#1

Welcher KLASSISCHE 100er Film ist der schärfste und feinste?

in analoges Fotozubehör 26.06.2012 00:51
von Beef • Mitglied | 289 Beiträge

Hi,

ich wollt euch jetzt einfach mal nach euren Erfahrungen fragen, welchen Film ihr für feinkörnige und scharfe Bilder verwendet. Bzw welcher der beste in diesen Eigenschaften ist. Ich meine damit aber nur klassische Emulsionen und keine Flachkristallfilme.

Die Flachkristaller müssen extrem genau belichtet werden, sie haben kein schönes Korn (falls man es sichtbar treibt), sie haben ein langweiliges Bild (was nicht mehr dem alten Old School Stil trifft) und bei der Entwicklung muss man zu pingelich genau sein (ist die Raumtemperatur mal 1-2 Grad anders als sonst, kommt das Ergebnis gleich anders raus, obwohl Rest gut eingehalten).
Falls ihr einen Flachkristaller kennt, der nicht diese typischen Eigenschaften hat, wäre das vielleicht doch eine Idee wert.

Von den 100ern kenne ich bereits den Fomapan 100, APX100, CHS 100 und Ilford FP4.
Der APX100 ist sehr schön, sehr scharf, aber grobkörnig.
Der Fomapan 100 ist feiner aber auch unschärfer als APX100, aber im Bild ähnlich.
Der CHS100 ist totaler Krampf (für Schärfe und feines Korn).
Der FP4 ist so ein ungewisses Ding, er ist grobkörniger als Fomapan 100, scharf, aber irgendwie auch nicht so der Hit.

Könnt ihr diese Erfahrungen bestätigen?
Ich frage deshalb, weil ich mich jetzt nur noch auf zwei Filme beschränken will...nen 400er für alles mögliche. Hier ist und bleibt der Tri-X wohl mein favorit. Aber ich suche nochwas um die 100 rum, um auch mal bei Bedarf das schärfste und feinste rauszuholen was geht (obwohl der Tri-X da schon nicht schlecht ist)...unter 100 möchte ich nicht unbedingt gehen.
Gibts da vielleicht noch einen Film, den ich probieren sollte? Ich lese immer vom Fuji Acros, dass er das Maß aller Dinge im 100er Bereich sein soll...aber ist doch wieder Flachkristall

Würde mich über ein paar Tips freuen. Gesucht ist praktisch ein feinkörniger APX100
Entwickelt wird in Rodinal und Xtol...je nach Verwendungszweck.

Gruß,
Andi


nach oben springen

#2

RE: Welcher KLASSISCHE 100er Film ist der schärfste und feinste?

in analoges Fotozubehör 26.06.2012 02:01
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

unübertroffen wenn auch nicht ganz ISO 100: Pan-F in Neofin blau @ISO 80


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#3

RE: Welcher KLASSISCHE 100er Film ist der schärfste und feinste?

in analoges Fotozubehör 26.06.2012 02:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wo ist das Problem mit hässlichem Korn beim Tmax100? Welches Korn? Flachkristaller müssen extrem genau belichtet werden? Unfug. Ich möchte mal gerne wissen, wer diesen immer wiederholten Quatsch in die Welt gesetzt hat. Den Tmax100 hau ich von EI 25 - 400 problemlos in die selbe Suppe. Dito Acros100, sogar noch etwas gutmütiger. Klassische Filme nehme ich, wenn ich Korn sehen will. Gut und günstig: Kentmere100.

LG Reinhold


zuletzt bearbeitet 26.06.2012 02:04 | nach oben springen

#4

RE: Welcher KLASSISCHE 100er Film ist der schärfste und feinste?

in analoges Fotozubehör 26.06.2012 02:11
von Beef • Mitglied | 289 Beiträge

Oweia, der Pan-F kostet ja ein Vermögen

Reinhold, jetzt wo du es sagst...wenn man das Korn nicht sieht, isses ja sowieso egal wie es aussieht
Den Acros benutzen viele Leute für lange Belichtungen (Schwarzschildeffekt erst ab 2 Minuten)...und den Tmax benutzen sie dann, für schönere Tonwerte und Schärfe (so hab ichs jedenfalls in nem Englischen Forum gelesen).
Wenn du den Tmax100 so gutmütig belichten kannst, werd ich mich damit mal auseinander setzen. Hab leider nur den Tmax400 hier...sind die Eigenschaften (Bildeindruck) etwa gleich, sodass ich mir vorstellen könnte, wie der 100er aussieht?
Merkst du einen großen Unterschied zwischen dem 100er und 400er? Wenn ich mich nicht täusche, hab ich des öfteren schon gelesen, dass der 400er dem 100er vorzuziehen sei, weil er schärfer sein soll...ich kanns mir aber nicht so vorstellen.

