#1

Kalttonpapiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.08.2008 03:38
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo,

ich habe shcon vor längerem ein bisschen Oriental New Seagull G-3 abgestaubt, nicht viel. Ich wollte es eigentlich zum lithen verwenden, aber hab heute dann doch drei Abzüge so darauf gemacht. Es hat, trotz Entwicklung in einem Warmtonentwickler (Tetenal Variospeed W), einen wunderschönen, leicht kühlen Bildton. Jetzt wollte ich mich nach Kalttonpapieren umschaun. Bei Fotoimpex findet man gar keine, bei Monochrome nur das Oriental, das ich mir aber einfach nicht leisten kann.

Bei Svens Bildern auf Flickr habe ich gesehen, dass es scheinbar auch ein Forte Polygrade Cold Tone gab. Kann man das noch irgendwo beschaffen. Ins Warmton von Forte hab ich mich schon verliebt. Da werd ich wohl noch ein bisschen bunkern.

Welche Papiere mit kaltem Ton gibt es sonst, oder ist Kaltton grundsätzlich nur über Entwickler zu erreichen?


Gruß,
Christoph


nach oben springen

#2

RE: Kalttonpapiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.08.2008 04:04
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Hallo Christoph,

Brenner verkauft noch Forte Papier, da kannst du mal nachschauen. Sonst gibts noch ein Cooltone von Ilford.

Gruß
Alex



nach oben springen

#3

RE: Kalttonpapiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.08.2008 04:05
von andreas

Ilford hat noch ein Coldtone im Angebot.
Forte ist ja nun leider nicht mehr.
Wenn es richtig kalt sein darf ein Warmtonepapier mit Goldtoner behandeln. Nicht billig aber sehr sehr kalt. Warmtonepapiere sprechen eher besser als kalte Papiere auf die verschiedenen Entwickler an.


Gruß
Andreas


nach oben springen

#4

RE: Kalttonpapiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.08.2008 04:23
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo,

hm, nur noch Ilford und die Japaner von Oriental? Das ist echt wenig. Wie kommts, dass so "viel" Neutral- und Warmton auf dem Markt ist, aber nur noch so wenig Kaltton? Ist es so unbeliebt?

Bei Brenner hab ich geschaut, das Kaltton haben sie scheinbar nicht. Mal den Sven Fragen, wo er seins her hat. (Und der liebe Sven liest doch hier bestimmt mit, oder? )


Gruß,
Christoph


nach oben springen

#5

RE: Kalttonpapiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.08.2008 05:43
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

Hi Christoph,

guckst Du hier

http://www.lumiere-shop.de/index.php?cat...rade-V--RC.html

Gruß
Lui

P.S. ich habe noch 100 Blatt (leider nur noch 13x18) in Gefrierschrank. Das wird gaaaaanz bedacht eingesetzt.

Tip: Forte Polygrade cold in N113 kommt richt kalt, ja schon fast blau, klasse


nach oben springen

#6

RE: Kalttonpapiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.08.2008 05:46
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

oder Kentmere RC in Moersch Blue + Finisher Blue - auch schön kalt/blau

Gruß
Lui


nach oben springen

#7

RE: Kalttonpapiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.08.2008 06:38
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge
Das Multigradebarytmaterial der Fotokemika ist auch relativ kühl im Bildton, aber kein ausgesprochenes Kalttonpapier. Es gibt ja allerdings auch Blautoner, die man mal als Alternative in Erwägung ziehen könnte.

Ausgesprochen kühl waren seinerzeit die Kopierpapiere,ich erinnere mich noch an Agfa Lupex in Blaukopan oder Eukopin, das war dann wirklich schon fast blau; mir hat es allerdings nie wirklich gefallen. Vielleicht kannst Du ja noch irgendwo einen Restposten auftreiben.

gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 25.08.2008 06:38 | nach oben springen

#8

RE: Kalttonpapiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.08.2008 07:15
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo,

also das Forte, auf das du velinkst, Lui, wir als Neutralton angeboten. Ist es trotzdem das Kalte? Das Kentmere übrigens auch, aber da hab ich auch shocn gelesen, dass es bis ins kühle geht. Leicht kühl reicht mir eigentlich.
Ich würde eigentlich gerne möglichst ohne zusätze und Toner auskommen, aber ob das so gut klappt? Ich muss gestehen, ich bin sehr bequem in der Duka.

Photoamateur, meinst du das Fomabrom Variant? Das kommt bei mir (allerdings momentan in Variospeed W, also Warmtonentwickler) sehr neutral. Ich will aber eh shcon lange auf Eco4812 umsteigen.

Hach, ich bin immernoch begeistert vom Oriental...wobeis gar nicht so kalt ist wie ich dachte. Doch eher Neutral. Suche troptzdem was leicht kaltes.

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#9

RE: Kalttonpapiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.08.2008 08:17
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Ich meinte Efke Varycon; das wird bei Fotoimpex wenn ich das recht sehe als Adox Fine Print Vario Classic angeboten, ist dort aber als Neutraltonpapier gelistet. In Eukobrom wirkt es schon recht kühl, aber ich habe das Papier so vor knapp 10 Jahren verwendet, ich würde vorher unbedingt mit Fotoimpex telephonieren, um sicherzugehen, daß Du nicht ein für Deine Zwecke unbrauchbares Papier bestellst.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#10

RE: Kalttonpapiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.08.2008 09:01
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Dann frag ich mal bei Fotoimpex nach. Danke. Blöde Frage, aber was ist Efke eigentlich genau? Ich weiß nur, dass Fotoimpex einige Filme früher als Efke verkauft hat? Ist Efke aber ein eigenes werk oder wie sieht das aus?

Gruß,
Christoph


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de