#11

RE: Haben DSLR noch eine Chance?

in Umfragen 27.02.2015 21:17
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von DD_Ihagee im Beitrag #8
Bei den kleinen Sensoren haben die Smartphones den Kompaktkameras den Rang abgelaufen


Eine Auswertung der bei Flickr eingestellten Fotos hat nun ergeben, dass die dort aktuell am meisten vertretene Kamera (mit EXIF-Daten) das I-Phone ist. Welch Überraschung ...

siehe hier: http://www.photoscala.de/Artikel/Apples-...mera-bei-Flickr

Zitat von DD_Ihagee
Professionell betrieben werden die DSLRs wohl noch ein Weilchen bleiben, nicht zuletzt, weil potentielle Kundschaft einen Fotografen mit 'nem spiegellosen "Spielzeug" nicht wirklich ernst nimmt.



Vermutlich einer mit DER Gründe, warum Panasonics G-Serie auf eine DSLR-Optik setzt.

Zitat von Daniel im Beitrag #2
Ich persönliche sehe zumindest bei derzeitiger Technologie aber noch ein Fokussierproblem. Der AF ist nicht genau genug und kann gegen einen Schnittbildindikator nicht mithalten.


Der "Standard-AF" lässt immer mal noch zu wünschen übrig, auch wenn er sich fortentwickelt hat und eine Trefferquote von 92 - 95 % erreicht. Aber die heute (zumindest alternativ nutzbaren) verbauten Kontrast-AF erreichen eine Trefferqualität von 99%. Was ein AF halt nicht kann, ist zu entscheiden, wohin exakt scharf gestellt werden soll: beim Model beispielsweise auf die Nasenspitze, die Wimpernspitzen oder doch die Augen-Iris ...




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
zuletzt bearbeitet 27.02.2015 21:18 | nach oben springen

#12

RE: Haben DSLR noch eine Chance?

in Umfragen 27.02.2015 21:55
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Zitat
Was ein AF halt nicht kann, ist zu entscheiden, wohin exakt scharf gestellt werden soll: beim Model beispielsweise auf die Nasenspitze, die Wimpernspitzen oder doch die Augen-Iris ...



Wobei - da sind wir uns wohl einig - ist das eine Diskussion auf sehr hohem Niveau.

VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


nach oben springen

#13

RE: Haben DSLR noch eine Chance?

in Umfragen 27.02.2015 22:29
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von Grisu im Beitrag #11
Was ein AF halt nicht kann, ist zu entscheiden, wohin exakt scharf gestellt werden soll: beim Model beispielsweise auf die Nasenspitze, die Wimpernspitzen oder doch die Augen-Iris ...


Das sind wohl veraltete Ansichten. Bei meinem AF kann ich nicht nur den Fokuspunkt verkleinern und ganz exakt per Touch setzen, sondern ich kann per Voreinstellung sogar wählen, ob bei AF-Automatik auf das linke oder das rechte Auge scharfgestellt wird. Und Fokuspeeking soll - ich benutze es nicht - deutlich besser sein als Schnittbild und andere Einstellhilfen. Ich benutze die Fokuslupe. Da sehe ich sogar beim Fisheye noch kleine Fokusunterschiede auch über 2m.

Deutlich unterlegen sind die Spiegellosen noch beim Sport. Mitzieher in Verbindung mit Serienaufnahmen sind so gut wie unmöglich bzw. nur im "Blindflug". Aber die GH4 ist schon nah dran an Profi-DSLRs. Kommt noch.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


zuletzt bearbeitet 27.02.2015 22:30 | nach oben springen

#14

RE: Haben DSLR noch eine Chance?

in Umfragen 28.02.2015 00:28
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Stimmt, bei der SX50 HS oder der G11 kann ich den Fokuspunkt auch verkleinern, bei meinen DSLRs klappt das noch nicht, dafür bieten die ausreichend AF-Messfelder. Touch wäre nix für mich, weil ich immer Bedenken hätte, die Kamera dabei zu verwackeln / verändern, aber das ist wohl einfach Übungssache. Die Fokuslupe nutze ich hingegen nie, die geht mir um ehrlich zu sein auf den Keks ... . Hat aber bestimmt ihre Berechtigung!

Ich könnte mir vorstellen, dass Mitzieher bei Spiegellosen dann funktionieren, wenn sie einen elektronischen Sucher haben und man die Kamera am Auge führen kann. Aber bei halbwegs ausgestrecktem Arm, nur mit dem Display mitzuziehen, halte ich tatsächlich für schwierig.




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#15

RE: Haben DSLR noch eine Chance?

in Umfragen 28.02.2015 00:42
von gewa13 • Mitglied | 333 Beiträge

Allgemein glaube ich daß die DSLRs auf Dauer teurer in der Herstellung sein werden, da sie mehr mechanische Teile haben. Das wird dazu führen, daß ihr Marktanteil zu Gunsten der Digitalen Systemkameras abnehmen wird. So etwas gab es schon mal als die Spiegelreflexkameras mit Zentralverschluß gegenüber den Kameras mit Schlitzverschluss das Nachsehen hatten.

Gruß Gerhard


zuletzt bearbeitet 28.02.2015 00:44 | nach oben springen

#16

RE: Haben DSLR noch eine Chance?

in Umfragen 28.02.2015 01:34
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Das Problem beim Mitziehen besteht nicht im Rückseitendisplay sondern darin, daß das elektronische Sucherbild nicht schnell genug aufgebaut wird - also nicht wirklich hinterherkommt. Bei der G1 war der Sucher bei Serienaufnahmen sogar komplett dunkel. Die Kameras schaffen zwar auch Video mit 50 oder 60 Bildern/sek, aber da geht es ja auch nur um max. 2-MP-Bilder nicht um 16 oder noch mehr. Das wird zudem nur mit elektronischem VErschluß erreicht, der für die Standbildfotografie erhebliche Qualitätsnachteile hat wie Banding und Verzerrungen, die bei Video nicht auffallen. Ich glaube bei der GH2 hatte Panasonic den mechanischen Verschluß ganz weggelassen, beim Nachfolgemodell aber deshalb wieder eingebaut.