Gruß,
Andi


nach oben springen

#5

RE: Welcher KLASSISCHE 100er Film ist der schärfste und feinste?

in analoges Fotozubehör 26.06.2012 02:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Der 400er ist nicht schärfer als der 100er. Kodak wirbt damit, er sei so scharf wie ein klassischer 100er. Das mag hinkommen. Der Tmax 100 ist nochmal eine ganze Ecke höher auflösend. Wenn man beim 400er das Korn deutlich sehen kann, wird es eher unschön, das stimmt. Passiert in aller Regel aber erst beim pushen. Tonal sind 100er und 400er recht ähnlich. Auch wenn er teuer ist, mein Lieblings-400er ist inzwischen der HP5+. Interessant wäre mal den Kentmere400 in Xtol zu sehen. Das könnte ein Tipp sein. Biiiiitte nicht in Rodinal. Nein. Auch nicht tiefgekühlt. Echt nicht. Tu dir das nicht an

LG Reinhold


nach oben springen

#6

RE: Welcher KLASSISCHE 100er Film ist der schärfste und feinste?

in analoges Fotozubehör 26.06.2012 02:34
von Beef • Mitglied | 289 Beiträge

Nee nee, Rodinal ist für mich Geschichte Ich möchte auch nicht mehr herumexperimentieren. Rodinal kommt mit Vitamin-C-Zusatz dem Xtol 1:2 sehr ähnlich...aber schluss mit diesen Experimenten Wenn ich hartes Korn will, muss ich mir was anderes einfallen lassen...pushen vielleicht...oder nur noch hier Rodinal. Und auch keine anderen Filme mehr, nur noch Tri-X und halt noch ein Film für ein abgelecktes Bild (vielleicht Tmax100).

Mit dem HP5 kann ich mich auch nicht so anfreunden...das Bild gefällt mir einfach nicht...genauso wie beim FP4. Und der HP5 ist schon um ein ganz schönes Stück grobkörniger als Tri-X...ich würde sogar fast behaupten, so grob wie Fomapan 400.

Ja über den Kentmere hab ich gestern vieles gelesen und versucht rauszufinden. Die einen sagen, es steckt ein FP4 drin, die anderen wieder, dass ein Rollei RPX drin steckt. Letztendlich steckt aber vermutlich der RPX drin. Aber viele berichten, dass beim Kentmere die Lichter sehr ausfressen und er absolut nicht gutmütig ist. Aber sowas hörte ich auch schon über Tmax, Delta und Co...da muss ich mir wohl selbst mal ein Bild machen und den Kentmere 100 dem Tmax100 in einem Testaufbau gegenüberstellen Der Preis vom Kentmere ist jedenfalls ausgesprochen verlockend.


nach oben springen

#7

RE: Welcher KLASSISCHE 100er Film ist der schärfste und feinste?

in analoges Fotozubehör 26.06.2012 04:20
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von Beef im Beitrag #4
Oweia, der Pan-F kostet ja ein Vermögen

Wieso denn das? Ok, der APX wird verramscht, aber so ist er auch. Acros und FP4 sind gerade mal 10% billiger als der PanF. Allerdings liegen zwischen PanF und FP4 auch Welten. Den Acros hatte ich nur als Rollfilm bisher. Der Tmax ist allerdings deutlich billiger, kommt an den PanF aber auch nicht ran.
Zitat von Beef im Beitrag #6
Ja über den Kentmere hab ich gestern vieles gelesen und versucht rauszufinden. Die einen sagen, es steckt ein FP4 drin, die anderen wieder, dass ein Rollei RPX drin steckt. Letztendlich steckt aber vermutlich der RPX drin.

