#1

Streetfotografie

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 13.02.2014 04:09
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

Für Streetfotografie scheine ich kein Händchen zu haben. Von der Umschreibung ist ja "Streetfotografie" das aufnehmen von Situationen die sich zufällig ereignen. Bedeutet das es nicht mehr Streetfotografie ist wenn ich jemanden sehe, anquatsche und ein Bild mache.
Heute war das Wetter schön und ich hatte Zeit - also Kamera eingepackt um einige unserer Straßenbahnen zu fotografieren. Während dem warten gab es genug Personen auf den Haltestellen zum ablichten. Mal davon abgesehen das ich nicht vorhabe die Bilder zu zeigen sondern sie eher als Fingerübung ansehe. Schon die Problematik mit den Bildrechten und evtl. schweigender Zustimmung ist mir zu unsicher weswegen die Bilder auch unveröffentlicht bleiben. Einfacher ist es mit einem Fetischmodel durch die Stadt zu ziehen und Aufnahmen zu machen.

Vielleicht gibt es aber ja hier einige die Erfahrungen mit der Streetfotografie haben und sagen können was gut geht und wo es schwierig wird.


Steve
nach oben springen

#2

RE: Streetfotografie

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 13.02.2014 04:56
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Die Frage ist, ob man nach deutschem Recht überhaupt sinnvoll Straßenphotographie mit Personen als Hauptmotiv machen kann. Im Prinzip muß man vor der Aufnahme die Einwilligung des Motivs einholen. Und wenn dieses genau weiß, daß es photographiert wird, wird es sich anders verhalten, als wenn es davon nichts wüßte.

Möglicherweise könnte die Anwendung einer TLR oder erst recht einer Boxkamera die Straßenphotographie mit Personen erleichtern, weil diese Kameras nicht mehr als "Kamera" erkannt werden.

Daniel


nach oben springen

#3

RE: Streetfotografie

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 13.02.2014 05:36
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

Ja, das Thema Recht ist kein einfaches Thema und wird spätestens bei Veröffentlichungen interessant. Das hab ich jetzt mit den Fotos nicht vor, es waren ja auch nur Fingerübungen um z.B. die natürliche Ballung nach zustellen. Ob nur das deutsche Recht so viele Probleme macht - kann ich nicht beurteilen.

Die Möglichkeiten heimlich Bilder zu machen sind reichhaltig, sei es die nicht wahrgenommene Boxkamera bis zur Optik in der Brille/Kuli, mich interessieren eher die Erfahrung mit "normalen" Kameras. Evtl. kann man mit gr. Tele einfacher an Bilder kommen, aber wie dann die Zustimmung (z.B. durch Gesten) bekommen. Eine weitere Schwierigkeit, die ich heute festgestellt habe, ist die Abschätzung vom Alter. Damit überhaupt eine Zustimmung (in welcher Form auch immer) erfolgen kann muss der Fotografierte volljährig sein. Wenn ich mitunter die Mädels sehe (aus der Ferne und kurz) hätte ich schon manche auf deutlich älter geschätzt als Sie vermutlich ist. Mitunter klärt sich das durch Vergleiche mit Umstehenden auf. Wenn z.B. ein Junge dazu kommt fällt einem erst auf wie alt vermutlich die Person ist.
Da fährst S-Bahn und siehst ein Mädel und willst sie ansprechen ob Bilder möglich sind (z.B. Termin im Studio) und dann kommen Leute dazu welche einen stark an der Volljährigkeit zweifeln lassen.


Steve
nach oben springen

#4

RE: Streetfotografie

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 13.02.2014 08:11
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Warum muß denn die Person für die Zustimmung volljährig sein?

Daniel


nach oben springen

#5

RE: Streetfotografie

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 13.02.2014 08:45
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Hier gibt es was zu Thema; zumindest zu Handhabung und Auslegung.
Treudeutsch juristisch sattelfest wird das zwar nicht sein aber allemal ein Anhaltspunkt (auf der Seite links unten:;"Rechtliches")

VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


zuletzt bearbeitet 13.02.2014 08:46 | nach oben springen

#6

RE: Streetfotografie

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 13.02.2014 10:39
von Rainer Zalewsky • Mitglied | 531 Beiträge

Zitat Daniel
"Möglicherweise könnte die Anwendung einer TLR oder erst recht einer Boxkamera die Straßenphotographie mit Personen erleichtern, weil diese Kameras nicht mehr als "Kamera" erkannt werden."

Ein Freund von mir erzählte sehr lustig, wie er auf auf dem Flughafen von Bangkok in der Warteschlange stand und alle Leute den Kopf nach ihm reckten, als sein zehn Jahre altes Handy klingelte.

Rainer Zalewsky


nach oben springen

#7

RE: Streetfotografie

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 13.02.2014 11:26
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

@ Daniel
Weil bei nicht volljährigen alle Erziehungsberechtigten zustimmen müssen - in der Regel beide Eltern.


Steve
zuletzt bearbeitet 13.02.2014 11:26 | nach oben springen

#8

RE: Streetfotografie

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 13.02.2014 13:25
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Zitat von Penta im Beitrag #7
Weil bei nicht volljährigen alle Erziehungsberechtigten zustimmen müssen - in der Regel beide Eltern.
Die dürfen mit dem Leichtkraftrad mit 80 km/h durch die Lande sauen, mit 17 mit dem 500 PS-Boliden von Papa über die Autobahn heizen, aber nicht entscheiden, ob sie abgelichtet werden wollen oder nicht?

Erinnert mich langsam irgendwie an die Geschichte mit der Modelleisenbahn, die erst ab 14 Jahren geeignet sei. Himmel, in was für einer absurden Welt leben wir?

Daniel


nach oben springen

#9

RE: Streetfotografie

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 13.02.2014 21:54
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

ja, ist aber so, wobei sie mit 17 ja auch nicht alleine fahren dürfen- begleitendes Fahren.

Eine Zusammenstellung zur Geschäftsfähigkeit hat Wiki http://de.wikipedia.org/wiki/Gesch%C3%A4...it_(Deutschland)


Steve
nach oben springen

#10

RE: Streetfotografie

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 13.02.2014 22:56
von Prakticant • Mitglied | 383 Beiträge

Zitat von Penta im Beitrag #3

Da fährst S-Bahn und siehst ein Mädel und willst sie ansprechen ob Bilder möglich sind (z.B. Termin im Studio) und dann kommen Leute dazu welche einen stark an der Volljährigkeit zweifeln lassen.

Das ist ja auch nicht der tiefere Sinn von Streetphotography.

ICH schau mir Street lieber an als selbst welche zu machen.

Z.B. heute Nachmittag im Kino :
http://www.youtube.com/watch?v=zya5kG_9cFw


.


zuletzt bearbeitet 13.02.2014 22:56 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de