#1

Ernstzunehmende Alternativen zu Photoshop für Hobby- / Amateuranwender?

in digitale Bildbearbeitung / Software & Co. 20.08.2015 19:49
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hallo zusammen,

seit längerer Zeit grübele ich über eine ernstzunehmende Alternative zu Adobe Photoshop nach. Mit meiner CS5-Version bin ich zwar gut aufgestellt, aber auch längst nicht mehr ganz up to date. Die aktuelle Cloud (Photoshop CC) kommt für mich nicht in Frage, da mein Grafikrechner nicht am Netz hängt, und die Version CS6 ist mir schlicht zu teuer. Darüber hinaus empfinde ich Adobes Geschäftsgebaren gegenüber denjenigen Kunden, die womöglich noch bis vor kurzem viel Geld für die Box-Version CS6 ausgegeben haben, schlicht unverschämt und ignorant: die neuesten, im Frühjahr vorgestellten Filterupdates sind für CS6-Anwender nicht verfügbar, und jetzt im August kam / kommt ein letztes Update für Adobe Camera RAW raus, danach wird es auch in dieser Hinsicht keine neuen Updates und damit keine Unterstützung neuer Kameramodelle für CS6 mehr geben. Dafür hat man womöglich mal eben 800 EUR hingeblättert, um von Adobe nun so abgehangen zu werden ...

Ich selbst stelle bei mir fest, dass ich inzwischen überwiegend mit Lightroom (Version 5, also auch nicht mehr topaktuell, aber noch relativ neu und sehr gut) arbeite und nur selten auf Photoshop zurückgreife - außer, ich bastele mir Composings zusammen, dann gibt es vermutlich auch keine ernstzunehmende Alternative (ich bin bis jetzt noch über keine Fachliteratur zu Composings mit GIMP gestolpert; zudem läuft GIMP nicht bei allen Anwendern problemlos). Aber auch bei Composings stelle ich mit CS5 fest, bei einigen Funktionen (z.B. dem sauberen Freistellen von Haaren) an die Grenzen der nicht mehr aktuellen Software zu kommen.

Aber wie schaut es mit den übrigen Arbeiten aus, die man so macht, wenn man Bilder aus Lightroom an das Grafikprogramm übergibt, ohne jetzt wer weiß wie tiefgreifende Veränderungen vorzunehmen? Sich beispielsweise Arbeit mit Ebenen und Masken offen halten möchte? Denn Lightroom kann sehr viel, aber eben auch nicht alles; einige entscheidende Funktionen fehlen nun mal. Was gibt es hier für Alternativen zu Photoshop, die auch bezahlbar sind (sagen wir mal bis 200 EUR)?

Eine Alternative, auf die ich sehr gehofft habe, war der "Photoshop-Killer" Serif Affinity Photo - günstig, vielseitig, genial, doch nur für Mac erhältlich.

Wie schaut es z.B. mit Paint Shop Pro aus? Hier hat Corel nun die neue Version X8 vorgestellt, kostet 70 EUR. Was kann die, im Vergleich zu Photoshop? Nutzt hier jemand Paint Shop Pro und kann evtl. einen kleinen Vergleich ziehen?

Was gibt es sonst noch für Grafikprogramme am Markt, die viel können (z.B. Ebenentechniken, etc) und für "normale" Amateuranwendungen in Frage kommen können?

Viele Grüße
Sven

P.S.: kennt / nutzt jemand von euch Serif PhotoPlus X8 und kann das beurteilen?




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
zuletzt bearbeitet 20.08.2015 23:23 | nach oben springen

#2

RE: Ernstzunehmende Alternativen zu Photoshop für Hobby- / Amateuranwender?

in digitale Bildbearbeitung / Software & Co. 20.08.2015 23:46
von cansoni • Mitglied | 418 Beiträge

Was fehlt Dir denn an CS5? Ich bin mit dem letzten Zug damals noch auf CS6 extended umgestiegen... werde dort aber verharren. Bekomme immer die neuesten Updates ACR. Mehr PS brauche ich für meine Arbeiten eigentlich nicht. CS5 habe ich noch parallel installiert, um Unterschiede vergleichen zu können. Werde mich aber demnächst nur noch der CS6 zuwenden.

