#1

SLR oder Sucherkamera

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 12.05.2006 21:58
von Horst
Hallo,

wollte nur mal kurz berichten, was das FORUM und der Wettbewerb, so alles bei einem erreichen kann.
Es ist komisch, aber es bringt einen schon zum Nachdenken.
Hab mich nähmlich dabei erwischt, das ich jetzt schon fast ständig ne Kamera dabei habe (gescha früher nie. Ausser ich wollte auf ne Foto-Tour).
Das kam so:
Dachte so bei mir, daß es doch gut wäre, immer ne Kamera dabei zu haben. Manche Motive sieht man immer nur dann, wenn die Knippse, zu Hause liegt.
Also dachte ich kurz darüber nach. Dann viel mir meine Photo-Vitriene ein; - ein kurzer Blick und es war klar, was es sein könnte.
Ich wollte nicht ständig mit ner schweren SLR herum laufen und so suchte ich nach was kleinerem. Ne Kamera welche manuel arbeitet, wenig Gewicht und zu sperrig sollte sie auch nicht sein. Sollte schon fast in ne Jackentasche passen. Ferner sollte sie schon einen eingebauten Beli haben, damit auch der Handbelichtungsmesser zu Hause bleiben konnte. Gibt es denn so eine "Eierlegnende Wollmilchsau" ?
Alle werden jetz schreinen "JA". Die ROLLEI 35. - Die hab ich aber nicht !
Mein Blick, streifte die allesgeliebte RETINA. Aber "HALT"; die hat keinen eingebauten Beli. Schön klein wäre sie ja. Vom Gewicht her noch annehmbar.
Dann fiel mein Blick auf die "Agfa OPTIMA 1535 SENSOR".
Da wußte ich;- Die ist es.
Denkt blos nicht, daß es sich dabei um eine billige Plastik-Kamera, der Instamatic-Reihe handelt. Das Teil ist aus Metall und weitgehend "manuel". Blendenreihe von 2,8 - 22 . Verschlußzeiten, bis zu ner 500stel. ASA (ISO) kann manuel eingestellt werden. Filtergewinde ist 49mm. Vobei der "orginal" Filter, den Sensor noch abdeckt.
Alles in allem, eine grundsolide Sucherkamera der 70er Jahre, was man auch an dem damals üblichen (AGFA) "roten" Auslöseknopf erkennen kann. Das Sucherbild ist sehr hell und mit einem Briliand-Rahmen versehen.
Es ist, so glaube ich, die letzte KB-Sucherkamera, welche noch Agfa produzierte.

http://www.kameramuseum.de/1agfa/agfa1535.htm

So ist es nun gekommen, daß ich ständig mit ausgebeulter Jackentasche herum laufe. Sehr zum gespött meiner lieben Arbeitskollegen. Da kommen dann solche Sprüche: "Gibts die Kamera auch in KLEIN"?. - oder "Fotografierst Du noch; oder lebst Du schon" ? ( das sind die Pixel-Paparazzis).
Wobei sich das "lebst Du schon", auf das "moderne", "neuzeitliche", also "digital" beziehen soll.

Einmal habe ich dann geantwortet: "NEIN;- mein fotografisches Verständnis, ist nach der Öl-Kriese 1974 stehen geblieben". Ob sie begriffen haben, wie ich dies gemeit habe ? ? ? ....... ? ? ?

Nun;- ich kann damit leben. Der anologe Gott (sollte es einen geben) möge ihnen verzeihen; - denn sie wissen nicht was sie reden.

Gruß Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



zuletzt bearbeitet 12.05.2006 22:52 | nach oben springen

#2

RE: SLR oder Sucherkamera

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 12.05.2006 23:57
von ThomasBorchers • Mitglied | 180 Beiträge

Hallo Horst,

ähm..., war das jetzt eine Frage oder Feststellung ?

Falls eine Frage würde ich entweder eine Minox der 35er Srie nehmen mit Zeitautomatik oder wenn es nun wirklich manuell sein soll, dann eine Leica M 6 mit versenkbarem Objektiv. Die hat doch alles... manuell, mit belichtungsmesser, mit Entfernungsmesser, relativ klein und kompakt, schön leise, top Qualität. Und... teuer...

Grüße

Tom



nach oben springen

#3

RE: SLR oder Sucherkamera

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 13.05.2006 00:43
von Horst
Hi Thomas,

wenn Du so möchtest, ist es eine Feststellung.
Die "Leica" wäre schon was ( Maul tropft - haben wollen). Allerdings gibt das mein Buget nicht her.

Nun habe ich mal einen APX in die "Optima" reingestopft und auch schon den halben verballert. Denke ich kann ihn in 1 - 2 Tagen mal "baden".
Dann werde ich sehen, ob das Teil als "Ständig-Dabei-Sein-Kamera" was taugt. Zurück in die Vitriene kann sie dann immer noch.

So long !
Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



zuletzt bearbeitet 13.05.2006 00:44 | nach oben springen

#4

RE: SLR oder Sucherkamera

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.05.2006 00:42
von ThomasBorchers • Mitglied | 180 Beiträge

Hallo Horst,

also ich erinnere mich gerne an meine Optima 200 ( eine Generation vor Deiner ), die war von der Bildqualität nicht übel, wenn ich mich recht entsinne.

