was meinst du zur letzteren? Die macht einen guten Eindruck, scheint einer DSLR ebenfalls aehnlich zu sein und kostet mit Kit-Objektiv am grossen Fluss 409 Euro.




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#20

RE: Zu alt für diesen Sch... (oder: offenes Brainstorming zu spiegellosen Systemen)

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.11.2015 09:06
von cansoni • Mitglied | 418 Beiträge

Aha, also doch der Trend hin zu APS-C...


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de