RAW mache ich mit C1Pro. Ansonsten CorelPainter und PS-Werkzeuge, die die Arbeit erleichtern.

Ernst zu nehmende Alternativen wären:

- ACDSEE Pro
- Zoner Photo Studio 17 im Netz gibt es eine Free-Version ... zps14_de_free.exe
- Corel Draw
- Corel Paint Shop pro
- Gimp

http://t3n.de/news/besten-photoshop-alternativen-436275/

Ergänzung: alles, was hier noch von mir aufgeführt ist, kann Photoshop CS5 (was Du ja hast) nicht das Wasser reichen !!! Insofern: lass es doch einfach.


zuletzt bearbeitet 20.08.2015 23:49 | nach oben springen

#3

RE: Ernstzunehmende Alternativen zu Photoshop für Hobby- / Amateuranwender?

in digitale Bildbearbeitung / Software & Co. 21.08.2015 01:25
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von cansoni im Beitrag #2
... CS6 extended ... Bekomme immer die neuesten Updates ACR ...


Das ist die Box-Version, sprich nicht die Cloud, richtig? Dann wirst du für ACR noch letztmalig das aktuelle Update erhalten, Adobe hat im Juli angekündigt, dass alle künftigen ACR-Versionen nur noch für die Cloud herausgegeben werden und auf CS6 nicht mehr unterstützt werden:

http://www.photoscala.de/Artikel/Adobe-k...hotoshop-CS6-an

Was mir fehlt? Das ist eine gute Frage. Einerseits fortlaufender Support, damit meine ich nicht nur aktuell, sondern auch in den nächsten zwei, drei Jahren. So werden im ACR z.B. schon die RAWs meiner SX50 HS Bridge-Kamera oder unserer Sony RX100 nicht mehr erkannt, und selbst bei der EOS 5D II bin ich mir nicht sicher ... Das ist jetzt nicht das größte aller Probleme, ich habe wie besagt noch LR5 - muss dann aber auch immer über LR gehen, wenn ich ein Foto in CS5 bearbeiten will, das geht also nicht mal eben auf die Schnelle. Support gibt es für CS5 halt nicht mehr.

Dann habe ich mal CS CC kurz antesten dürfen, genial ist für Composing-Interessierte die "Masken verbessern"-Funktion, die es ermöglicht, selbst feinste Details (Haare) vom Hintergrund einfach durch "ausmalen" freistellen zu können. Aus oben besagten Gründen kommt aber für mich CS6 / die Cloud nicht in Frage. Weitere Kleinigkeiten, die mir auf die Schnelle einfallen, ist die fehlende Möglichkeit eines Klarheit-Reglers für Nicht-RAW-Dateien (gut, TIFF klappt gelegentlich über Umwege, aber JPEGs, PSDs oder PNGs eben nicht). Wenn ich ein paar Tage drüber grübeln würde, würde mir bestimmt noch die eine oder andere moderne Funktion einfallen, die bei CS5 nicht mehr vorhanden ist.

Und dann kommt hinzu, dass CS5 zwar auf meinem Grafikrechner installiert ist, ich aber über die Software nicht mehr verfüge (vielleicht beim Umzug verloren gegangen ) und ich nun ohne weiteres nicht mehr auf meinem Notebook oder z.B. dem neuen, modernen Rechner meiner Frau *seufz* installieren kann. Bevor ich da jetzt großen Kappes / Aufwand betreibe, habe ich eben darüber nachgedacht, mir einfach eine neue, moderne und gesupportete Grafiksoftware zu holen, zumal ich Adobes Geschäftsgebaren (s. oben) wirklich nicht mehr gut finde!

