#1

Pentacon Six TL - brauchbare Technik?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 31.03.2007 05:34
von Patrick_M • Mitglied | 355 Beiträge

Hallo zusammen!

Da ich mich gerne weiterbilden möchte, will ich nun langsam auch in die Mittelformatklasse einsteigen.
Was ist z.B. von der Pentacon Six TL zu halten?
Ist das brauchbare Technik?

Hab ein Angebot entdeckt, Body, Biometar 2,8/80, Carl Zeiss 2,8/120, Beli, Tasche, Lupensucher, Rollfilmaufbewahrungsbox, etliche Filme dazu.

Es soll das Format 6x6 nicht überschreiten, da mein Vergrößerer mehr nicht schafft!


Danke!!!!
Gruß,
Patrick


nach oben springen

#2

RE: Pentacon Six TL - brauchbare Technik?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 31.03.2007 06:32
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Warum sollte es keine brauchbare Technik sein? Die Pentacons sind solide, gut und günstig. Wenn man den Filmtransporthebel nicht zurückschnappen lässt, sondern zurückführt, kann man lange Zeit Freude daran haben.
Beim Kauf würde ich schon auf den Filmtransport achten, das ist so eine mehr oder weniger berüchtigte Schwachstelle. Sonst halt die üblichen Tests...

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#3

RE: Pentacon Six TL - brauchbare Technik?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 31.03.2007 06:41
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Sie hat meines Wissens und nach Auskunft eines Kamerafachmannes einige wiederkehrende Krankheiten, wie z.B. der von Niko beschriebenen . Die vergüteten Objektive sind alle Spitze, vor allem das 120. Da heute Kameras der Spitzenklasse für wenig Geld zu bekommen sind, ist es eine Frage des Preises der Dir angebotenen Gerätschaften.

VG


nach oben springen

#4

RE: Pentacon Six TL - brauchbare Technik?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 31.03.2007 07:45
von Patrick_M • Mitglied | 355 Beiträge
Ich will mir eine Ausrüstung in der Bucht ersteigern, da kann ich leider vorher nix testen.

Den Filmtransporthebel also nicht zurück schnappen lassen.
Was sollte man noch nicht machen oder kann man wie testen?


Ist auch noch ein ähnliches Angebot vorhanden, statt dem 120er ein Biometar Flectogon 4/50 "Weitwinkel".
Ein Kollege hat mir vorhin gesagt, dass das 80er in etwa dem 50er Bilwinkel bei KB ähnelt, dass 120er also ein leichtes Tele ist.
Das 50er soll etwa 35mm bei KB entsprechen.

Danke für Eure Tipps!

Gruß
Patrick

zuletzt bearbeitet 31.03.2007 07:46 | nach oben springen

#5

RE: Pentacon Six TL - brauchbare Technik?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 01.04.2007 01:29
von Madial • Mitglied | 530 Beiträge

Hallo Patrick_M

Also vorweg das 80 er ist bei Kb ein 50er,und ein 50er Mf Objektiv ist ungefähr ein 28er im Kb.

Bei der Pentacon six hast Du den Vorteil,dass Du sämtliche Carl Zeiss Objektive verwenden kannst und die sind alle im Spitzenbereich.Ich wünsche Dir mit Deiner Kamera auf jedenfall eine menge Spass,und noch mehr gute Bilder.

Lg. aus Graz

Dietmar


( der mit der Kiev tanzt )

Fotografieren ist eine Sprache die jeder versteht

http://madial-photography.meinatelier.de/
http://www.flickr.com/photos/dietmar-mathies/
http://dietmarmathies-impressionen.blogspot.com


nach oben springen

#6

RE: Pentacon Six TL - brauchbare Technik?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 01.04.2007 05:47
von Patrick_M • Mitglied | 355 Beiträge

Wie werden denn Filme eingelegt?
Ist ja 120er Rollfilm...ist der auch in einer Patrone?
Rechts, wo die "Spulkurbel" dran hängt, ist ja so eine Mitnehmerrolle.
Also sind die Rollfilme nun auch wie ein KB-Film in einer Patrone???

Googel schon 'ne Weile und finde über die alten Kameras nix...


THX
Pat


nach oben springen

#7

RE: Pentacon Six TL - brauchbare Technik?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 01.04.2007 08:10
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Hallo,

der 120er Rollfilm befindet sich auf einer Spule und ist durch ein Schutzpapier lichtdicht geschützt. Die volle Spule wird links eingelegt, der Film rechts eingefädelt und abgewickelt. Dann nimmt man nach der Belichtung die volle Spule rechts raus, klebt das Schutzpapier zu (Klebestreifen anlecken) und legt die nun leere linke Spule als Aufwickelspule rechts rein.

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#8

RE: Pentacon Six TL - brauchbare Technik?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 01.04.2007 08:38
von Patrick_M • Mitglied | 355 Beiträge

Danke Niko!

Das Einlegen des Films muss also im Dunkeln erfolgen, da der Film, wenn er rechts auf der Spule ist sonst belichtet würde?
Oder wie darf ich das verstehen?

...ist alles Neuland für mich!


THX
Pat


nach oben springen

#9

RE: Pentacon Six TL - brauchbare Technik?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 01.04.2007 09:17
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Nein, das Schutzpapier ist dicht. Du solltest das nur im Körperschatten erledigen und den Film nicht krassester Sonnenstrahlung aussetzen. Da der Film nebst Papier nur aufgewickelt ist, rollt er sich gerne ab, wenn man keinen Finger draufhält (Film hat halt einen gewissen Ausdehnungsdrang...). Unbelichtete Filme sind in Folie eingeschweißt. Dort sollte man sie bis zum Einlegen auch belassen. Belichtete kann man entweder so wie sie sind nach Hause tragen oder aber in Rollfilmschutzdosen verstauen. Letzteres bevorzuge ich, da mechanische Verletzungen (Kratzen in der Hosentasche durch Schlüsselbund, etc.) ja nicht ausgeschlossen werden können und selbst wenn das Schutzpapier nahezu unbeschädigt bleibt ein Friktionsschleier durch Druck nicht ausgeschlossen werden kann.
Das hört sich jetzt ein wenig antiquiert und speziell an, tatsächlich ist es unproblematischer als es sich in der Schilderung liest.

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#10

RE: Pentacon Six TL - brauchbare Technik?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 01.04.2007 09:34
von Patrick_M • Mitglied | 355 Beiträge

Also ist alles nur halb so wild und letztlich nur Übungssache!!?
Mit dem Papier, ist da auf der Rolle nicht nur der Film, sondern dazwischen noch ein Schutzpapier, im Prinzip sozusagen 2-lagig?
Liegt das dann über dem Film, also zwischen Film und Andruckplatte des Rückdeckels?

Gruß
Patrick


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
1 Mitglied und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de