#1

Negativhüllen ....

in analoges Fotozubehör 09.03.2007 09:05
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

und wieder was vom Dauerfrager:

welche Negativhüllen für MF nehmen ?

Grüße von anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#2

RE: Negativhüllen ....

in analoges Fotozubehör 09.03.2007 09:23
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Schöne Frage. Die hat Entwicklungspotential zum Chips-Bier-Thread, das sind die klassischen Fragen, bei denen die Antwortenden versuchen, sich gegenseitig die Hüllen auszureden.

Ich versuche es mal möglichst neutral und berichte dann kurz aus meiner Praxis:

Pergamin:
+ meist günstiger
+ "atmungsaktiv", Feuchtigkeit kann nicht nur reinkommen, sondern auch entweichen
- nicht transparent, daher nicht für Kontaktkopien geeignet

Acetat/PP:
+ transparent, die Negative bleiben beim Kontaktkopieren geschützt
+ Schutz vor Feuchtigkeit in der Duka (tropfnasse Entwicklerpatschhände, etc.)
- falls Feuchtigkeit (Luftfeuchtigkeit) reinkommt, kann sie nicht raus
- fühlen sich teilweise sehr schnell "komisch" an

Ich kommentiere jetzt mal und lasse meine Beobachtungen mit einfließen:

Pergaminhüllen verwende ich meistens. Sie sind günstig, die Negative lassen sich darin auch beurteilen und sie sind feuchtigkeitsdurchlässig. Acetathüllen hatte ich auch mal, die kleben jetzt teilweise schon, dabei sind sie erst ein paar Jahre alt. Kontakt mit Chemikalien bestand nicht. Sie erlauben die direkte Kontaktkopie, ohne die Negative aus der Hülle zu zerren, das schützt vor Kratzern, etc. Aber wenn man sie gegen eine Lampe hält, findet keine weichere Lichtstreuung durch die Hülle statt, die eine bessere Betrachtung erlauben würde.
Ich folgere daraus: Eine gute Alternative ist die Hülle mit Acetat vorne und Pergaminrückseite. Sie streut beim Durchleuchten und ist nach einer Seite feuchtigkeitsdurchlässig, nach oben aber feuchtigkeitsabweisend (in der Duka je nach Planschverhalten von Belang).

Ich nehme für KB und MF die gleiche Blattserie von Hama, die sind in der Größe auch identisch und passen in die gleichen Ordner, das war mir damals wichtig, weil ich meine Negative chronologisch sortiere und nicht nach Format. Bis jetzt klappt es auch noch alles, trotz diverser Ordner habe ich eine erstaunlich geringe Zugriffszeit.

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#3

RE: Negativhüllen ....

in analoges Fotozubehör 09.03.2007 09:42
von Holger • Mitglied | 960 Beiträge

mit ist Pergamin auch lieber, schon aus umweltschutzgesichtspunkten....

...damit kann ich dann mein Gewissen wieder wegen der "Quecki-Attacke" beruhigen

Viele Gruesse
Holger


"Blende 8 - und dasein!"


nach oben springen

#4

RE: Negativhüllen ....

in analoges Fotozubehör 09.03.2007 20:25
von BertholdSW • Mitglied | 2.407 Beiträge

Hallo aus dem Sauerland.
Mein Bedarf an Negativhüllen ist recht hoch-teuer, wenn ich es aus dem Taschengeld-Blickwinkel sehen. 50 Jahre werden meine Negative wohl auch nicht mehr zu halten brauchen. Nach mir kommt der große Mülleimer. Mich stört es nicht, es ist ja mein Hobby. Also Butterbrotbeutel aus Ersatz-Pergamin sind meine Hüllen. Einmal halbiert ist sie passend für 4,5x6...6x9. 100 Stk 1€. Auf die Hüllen-Rückseite klebe an die obere Kannte ich so einen Abreiß-Blockzettel grob 10x10cm an, den ich dann als Verschluß nach vorne klappe. Oben Rechts schreibe ich meine an den aktuellen Monat gebundene Registrierung wie: 2007-03-00...99. Links kommt Filmtyp, Entwickler-typ-zeit, Kamera-Objektiv. Darunter die Kontaktkopie. Hört sich alles aufwendiger an als es ist. Das ganze ordne ich in 11cm schmale Kisten. Oben Rechts ist zum schnellen Suchen meine Monats-Registrierung gut zu sehen. Bei Bedarf wird reduziert/ausgemistet/entsorgt. Länger als 2x20 cm soll mein Leben/Archiv nicht wachsen. Bis jetzt hat es geklappt, mehr kommt nicht in die Tüte. Normaler grauer Schnee von gestern ist Ballast.
Gruss Berthold Jochheim