Danke für den Link, den habe ich heute morgen beim Surfen auch entdeckt. Die Funktionenliste vom neuen Corel Paint Shop Pro X8 habe ich mir gerade erst zu Gemüte gezogen, viele Funktionen werden aber gerne mal wiederholt, damit es nach mehr aussieht und durch eigene Benennungen von Funktionen - genau wie bei Serif PhotoPlus X8 - fällt es schwer zu vergleichen, was die beiden denn nun wirklich können. Haben sie z.B. auch das Pfadwerkzeug, Verflüssigen, etc? Angeblich sind beide Programme auch für Profis geeignet, in den Beschreibungen werden die Funktionen aber so formuliert, dass sie sich eher an Anfänger richten - wie komplex lassen sie sich also wirklich nutzen? Serif scheint z.B. einen Verflüssigen-Filter und eine jederzeit nutzbare Klarheit-Funktion zu haben, Anpassungs- / Einstellungsebene beispielsweise scheinen beide Programme zu haben.

Was definitiv raus ist, da mir im Funktionsumfang einfach zu klein und für meine Arbeitsweise zu "anfängertauglich" gestaltet, ist Photoshop Elements.

GIMP soll nun auch von der grafischen Fensterdarstellung ganz neu konzipiert sein und bietet, sofern ich weiß, sehr viele Möglichkeiten. Aber es läuft wie besagt nicht bei jedem gleich gut und soll - für Photoshoper - ein besonders hohes Maß an Einarbeitungszeit fordern (wie für mich als Photoshoper einst Photoshop ...). Ich habe es vor vielen Jahren (2011 oder früher ???) mal probiert, damals lief es nicht stabil und hat sich zudem mit Photoshop gekloppt, also damals wieder deinstalliert ...




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
zuletzt bearbeitet 21.08.2015 01:51 | nach oben springen

#4

RE: Ernstzunehmende Alternativen zu Photoshop für Hobby- / Amateuranwender?

in digitale Bildbearbeitung / Software & Co. 21.08.2015 02:20
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Ich habe ein altes PSP Studio 1.0, das kann aber nur 8 Bit. Gimp kann meines Wissens nach ebenfalls nur 8 Bit. Nikon Capture NX-D habe ich zwar auf der Platte, aber noch nicht installiert und ausprobiert. Das kann zwar in jedem Fall 16 Bit, aber ich fürchte, es wird Deinen Erwartungen nicht gerecht werden.

Ich weiß ja nicht, wie lange ich noch zu leben habe, aber ich hoffe, daß irgendwann in den nächsten 50 Jahren endlich mal GIMP 3.0 herauskommt.

Daniel


nach oben springen

#5

RE: Ernstzunehmende Alternativen zu Photoshop für Hobby- / Amateuranwender?

in digitale Bildbearbeitung / Software & Co. 21.08.2015 03:28
von Smena-8 • Mitglied | 454 Beiträge

Photoline? http://www.pl32.de

Viele Grüße
Nils


.
.

modern life is rubbish
nach oben springen

#6

RE: Ernstzunehmende Alternativen zu Photoshop für Hobby- / Amateuranwender?

in digitale Bildbearbeitung / Software & Co. 21.08.2015 04:39
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von cansoni im Beitrag #2
- Zoner Photo Studio 17 im Netz gibt es eine Free-Version ... zps14_de_free.exe


Kennt das jemand genauer und kann ggfs. zum Funktionsumfang und zur Zielgruppe (reicht es auch für ambitioniertere Anwendungen) sagen?

Zitat von Daniel im Beitrag #4
Ich habe ein altes PSP Studio 1.0


Oh ... wenn nun PSP X8 vorgestellt wurde, scheint das wirklich schon alt zu sein. Oder besteht zwischen PSP X und PSP Studio ein nennenswerter Unterschied?

Zitat von Daniel
Nikon Capture NX-Dhabe ich zwar auf der Platte, aber noch nicht installiert und ausprobiert. Das kann zwar in jedem Fall 16 Bit, aber ich fürchte, es wird Deinen Erwartungen nicht gerecht werden.



Das kenne ich zwar nicht, vermute aber mal, dass das ein Programm für Nikon-Kameras ist? Da ich im Canon-System unterwegs bin, ist das ggfs. nicht kompatibel ...

Zitat von Smena-8 im Beitrag #5
Photoline? http://www.pl32.de


Habe gerade im dslr-forum.de quergelesen, da war nicht selten von Photoline die Rede. Mir sagt das bis jetzt nichts, deshalb frag ich mal vorsichtig: was "kann das denn", also welche Funktionsvielfalt gibt es da (z.B. Ebenen, Ebenenmasken, Pfadwerkzeug, Verflüssigen, oder so)? Und welche Zielgruppe hat das Programm, Anfänger oder auch ambitionierte Anwender?

