#31

RE: Entwicklungsfehler Hilfe

in Dunkelkammer & Entwicklung 30.08.2011 01:08
von konicafan • Mitglied | 1.915 Beiträge

Hallo Werner,

>Geduld ???
>Was hat das mit Geduld zu tun ????
>Es gibt Tage da geht alles schief und gestern war der Höhepunkt und Nein, ich kann das
>nicht auf den nächsten Tag verschieben..

ja dann, wer schön sein will muß leiden.
Mit der Brechstange geht gar nix. Geduld, Geduld, und noch mal Geduld....

Gruß
Michael


everybody's darling is everybody's Depp (FJS)
nach oben springen

#32

RE: Entwicklungsfehler Hilfe

in Dunkelkammer & Entwicklung 30.08.2011 03:12
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Zitat von olywep
Wie werden 120er Diafilme belichtet, wenn einem 135er aus der Spule hüpfen?
Indem man die 120er einfach im Tageslicht vom Schutzpapier trennt (siehe Bild 1)
Hätte ich noch 10 gehabt hätten die auch daran glauben müssen.



Okay, selbst wenn Deine Aufregung oder Dein Frust vielleicht nachvollziehbar ist, aber das muss man nun nicht wirklich verstehen, oder?
Vielleicht sollte man nach einem Sch***tag nicht unbedingt Filme entwickeln, sondern besser in die Sauna sitzen.

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#33

RE: Entwicklungsfehler Hilfe

in Dunkelkammer & Entwicklung 30.08.2011 08:19
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Zitat von olywep
[blau]Wie werden 120er Diafilme belichtet, wenn einem 135er aus der Spule hüpfen?



Sagenhaft gutes Motiv. Würde ich auf 30x40 vergrößern und an die Wand hängen.
Gruß
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#34

RE: Entwicklungsfehler Hilfe

in Dunkelkammer & Entwicklung 30.08.2011 08:33
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Zitat von Photoamateur
Ohne jetzt den Oberlehrer spielen zu wollen, weiß ich wirklich nicht, wie

PS: Mir ist mal eine Spule runtergefallen und ein Stück der Führung abgebrochen, mit Fingerspitzengefühl bekommt man selbst da noch alle Filme eingespult.



Als ich nach längerer Pause mal wieder Planfilme eingesetzt habe in die 2509 Planfilmspule und dazu noch die beiden Sicherungshalter habe ich zwei Abende lang im Hellen mit alten Planfilmen geübt. Es dauert einfach bis man die Hangriffe entwickelt, die man braucht wenn´s auch im Dunkeln mal klemmt. Geduld und Ruhe ist das wichtigste dabei. Deswegen ist die Laborarbeit ja auch so beruhigend und entspannend


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#35

RE: Entwicklungsfehler Hilfe

in Dunkelkammer & Entwicklung 30.08.2011 08:36
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Zitat von konicafan
Hallo Werner,

>Geduld ???




Ein kluger Kopf geht durch engere Spalten als eine grobe Faust (unbek.Verfasser)
Gruß
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#36

RE: Entwicklungsfehler Hilfe

in Dunkelkammer & Entwicklung 30.08.2011 09:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ist ja alles wieder gut !

Vielleicht gelingt mir morgen wieder eine Farbentwicklung.
Wenn nicht dann übermorgen oder irgendwann :)

Ihr werdet es als erste erfahren :))

lg Werner
Ps.: Danke das ich mal meinen Frust ablassen konnte ;)


zuletzt bearbeitet 30.08.2011 09:39 | nach oben springen

#37

RE: Entwicklungsfehler Hilfe

in Dunkelkammer & Entwicklung 08.09.2011 00:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Leute

Habe bereits ein paar Filme entwickelt und bin wieder zufrieden :).

Im Anhang seht ihr einige Entwicklungsergebnisse.

Geändert wurde folgendes:

1. Chemie erneuert
2. Rotationsgeschwindigkeit erhöht
3. SiverFast SE durch VueScan ersetzt.

Daten zu den Bildern:
Camera:Praktica MTL 5B
Lens: Auto Revuenon 50mm f/1 8
Film: Kodak Kodacolor 200
Developer: TETENAL COLORTEC C-41
Scanner: Canoscan 9000F
Scansoftware: VueScan 9.0.55
Postprocessing: Aperture

lg Werner und nochmals herzlichen Dank für Eure Hilfe!!

Angefügte Bilder:
Scan-110904-0006 - Arbeitskopie 3.jpg
Scan-110904-0007 - Arbeitskopie 4.jpg
Scan-110904-0017 - Arbeitskopie 2.jpg
Scan-110907-0014 - Arbeitskopie 2.jpg

zuletzt bearbeitet 08.09.2011 00:18 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de