#11

RE: Niveau

in Feedback 10.10.2011 13:14
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Zitat von bilderknipser
Ob jemand seine Beiträge hinrotzt, ohne wenigsten noch einmal eine korrigierenden Blick draufzuwerfen, ob jemand prinzipiell alles klein schreib, was das flüssige Lesen sehr behindert,


Hallo Jochen,

ich gebe zu, daß das den Lesefluß sehr behindern kann, aber wo fängst Du an und wo hörst Du auf? Der eine legt Wert auf Rechtschreibung und Grammatik, der andere zusätzlich noch auf Typographie, der dritte auf Stil und dem vierten ist alles egal, solange er es entziffern kann. Ich persönlich ärgere mich über den massiven Gebrauch von Anglizismen. Das sieht jeder anders. In einem Seminar wäre es vermutlich leichter, einen Konsens zu finden, aber in einem Stammtisch mit zusammengewürfelten Personen wird das vermutlich ein Ding der Unmöglichkeit.

Zitat von bilderknipser
ob jemand garnicht erst sein Hirn einschaltet, bevor er was schreibt, oder ob jemand irgendwas an den Haaren herbeigezogenes zur Diskussion stellt


Das kenne ich. Ich habe auch schon bei manchen Dingen im ersten Augenblick gedacht, sie seien "hirnlos" oder "an den Haaren herbeigezogen", aber in den meisten Fällen liegt das daran, daß man den Gedanken mangels Details (noch) nicht folgen kann. So etwas kann dann in ein Vorurteil münden, begründet ist es aber wie fast immer auf einem Mißverständnis.

Zitat von bilderknipser
Wenn wir kritiklos darauf eingehen, [...]


Wir sind doch alle erwachsen und geimpft. Und: Wir machen doch auch alle Fehler. Ich denke (bzw. hoffe), die meisten Menschen vertragen Kritik, wenn diese höflich und begründet in einer Weise formuliert wird, daß der Kritisierte nicht sein Gesicht dabei verliert. Jeder hier im Forum wird bestimmte Dinge im Leben außerordentlich gut meistern und sich bei anderen tollpatschig anstellen. Macht man sich diesen Umstand bewußt, sieht man den Gegenüber auf Augenhöhe und kann ihn leichter kritisieren, er diese Kritik aber auch leichter entgegennehmen. Deswegen denke ich, daß freundliche und nett gemeinte Kritik eigentlich nicht schaden kann. Aber ich kann natürlich nur für mich persönlich sprechen.

Und was das Niveau hier im Forum betrifft: Von Mißverständnissen, die es im täglichen Leben ohnehin überall gibt und die sich nur mit sehr hohem Aufwand vermeiden lassen, einmal abgesehen empfinde ich als Neuling das Niveau hier äußerst hoch und habe davon bereits profitiert. (Das ist der richtige Augenblick, einmal kurz "Danke" an alle zu sagen, die daran mitgewirkt haben.)

Grüße,
Daniel


nach oben springen

#12

RE: Niveau

in Feedback 10.10.2011 14:44
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Zitat von bilderknipser
...Ist es wirklich unhöflich, jemandem unter die Nase zu reiben, was er für einen Blödsinn verzapft? ...



Mach es doch einfach. Deinen bisherigen Beiträgen kann man entnehmen, daß Du den richtigen Ton finden wirst.
Wenn es nicht in aller Öffentlichkeit sein soll - eine PN macht es auch.

VG
Holger

P.S. Ein solches Forum ist keine Fachtagung. Da gibt nunmal jeder "seinen Senf dazu". Warum aber keine Kritik? Die bringt auf jeden Fall "Leben in die Bude".


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


nach oben springen

#13

RE: Niveau

in Feedback 15.10.2011 11:20
von Blende 11 • Mitglied | 1.426 Beiträge

Es liegt doch in der Natur von Foren, dass Fachleute und Anfänger aufeinander treffen. Ein Grund für viele Informationssuchende solchen Foren beizutreten. Natürlich wird da auch manches gesagt, bzw. geschrieben, was nicht fundiert ist. Aber das ist doch nicht wirklich schlimm. Es steht doch dann zur Diskussion, wenn es hier veröffentlicht wird. Man will sich doch austauschen und die wenigsten Leute werden es „krumm“ nehmen, wenn bei richtig stellenden Antworten der richtige Ton getroffen wird.

Eine ganz andere Sache ist die Chemie zwischen den Menschen. Wie überall im Leben findet man auch in Foren Freunde und Feinde, solange man eine eigene Meinung hat. Ich für meinen Teil meide Diskussionen mit Menschen, die grundsätzlich viele Dinge ganz anders sehen als ich, denn es wäre fruchtlos, sich mit ihnen zu unterhalten.

Ansonsten finde auch ich den Umgangston speziell in diesem Forum sehr angenehm und würde es sehr bedauern, wenn es nur denjenigen vorbehalten wäre, die ein umfassendes Wissen über die Fotografie mit all ihren Facetten vorweisen können, damit sie sich – wie diverse Fachgelehrte in wissenschaftlichen Fachblättern – nur auf höchstem Niveau austauschen. Und wer bestimmt dann, wer dazu gehört?

Grüsse aus Schweden

Peter


__________________________________________________
nach oben springen

#14

RE: Niveau

in Feedback 15.10.2011 11:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Blende 11
Ich für meinen Teil meide Diskussionen mit Menschen, die grundsätzlich viele Dinge ganz anders sehen als ich, denn es wäre fruchtlos, sich mit ihnen zu unterhalten.