Überhaupt darf man bei der Fokusdiskussion natürlich auch nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Daß zwischen SLR-Sucher und Rückseitendisplay oder alten elektronischen Suchern für das Fokusieren Welten liegen, ist klar. Man muß den Vergleich schon zu den aktuellen hochauflösenden elektronischen Suchern ziehen.

Die elektronischen Sucher haben meiner Meinung mehrere Vorteile:
1. sehe ich ohne die Kamera vom Auge zu nehmen sofort das Ergebnis. Für die Eventfotografie "once-in-a-lifetime", wo es oft auf sehr schnelle Aufnahmefolgen ankommt, würde ich nie mehr das Risiko eingehen, erst hinterher zu sehen, daß z.B. der Fokus oder die Belichtung nicht stimmte. So habe ich sofort die Möglichkeit zum Nachschuß.
2. Auch unter den miserabelsten Lichtbedingungen habe ich noch ein deutlich sichtbares und helles Sucherbild. Durch die Verstärkung rauscht das zwar mehr, aber das hat auf die Bildqualität ja keinen Einfluß.
3. Ich fotografiere viel SW und finde es prima, daß mir das Motiv schon im Sucher SW angezeigt wird.

Der Formatvorteil von Vollformat-DSLRs ist ja inzwischen auch Schnee von gestern angesichts der neuen Vollformat-Systemkameras.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#17

RE: Haben DSLR noch eine Chance?

in Umfragen 28.02.2015 01:43
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Zitat von bilderknipser im Beitrag #9
Es gibt DSLRs mit Schnittbildindikator?
Die Nikon D3(s/x) hatte noch wechselbare Einstellscheiben und die F6, die aber analog ist, hat sie immer noch. Ansonsten, wie Holger bereits anmerkte, gibt es die Einstellscheiben von KatzEye Optics und Focusing Screen. Canon hat auch noch welche im Angebot, sogar für Fremdfabrikate.

In der Wildnis oder im Portraitstudio wird der AF in den meisten Fällen gute Dienste leisten, aber bei Makroaufgaben bringt er es halt nicht. Das ist meine Erfahrung. Es ist mir unverständlich, warum die Schnittbildindikatoren nicht nach wie vor neben dem AF serienmäßig an Bord sind. Übrigens braucht der AF eine gewisse Lichtmenge. Bei zu wenig Licht tut er ebenfalls nicht.

Daniel


nach oben springen

#18

RE: Haben DSLR noch eine Chance?

in Umfragen 28.02.2015 01:53
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

Persönlich schaue ich deutlich lieber durch den optischen Sucher als auf den Monitor. Für weitere Informationen arbeite ich aber inzwischen auch mit dem Monitor oder über den Rechner Bildschirm.

Der Markt dürfte sich in den nächsten Jahren aber weiter bewegen. Das eine werden neue Techniken sein -"Lichtfeldfotografie" oder z.B. Bilder aus einem "Film". Hierzu gab es ja von Canon zu dem neuen Chip mit über 100MB Kommentare.

Die einfache Consumercamera wird am Markt verschwinden, hier wird das Handyfoto immer Raum einnehmen.


Steve
nach oben springen

#19

RE: Haben DSLR noch eine Chance?

in Umfragen 28.02.2015 01:56
von cansoni • Mitglied | 418 Beiträge

Was soll so eine Umfrage bringen? Rein gar nichts... das ist Kaffeesatzleserei!

Dass sich durch die Systemkameras und die immer leistungsfähigeren Smartphones einiges am Markt verändert hat, sollte klar sein. Aber die Sparte DSLR (also mit Spiegeltechnik) ist immer noch marktbeherrschend deutlich führend.

Generell gesehen ist eine Art Sättigung schon erreicht, da die Altware ja nicht in den Müll wandert, sondern den Markt weiter bedient.
Im Gegenteil: Altglas bis hin zu den 60igern erlebt eine Art Renaissance. Das belastet den Markt zusätzlich.


nach oben springen

#20

RE: Haben DSLR noch eine Chance?

in Umfragen 28.02.2015 02:00
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Es geht doch hier nicht um AF pro und contra sondern um Digitalkameras - analoge gibt es ja praktisch nicht mehr - und zwar DSLR auf der einen Seite und Systemkamera auf der anderen. Mit keinen von beiden Systemen muß man den AF benutzen sondern kann auch manuell scharf stellen. Gerade bei Deinem Beispiel Makro wird man mit Auszugsverlängerung und Abblendung doch sehr schnell unter die Grenze kommen, wo der SLR-Sucher noch hilfreich ist. Da hat der elektronische Sucher ganz klare Vorteile auch gegenüber dem Lifeview auf dem Display, das ja nicht bei allen Lichtverhältnissen gut zu sehen ist - und schon garnicht ohne Brille

Übrigens: man kann sich bei meiner OM-D sogar während Langzeitaufnahmen das Bild per Sucher oder Display anzeigen lassen und sogar nachfokusieren. Keine Ahnung wozu das gut ist. Das geht ja wohl bei keiner SLR mit Klappspiegel.

Ich denke mal, daß die Möglichkeiten der DSLRs weitestgehend ausgeschöpft sind, wogegen die der Spiegellosen noch fast am Anfang stehen.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


zuletzt bearbeitet 28.02.2015 02:03 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de