#31

RE: Agfa Brovira-Speed BW 310 PE

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.01.2015 04:11
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Ich habe eine 25cm breite Rolle Fotopapier. Die ist sehr gut händelbar und es ist kein Problem mit einer Papierschneidemaschine rechtwinklige Stücke abzuschneiden. So einheitlich im Format wie gekauftes Papier wird es nicht und immer mal hat man auch ein krummes Blatt. Allerdings kann man so je nach Motiv mal breiteres oder längeres Papier nehmen. Durch die Rolle ist es gewölbt. Ich stelle mir das saubere Abschneiden von der 1,27m breiten Rolle als recht schwierig vor, da man nicht mit Schneidemaschinen arbeiten kann.

Schwarze Müllsäcke dürften kaum geeignet sein. Oft sind sie doch durchscheinend, haben Löcher oder bekommen durch die Ecken und Kanten des Papiers leicht Löcher. Man brächte schon etwas wie Säcke aus Teichfolie.

Leider werden Fotopapierschnäppchen immer seltener. Noch vor zwei Jahren habe ich sogar von einem großen Händler ein frisches 50x60cm² 50Blatt Päckchen für gut 60 Euro heraushandeln können.


zuletzt bearbeitet 21.01.2015 04:12 | nach oben springen

#32

RE: Agfa Brovira-Speed BW 310 PE

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.01.2015 04:53
von franz1111 (gelöscht)
avatar

Ich hab mir im Bauhaus eine Schiebetür mit einen kleinen Wasserschaden gekauft. 200x90 um 10€. Die Tür ist leicht und als Arbeitsunterlage auf zwei Malerböcke gedacht. Einen Rollenschneider bekomme ich gebraucht in der Größe um 100€ denn ich zum Heißaufziehn sowieso brauche und dazu die Tür eigentlich angeschaft wurde. Eine Abrollvorichtung ist schell gebastelt und ein Anschlag zum schneiden auch. Im A0 Schrank kann das Papier sich ausliegen das es Plan ist. Nur muß sich der Aufwand auszahlen. Es müßen mehr wie 20% Ersparnis sein gegenüber dem billigsten Anbieter von geschnitternen Papier sonst lass ich es. Es gibt schwarze Müllsäcke die sind so stark das man sie halb mit Schutt anfüllen kann. Stärker wie die in die das Papier eingelegt ist im Karton.

Hat einer Erfahrung mit dem Foma SW-Umkehrentwicklungskit der für SW-Diafilm gedacht ist. Ich hab gestern gelesen das man damit Papier umkehrn kann.
Das wärs natürlich Super mit den alten Papier fotografieren und ein Positivbild erhalten. Nur muß da wo ein Hacken sein sonst würden es mehr Leute so machen. Ich hab nicht viel im Netz darüber gefunden.

http://aphog.de/forum/viewtopic.php?f=2&t=33061&sid=6514bf2331bc8c612bd18112275549c0

zitat
Klaus Wehner

Wofür willst Du das direkt-positive Ergebnis verwenden?

Klassische Anwendung ist z.B. die Lochkamera.
Du hast sofort ein fertiges Bild- und es immer ein Unikat.
Das finde ich so faszinierend.

Jedes Fotopapier hat seinen eigenen Charakter.
Dieser bleibt eben auch bei der Direkt-Positiv Entwicklung erhalten.
Deshalb sind die Ergebnisse ähnlich wie mit dem Harman Papier- aber nicht identisch.

Herzliche Grüße
Klaus

Mit dem Kit kann man 8 Filme entwicken 27€, wieviele 9x12 Blatt Papier kann ich wenn es überhaupt damit geht entwickeln und wieso liest man so wenig darüber.
Positivpapier kostet fast so viel wie Film aber mit dem Foma SW-Umkehrentwicklungskit oder was enlichen und normalen alten Papier wär die Lösung.
Aber wenn ein Bild 1€ kostet fotografier ich gleich mit einer Polaroid.

LG
Franz


nach oben springen

#33

RE: Agfa Brovira-Speed BW 310 PE

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.01.2015 05:11
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Ich finde das Kit reichlich teuer. Der Entwickler Fomadon LQR kostet einzeln bei Maco 3,15Euro, 10gr. Kaliumpermanganat ausreichend für 10l. Bleicher kosten in der Apotheke 1Euro und Glaubersalz fürs Klärbad 100gr 2,50Euro. Schwefelsäure gibt es als Batteriesäure im Autoteilehandel 1kg für 3,50Euro. Für ca. 11-12Euro bekommt man das Kit (ohne den Fixierer) zusammengestellt. Allerdings reichen die Zusätze für etliche Kits, so dass man bei voller Ausnutzung schätzungsweise auf 5-6Euro pro Kit kommt.


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#34

RE: Agfa Brovira-Speed BW 310 PE

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.01.2015 05:17
von franz1111 (gelöscht)
avatar

Hans kannst du mir genau beschreiben wie ich vorgehn soll oder einen Link wo es beschrieben ist.
Das ist ein 3 Bäder verfahren richtig?
LG
Franz


zuletzt bearbeitet 21.01.2015 05:17 | nach oben springen

#35

RE: Agfa Brovira-Speed BW 310 PE

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.01.2015 05:33
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Hier ist der Ablauf: FOMA Umkehrrezept. Ich habe mich bei dem Klärbad vertan. Man kann Natriumsulfit nehmen. In dem Rezept fürs Bleichbad, was ich probiert hatte, kam nur ein Gramm Permanganat ins Bleichbad. Es gibt also verschiedene Rezepte. Ich fand meine Ergebnisse mit dem Foma-Entwickler allerdings immer etwas flau. Ein Test mit dem Foma-Diafilm R100 steht noch aus.


nach oben springen

#36

RE: Agfa Brovira-Speed BW 310 PE

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.01.2015 11:41
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Heureka, Franz!




Alles andere per PN.

VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


zuletzt bearbeitet 21.01.2015 12:40 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de