#11

RE: Suche neue Entwicklungsdose / tank

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.07.2009 03:54
von Stephan S. • Mitglied | 852 Beiträge

Hallo Andi,

der von Dir abgebildete "alte, englische Tank" ist eine ältere Version des weiter unten abgebildeten Paterson-Universaltanks. Ob die Spule des älteren Modells anders ist, als beim neuen , habe ich jetzt nicht in Erinnerung, jedenfalls ist die alte Version schon beim Befüllen und Entleeren des Tanks sehr viel unpraktischer als die neue Version.
Ich selbst verwende den neueren Paterson Universaltank seit Jahren und bin recht zufrieden damit.
Gerade das System mit den Kügelchen finde ich sehr praktisch und bequem. Mit den JOBO-Spiralen komme ich dagegen überhaupt nicht zurecht.
Was allerdings passieren kann, ist das die Kügelchen in den Paterson-Spiralen mit der Zeit Kalk oder andere Ablagerungen ansetzen und den Film dann nicht mehr sauber transportieren. Dann vielleicht mal in Kukident o.ä. einlegen und mit einem Schraubenzieher o.ä. ein wenig kratzen. Wenn das nicht mehr hilft, muß die Spule ausgetauscht werden. Das die Spule beim Einspulen absolut trocken sein muß, ist Dir sicher bekannt.
Die im "impex"-Katalog getroffene Aussage "einziger Tank der nicht sabbert", ist allerdings nach meinen Erfahrungen etwas optimistisch. Ganz ohne sabbern geht es meiner Erfahrung nach nicht.
Eine Schale, wo Du den Tank reinstellst und ein Tuch, um gesabbertes abzuputzen und das
Problem ist gelöst. Ggf. Einweghandschuhe benutzen.

Gruß Stephan


nach oben springen

#12

RE: Suche neue Entwicklungsdose / tank

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.07.2009 04:06
von Stephan S. • Mitglied | 852 Beiträge

Noch was, wenn die Spirale trocken ist und die Kügelchen beweglich sind, geht das Einspulen sowohl beim Rollfilm als auch beim KB-Film recht fix. Beschädigte Perforation ist allerdings ein Problem für die Spule, da würde ich aber die Kamera reparieren lassen.
Probleme habe ich eigentlich nur gelegentlich bei einigen der neueren Filme aus dem Hause Rollei (Superpan 200 und Retro 400s). Die lassen sich manchmal nur bis zum (ca.) 30. Bild einspulen, dann geht nichts mehr und ich muß Schneiden und den Rest in eine andere Spule spulen. Ich führe das auf den merklich dünneren Filmträger der genannten Filme zurück.
Wenn ich mangels Duka gezwungen bin, Rollfilme im Wechselsack einzuspulen, habe ich auch schon Probleme gehabt, daß wenn das Einspulen nicht auf Anhieb klappt, sich ernste Probleme durch Handschweiß ergeben haben, das ist dann, wie in eine feuchte Spule einspulen - geht einfach nicht.

Gruß Stephan


nach oben springen

#13

RE: Suche neue Entwicklungsdose / tank

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.07.2009 05:15
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat von Newdass
Hallo Community,
derzeit nutze ich eine alte englische Entwicklerdose, mit Kugelrasten in der Spule. Das Ding macht mich aber noch fertig, einen Film einspulen dauert min. 30min, da sich der Film immer verkeilt oder sonst wo hängen bleibt, da die Spule dann auch noch die Kugeln drin hat, gibt es dann auch keine Möglichkeit mehr den Film ein stück zurück zu ziehen. Manchmal musste ich die letzten 20cm abschneiden. Die Dose ist beim kippen auch nicht dicht. Habe euch ein Bild der Dose mit eingestellt.

Jetzt hab ich auf dem Markt verschiedene Dosen gesehen. Sehr wichtig ist mir, dass sich der Film problemlos einspulen lässt (am besten ohne Kugeln), die Dose beim kippen dicht ist und ich einen Rollfilm darin entwickeln kann. Im Internet habe ich mir bis jetzt raus gesucht:

JOBO Uni Tank 1520 KLICK
Kaiser Standart KLICK
AP Dose Groß KLICK (sieht genau so aus wie die Kaiser u. auch die Kaiser Cascade wird empfohlen?)
Paterson Universaltank KLICK

Bitte teilt mir eure Erfahrungen mit.