Du machst Scherze, oder? Was steckt denn im Rollei drin? Ein Filmhersteller ist Rollei jedenfalls nicht sondern nur eine Vertriebsmarke, wo der Rechteinhaber reinstecken kann, was er will.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#8

RE: Welcher KLASSISCHE 100er Film ist der schärfste und feinste?

in analoges Fotozubehör 26.06.2012 04:33
von Beef • Mitglied | 289 Beiträge

Also bei Impex ist der PanF mit knapp 6 EUR (Kleinbild) gelistet...glaub es waren so 5,60 EUR. Das ist mir wirklich zu teuer.
Kann sein, dass Acros und FP4 auch nicht gerade günstiger sind...aber den FP4 hatte ich noch als ADOX CHM 125 Rollfilm hier (is das gleiche). Und dieser konnte mich selbst im Mittelformat nicht überzeugen.

Der PanF ist also noch feinkörniger als der Flachkristall Tmax???

Nee ich mach keine Scherze. Dass im Kentmere der FP4 drin steckt, waren fast alles nur Vermutungen, weil er im Bild angeblich verdammt ähnlich sein soll. Aber in vielen englischen Foren (aber auch deutschen) wurde dann belegt, dass es in Wirklichkeit der Rollei RPX ist. In einem deutschen Forum hat sich jemand mit diesem Fotoversand Maco per Email in Verbindung gesetzt und sie haben ihn auch gesagt, dass der Kentmere 100 identisch mit dem Rollei RPX ist und nur ein anderes Label drauf ist. Und irgendein Versender (Maco oder Phototec) hat es sogar in seinem eigenen Forum verkündet, dass der Kentmere 100 nichts anderes als der Rollei RPX ist, sondern nur umgelabelt. Diese Beiträge sind bestimmt wieder leicht mit Google zu finden.
Garantieren kann ichs jedoch nicht...aber wenn es schon ein Händler über seine eigenen Filme sagt, dann wird da wohl was dran sein Ich kenn mich nur mit den ganzen Namen nicht so aus...Phototec, Aphog, Maco, usw. Vielleicht hats auch Aphog verkündet. Die persönliche Nachfrage per Mail war aber sicher bei Maco und die haben es dann Schwarz auf Weiß so rausgegeben.
Ist der Rollei RPX ein guter Film?

EDIT:
Habs nur kurz in Google eingegeben und schon kam was: Kentmere - Rollei RPX
Die dritte Antwort (von Blitzwürfel) sagt dies auch. Maco sagte, Kentmere ist identisch mit Rollei RPX. Das war zwar nicht meine Quelle von gestern, aber wenns hier auch noch steht, dann wirds wohl noch mehr wahr sein

Nochmal EDIT:
Achja die Ilford vermutungen waren auch deshalb, weils ein Ilford-Typisches-Datenblatt ist.


zuletzt bearbeitet 26.06.2012 04:39 | nach oben springen

#9

RE: Welcher KLASSISCHE 100er Film ist der schärfste und feinste?

in analoges Fotozubehör 26.06.2012 04:40
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Hallo,

der RPX100 ist der Kentmere. Da der RPX wohl recht überzeugend ist, hat wohl der Hersteller beschlossen, ihn unter eigener Marke herauszubringen und den alten Kentmere 100 zu ersetzen. Deshalb ist der RPX100 ausgelaufen.

Ich denke, das sinnvollste ist, von jedem Film mal ein, zwei Rollen zu bestellen und dann auszuprobieren. Jeder hat andere Rahmenbedingungen und arbeitet anders, weshalb Filmeinschätzungen im Internet nicht unbedingt mit den eigenen Erfahrungen übereinstimmen müssen.


nach oben springen

#10

RE: Welcher KLASSISCHE 100er Film ist der schärfste und feinste?

in analoges Fotozubehör 26.06.2012 05:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Danke Hans, so kommt Sinn in die Sache.

Da ich den "alten" RPX100 = Kentmere 100 sehr gut kenne, kann ich ihn aus meiner Sicht sehr empfehlen. Lediglich der Lichthofschutz könnte etwas besser sein. Vor allem bei Nachtaufnahmen zu sehen, nicht aber bei normalen Motiven, z.B. :
Print Media Academy
Sammelsurium 2012 (Bilderanreihung)
Sammelsurium 2012 (Bilderanreihung) (5)
Negativscanner Minolta Scan Dual II - Erfahrungsbericht

LG Reinhold


zuletzt bearbeitet 26.06.2012 05:30 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de