#21

RE: Lithfähige PE-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.10.2007 22:07
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

So, jetzt hab ich gemerkt, dass es bei Fotoimpex ja gar keinen Mindermengenzuschlag mehr gibt und die ja nur 5 Euro versand wollen. Gebongt. Und ADOX krieg ich auch da.

Gruss,
Christoph


nach oben springen

#22

RE: Lithfähige PE-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.10.2007 22:13
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

In Antwort auf:
...Und ADOX krieg ich auch da....


ADOX ist Fotoimpex.



nach oben springen

#23

RE: Lithfähige PE-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.10.2007 22:24
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge
Ich weiß...

zuletzt bearbeitet 01.10.2007 22:24 | nach oben springen

#24

RE: Lithfähige PE-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.10.2007 06:44
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo allerseits,

ich hab jetzt gestern endlich das erste mal Entwickelt. Die Ergebnisse waren schon ganz nett, aber trotzdem nicht super. Hab auch nur zwei Bilder geschafft, weil das eine über einer Stunde in der Suppe schwamm und ich noch zu kämpfen hatte. Dummerweise habe ich 1+1+50 verdünnt. Die letzten beiden Prints, die ich machen wollte, hab ich aus Zweitnot dann zusammen rein, aber die wollten und wollten nicht werden. Dann hab ich aus Frust und Zeitmangel aufgehört und beim Wässern entdeckt, dass was gekommen wäre. Aber egal.
Dafür bin ich heute nochmal voll enthusiasmus an die sache ran gegangen. Heute wars genial, wenn auch irgendwie erschöpfend. Ich habe neun Prints gemacht, davon mit 7 verschiedenen Negativen und 3 verschiedenen PE-Papieren. Das Fomatone, das ADOX/Forte Polywarmtone und das Agfa MCP. Fomatone gefiel mir denke ich am besten. liegt aber auch daran, dass ich sehr auf matte oberflächen stehe, und das war das einzige matte unter den dreien. Aber auch die Farbe gefällt mir super. Kommt in der Hand noch mal ganz anders als auf dem Bildschirm. Ich habe übrigens kein Old Brown verwendet, sondern heute nochmal frisch angesetzt (1+1+25, das war vieeeeel besser). Und man höre und staune, mein zweiter Print war der absolut beste, entstanden auf Fomatone. Er hat noch kein total starkes Korn, dennoch einen leichten Effekt und eine wunderschöne goldene Farbe. Ich hoffe ich komme bald zum Scannen.
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass das Lithen meine Welt ist. Fine Art ist einfach nix für mich. Da entwickel ich lieber nach Gefühl und Auge.
Übrigens, das MCP hat keinen Wirklichen Litheffekt, dafür kommen total Weiche Bilder heraus, ich hab nur zwei gemacht, aber das eine Sah wirklich super aus. Nur eben total Weich und nichts, was man Kontraste nennen könnte.
Das Polywartone war dem Fomatone irgendwie ähnlich. Der Effekt beim Korn ist evtl. nicht so stark und die Farbe ein wenig Oranger. Minuspunkt hat es bei der Entwicklungszeit. Es braucht einfach länger. Das MCP übrigens noch viel länger.

An dieser Stelle danke an alle, besonders an Dich, Alex!

Gruss,
Christoph


nach oben springen

#25

RE: Lithfähige PE-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.10.2007 07:07
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Hi Christoph,

freut mich, daß es so gut geklappt hat

In Antwort auf:
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass das Lithen meine Welt ist. Fine Art ist einfach nix für mich. Da entwickel ich lieber nach Gefühl und Auge.


Kann ich gut nachvollziehen. Ich glaub aus mir wird auch nie ein Finart-Printer, da schaukel ich lieber den Print eine halbe Stunde in der Lith-Brühe

Laß mal was von deinen Ergebnissen sehen!

Gruß
Alex



nach oben springen

#26

RE: Lithfähige PE-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.10.2007 07:38
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hi Alex,

ich hab mir mal Weidners Perspektive Fine Art gekauft, und ich hatte das gefühl, als würde mir jemand etwas vorschreiben. Die Bilder haben mich nicht wirklich angesprochen. Ich photographiere und entwickle eben, weil ich die Freiheit und die Ruhe genieße, ich kann machen was ich will und keiner redet mir dazwischen. Ich muss mich an nichts halten, außer an das, was das Papier mir vorgibt. Der Rest ist mir überlassen. Ob ich das Papier erst rausnehme, wenn es schwarz ist, ist meine Entscheidung. Und das Produkt gehört mir. Wenn es anderen gefällt ist es schön, wenn nicht, kann ich daraus lernen, oder aber jemand mag meinen Stil nicht. Dann ist das auch nicht weiter schlimm. Und das drückt das Lithen (der Prozess vor allem) für mich aus. Sich nicht an die Vorgaben halten, sondern auch mal was neues ausprobieren.


Gruss,
Christoph


PS: Klar lass ich mal was sehen. Ich hoffe nur, ich bring die Sachen in den Scanner. Der kann nur A4, da mach er bei 24x30 leider schlapp.


nach oben springen

#27

RE: Lithfähige PE-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.10.2007 07:41
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Gute Einstellung - kommt mir bekannt vor Ich bin kein Perfektionist, der das letzte Graustüfchen noch rauskitzeln möchte - da find ich lithen interessanter.



nach oben springen

#28

RE: Lithfähige PE-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.10.2007 07:44
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Ist das Bassistenmenthalität?


nach oben springen

#29

RE: Lithfähige PE-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.10.2007 08:02
von RLindner • Mitglied | 1.201 Beiträge

Hey Christoph,
super was Du derzeit machst
Das MCP kommt bei mir nicht flau, erst am WE war ich mal wieder in der Duka, MCP+Easylith,1+1+25,+1/2 bis +1Blende, 9-11min. Das ist schon beinahe Speed.
Ich probiere gerade die Verdünnungen in abgängigkeit zur Bildspurzeit aus.
Bilder davon muss ich erst scannen, aber hier sind schon zwei: http://www.aphog.de/gallery2/v/User/Rola...g2_enterAlbum=0

Das Bild ist mit ähnlichen Zeiten enstanden +Selentonung 1:15 - 6min., erst dann kam die Farbe richtig raus.
Beim Lithen belichte ich grundsätzlich den Rand mit ein, am Rand kann ich leicht den Fortschritt erkennen, da er ja ein unbelichteter Bereich ist, erst wenn der Rand komplett geschwärzt ist, fange ich an das Bild genauer zu beobachten.

Was macht man im dunkeln nur so lange?

10 Liegestützen
hoch um an der schale zu wackeln
2te wiederholung
3te wiederholung

dann situps

bitte während dem Sport nicht vergessen immer die Schale in Bewegung zu halten und aufpassen das das Bild nicht trockenschwimmt.

lithende Grüsse von



Roland
nach oben springen

#30

RE: Lithfähige PE-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.10.2007 08:07
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge



Ich muss gestehen, ich belichte rein nach Gefühl. gehts in die Hose, passe ich Zeit oder Papier an und probiers einfach nochmal. Fürs MCP hab ich beide male eher lange belichtet. Daher kommt das flaue wohl. Werds beim nächsten mal (morgen?) nochmal probieren.

Christoph, der während er an einer Rezeption arbeitet leider keine situps und liegestützen machen kann, da die Gäste sich dann wundern...


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de