Man hat immer 3 Möglichkeiten! Immer!!!
nach oben springen

#5

RE: Negativhüllen ....

in analoges Fotozubehör 09.03.2007 20:34
von TTL (gelöscht)
avatar

Hallo Berhold,

--------------------------------------------------------------------------------------------
Nach mir kommt der große Mülleimer. Mich stört es nicht, es ist ja mein Hobby. Also Butterbrotbeutel aus Ersatz-Pergamin sind meine Hüllen. Einmal halbiert ist sie passend für 4,5x6...6x9. 100 Stk 1€.
--------------------------------------------------------------------------------------------

Grundsolide, gute Einstellung. - - Gefällt mir.

Wobei ich auch zu denen gehöre, welche ihre Nrg`s, pinibel genau in einen Odrner hefte.
Einen ( inzwischen schon der dritte) für KB.
Einen ( bald voll) für MF.

Gruß Horst



nach oben springen

#6

RE: Negativhüllen ....

in analoges Fotozubehör 09.03.2007 22:13
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

In Antwort auf:
mit ist Pergamin auch lieber, schon aus umweltschutzgesichtspunkten....


Bei Acetat ist das egal, das ist ja Cellulose mit Essigsäure. PP ist auch nicht so schlimm, aber bei Acetat zieht das leider nicht mit dem Gewissen... ;-)

Wegen der Batterien würde ich mir keine Gedanken machen, lass mal ein altes Fieberthermometer fallen. Das ist vom Quecksilbergehalt deutlich kritischer.

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#7

RE: Negativhüllen ....

in analoges Fotozubehör 10.03.2007 20:26
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

gestern in einem "alten" Fotoladen der schon öfter den Besitzer gewechselt hat..... MF ? Hüllen ? Gruschel links, Gruschel rechts .... Gruschel hinten .... Ah.... ein leicht lädierter Pack von Hama ..... "den reduzier ich ihnen auf die Hälfte"

ok, jetzt hab ich nen fetten Pack :-)

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#8

RE: Negativhüllen ....

in analoges Fotozubehör 10.03.2007 22:39
von Bernd • Mitglied | 1.664 Beiträge

Hallo anTon,

Gratulation, da hattest Du immerhin noch ein Erfolgserlebnis. Es ist schon traurig, wie sich der niedergelassene Fotomarkt entwicklelt, Tja, die Gesetze des Markes...
Ich hatte 'mal eine ähnliche Erfahrung. Da starrten mich zwei Fotofachverkäuferinnen mit offenem Mund an, als ich irgendeinen (!) S/W-Rollfilm wollte. Auf einmal sah ich ein Leuchten in den Augen der einen (es war die Ältere)" Ich glaub', da hinten in der Ecke hab' ich einmal einen noch gesehen". Triumphierend kam sie damait an. Noch nicht einmal das Verfallsdatum war abgelaufen! Welch ein Erfolg!

ciai

Bernd


By the way:

www.BerndDaub.meinAtelier.de

www.Lomography.meinAtelier.de


nach oben springen

#9

RE: Negativhüllen ....

in analoges Fotozubehör 11.03.2007 07:27
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge
hi Bernd,

passt jetzt nicht ganz aber vor ein paar Tagen war ein Model da, sitzt nackig rum und schaut mir zu, ich fädel einen Rollfilm in die Kassette der RB. "hey ... Filmen war aber nicht ausgemacht !" .....



anTon

--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
zuletzt bearbeitet 11.03.2007 07:27 | nach oben springen

#10

RE: Negativhüllen ....

in analoges Fotozubehör 11.03.2007 19:13
von RLindner • Mitglied | 1.201 Beiträge

passt jetzt nicht ganz aber vor ein paar Tagen war ein Model da, sitzt nackig rum und schaut mir zu, ich fädel einen Rollfilm in die Kassette der RB. "hey ... Filmen war aber nicht ausgemacht !" .....

Dazu fällt mir jetzt spontan ein versauter Blondinenwitz ein...
Nee, lieber nicht, wer weis wer sonst alles mitliest..


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de