#11

RE: Wisst ihr was ich meine?

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.08.2006 20:06
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

In meinem Freundeskreis habe ich einige die umgestellt haben, und zwar da bisher MF sehr kostenintensiv, um annähernd vergleichbare Qualität zu erhalten. Man arbeitet mit Canon 30 D, Hahnemühle-Papier und sehr guten Druckern und was weiß ich sonst noch. Lassen wir mal die Bunt-Bildchen außen vor, bei sw habe ich noch nichts gescheits gesehen jedenfalls im Vergleich zu Baryt Fine Prints. Hinzu kommt noch der wesentlich höhere Kostenaufwand für Tinte usw. und obendrein die Zeit, die aufgewendet wird. Die Superprints, die angesprochen wurden, werden mit anderen Maschinen hergestellt, die wohl dem Amateur mit begrenztem Budget selten zur Verfügung stehen.
Zu guter letzt ist die Haltbarkeit über die Jahrzehnte/Jahrhunderte sehr fraglich auch wenn die vertreibende Industrie was anderes behauptet. - Also, ich sehe keinen Grund umzusteigen, zumal ich die Arbeit in meiner Duka nicht mit einer Workstation vertauschen will und werde.
Kehren wir zurück in die digifreie Zone.
(Da wir heute bei uns Feiertag haben und es regnet, verschwinde ich jetzt in die aufregende Stille meines Labors).

Die besten Grüße



nach oben springen

#12

RE: Wisst ihr was ich meine?

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.08.2006 20:13
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Roland,

ich kann dazu nicht viel sagen, weil mir die Erfahrung hierzu fehlt. Aber eines möchte ich doch anmerken, das ich aus meinem Fernstudium habe:

Grade in der Zeit vor'm WK II waren die Filme und auch die Kameras recht lichtschwach, und daher hatte man mit den ganz alten Ausrüstungen Belichtungszeiten, die schon mal ziemlich heftig wurden. Daher stand auch Opa hinter dem Stuhl wie zur Salzsäule erstarrt und die Oma saß ganz steif auf dem Stuhl, denn jeder Wackler hätte unweigerlich zu Verwacklungen geführt. Mit so steifen Posen konnte man aber die langen Verschlusszeiten gut bewältigen. D.h. die Kameras standen (optimalerweise) auf dem Stativ.

Bei einem Portraitkurs im Frühjahr habe ich eher durch Zufall herausgefunden, dass Du mit einer Kamera, welche auf einem stabilen Stativ steht, oft schärfere Fotos zu realisieren sind, als wenn ich mit 1/125 oder z.T. auch 1/250 Sek. aus der Hand fotografiert habe. Hierdurch ließ sich eine derartige Restschärfe aktivieren, dass ich echt beeindruckt war.

Wenn die Kameras damals (zur Zeit des WK II nicht mehr zwangsläufig, vorher schon eher) also auf Stativen standen, hast Du auch auf diesem Wege die maximal mögliche Schärfe herausgeholt.

Dies gilt aber mit Sicherheit nicht mehr für die End-40er oder gar die 50er oder 60er...

Gruß
Sven



nach oben springen

#13

RE: Wisst ihr was ich meine?

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.08.2006 22:11
von wolfgang m. • Mitglied | 1.341 Beiträge

@ Sven: Daher stand auch Opa hinter dem Stuhl wie zur Salzsäule erstarrt
---------------------------------------------------------------------------

Es gab sogar richtige 'Gerüste' in denen die Models Halt fanden. Auch wenn damals 'Strammstehen' zur Würde des Mannes gehörte, bei so langen Belichtungszeiten waren auch diese damals überfordert.

Grus
wm



nach oben springen

#14

RE: Wisst ihr was ich meine?

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.08.2006 23:54
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Ich hab mal ein Bild vom Fortepan 100 hochgeladen, das erste was ich gefunden habe, keine Meisterleistung.
Hier wird aber die Tonwertübertragung deutlich.

gut Licht

Photoamateur

Angefügte Bilder:
pferd.jpg


nach oben springen

#15

RE: Wisst ihr was ich meine?

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.08.2006 06:25
von andreas

Hallo Sven

das mit dem Stativ hat ich glaub ich auch mal geschrieben. Ist halt klar das ein Schlitzverschluß niemals wirklich ne 1/250 bringt, tatsächlich ist der wesentlich länger in Bewegung. Aber das mit dem Stativ ist fast so schwer wie die Streulichtblende zu vermitteln.

Oh! Ich sehe eine Aufnahme mit FortePan. Gefährlich! Sehr gefährlich, gerade das es sich um Material aus dem (verhassten) Osten handelt! Horst weiß schon was ich meine!!!


Andreas (der der hin und wieder auch gerne nen Forte einlegt)



nach oben springen

#16

RE: Wisst ihr was ich meine?

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.08.2006 06:29
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Andreas, mit dem Vermitteln kann ich Dir nur beipflichten; ich komme mir manchmal auch wie ein Missionar vor - ein mühsames Geschäft.

VG



nach oben springen

#17

RE: Wisst ihr was ich meine?

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.08.2006 21:46
von Horst

@ andreas,

... hatten wir glaube ich schon mal.

Aber nochmals:
Formapan, Classicpan, Adox, Efke, Gigabit, Maco und Lucky, kommen bei mir nicht in die Kamera.
Die "Rolleis" sind zu teuer. Aber auch noch nicht (von mir) getestet.


Die Gründe hierfür, hatten ich damals genannt.


So long !
Horst (der dazu nichts mehr postet)







12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



nach oben springen

#18

RE: Wisst ihr was ich meine?

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.08.2006 23:27
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Hallo,

das sollte auch keine Werbung für Forte sein, der Film kann eigentlich nichts, außer eben wie 1940 aussehen.
Gigabitfilm ist etwas anderes, das ist ein Agfa Mikrofilm aus Belgien mit einem Spezialentwickler, der ist qualitativ unbedenklich, Adox ist alles Mögliche, u.a. auch Ilford.

gut Licht

Photoamateur



nach oben springen

#19

RE: Wisst ihr was ich meine?

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.08.2006 00:18
von Holger • Mitglied | 960 Beiträge

hab' ich was verpennt ?? :-)


"Blende 8 und - zur rechten Zeit am rechten Ort sein"



nach oben springen

#20

RE: Wisst ihr was ich meine?

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.08.2006 01:10
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Gigabitfilm ist Agfa Copex Pan, ein panchromatisches Dokumentenfilmmaterial. Der Maco TP64c ist ok. Die Rolleis sind auch gut. Teuer? 12 Stück für 27 Euro (120er Rollfilme) im schmucken Holzkistchen finde ich nicht zu teuer. Die 25er kosten 53 im Dutzend, auch ok.

Gruß
Niko



In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de