#1

Suche neue Entwicklungsdose / tank

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.07.2009 22:40
von Newdass • Mitglied | 747 Beiträge

Hallo Community,
derzeit nutze ich eine alte englische Entwicklerdose, mit Kugelrasten in der Spule. Das Ding macht mich aber noch fertig, einen Film einspulen dauert min. 30min, da sich der Film immer verkeilt oder sonst wo hängen bleibt, da die Spule dann auch noch die Kugeln drin hat, gibt es dann auch keine Möglichkeit mehr den Film ein stück zurück zu ziehen. Manchmal musste ich die letzten 20cm abschneiden. Die Dose ist beim kippen auch nicht dicht. Habe euch ein Bild der Dose mit eingestellt.

Jetzt hab ich auf dem Markt verschiedene Dosen gesehen. Sehr wichtig ist mir, dass sich der Film problemlos einspulen lässt (am besten ohne Kugeln), die Dose beim kippen dicht ist und ich einen Rollfilm darin entwickeln kann. Im Internet habe ich mir bis jetzt raus gesucht:

JOBO Uni Tank 1520 KLICK
Kaiser Standart KLICK
AP Dose Groß KLICK (sieht genau so aus wie die Kaiser u. auch die Kaiser Cascade wird empfohlen?)
Paterson Universaltank KLICK

Bitte teilt mir eure Erfahrungen mit.

LG, Andi

Angefügte Bilder:
BILD0373.JPG

nach oben springen

#2

RE: Suche neue Entwicklungsdose / tank

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.07.2009 22:47
von Grueni76 • Mitglied | 1.104 Beiträge

Hallo Andi,
ich habe die 1520 und 1510 von Jobo und bin damit voll zufrieden.
Die 1510 ist gut, wenn man nur mal eben einen KB-Film entwickeln will, dann braucht man auch nur 250ml Entwickler beim Kippen.
Die 15xx-Serie läßt sich durch Erweiterungsmodule noch verlängern, wenns mal mehr Filme geworden sind.

Das Einspulen ist sehr leicht, einen KB-Film habe ich idR in 2 Min. drin, einen Rollfilm in knapp einer Minute.
Durch den Gummideckel ist die Dose auch beim Kippen absolut dicht - die kannst Du auch auf dem Kopf stehen lassen, da läuft nicht aus.

Es gibt auch noch die Vollmetall-Dosen mit Metall-Einsatz. Die sollen noch besser sein, als die Jobos; ich weiss aber gerade nicht, von welcher Firma die sind.


viele Grüße aus Düsseldorf,
Andreas

----------------------------------------------------------------------
www.angr-online.de - meine kleine Seite im Netz


nach oben springen

#3

RE: Suche neue Entwicklungsdose / tank

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.07.2009 22:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich hab die AP-Dose und die Spiralen sind trotz Kugelen absoltue Sahne. Hab noch nicht einen Film versemmelt und das Einspulen dauert ein paar Sekunden.

100% dichte Tanks gibt es wohl nicht. Auch die AP sabbelt ein bisschen. Auch braucht der Tank etwas mehr Chemie da größer, aber Jobo ist mir viel zu fummelig. Die normale AP-Dose für 20 Eur wird mit 2 Spiralen geliefert. Es passen 2x KB rein oder 1x 120er.

LG Reinhold


nach oben springen

#4

RE: Suche neue Entwicklungsdose / tank

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.07.2009 22:53
von F._Kilian • Mitglied | 654 Beiträge

Hallo Andi,

ich habe mir vor geraumer Zeit eine Jobo 1236 angeschafft. Mit der bin ich sehr zufrieden. In der kannst entweder KB-Filme oder einen 120er oder einen 220er entwickickeln. Die Dose steht auch auf dem Kopf ohne irgendwie auszulaufen. Läuft mit Selbstladespirale total klasse. Soweit ich weiß ist die 1520 Nachfolgemodell...

Es grüßt

Flemming Kilian.


_________________________________________________

"Worüber man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen." (L. Wittgenstein)
nach oben springen

#5

RE: Suche neue Entwicklungsdose / tank

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.07.2009 22:56
von Stefan • Mitglied | 394 Beiträge

... wie Andreas, bei mir sind der 1520'er und der 1540'er im Einsatz; bisher problemlos :-)

Stefan


***
Fortuna lächelt, doch sie mag nur ungern voll beglücken; schenkt sie uns einen Sommertag, so schenkt sie uns auch Mücken (Wilhelm Busch)
nach oben springen

#6

RE: Suche neue Entwicklungsdose / tank

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.07.2009 23:31
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Hallo Andy,