LG, Andi


Es empfiehlt sich in gewisser Weise bei den meisten Dosen, die Ecken des Films vor dem Einspulen abzurunden, dann verklemmt er sich nicht so leicht. Welche Dose zu Dir paßt, mußt du selbst herausfinden, ich persönlich habe die besten Erfahrungen mit Bakelit-Dosen von Jobo aus den Fünzigern gemacht, weil da alles ziemlich massiv ausgeführt ist und der Film relativ viel Platz hat. Diesen Luxus bezahlt man aber wieder mit gerne der 1,5fachen Menge Entwickler und wenn Du sie fallen läßt, ist sie hin. Ansonsten machen die AP-Dosen nach meiner Erfahrung einen recht stabilen Eindruck.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#14

RE: Suche neue Entwicklungsdose / tank

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.07.2009 05:38
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

Zitat von Stephan S.
Hallo Andi,

der von Dir abgebildete "alte, englische Tank" ist eine ältere Version des weiter unten abgebildeten Paterson-Universaltanks. Ob die Spule des älteren Modells anders ist, als beim neuen , habe ich jetzt nicht in Erinnerung, jedenfalls ist die alte Version schon beim Befüllen und Entleeren des Tanks sehr viel unpraktischer als die neue Version.
Ich selbst verwende den neueren Paterson Universaltank seit Jahren und bin recht zufrieden damit.
Gerade das System mit den Kügelchen finde ich sehr praktisch und bequem. Mit den JOBO-Spiralen komme ich dagegen überhaupt nicht zurecht.
Was allerdings passieren kann, ist das die Kügelchen in den Paterson-Spiralen mit der Zeit Kalk oder andere Ablagerungen ansetzen und den Film dann nicht mehr sauber transportieren. Dann vielleicht mal in Kukident o.ä. einlegen und mit einem Schraubenzieher o.ä. ein wenig kratzen. Wenn das nicht mehr hilft, muß die Spule ausgetauscht werden. Das die Spule beim Einspulen absolut trocken sein muß, ist Dir sicher bekannt.
Die im "impex"-Katalog getroffene Aussage "einziger Tank der nicht sabbert", ist allerdings nach meinen Erfahrungen etwas optimistisch. Ganz ohne sabbern geht es meiner Erfahrung nach nicht.
Eine Schale, wo Du den Tank reinstellst und ein Tuch, um gesabbertes abzuputzen und das
Problem ist gelöst. Ggf. Einweghandschuhe benutzen.

Gruß Stephan


Hi Stephan,

kannst Du etwas zu den Mengen sagen, die man in die Paterson Dose geben muss (120 und KB)?

Gruß
Lui


nach oben springen

#15

RE: Suche neue Entwicklungsdose / tank

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.07.2009 05:46
von Stephan S. • Mitglied | 852 Beiträge

Ich verwende den Universaltank 4 für max. 2 KB-Filme oder einen Rollfilm.
Für einen KB-Film beträgt die Füllmenge 290ml, für einen Rollfilm 500ml.

Gruß Stephan


nach oben springen

#16

RE: Suche neue Entwicklungsdose / tank

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.07.2009 06:42
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Photoamateur
Es empfiehlt sich in gewisser Weise bei den meisten Dosen, die Ecken des Films vor dem Einspulen abzurunden, dann verklemmt er sich nicht so leicht.

So wurde es mir vor vielen Jahren beigebracht und hab's nie anders gemacht. So selbstverständlich, dass ich nie drüber nachgedacht habe, sondern es für Allgemeinwissen hielt. Na klar, runde Ecken müssen sein.
LG Reinhold


nach oben springen

#17

RE: Suche neue Entwicklungsdose / tank

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.07.2009 07:08
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Zitat von grommi
Zitat von Photoamateur
Es empfiehlt sich in gewisser Weise bei den meisten Dosen, die Ecken des Films vor dem Einspulen abzurunden, dann verklemmt er sich nicht so leicht.

So wurde es mir vor vielen Jahren beigebracht und hab's nie anders gemacht. So selbstverständlich, dass ich nie drüber nachgedacht habe, sondern es für Allgemeinwissen hielt. Na klar, runde Ecken müssen sein.
LG Reinhold


dito.

Gruß
Bernhard


nach oben springen

#18

RE: Suche neue Entwicklungsdose / tank

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.07.2009 07:15
von Stephan S. • Mitglied | 852 Beiträge

Die von mir angesprochenen Rollei-Filme zicken auch mit abgerundeten Ecken.

Gruß Stephan


nach oben springen

#19

RE: Suche neue Entwicklungsdose / tank

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.07.2009 07:25
von Newdass • Mitglied | 747 Beiträge

Zitat von Photoamateur

Es empfiehlt sich in gewisser Weise bei den meisten Dosen, die Ecken des Films vor dem Einspulen abzurunden, dann verklemmt er sich nicht so leicht.


Egal ob ich die Ecken rund oder keilförmig schneide, dass Problem bleibt. Die Dose ist vor dem einspulen auch immer trocken. Mir fällt das problem besonders bei den S/W Film auf, der Testfilm (C41) den ich zum üben habe, geht meistens problemlos rein. Die Kugeln sind auch gängig und frei.

LG, Andi


zuletzt bearbeitet 12.07.2009 07:26 | nach oben springen

#20

RE: Suche neue Entwicklungsdose / tank

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.07.2009 19:20
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

Einer der Rollei Retro 80s wollte auch nicht in die Spule. Liegt vielleicht daran, dass der Träger sehr dünn ist.

Gruß
Lui


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de