Hallo, Peter,
darf ich an dieser Stelle sagen: au contraire/im Gegenteil)?
Wenn man solche Diskussionen ein Weilchen aushält, dann können die sehr fruchtbar sein, weil man ggf. mal von der eigenen Perspektive abrückt.
Bei mir reifen solch gänzlich andere Standpunkte längerfristig durchaus manchmal nach und ich kann mir auch mal ein Stückchen der anderen Meinung annehmen.
So richtig fetzige (aber natürlich sachliche!)Auseinandersetzungen sind für mich oft Leben pur.
In einem unpersönlichen Kontakt (Forum) muss das aber nicht sein, ich denke, ich weiss, was Du meinst :-)
Gruss,
Ritchie


nach oben springen

#15

RE: Niveau

in Feedback 15.10.2011 11:43
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von Blende 11
wenn es nur denjenigen vorbehalten wäre, die ein umfassendes Wissen über die Fotografie mit all ihren Facetten vorweisen können, damit sie sich – wie diverse Fachgelehrte in wissenschaftlichen Fachblättern – nur auf höchstem Niveau austauschen


Das wäre ja furchtbar!! Haben wir in der Schule etwa wirklich von den Fachgelehrten besonders gut gelernt. Ich glaube nein. Ich lerne von einfachen Fragen, über die ich aber auch noch nachdenken muß. Ich lerne von allem, womit ich helfen konnte, auch selbst. Aber in die Schule zu gehen und Tafel, Stift und guten Willen zu hause zu lassen, weil der Lehrer es schon richten wird, das ist eine ganz andere Sache.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#16

RE: Niveau

in Feedback 15.10.2011 11:52
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Zitat von Blende 11
Ich für meinen Teil meide Diskussionen mit Menschen, die grundsätzlich viele Dinge ganz anders sehen als ich, denn es wäre fruchtlos, sich mit ihnen zu unterhalten.



Meinst Du das wirklich?
Bei der Diskussion mit "Andersdenkenden" erweitert sich der eigene Horizont ungemein...selbst wenn es 'grundsätzlich viele Dinge' sind.

VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


nach oben springen

#17

RE: Niveau

in Feedback 15.10.2011 22:50
von Blende 11 • Mitglied | 1.426 Beiträge

Hallo Fotofreunde,

natürlich leben Diskussionen vom Meinungsaustausch. Aber wie das Wort schon sagt, sollte man auch bereit sein, eventuell seine eigene Meinung mal zu ändern, sonst wäre es ja kein Ausstausch. Jeder Mensch hat seine eigene Meinung, die sich sowohl aus eigenen Erfahrungen zusammensetzt, als auch auch aus dem, was er durch andere, wie u.a. Eltern, Lehrer, Freunde und Medien, erfährt und für gut oder schlecht befindet.

Die meisten Menschen wissen, dass man immer wieder auf neue Situation im Leben trifft, man ständig neue Menschen kennen lernt und durch Zufälle oder "schräge" Winkelzüge des Lebens manche Dinge auch mal in einem ganz anderen Licht sehen kann. Das ist ganz normal und eine gute Basis für einen Meinungsaustausch, denn dann ist man grundsätzlich bereit, auch mal seinen eigenen Standpunkt zu überdenken.

Nun gibt es aber auch Leute, die sind derartig verknöchert in ihren Ansichten, dass sie nie auf die Idee kommen könnten, selber mal falsch oder zumindest nicht ganz richtig zu liegen. Wenn man dann versucht, sie zum Umdenken anzuregen, "springen sie einem ins Gesicht", denn sie fassen das als persönlichen Angriff auf. Solche Zeitgenossen meine ich, wenn ich schreibe, dass es bei manchen Menschen fruchtlos ist, Diskussionen zu beginnen. Das gibt nur Streit und Verdruss. Ich habe es in einem anderen Forum mit ganz anderen Themen oft beobachten können, wie Leute übereinander herfielen und sich gegenseitig mit "Dreck" bewarfen. No, Sirs, da ziehe ich es vor, mich vornehm zurück zu ziehen, wenn ich merke, dass ich gerade mit so jemandem kommuniziere.

Aber wie gesagt, hier ist mir so etwas noch nicht aufgefallen und es würde mich wirklich freuen, wenn das auch in Zukunft so bleiben würde.

Grüsse aus Schweden

Peter


__________________________________________________
nach oben springen

#18

RE: Niveau

in Feedback 16.10.2011 12:41
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Hi,

schon Jesus sagte zu seinen Jüngern: "Geht (mit meiner Lehre) nicht zu den Samaritern denn das sind Fanatiker." Auch damals wußte man, daß man nicht mit jedem diskutieren kann...

Gruß
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#19

RE: Niveau

in Feedback 11.03.2012 12:11
von cmo • Mitglied | 339 Beiträge

Aus aktuellem Anlaß mal ein Vorschlag:

Wenn man eine Meinung ablehnt und genau anders denkt sollte man sich nicht gezwungen fühlen, dazu Stellung zu nehmen.

Wie man unangenehm auffällt, in dem man jemandem in ein Thema hineinkackt und sich als engstirnige, selbstherrliche Witzfiguren outet haben gleich zwei Leute hier bewiesen:

Meine Ausstellung "Die Welt steht Kopf" ab 14.10.

Ein höflicher Umgang miteinander sieht anders aus.


nach oben springen

#20

RE: Niveau

in Feedback 11.03.2012 12:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Da stellt sich offenbar (wieder) die Frage: „Wie politisch darf/soll dieses Forum sein?“ An manchen Punkten hatten wir das ja schon in der Vergangenheit. Grundsätzlich fragt es sich an der Stelle aber auch, wie eventuelle Kontroversen auf diesem Gebiet dann ausgetragen werden.

Viele Grüße
Nils


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de