#1

SW-Vergrößerer gesucht

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.09.2010 01:06
von ThomasN • Mitglied | 983 Beiträge

Hallo,
ich möchte mir gerne eine SW-Dunkelkammer einrichten. Ich habe da ein geräumiges Zimmer mit Wasseranschluss und ohne Fenster. Mich interessiert erstmal das Kernstück, der Vergrößerer - den "Kleinkram" kann ich mir sicherlich selbst zusammenstellen (hatte schon mal ein SW-Labor).

Was wäre z.Z. auf dem Gebrauchtmarkt (sprich eBay) machbar? Preis bis maximal 200€ für Gerät + Objektiv. Nach welchen Marken für Gerät / Objektiv sollte man Ausschau halten? Ich möchte Kleinbild und 6x6 vergrößern. Vielen Dank schon mal!

Thomas


nach oben springen

#2

RE: SW-Vergrößerer gesucht

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.09.2010 01:36
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

sehr gute Entscheidung! Durst M605 mit 6 Linser (zumindest für KB) würde ich mal sagen (ohne jemals mit dem Gerät gearbeitet zu haben, hatte eine Zeitlang den M305, sehr gutes Gerät). Sonst sollen auch Dunco 66 (oder wie der hieß??) (gabs glaube ich auch mal als Revue) oder LPL nicht schlecht sein. Einfach mal in der Bucht umschauen...


nach oben springen

#3

RE: SW-Vergrößerer gesucht

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.09.2010 01:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Jetzt gehts aber los, was hab ich angerichtet? Dabei hab ich mir schon den Hinweis auf die Eigenverarbeitung deiner Baldix-SW-Filme erspart.....

Wichtiger als die Marke des Vergrößerers ist m.E. dass das Gerät auch wirklich vollständig ist. Also der richtige Kondensor,die richtige Bildbühne und die richtigen Objektive für die verwendeten Formate. Netzteil mit Spannungsstabilisierung bei Farbkopf nicht zu vergessen. Solchen "Kleinkram" nachher separat zu erwerben ist mühsam und teuer. Mit Kaiser- oder Durst-Geräten wirst du nicht viel falsch machen, das Durst-System mit den Objektivadaptern und Bezeichnungen der Teile finde ich allerdings sehr kryptisch. Außerdem solltest du dir vorher im Klaren sein, ob du nach Scheimpflug entzerren möchtest. Das können nicht so viele Geräte. Ein Farbkopf ist praktisch für Multigrade, ein echter Multigradekopf (teuer!) von Heiland wäre natürlich das Non-Plus-Ultra. Kaiser existiert noch und hat einen sehr freundlichen und kompetenten Service. Die Manuals von den meisten Geräten gibt es noch zum runterladen.

LG Reinhold


nach oben springen

#4

RE: SW-Vergrößerer gesucht

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.09.2010 03:08
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

Preislich müsste für den Preis man in der Bucht fündig werden.
Mein erster Kauf war ein kompltes Labor mit Kaiservergrößerer, 75mm Nikon Objektiv - die anderen waren eher Schrott und dem ganzen anderen Sach - mitdabie war auch ein stabiler Tisch - da der Verkäufer nur Abholung wollte - ging der Preis nicht so hoch und ich hatte einen schönen Fotausflug beim abholen.
Von Kaiser konnte ich dann noch für ca. 20,-- Euro einen mit sw Kopf erstehen (ohne den Doppelkonsensor und die bereits vorhanden Obkektive liessen sich damit aber der Verkäfer war bei mir vor der "Tür".

Mehr zusagen tut mir allerdings der Vergr. von Durst - allerdings soll da die Ersatzteilbeschaffung nicht so gut sein.
hochwertige Objektive habe ich mir nach und nach im Netz geschossen.


Steve
nach oben springen

#5

RE: SW-Vergrößerer gesucht

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.09.2010 03:36
von ThomasN • Mitglied | 983 Beiträge

Zitat von grommi
Jetzt gehts aber los, was hab ich angerichtet? Dabei hab ich mir schon den Hinweis auf die Eigenverarbeitung deiner Baldix-SW-Filme erspart.....