Sven hat den AP-Tank mal gestestet: http://www.glamorous-pictures.de/entwicklungsdose.html
Mein Vergleich zwischen AP und Jobo: Mit den Kugeln beim AP hatte ich bis jetzt nur einmal Probleme, wie von Dir beschrieben. Meine ME schrottet ab und an mal die Perforation ein bisschen, damit kommen die AP (-> wie Paterson) Spulen überhaupt nicht zurecht. Bei Jobo überhaupt kein Problem. Sonst sind die AP-Spulen ja deutlich komfortabler zum FIlmeinspulen. Hab mit dem AP-Tank bisher nur eine Kipp-Entwicklung durchgeführt... nicht zu vernachlässigender Flüssigkeitsverlust... Habe gehört, man kann das minimieren, in dem man den Deckel in der Mitte eindrückt... nichts genaues auf jeden FAll.
Beim Jobo finde ich diesen eigenartigen Deckelverschluss auch nicht optimal, diese Gummistülpkappe begeistern mich auch nicht so wirklich, aber: Habe noch jeden FIlm in die Spule bekommen und ich hab beim Entwickeln keine Sauerei mit der Chemie, ausserdem gibts so ziemlich alle Einzelteile einzeln nachzukaufen, habe meinen Tank, der noch in "Western Germany" produziert wurde, mit einer neuen Kappe wieder flott gemacht.
-> Empfehlung für Jobo. So lange bis irgendjemand mal auf die Idee kommt, einfach einen Entwicklungstank herzustellen, der mit einfachem Schraubgewinde und Dichtungsring so richtig sauber verschlossen ist.
Grüße
Bernhard

PS: auch bei der 1520 braucht man für einen KB-FIlm nur 250ml Chemie.


zuletzt bearbeitet 11.07.2009 23:32 | nach oben springen

#7

RE: Suche neue Entwicklungsdose / tank

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.07.2009 23:41
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

Hi Andi,

die Kaiser, AP und eco Tank von Maco sind vom gleichen Hersteller. Ich habe 2 Dosen: Jobo 1510 und AP für Rollfilm.

Beide Dosen sind leider nicht immer 100%ig dicht.

Die AP Dose hat Spulen mit Kugelsicherung. Das finde ich absolut praktisch, denn der Film kann auf keinen Fall unabsichtlich rausrutschen. Auch der Radius der AP Spulen ist größer und somit geht das Einspulen etwas leichter.

Ich stehe jetzt ebenfalls vor dem selben Problem, denn von der AP Dose ist der Deckel in der Mitte (da wo man immer mit dem Daumen reindrückt, wenn man sie schließt) nach über 10 Jahren leicht eingerissen. Ist noch nicht undicht kann aber nicht mehr lange dauern. Bei der AP Dose braucht man mehr Chemie (Rollfilm 590ml/ KB 375ml) hat aber bei Entwicklern mit hoher Verdünnung einen Vorteil (z.B. Rodinal 1+100 / 6ml Midestmenge = 600ml Gesamtmenge).
Edelstahltanks sollen der Hit sein, denn die sind extrem haltbar und leicht zu reinigen. Man kann ebenfalls Spulen einsetzten, bei denen der Film von innen her aufgewickelt wird. Soll super einfach sein. Ist aber teuer.
Was haltet Ihr von der Paterson Dose? Ist das eine Alternative zu JOBO und AP?

Gruß
Lui


nach oben springen

#8

RE: Suche neue Entwicklungsdose / tank

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.07.2009 00:03
von Newdass • Mitglied | 747 Beiträge

Erstmal Danke für eure Beiträge.

@LUI
Von den Paterson ließt man auch nichts schlechtes, laut Fotoimpex der einzige Tank der nicht sabbert.

LG, Andi



nach oben springen

#9

RE: Suche neue Entwicklungsdose / tank

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.07.2009 00:11
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

nochmal Jobo:
hatte auch lange das Problem mit einem sabbernden Tank. (in meinem Fall aber harmloser als ein neuer AP...) Seit ich für 2 Eur einen neue Stülpkappe habe, ist er dicht. (würde sagen 100%)

Paterson: sicher interessant, preislich unter Jobo. Wenn er wirklich dicht ist, dann sicher eine Alternative. Gibt halt afaik keine Ersatzteilversorgung, wenn der Gummi dann mal abgenutzt ist...

Gruß
Bernhard


nach oben springen

#10

RE: Suche neue Entwicklungsdose / tank

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.07.2009 00:40
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hier ein Vergleichs-Foto, links AP, rechts Jobo.
Die sehr breiten Lippen der AP machen das Einspulen auch mit Rollfilm zum Kinderspiel, die Jobo-Spulen haben mich Grobmotoriker wahnsinnig gemacht. Sollen se doch ruhig ein bisschen sabbern. Laborschale drunter und gut is.

Angefügte Bilder:
ap-jobo.JPG

zuletzt bearbeitet 12.07.2009 00:40 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de