#1

Fotopapiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.09.2008 05:54
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hallo,

Max hat mir auf dem Usertreffen einen Schwung Fotopapiere geschenkt (Max, von hier aus noch mal meinen herzlichen Dank ). Da ich fast alle noch nicht benutzt habe, wollte ich hier mal nachfragen, was für Papiere das sind (Baryt oder PE; MG oder Festgradation), was die für eine Charakteristik haben und - im Fall des Kodak - ob das diejenige Sorte Papier ist, die man für Farbe im Stockdusteren verarbeiten muss. Vielleicht hat ja der eine oder andere von Euch schonmal damit gearbeitet und kann mir etwas dazu sagen.

Es handelt sich hierbei um (ich schreib hier mal die Ettikettenaufdrucke hin):

- Forte Fortespeed 4 FPH 2
- Forte Fortespeed 1 FPS 1
- Forte Polywarmtone FB Plus (hier ist klar, dass es PE ist)
- Forte Polywarmtone RC Plus (hier ist klar, dass es PE ist)
- Forte FN8 Fortezo
- Forte Equitone RC EN2
- Forte Fortezo Museum Weight 3 FN15
und
- Kodak Ektacolor Ultra II

Danke schonmal für Eure Hilfe !!

Gruß
Sven

P.S.: bei Forte steht bei allen "Tropical" drauf. Da ich grad keine Zeit habe, in den Keller zu rennen und mit meinen Forte Polygrade V. RC Papier zu vergleichen, noch die Frage: hat das was besonderes zu bedeuten??




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#2

RE: Fotopapiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.09.2008 06:17
von Grueni76 • Mitglied | 1.104 Beiträge

Zitat von Grisu
- Forte Polywarmtone FB Plus (hier ist klar, dass es PE ist)
Sicher?
ich kenne RC (resin coated) für PE und FB (fiber based) für Baryt.


viele Grüße aus Düsseldorf,
Andreas

----------------------------------------------------------------------
www.angr-online.de - meine kleine Seite im Netz


nach oben springen

#3

RE: Fotopapiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.09.2008 07:17
von andreas
Sicher ist das mein geliebtes (nicht mehr produziertes)Forte Polywarmtone FB Plus einen Barytträger hat! Dürfte auch PW17 draufstehen.

Grueni liegt da richtig.

zuletzt bearbeitet 15.09.2008 07:21 | nach oben springen

#4

RE: Fotopapiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.09.2008 10:01
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge
Forte Fortespeed 4 FPH 2
(PE, Bromsilber (vermutlich mit Entwicklungsbeschleuniger) Gradation Hart, Oberfläche wahrscheinlich matt oder halbmatt)

- Forte Fortespeed 1 FPS 1
(dasselbe wie oben, nur glänzend und Gradation weich)

- Forte Polywarmtone FB Plus (hier ist klar, dass es PE ist)
(Nein ist Baryt, aber ich denke das war ein Tippfehler)

- Forte Polywarmtone RC Plus (hier ist klar, dass es PE ist)

- Forte FN8 Fortezo
(Baryt Chlorbromsilber [also warmschwarz], sehr wahrscheinlich kartonstark, Gradation normal, Oberfläche weiß ich nicht, da ich das Forte System nur ansatzweise kenne, auf der alten Homepage war zwar ein Schlüssel, aber das nützt nichts mehr, Gradation Normal)

- Forte Equitone RC EN2
(Panchromatisches Papier für Schwarzweißabzüge von Farbnegativen, PE, Gradation Spezial)

- Forte Fortezo Museum Weight 3 FN15
(Wie das Standard-Fortezo nur mit noch schwererem Trägermaterial, Gradation Normal, Oberfläche wahrscheinlich Seidenraster)

und
- Kodak Ektacolor Ultra II
(Farbpapier für Abzüge von Negativen mit kräftiger Farbsättigung)

gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 15.09.2008 10:03 | nach oben springen

#5

RE: Fotopapiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.09.2008 10:05
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge
Falls Dir die Gradationen nichts sagen, i. d. R. gilt (Agfa Farbcode):

0 Extraweich
1 Weich (Grün)
2 Spezial (Grün schraffiert)
3 Normal (Rot)
4 Hart (Blau)
5 Extrahart (Gelb)
6 Ultrahart

Wobei zu bemerken bliebe, daß zwischen Weich und Normal eigentlich nur eine Gradation Unterschied ist und Sezial eine Zwischengradation darstellt.

gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 15.09.2008 10:07 | nach oben springen

#6

RE: Fotopapiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.09.2008 17:47
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hallo,

danke für Eure Hilfe !! Die Gradationsabstufungen kannte ich zwar , wusste aber mit den anderen Angaben nix anzufangen, insbesondere ob das jeweils PE oder Baryt ist. Das mit dem Polywarmtone war bei mir zwar ein Tippfehler , aber ich dachte, das "Poly" stünde für PE... wieder was dazu gelernt.

Gibt es bei der Verarbeitung der Papiere (klar, bei Baryt auf die Trocknung achten) irgendetwas zu beachten, insbesondere beim Equitone (was sagt Gradation Spezial aus ??) und beim Kodak Ektacolor Ultra II ?? Das Equitone klingt spannend, wenn ich da meine Farbnegative umwandeln könnte - muss ich hier etwas bez. der Orangemaske berücksichtigen, oder macht dass das Papier "automatisch" ??

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#7

RE: Fotopapiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.09.2008 20:38
von oetzel • Mitglied | 439 Beiträge

Zitat von Grisu
Das Equitone klingt spannend


Ich sag es nur mal auf die schnelle: Kein Dukalicht bei Panchromatischem Papier. Ob man die Orangemaske ausfiltern muss oder nicht kann ich nicht sagen.

Grüße
Michael


--
http://www.cyber-simon.de -- mein Photoblog
nach oben springen

#8

RE: Fotopapiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.09.2008 21:20
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von oetzel
Zitat von Grisu
Das Equitone klingt spannend


Ich sag es nur mal auf die schnelle: Kein Dukalicht bei Panchromatischem Papier. Ob man die Orangemaske ausfiltern muss oder nicht kann ich nicht sagen.

Grüße
Michael


Also im stockdusteren arbeiten?? Okay.




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#9

RE: Fotopapiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.09.2008 21:30
von laborfreak • Mitglied | 51 Beiträge

Hallo Mike,

das Equitone muss bei absoluter Dunkelheit bzw. bei Laborlicht, das für Colorpapiere geeignet ist, verarbeitet werden. Die orangefarbene Maskierung müsste m. E. nicht ausgefiltert werden, da dies bei entsprechenden Papier von Labaphot auch nicht notwendig war.

Kleiner Tip: Nach dem Belichten das Papier mit der Schichtseite nach unten in die Schalen einlegen. Sonst kann es vorkommen, dass da Papier nur teilweise entwickelt oder fixiert ist. Ist mir leider auch schon passiert.

Viele Grüße


Rainer


nach oben springen

#10

RE: Fotopapiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.09.2008 21:31
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

@ Rainer

Ansonsten aber nur ganz normal SW-Entwickler, Stoppbad und Fixierer, gelle ?? Nix mit Bleichfix oder so'n Kram?

Und was ist mit dem Ektacolor ??

Ciao Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de