#21

RE: Niveau

in Feedback 11.03.2012 12:34
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

-


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


zuletzt bearbeitet 11.03.2012 12:35 | nach oben springen

#22

RE: Niveau

in Feedback 11.03.2012 12:37
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von cmo
Wie man unangenehm auffällt, in dem man jemandem in ein Thema hineinkackt und sich als engstirnige, selbstherrliche Witzfiguren outet haben gleich zwei Leute hier bewiesen:


Auch wenn ich nun unhöflich bin: So isses! Jetzt fehlt mir der Danke-Knopf.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#23

RE: Niveau

in Feedback 11.03.2012 12:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Vor allem ist es dem Frieden hier sicherlich nicht dienlich, wenn das dann auf eine persönliche Ebene rutscht, ja. Dann ist es wohl wirklich besser, sich nicht zu äußern, da stimme ich Euch zu.

Viele Grüße
Nils


nach oben springen

#24

RE: Niveau

in Feedback 11.03.2012 12:57
von cmo • Mitglied | 339 Beiträge

Nils, die Frage ist auch: muß man Kontroversen immer austragen? Man kann ja auch einfach anderer Meinung sein. Das kann man auch zum Ausdruck bringen und Argumente nennen.

Aber jemand anders verächtlich zu machen ohne irgendetwas zum Thema zu sagen entspricht dem Verhalten pubertierender Teenies und würde allenfalls im Debilen-TV am Nachmittag als normal gelten.


nach oben springen

#25

RE: Niveau

in Feedback 11.03.2012 13:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

100% Zustimmung.

Und das würde ich auch schreiben, wenn ich Angestellter eines Flughafens wäre (was ich nicht bin). Es ist einfach eine Frage gegenseitigen Respekts.

Viele Grüße
Nils


zuletzt bearbeitet 11.03.2012 13:05 | nach oben springen

#26

RE: Niveau

in Feedback 11.03.2012 14:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Einerseits hast du natürlich Recht, Clemens. Andererseits bitte ich um Nachsucht für manche unbedachte Äußerung, die auch mir schon mal rausrutschen kann. Wenn ich aber sehe, was in anderen Foren so vor sich geht - du weißt worauf ich mich da aktuell beziehe - dann verstehe ich die Aufregung in diesem von spätpubertären Egotrips ziemlich freien Forum nicht so ganz ;-) Verglichen damit ist dies hier ein Hort der Tolaranz und Höflichkeit, und so soll es bitte bleiben.

Alles Gute für deine Ausstellung - Reinhold


nach oben springen

#27

RE: Niveau

in Feedback 12.03.2012 01:54
von Sputnik (gelöscht)
avatar

Es mag zwar nicht sehr klug sein, mich hier als Neuling gegen die Meinung der Hauptaktiven dieses forums zu stellen, aber wenn ich hier wegen einer absolut nichtigen Lappalie dermaßen angegangen werde, kann ich unmöglich still halten.
Worum dreht sich die aufgeblasene Mücke eigentlich?

-Forent A bewirbt seine Ausstellung, deren Thema die Umweltzerstörung durch den Bau von Flughäfen ist und will Leute damit zum Nachdenken anregen.

-Forent B denkt nach und gibt zu bedenken, daß besagte Umweltzerstörung zwar schlimm, alle anderen Umweltsünden, die uns tagtäglich an jeder Ecke begegnen in der Summe jedoch noch viel gravierender sind.( OK, einfach mal kurz SELBER nachdenken und zwischen den Zeilen lesen muß man natürlich mal, aber wir sind ja hier nicht in der Grundschule) Im Gegensatz zum Flughafenbau nimmt diese Umweltzerstörung nämlich wirklich kaum einer wahr. Dagegen protestiert oder gar vorgegangen wird schon gleich gar nicht.

-Forent C liest den Kommentar von Forent B und schließt sich dessen Meinung an.

Soweit. So gut. Aber jetzt gehts los!

Zitat von cmo
Wenn man eine Meinung ablehnt und genau anders denkt sollte man sich nicht gezwungen fühlen, dazu Stellung zu nehmen.

Wie man unangenehm auffällt, in dem man jemandem in ein Thema hineinkackt und sich als engstirnige, selbstherrliche Witzfiguren outet haben gleich zwei Leute hier bewiesen:

Meine Ausstellung "Die Welt steht Kopf" ab 14.10.

Ein höflicher Umgang miteinander sieht anders aus.