VG
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#7

RE: Ernstzunehmende Alternativen zu Photoshop für Hobby- / Amateuranwender?

in digitale Bildbearbeitung / Software & Co. 21.08.2015 05:26
von cansoni • Mitglied | 418 Beiträge

Zitat von Grisu im Beitrag #3
Zitat von cansoni im Beitrag #2
... CS6 extended ... Bekomme immer die neuesten Updates ACR ...


Das ist die Box-Version, sprich nicht die Cloud, richtig? Dann wirst du für ACR noch letztmalig das aktuelle Update erhalten, Adobe hat im Juli angekündigt, dass alle künftigen ACR-Versionen nur noch für die Cloud herausgegeben werden und auf CS6 nicht mehr unterstützt werden:

http://www.photoscala.de/Artikel/Adobe-k...hotoshop-CS6-an



Bin auf ACR nicht angewiesen ... mache RAW von Beginn an mit Capture One Pro! Ist m.E. sowieso die beste Lösung für RAW.
Werde aber ganz sicher nicht auf CC wechseln. Bin mit Werkzeugen für viele gute Lösungen im Grafik- und Video-Bereich bestens ausgestattet.


nach oben springen

#8

RE: Ernstzunehmende Alternativen zu Photoshop für Hobby- / Amateuranwender?

in digitale Bildbearbeitung / Software & Co. 21.08.2015 06:11
von Smena-8 • Mitglied | 454 Beiträge

Zitat von Grisu im Beitrag #6

Habe gerade im dslr-forum.de quergelesen, da war nicht selten von Photoline die Rede. Mir sagt das bis jetzt nichts, deshalb frag ich mal vorsichtig: was "kann das denn", also welche Funktionsvielfalt gibt es da (z.B. Ebenen, Ebenenmasken, Pfadwerkzeug, Verflüssigen, oder so)? Und welche Zielgruppe hat das Programm, Anfänger oder auch ambitionierte Anwender?



Die Zielgruppe sind ambitionierte Anwender, denen das Adobe-Zeugs zu teuer ist. Für die läppischen 59 Euro kann es verdammt viel. Damit kannst Du sogar Druckvorstufe machen (ich nutze es vor allem zur CMYK-Umwandlung von Bildern für den Druck von Flyern), lies zum Funktionsumfang einfach mal das zwanzig Seiten lange (!) Inhaltsverzeichnis des Handbuchs: http://www.pl32.de/plbin/handbuch.zip

Du kannst es übrigens einfach vollfunktionsfähig herunterladen und ausgiebig testen, wenn es Dir gefällt, kannst Du es lizensieren.

Viele Grüße
Nils


.
.

modern life is rubbish
zuletzt bearbeitet 21.08.2015 06:15 | nach oben springen

#9

RE: Ernstzunehmende Alternativen zu Photoshop für Hobby- / Amateuranwender?

in digitale Bildbearbeitung / Software & Co. 21.08.2015 06:16
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Zitat von Grisu im Beitrag #1
Die aktuelle Cloud (Photoshop CC) kommt für mich nicht in Frage, da mein Grafikrechner nicht am Netz hängt, und die Version CS6 ist mir schlicht zu teuer.


Zumindest bei einem Test im Bekanntenkreis vor einem Jahr brauchte CC keinen Internetzugang. Bei der Installation meckerte es wegen des fehlenden Internetzugangs, bot aber eine Aktivierungsmöglichkeit ohne Internet.


nach oben springen

#10

RE: Ernstzunehmende Alternativen zu Photoshop für Hobby- / Amateuranwender?

in digitale Bildbearbeitung / Software & Co. 21.08.2015 07:14
von Smena-8 • Mitglied | 454 Beiträge

Sehr schön an Photoline ist auch, daß Du zum Betrieb nicht gleich ein Rechenzentrum brauchst, das läuft auch noch auf uralten Gurken. Und es telefoniert nicht nach Hause.

Viele Grüße
Nils


.
.

modern life is rubbish
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de