#1

Ferrania plant wieder Film zu produzieren

in News & Fakten 25.07.2013 11:54
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

scheint wohl noch nicht ausgemachte Sache zu sein... Meldung seitens Ferrania wird hier zitiert:
http://aphog.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=25612&start=15


zuletzt bearbeitet 25.07.2013 12:02 | nach oben springen

#2

RE: Ferrania plant wieder Film zu produzieren

in News & Fakten 25.07.2013 20:09
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Hat Ferrania denn noch selbst produziert? War das nicht Sakura?


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


zuletzt bearbeitet 25.07.2013 20:09 | nach oben springen

#3

RE: Ferrania plant wieder Film zu produzieren

in News & Fakten 25.07.2013 20:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Die produzieren offensichtlich sogar immer noch Rohstoffe und haben z.B. auch Agfa beliefert. Und es gibt offensichtlich alle erforderlichen Maschinen, Personal und Knowhow. Einfach mal den ganzen oben verlinkten Thread lesen. Und da die Nachricht m.E. bedeutsam ist, zitiere ich hier mal den Newsletter von Ferrania im Originaltext. Ein Dank dem Poster bei der Aphog, Link siehe oben.

Zitat
Hello and welcome to this mailing list.
Just a few words to thank everybody who subscribed, although no more than a single brand is shown at the moment on the Ferrania home page.

We think it is worth answering some questions that often arise on the discussion boards we are also following.

As you know, Ferrania discontinued its photographic products some years ago and after that some buildings and equipments were dismantled or sold because the destiny of film seemed to be compromised forever after introduction of digital. Obviously we dream to put the film in a new era where it can live in symbiosis with digital imaging technologies.

After more than one year of work, we are finally trying to start again with a small production of film. But rescaling a production workflow is not an easy process: some chemical products are not available anymore on the market, former Ferrania workers and engineers must be involved again in a completely new production workflow, etc.

We worked a lot on many of the above issues and now we are proud to say that the moment is arrived of really making film.

Right now there is a six month R&D project aiming to produce a first Jumbo of film. If during this period we are able to solve all the remaining technical issues and if the market gives us a reasonable preliminary feedback, we will be ready to go ahead and ship new film in the first quarter of 2014!

Ok, now the question is: what kind of film?
We think it is better to start revamping the very last produced emulsions. The first two that we will make are a color negative film derived from Ferrania Solaris FG-100 Plus (only for still photographs) and a professional color reversal film derived from Scotch Chrome 100.

And which formats?
We have the equipment to finish film in almost all photographic and motion picture formats: 110, 120, 126, 127, 135, 220, Super 8, Double 8, 16mm, 35mm and 70mm but at first we will put on line only the ones that are requested by the market.

More details are coming, please continue to follow us!

Cheers

The FILM Ferrania team


zuletzt bearbeitet 25.07.2013 20:57 | nach oben springen

#4

RE: Ferrania plant wieder Film zu produzieren

in News & Fakten 25.07.2013 21:00
von Thomas 55 • Mitglied | 778 Beiträge

Interessant sind die sehr unterschiedlichen Sichtweisen der ausgewiesenen Fachleute Schroeder / Böddeker in der APHOG Diskussion.
Wenn es zur neuerlichen Produktion kommen sollte, ist für mich als Kunde aber eine andere Frage viel wichtiger: reicht die Qualität? Nur der Nostalgie wegen würde ich z.B. keinen grobkörnigen, nicht ganz so scharfen Diafilm kaufen, wenn Fuji mir dasselbe in deutlich besserer Qualität liefert; außer wenn Fuji die Diafilmentwicklung komplett einstellt, was mittelfristig nicht ganz auszuschließen ist. Wenn ich recht erinnere, stammten damals die scotch Filme auch aus dem Werk. Die waren deutlich schlechter als AGFA/KODAK/FUJI.


gruss
Thomas
zuletzt bearbeitet 25.07.2013 21:08 | nach oben springen

#5

RE: Ferrania plant wieder Film zu produzieren

in News & Fakten 25.07.2013 21:45
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

hatte nie einen Scotch chrome in der Kamera... ist der wirklich schlecht oder halt nur nicht ganz so gut wie Kodak oder Fuji? Es würde meine Verlustängste deutlich schmälern, wenn ich wüsste, dass neben der Fuji noch irgendwer auf diesem Planeten einigermaßen guten Diafilm herstellt. Der müsste jetzt nicht unbedingt dem technischen Stand der großen drei gegen Ende der analogen Fotografie des Massenmarktes entsprechen. Wenn der Film etwas körniger und unschärfer ist, als Kodak und Fuji zu besten Zeiten, kann es sich immer noch um einen ziemlich feinkörnigen und scharfen Film handeln. In der Hinsicht einen Tick besser als Avichrome 200* wäre halt nett, und das könnte er als 100er im Vergleich zu einem 200er ja schon sein. Farben sehen bei scans auf flickr teilweise ganz OK aus... (was jetzt auch nur bedingt aussagekräftig ist)


*(bei dem ich auch nicht einschätzen kann, wie lange es dafür noch Bedarf gibt, so rein gefühlt hat digital für die Luftüberwachung mehr Vorteile, als für Hobbyfotografen)


nach oben springen

#6

RE: Ferrania plant wieder Film zu produzieren

in News & Fakten 25.07.2013 22:59
von Thomas 55 • Mitglied | 778 Beiträge

Zitat von namir im Beitrag #5
hatte nie einen Scotch chrome in der Kamera... ist der wirklich schlecht oder halt nur nicht ganz so gut wie Kodak oder Fuji? ...