Wenn schon, denn schon. Ich musste mich zwischen Scanner und Labor entscheiden. Das Labor hat gewonnen. Vllt. gibts später mal einen Flachbettscanner, wo ich dann meine ausbelichteten Fotos einscanne.

Zitat
Wichtiger als die Marke des Vergrößerers ist m.E. dass das Gerät auch wirklich vollständig ist.

Da seh ich ein Problem bei eBay. Ist ein bischen wie Katze im Sack,oder? Am liebsten würd´ich´s mir vor Ort angucken. Scheimpflug brauch ich nicht und Multigrade kenn/kann ich nicht. Kaiser hört sich gut an. Wäre noch die Frage nach dem richtigen Objektiv.

Danke erstmal.

Thomas


nach oben springen

#6

RE: SW-Vergrößerer gesucht

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.09.2010 04:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von ThomasN
Wäre noch die Frage nach dem richtigen Objektiv.


Rodagon, Componon, Nikkor, damit machst garantiert du nix verkehrt und wirklich teuer sind sie auch nicht. Außer den "Apo"-Varianten, aber das ist für SW hypertroph. 50 mm für KB, 80 mm für 6x6. Toll sind auch die WA-(Wideangel)Varianten der genannten Objektive, damit kannst du bei gegebener Säulenlänge größere Bilder oder Ausschnitte machen. WA 60 mm für 6x6, WA 40 mm für Kleinbild. Lichtstärke ist uninteressant. Immer ca. 2 Stufen abblenden, dann passt es.

LG Reinhold


nach oben springen

#7

RE: SW-Vergrößerer gesucht

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.09.2010 06:26
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Katze im Sack bei ebay: Irgendwo schon, wenn man weiss, wonach man fragen muss, dann ist es aber einigermaßen kalkulierbar.


nach oben springen

#8

RE: SW-Vergrößerer gesucht

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.09.2010 09:19
von ThomasN • Mitglied | 983 Beiträge

Unter der Nr. 130428546162 wird gerade eine Dunkelkammereinrichtung versteigert. Durst M600 mit Minolta f4,5 75mm Objektiv. Beschreibung etwas kryptisch. Kann man damit auch KB vergrößern? Ich habe den dumpfen Verdacht, dass der Verkäufer auch nicht so viel Ahnung hat.

Was haltet ihr davon? Sollte ich da mit steigern und wenn ja wie hoch etwa? Auktion läuft morgen Abend aus.

Thomas

P.S: Herrje was da noch alles für Dunkelkammern und Vergrößerer verkauft werden. Mir schwirrt der Kopf. Nachteil meistens: Selbstabholer.


zuletzt bearbeitet 11.09.2010 09:31 | nach oben springen

#9

RE: SW-Vergrößerer gesucht

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.09.2010 09:48
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

KB mit der Ausstattung halt nur kleinere Vergrößerungsmaßstäbe, eigtl. wäre da ein 50mm Obj. mit entsprechender Platine angeraten.
Würde generell eher zu einem Farbmischkopf raten (habe damit wesentlich weniger Probleme mit Staub, Kratzern auf dem Negativ, und ersetzt die Multigrade Filter).
Das mit der Selbstabholung hat aber auch den Vorteil, dass man auch ziemlich günstig zum Vergrößerer kommen kann. Wieviel bei dem Gerät bieten... k.a., beobachte den Markt schon länger nicht mehr...


nach oben springen

#10

RE: SW-Vergrößerer gesucht

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.09.2010 09:49
von MF-Fan • Mitglied | 223 Beiträge

Hallo Thomas,

wenn Du nicht so weit weg wohnen würdest, könntest Du meinen Durst M600 kostenlos haben. Ich würde den nicht mehr verkaufen wollen, obwohl ich damit meine ersten Vergrößerungserfahrungen gemacht habe und er bis zuletzt immer funktionierte.

Kaufen würde ich mir den aber heute auch nicht mehr. Ich bin jetzt beim vierten Vergrößerer gelandet!!! Im Übringen alle über Ebay ersteigert und alle funktionstüchtig.

Warum so viele?

Ich habe jetzt einen Kaiser VPM 7005 mit einem Multigradkopf und Doppen


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de