#21

RE: BW400CN, bin verwirrt ....

in analoges Fotozubehör 22.02.2007 02:08
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

In Antwort auf:
den BW400CN kannst Du in der Dunkelkammer einsetzen, aber durch die Farbmaskierung werden die Ergebnisse voraussichtlich genauso schlecht, wie wenn Du Farbnegative printest - die Abzüge werden sehr flau, die Kontraste lassen sich nicht in den Griff bekommen und die Scharfeinstellung wird schwierig.


Das kann ich bestätigen - ich habe letztes Jahr in Rothenburg ob der Tauber einen solchen Film in der Kamera. Die Negative lassen sich in der DUKA nicht anständigen abziehen. Gott sei dank habe ich nur einen Film davon gehabt, es geht doch halt nix über echte S/W Filme.

Gruß mike




- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

nach oben springen

#22

RE: BW400CN, bin verwirrt ....

in analoges Fotozubehör 22.02.2007 07:35
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

In Antwort auf:
Gott sei dank habe ich nur einen Film davon gehabt, es geht doch halt nix über echte S/W Filme.
Außer man belichtet falsch. ich hätte mich in den Hintern gebissen wenn der Film versiebt gewesen wäre. So gibts erstmal 2 Poster :-)

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#23

RE: BW400CN, bin verwirrt ....

in analoges Fotozubehör 23.02.2007 03:50
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Aber könnt ihr bestätigen, dass der XP2 Dukatauglich ist, wie Sven geschrieben hat?

Danke für die Erklärungen (auch wenn ich einiges schon wusste, vieles aber nicht!)

Gruss,
Chirstoph


nach oben springen

#24

RE: BW400CN, bin verwirrt ....

in analoges Fotozubehör 23.02.2007 09:00
von zippo • Mitglied | 203 Beiträge

@ anTon
Sorry jetzt habe ich erst begriffen was du gemeint hattest. Dann ist der Film ja absolute Spitzenklasse! 2Blenden Fehlbelichtung da müsste man glatt mal einen Vergleich machen mit einem Normalen!


Gruss Sebastian


nach oben springen

#25

RE: BW400CN, bin verwirrt ....

in analoges Fotozubehör 23.02.2007 10:50
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

@zippo :obwohl ich die Negative und die CD da hab, kann ichs immer noch nicht recht glauben. Werde aber mal einen 24er opfern um der Sache auf den Grund zu gehen. Heute war ich erstmal dem Film als Rollfilm kaufen :-)

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#26

RE: BW400CN, bin verwirrt ....

in analoges Fotozubehör 23.02.2007 23:45
von zippo • Mitglied | 203 Beiträge

Na dann berichte mal von deinen Test und ob er geglückt ist!


Gruss Sebastian


nach oben springen

#27

RE: BW400CN, bin verwirrt ....

in analoges Fotozubehör 23.02.2007 23:53
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Der XP2 ist dukatauglich, leicht maskiert, aber tauglich.

Wie schon oben gesagt, bei den chromogenen nimmt bei Überbelichtung die empfundene Kornwirkung ab, der Schärfeeindruck aber ebenfalls. Mit einem sauber verarbeiteten 100er dürfte man bessere Ergebnisse erreichen können als mit dem 400er als 100er belichtet, aber er hat nunmal den Joker des weiten Belichtungsspielraums.

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#28

RE: BW400CN, bin verwirrt ....

in analoges Fotozubehör 24.02.2007 00:35
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Obwohl er nicht schlecht ist, nehme ich den BW nicht mehr her: Lange Belichtungszeiten beim Printen, harte Graduation. Der XP 2 ist wesentlich besser, auf 250 ASA super. Diese Filme wurden wegen der schnellen Entwicklungsmöglichkeit in C 41 an jeder Ecke rausgebracht. Ob die Negative auch solange herhalten wie "normale" SW-Filme darf bezweifelt werden.

VG


nach oben springen

#29

RE: BW400CN, bin verwirrt ....

in analoges Fotozubehör 24.02.2007 00:57
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Ha, das hättest Du nicht sagen sollen! Die Haltbarkeit ist weitgehend unkritisch. In der Anfangszeit war das noch nicht so sicher, denn die Farbstoffe, mit denen man die ersten Chargen goss, waren ein klein wenig anders als die der Farbfilmemulsionen. Ich habe hier Agfapan Vario Xl-Negative, die aus den ersten paar Chargen sind. Also mittlerweile etwa 27 Jahre alt. Kein Problem. Jemand schrieb hierzuforen kürzlich, dass er seit 20 Jahren nur noch chromogene Filme einsetzt, ebenfalls mit der Äußerung der Zufriedenheit.
Bei Farbstoffen hat man ja die Halterungsgrenze von 100 Jahren recht früh überschritten. Das war zu einem Zeitpunkt, der uns heute bereits kaum noch interessiert und nicht mehr von Belang ist. Generell gilt hier wie bei anderen Negativen oder Dias auch: Wenn Du sie nicht bei 40° im Wasserdampf lagerst, geht da auch erstmal nix schief. Mehrere Jahrzehnte sind überhaupt kein Problem. Und länger müssen sie meiner Ansicht nach auch gar nicht halten. Gesetzt den Fall, sie halten wirklich 100 Jahre. Was dann? Ich erlebe das schon nicht mehr, die Nachfolgegeneration wird sich dann vielleicht - sofern es von Interesse ist - daran erfreuen. Die Endlos-Haltbarkeitsregel, die gern für herkömmliche SW-Filme ausgesprochen wird, gilt doch auch nur für absolut archivfest ausgewässerte Negative bei einer klimadichten Lagerung bei 20° und bestimmten Luftfeuchtigkeitsverhältnissen, die nicht abweichen dürfen. Man kommt dann auf eine Lagerungsfähigkeit von 600 Jahren. Vorher macht aber der Schichtträger schlapp... Von daher ist das eine eher klassische Patt-Situation, denn wer schafft zu Hause schon die notwendigen Lagerbedingungen? Unter gleichen Bedingungen gelagert, dürften sich bei herkömmlichen und chromogenen SW-Filmen bei der heimischen Aufbewahrung keine Unterschiede festmachen lassen. Nicht zu Lebzeiten jedenfalls.

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#30

RE: BW400CN, bin verwirrt ....

in analoges Fotozubehör 24.02.2007 02:32
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Hallo Niko,

ich unterwerfe mich gerne Deinem Sachverstand. Das mit der Haltbarkeit wird hie und da so beschrieben, daß die Farbemulsionen nicht so lange lagerfähig sind. Ich habe auch eine ganze Reihe Filme, die noch keine 20 Jahre alt und auch richtig aufgehoben sind, die kaum noch verwendungsfähig sind. Nicht alle, wohlgemerkt. Woran es liegt, weiß ich nicht. Es war mit ein Grund, die Entwicklung selbst durchzuführen. (Du hast eine PM)

VG


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de