Ja, die M Leicas sind immer noch irre teuer. Aber da gab es doch mal eine Kamera von Leica und Minolta die beide das Leica Bajonett hatten. Wie hieß denn die noch ??? Ach ja, Leica CL. Siehe hier : http://cgi.ebay.de/LEICA-CL-Summicron-C-...1QQcmdZViewItem

Oder eine frühere Leica M mit dem Aufsatzbelichtungsmesser ?

Grüße

Tom



Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft



nach oben springen

#5

RE: SLR oder Sucherkamera

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.05.2006 02:44
von RLindner • Mitglied | 1.201 Beiträge

Hallo Horst,
eine gute Wahl! Diese Kamera habe ich auch in meiner Sammlung.
Diese Optima-Reihe war mit einem Agfa Solitar S 2,8/40 (4 Linsen in 3 Gruppen) Objektiv ausgestattet, das ist Upperclass!
Meines Wissens war es das letzte mal, dass bei diesen Kompaktkameras ein Filtergewinde serienmässig verbaut wurde welches auch den Belichtungsmesser abdeckt.
Das ist ein Grund warum ich sie auch öfters dabei habe, allerding die 1035, die hat -ätsch- noch einen Selbstauslöser.
Roland



nach oben springen

#6

RE: SLR oder Sucherkamera

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.05.2006 07:45
von Horst
.... die, mit dem Selbstauslöser habe ich bei "ebay" gesehen.

Nah; - wenn Du damit "knippsen" tust, dann kann es wohl nicht der allerletzte Schrott sein, der da in meiner Vitriene herum steht. Habe heute die Dias abgeholt.Manche etwas überbelichtet. Wahrscheinlich läuft der Verschluß nicht mehr in den angegebenen Zeiten. Aber Dia-Film ist schon ne "große" Herausvorderung an diese Kamera. Man bedenke wie alt sie ist. Wie gesagt, nicht alle waren überbelichtet.

Finde die Kamera an sich seh praktisch.

Gruß Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



zuletzt bearbeitet 17.05.2006 04:20 | nach oben springen

#7

RE: SLR oder Sucherkamera

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 14.07.2006 02:44
von McMatze • Mitglied | 166 Beiträge

Na wenn ich endlich mal eine Möglichkeit finden sollte alte 110er Patronen mit schönen SW-Filmen zu laden, dann wäre die kleine Pentax meine ständige Begleiterin :-)
Aber das ist wohl leider nicht drin.
Was aber sonst auch eine gute Unterwegskamera ist, die gute alte Minox 35er (also nicht die 007-Kamera)...
Ok, ist zwar aus Plaste, aber dennoch sehr robust. Und es gibt sogar einen Systemblitz dazu....

Ist wirklich schade, wenn es geile Momente gibt aber keine Kamera zu Hand. Da hat der Maler bessere Karten, kann die Situation dann zuhause aus dem Kopf malen...

Gruß,
Matze



nach oben springen

#8

RE: SLR oder Sucherkamera

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 14.07.2006 03:48
von Horst

@ MCmatze,

kann ich mir schon vorstellen, daß das ein "Ständig-Dabei-Sein-Kamera" ist.

http://www.kameramuseum.de/1pentax/pentaxauto110.html

Horst
12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



nach oben springen

#9

RE: SLR oder Sucherkamera

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.07.2006 00:32
von McMatze • Mitglied | 166 Beiträge

Ja, und wenn Du dann noch Winder drunter hast, Blitz drauf und das Zoom-Objektiv davor, dann fühlst Du dich wie in der Nacckten Kannone (oder war es PoliceAcadamy???) Wo er aus einer Kleinkaliber Pistole am SChluß eine FLAG gebaut hatte.
Die Kamera wurde übrigens auch in dem Film "The Specialist" benutzt mit Stalone... Hat also nicht nur Geschmack bei Frauen und Autos der Junge

Gruß,
Matze



nach oben springen

#10

RE: SLR oder Sucherkamera

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.07.2006 03:07
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Hallo,

nun muss ich mal noch eine Lanze für die Agfa Optima electronic Reihe brechen.

Sie sind schön kompakt, zuverlässig, spiegeln die Entfernung in den Sucher ein und die Belichtungsmessung ist schon in Ordnung. Das macht eine andere CdS-Zelle auch nicht besser, Dia-Filme sind also kein Problem. Das Objektiv ist im Prinzip das altbekannte Solinar von Agfa (Vierlinser), die Bezeichnung Solitar mit dem t wurde wegen des elektronischen Verschlusses, der verbaut wurde, gewählt, zumindest nach meinen Informationen. Die letzte Kamera aus dem Agfa-Werk war es übrigens nicht. Das war die 935 sensor, die kurz darauf in Agfa compact umbenannt wurde. Wer ein bisschen krankes Design mag (so wie ich), der sollte sich mal nach der Optima flash sensor electronic umsehen, die hat einen ausklappbaren Blitz obendrauf, womit sie insgesamt sehr apart aussieht, wenn dieser nicht genutzt wird, da das schon ein heftiger Buckel ist.

Gruß
Niko



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de