Das ist also Deine Auffassung von Demokratie? Dann solltest Du Dich aber auch nicht dazu gezwungen fühlen, gegen die Umweltzerstörung mithilfe Deiner Fotos vorzugehen.
Und von einem Forenten über Niveau und höflichen Umgang belehrt zu werden, der andere als engstirnige, selbstherrliche Witzfiguren beschimpft muß ich mir wohl auch nicht gefallen lassen. Schon allein deshalb nicht, weil DICH hier NIEMAND persönlich angegangen ist.

Zitat von clickclackstart
Vor allem ist es dem Frieden hier sicherlich nicht dienlich, wenn das dann auf eine persönliche Ebene rutscht, ja. Dann ist es wohl wirklich besser, sich nicht zu äußern, da stimme ich Euch zu.

Viele Grüße
Nils


Naja Nils, wem stimmst Du hier zu? Clemens? Nach oben zitierten Äußerungen? Ich kann jedenfalls weit und breit keine Bemerkung finden, die auf eine persönliche Ebene abgerutscht ist. Außer der zitierten von CMO.

Und was das immer wieder bemühte Argument angeht, man müsse schon begründen usw, so finde ich, daß das sicherlich wünschenswert aber keine zwingende Voraussetzung ist. Wenn man der Meinung ist, daß man nicht auf jeden Mist antworten muß und das einfach auch mal ignorieren kann, so kann man diesen Rat doch einfach auch selbst mal beherzigen und den Anderen vormachen, wie es geht.

Grundsätzlich muß JEDER, der ein öffentliches Statement abgibt, damit rechnen, einen Kommentar zu bekommen, der nicht mit der eigenen Überzeugung konform geht. Ebenso muß man damit leben, daß andere Menschen, andere Arten und Weisen haben, ihre Meinung kundzutun. Solange niemand persönlich angegriffen wird, ist das völlig legitim.
Das Gegenüber deshalb dann gleich anzupöbeln und sich obendrein auch noch als Hüter von Moral, Anstand und höflichen Umgangsformen aufzuspielen halte ich für völlig verfehlt.
Wer auch nur einen Funken Humor hat, nimmt Kommentare, wie den, der hier zum Aufhänger für eine Schlammschlacht genommen wurde, mit ebensolchem. Und Probleme? Sind keine!

Das wars für mich zu diesem Thema. Ungeachtet meiner Überzeugung, bitte ich um Entschuldigung sollte ich jemandem durch mein "+1" zu nahe getreten sein. Ich werde die Scharte umgehend auswetzen und zitiere zum Abschluß eine tapfere Frau, die ich sehr verehre und die sicher auch eine ganze Portion Humor hatte:

"Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden, sich zu äußern."


zuletzt bearbeitet 12.03.2012 01:56 | nach oben springen

#28

RE: Niveau

in Feedback 12.03.2012 04:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Sputnik

Naja Nils, wem stimmst Du hier zu?



Das war (durchaus doppelbödig) allgemein gemeint bzw. wer lesen kann und sich gemeint fühlt, fühlt sich vielleicht zurecht gemeint. Siehe auch das Posting davor.

Ich habe einfach keinen Bock darauf, daß hier gewisse Sitten aus anderen Foren hinüberschwappen. Für mich ist das hier, Hobby, Freizeit und Ausgleich, mit dem ganzen anderen Scheiß muß ich mich schon auf der Arbeit zur Genüge auseinandersetzen.

Viele Grüße
Nils


nach oben springen

#29

RE: Niveau

in Feedback 12.03.2012 05:21
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Na ja, den Kampf gegen die Umweltzerstörung durch Flughafenbau (sicher auch Autobahnen und ähnlichem) mit dem Rasenmähen- und Ligusterheckenargument abzutuen, kann man ruhig einer Witzfigur zuschreiben ... oder vielleicht auch einem interessierten Verantwortlichen. Deren Argumente sind oft ähnlich abstrus.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#30

RE: Niveau

in Feedback 12.03.2012 06:29
von cmo • Mitglied | 339 Beiträge

Da ich mich geärgert und das Thema hier losgetreten habe ein Vorschlag zur Güte:

Wenn jemand in einem "normalen" Fotothema (Bildkritik, Technik, Ausstellungen, Bücher) ein politisches Thema aufgreift, z.B. indem er was Sozialkritisches fotografiert oder ein Umweltproblem, dann sollte über die fotografischen Aspekte in dem Thema diskutiert werden - aber die politische Diskussion sollte nicht in dem Thema stattfinden. Widerspruch sollte dann an anderer Stelle ausgefochten werden, z.B. in der Plauderecke.

Können alle damit leben?


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de