Ich auch nicht, bezog mich auf die scotch Farbnegativfilme, daß war in den 90ern so eine Art "Billigfilm" und in etwa so wie der Kodak, den es bis vor kurzem im aldi zu kaufen gab - schlecht würde ich nicht sagen wollen, nur das Bessere ist der Feind des Guten..


gruss
Thomas
nach oben springen

#7

RE: Ferrania plant wieder Film zu produzieren

in News & Fakten 25.07.2013 23:45
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

hab da einen Test von seinerzeit gefunden (link), da schneidet der solaris chrome (wird der selbe sein, wie scotch chrome?) nicht besonders ab... müsste man mal testen. Wäre auf jeden Fall nett, eine Alternative zu haben, man weiß ja nie, was mit Fuji in ein paar Jahren los ist. Und Dias sind schon was schönes... auch wenn sie vielleicht etwas körniger und weniger scharf wären, als wir es von Fuji kennen. Das Bessere ist vielleicht der Feind des Guten, aber gut genug ist auch gut genug...


zuletzt bearbeitet 26.07.2013 00:00 | nach oben springen

#8

RE: Ferrania plant wieder Film zu produzieren

in News & Fakten 26.07.2013 00:09
von Thomas 55 • Mitglied | 778 Beiträge

ich habe mich inzwischen auch etwas in nostagische Gefilde begeben.
Was da zu lesen ist, lässt hoffen.

Bild 1 (Test Color Foto 12/96 - 400er Diafilme)



Bild 2 (Test Color Foto 1/2001 - 100er Farbnegativfilme


gruss
Thomas
zuletzt bearbeitet 26.07.2013 00:09 | nach oben springen

#9

RE: Ferrania plant wieder Film zu produzieren

in News & Fakten 26.07.2013 00:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich meine, wir sollten die Filme nicht schlechtreden, bevor sie überhaupt auf den Markt kommen, falls sie überhaupt kommen. Freuen wir uns lieber, dass es neben der schon erfolgreichen Adox nun auch im Farfilmbereich ernst zu nehmende Anstrengungen gibt, in kleinem Maßstab einen Farbnegativ- und -diafilm zu produzieren. Da müssten doch eigentlich alle Farbknipser vor Freude in die Luft springen!

Gut Licht - Reinhold


zuletzt bearbeitet 26.07.2013 00:27 | nach oben springen

#10

RE: Ferrania plant wieder Film zu produzieren

in News & Fakten 26.07.2013 03:00
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Richtig, warten wir es ab.

Es stimmt allerdings, daß Ferrania nie (zumindest nicht bei mir) zur Speerspitze des technischen Fortschritts gehörte, was heißt, daß die Filme rein technisch schlechter als Kodak und Fuji sind.

Die Frage wird also sein, womit sich die Produkte attraktiv machen lassen. Meines Erachtens müssen die entweder billiger sein als Kodak und Fuji (zumindest, was deren Profifilme [inbesondere Rollfilme] angeht) oder eben Dinge anbieten, die es nicht bzw. nicht mehr von der Konkurrenz gibt. Ob sich allerdings etwa durch exotische Typen, Formate etc. eine Produktion unterhalten läßt, kann ich nicht beurteilen. Ob Sympathien für deren Unternehmungsgeist in diesen Schwierigen Zeiten, wo alle anderen nur eine Richtung zu kennen scheinen ausreichend sein werden, weiß ich nicht. Ich werde aber ggf. wohl auch einige Filme zur Probe erstehen.

Von den Farben waren die Materialien ja eher warm. Sollte man das wieder so hinbekommen (ich weiß nicht, wie das mit den Rohstoffen etc. aussieht), könnte der Umkehrfilm vielleicht gut die eher kühlen Fujis und Agfas ergänzen.

Bei den Schmalfilmern gibt es übrigens auch einen Thread:

http://www.filmvorfuehrer.de/topic/17424-ferrania/

PS: Wenn ich mich recht entsinne, waren die allerletzten Solaris-Chrome nicht mehr Ferrania sondern umverpacktes Kodak-Material. Ich weiß allerdings nicht mehr den genauen Zeitpunkt, das ist ja auch schon wieder gut 10 Jahre her.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 26.07.2013 03:02 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de