#21

RE: TEXAS LEICA

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 28.04.2013 00:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Dieter,

Mit Wechselobjetiven ist es schwer. Das 65er ist nur sehr teuer zu bekommen.
Ob GL/G oder GW/GSW ist eine Preisfrage.

Es werden allerdings immer Kameras aus Japan angeboten.
Bsp.: ca. 250 - 300 Euro, 30 Euro Lieferung, 19 % MWSt beim Zoll. (Zollgebühr bin ich nicht sicher).

Ich habe eine feste Suche bei Ebay:

('Fuji','Fujica') ('670','690') -akku -accu -battery -bateria -batteria -battery -batterie

Da kommen erst die deutschen, unten dann die internationalen.

Gruß, Jörg

P.S. Hilfsverschluss sagt mir jetzt nicht ?


nach oben springen

#22

RE: TEXAS LEICA

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 28.04.2013 01:49
von Aldiloia • Mitglied | 207 Beiträge

Hallo Jorge!
Danke für Info, vielleicht ist es doch besser ich besorg mir ne GW 690.
Nun, Hilfsverschluß ist vielleicht nicht die richtige Bezeichnung, aber mit irgendwas muß ja das Filmfenster abgedeckt werden, wenn man das Objektiv abnimmt.


nach oben springen

#23

RE: TEXAS LEICA

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 28.04.2013 03:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Dieter,

da hast du recht. Das geschieht mit einem "Vorhang". An der Kameraunterseite dreht man,
um ihn vor die Filmebene zu schieben. Nach dem Objektivwechsel drückt man einen Schalter
und er fährt wieder zurück. Da ich nur ein Objektiv habe, war das bisher kein Thema.

Zitat
vielleicht ist es doch besser ich besorg mir ne GW 690.



Ich hatte so verstanden, du hast schon eine...

Gruß, Jörg


nach oben springen

#24

RE: TEXAS LEICA

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 28.04.2013 03:35
von Aldiloia • Mitglied | 207 Beiträge

@ Jorge: Ah, der Vorhang, den meinte ich.
Nun, ne GSW 690 hab ich, aber (noch) keine GW 690 (egal ob II/III). Aber so ne Meßsucher mit Wechselobjektiven reizt mich schon.


nach oben springen

#25

RE: TEXAS LEICA

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 28.04.2013 04:46
von Blende 11 • Mitglied | 1.426 Beiträge

Na, da hat sich ja einiges getan hier in der Zwischenzeit. War heut den ganzen Tag auf Achse und konnte vorher nicht hineinschauen ins Forum.

Klasse Detailschärfe, Jörg und dann auch noch meine Lieblingsfarben durch Reala. Ihr macht mich wirklich neidisch, Freunde. Aber es bleibt erstmal dabei. Vorläufig werd ich mir so ein Teil noch nicht gönnen können. Hab mir in den vergangenen Monaten schon zuviel anderes Fotozeugs zugelegt.

Aber auf mehr damit produzierte Bilder würde ich mich in der Zwischenzeit natürlich freuen.

Gruß

Peter


__________________________________________________
nach oben springen

#26

RE: TEXAS LEICA

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 28.04.2013 07:15
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Auf der Fotobörse in Köln heute, wurden etliche Texasleicas unterschiedlicher Ausführungen angeboten. Meiner Meinung sind das richtige Monsterkameras, aber es gibt ja Leute, die haben Hände wie Kohlenschaufeln


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#27

RE: TEXAS LEICA

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 28.04.2013 07:53
von Blende 11 • Mitglied | 1.426 Beiträge

Ja gut, zierliche Hände hab ich nun auch nicht - Schlosserhände eben - aber dass ich Schmiedehämmer und dergleichen geschwungen habe, ist jetzt auch schon wieder über dreißig Jahre her.

Aber was gibt es denn noch für ernsthafte Kameras im Mittelformat (bitte keine Falter), wenn man was Robustes im Rechteckformat (ich finde quadratisch unpassend) für die Landschaftsfotografie sucht? Die Pentax 67 (und Nachfolgemodelle) ist zwar auch als robuste Kamera für solche Zwecke bekannt, aber wohl auch so ein "Prügel", der einem gut bei einem Raubtierangriff helfen kann.

Wie das? Fallen lassen. Einfach fallen lassen. Dann kann man schneller weglaufen.

Gruß

Peter


__________________________________________________
zuletzt bearbeitet 28.04.2013 07:54 | nach oben springen

#28

RE: TEXAS LEICA

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 28.04.2013 09:07
von Joona • Mitglied | 289 Beiträge

Muss es zwangsweise gleich 6x7 bzw. 6x9 sein? Die 6x4,5 Modelle sind kleiner, leichter und handlicher. Außerdem bekommst du mehr auf einen Film drauf- in freier Wildbahn auch nicht schlecht...

