#31

RE: Lithfähige PE-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.10.2007 08:10
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Zitat von hornilla
Ist das Bassistenmenthalität?


Klar, wir waren ja schon zu grobmotorisch um mit den filigranen Gitarrensaiten zurecht zu kommen



nach oben springen

#32

RE: Lithfähige PE-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.10.2007 08:13
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Zitat von RLindner
...
Was macht man im dunkeln nur so lange?

10 Liegestützen
hoch um an der schale zu wackeln
2te wiederholung
3te wiederholung

dann situps

bitte während dem Sport nicht vergessen immer die Schale in Bewegung zu halten und aufpassen das das Bild nicht trockenschwimmt.

lithende Grüsse von


Ich habs schon mit buddhistische Mantren probiert - ommmmmmm



nach oben springen

#33

RE: Lithfähige PE-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.10.2007 08:26
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Wo zur hölle hast du diesen Smiley her?

Heute musst ich mir irgendwann einen Stuhl holen. Sonst wäre ich womoöglich im stehen eingeschlafen und auf das werdende Bild gekippt.

Christoph


nach oben springen

#34

RE: Lithfähige PE-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.10.2007 20:28
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge
So, die Bilder von der Ersten Session hab ich gestern schon gescannt. Weil sie nicht wirklich so super sind, dass ich sie Diskutieren lassen will zeig ich sie hier, ich will sie euch nämlich nicht vorenthalte.

Bild 1 ist schon ein uraltes Negativ aus meinen Anfängen. Damit hab ich in der Foto-FAQ mal eine riesen Diskussion losgeschlagen. Immer diese Antimarxisten. Mir schien das Bild gut zum Lithen geeignet. War das Erste bild überhaupt. Hatte nur 15 bis 20 auf Polywarmtone belichtet, EasyLith war 1+1+50 verdünnt und dementsprechen habe ich das etwa eine halbe Stunde entwickelt.
Bild 2 habe ich dann etwas länger belichtet, selbes Papier. Ich weiß nicht genau warum, aber es lag über einer Stunde in der Suppe. Das hagt mich anfangs schon Nerven gekostet. Zum Glück hab ich erste Abzeichnungen erkennen können, als ich es rausfischen und entsorgen wollte.
Und das war der Erste Duka-Lith-Tag auch schon wieder, denn wie oben schon mal beschrieben, habe ich noch zwei Prints versucht, die ich dann abbrechen musste.

Weitere (bessere) Bilder werden folgen.

Gruss,
Christoph
Angefügte Bilder:
lith1.jpg
lith2.jpg

zuletzt bearbeitet 09.10.2007 20:33 | nach oben springen

#35

RE: Lithfähige PE-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.10.2007 20:51
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

"Simon Schmid - der Erfinder der Lithographie" - was gibts es für ein besseres Bild um mit dem Lithen anzufangen



nach oben springen

#36

RE: Lithfähige PE-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.10.2007 20:56
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Ganz ehrlich, als ich das auf dem Friedhof gesehen Hab musste ich an dich denken und habs deshalb photographiert. Dass ich das selber bald mit anfange war mir da noch nicht klar. Als ich dann aber in der Duka stand musste das einfach sein. Darfsts behalten.

Lithographie hat übrigens nicht viel mit dem Lithen zu tun, glaube ich, aber wen interessiert das.


nach oben springen

#37

RE: Lithfähige PE-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.10.2007 22:15
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Oh nein, oh nein, ich hätte mehr Fomatone bestellen sollen. Jetzt hab ich nur noch 5 Blatt. Ich brauch nachschub...


nach oben springen

#38

RE: Lithfähige PE-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.10.2007 22:52
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Kannst du nicht mal schnell nach Tschechien fahren und eine größere Ladung holen? Die 10er Päckchen bei Fotoimpex sind ja eine Frechheit



nach oben springen

#39

RE: Lithfähige PE-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.10.2007 22:53
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Von München aus könnte man das fast machen. Die Großeltern meiner Freundin fahren öfter, ich kanns ja mal in Auftrag geben. Da gibts hinter der Grenze bestimmt einen authorisierten Fomashop


nach oben springen

#40

RE: Lithfähige PE-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.10.2007 10:48
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

So, heute die Dukasession war dafür wieder voll fürn Eimer. Und ich weiß nicht mal wieso. Wollte eins der bilder nochmal ähnlich hinbekommen, als Geburtstagsgeschenk für meine Tante. Hab versuch ähnlich zu belichten, gleiches Papier, zu einem ähnlichen Zeitpunkt (also etwa als fünftes Bild) entwickelt. Aber die Konstraste wollten nicht auftauchen.
Zwei mögliche Fehlerquellen:
- Der Entwickler war zu kalt?!
- Ich musste am Anfang den Entwickler über eine Stunde stehen lassen, weil mir was am vergrößerer aufgefallen war, das ich reparieren musste. Mögliche Fehlerursache?

Dafür weiß ich jetzt, warum meine Bilder immer so verzogen sind. Die Negativbühne ist einfach schlecht in der Halterung. Kaum steckt man ein bissl Pappe dazwischen, schon kriegt man schöne rechte Winkel (ich hätte ja lieber linke Winkel )

Gruss,
Christoph


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de