Zitat
(ich finde quadratisch unpassend)



Ist halt vom Motiv abhängig... 6x6 ist halt in sofern praktisch, weil es (z.B. anders als KB) viel Raum zum beschneiden bietet. Sprich man legt hinterher fest ob Hoch- oder Querformat.

Zitat
Fallen lassen. Einfach fallen lassen. Dann kann man schneller weglaufen.



Oder eben am 500er Tele anpacken, zielen und dem annehmenden Keiler/Braunbären/Puma/Elefant die 6 Kilo Kampfgewicht kraftvoll zwischen die Augen gedroschen
Ich möchte wetten dass das Teil danach immer noch arbeitet

grüße,
joona


nach oben springen

#29

RE: TEXAS LEICA

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 28.04.2013 12:06
von Blende 11 • Mitglied | 1.426 Beiträge

Zitat von Joona im Beitrag #28
Muss es zwangsweise gleich 6x7 bzw. 6x9 sein? Die 6x4,5 Modelle sind kleiner, leichter und handlicher. Außerdem bekommst du mehr auf einen Film drauf- in freier Wildbahn auch nicht schlecht...


Danke, joona, für die Anregung erstmal. Wie bereits ziemlich am Anfang dieses Threads gesagt, sind meine Überlegungen dazu noch nicht richtig ausgereift. In diesem Forum ist es nur so, dass man immer wieder auf das Mittelformat hingewiesen wird. Da wird Dir der Wunsch danach sozusagen irgendwie eingepflanzt.

Auch ich bin - trotz meines schon fortgeschrittenen Alters - wie wahrscheinlich auch noch einige andere Fotofreunde hier - im Grunde genommen nur ein großer Junge. Ein altes Kind, das gern mit Fotosachen spielt. Da ist so manche Entscheidung nicht mit Vernunft zu begründen.

Wie gesagt, in den kommenden Monaten muss ich erstmal verschiedene Neuanschaffungen im Kleinbildbereich austesten. Da hab ich auch richtig Lust drauf, denn es sind "verdammt" gute Spielzeuge dabei.

Danach aber werd ich mir sicher (noch vor einem Jahr war ich mir nicht wirklich sicher) auch eine Mittelformatkamera zulegen, die meinen Vorstellungen nahe kommt. Wie nahe, weiß ich jetzt noch nicht. Das hängt vom Inhalt meines Geldbeutels ab und auch ein wenig vom Angebot zu der Zeit, wo ich konkrete Kauflust verspüre. Sicher ist es jetzt schon mal, dass diese Kamera mir einen weiten Aufnahmewinkel bieten muss, denn ich brauch sie ja für Landschaftsbilder. Sicher ist auch, dass es kein Falter wird, denn diese Balgenkameras erscheinen mir für die felsige, raue Gegend hier einfach zu filigran. Aber über eine 6x4.5er könnte ich durchaus nochmal nachdenken.



Zitat von Joona im Beitrag #28
........ eben am 500er Tele anpacken, zielen und dem annehmenden Keiler/Braunbären/Puma/Elefant die 6 Kilo Kampfgewicht kraftvoll zwischen die Augen gedroschen
Ich möchte wetten dass das Teil danach immer noch arbeitet


Das Problem bei den Bären hier ist eher die Geschwindigkeit, mit der sie sich bewegen. Wenn meine Information stimmt, dann reagieren sie fünf mal schneller als ein Mensch. Ich glaube also weniger, dass man so einen Schlag dann wirklich landen könnte. Und wenn - Aua - die Braunbären haben einen richtig dicken Schädelknochen. So mancher Jäger hat sich schon verabschiedet, weil er nicht richtig traf.

Gruß

Peter


__________________________________________________
zuletzt bearbeitet 28.04.2013 12:09 | nach oben springen

#30

RE: TEXAS LEICA

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 28.04.2013 18:27
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von Blende 11 im Beitrag #29
Aber über eine 6x4.5er könnte ich durchaus nochmal nachdenken.

Ja, gegen KB ist das schon ein gewaltiger Sprung. 6x9 muß man ja auch erst mal weiterverarbeiten können. Beim Vergrößerer ist da schon ein Laborator nötig und zum Scann auch mehr als ein Flachbetter, denn die holen den Vorteil gegenüber 4,5x6 nicht mehr raus. 6x6 ist keinen Deut größer, wenn man rechteckige Bilder will, und ob Hoch- oder Querformat kann man sich gut vorher überlegen - ist sicher auch besser. Ich bin mit meiner Fuji GA645 superzufrieden, auch wenn es kleinere Kritikpunkte gibt. Vom Händler mit 1 Jahr Garantie bekommt man diese ca. 800g durchaus sehr deutlich unter 500 Euro. Sie hat bei mir auch wegen des Preises gegen eine Mamiya 6 gewonnen.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


zuletzt bearbeitet 28.04.2013 18:28 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de