#1

Nachtblitzaufnahmen -min.20mtr.weit!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 14.04.2014 09:23
von BEEKE • Mitglied | 135 Beiträge

Hallo mal eine Umfrage an " NACHTBLITZFOTOGRAFEN "

Mit Welchen Blitzgeräten arbeitet Ihr ,wenn die Leuchtweite min.20mtr . betragen muß (21-24DIN).
ZB.DEMOS von VIIIIIIIEEEEELN Demonstranten auf den Film bannen ?
Häuser oder Denkmäler Nachts fotographieren ,
oder in großen Gruften , bzw. auch HÖhlenfotos !
Alle Aufnahmen natürlich analog und farbig ,
Gut licht morgen , und jetzt gutsnächtle (BEEKE) .hans-joachim


nach oben springen

#2

RE: Nachtblitzaufnahmen -min.20mtr.weit!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 14.04.2014 11:26
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Meinst Du so in etwa:



Das ist jetzt nicht analog, da es aber um die Blitzleistung geht, ist es egal.
Ich benutze (schon etwas ältere) Stabblitze von Sunpak (544 bzw. 3600).
An moderneren Kameras ist auf die Zündspannung zu achten um die Kameraelektronik nicht zu grillen.

Zum Bild - hier sehen wir den Fürstenzug in Dresden, dieser ist 102m lang und ich stand noch vor der Mitte.
Leistung ist allerdings nicht alles.
Licht nimmt mit der Entfernung quadratisch ab. Will heißen: bei nur einer Lichtquelle ist der Vordergrund überstrahlt und hinten reicht es nicht mehr.
Da kommst Du nur mit einem Wanderblitz weiter, sprich also gestaffelt mit mehreren Geräten.
Um die Ausleuchtung kontrollieren zu können hilft Dir die Digicam oder wie früher was mit Sofortfilm.

VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


zuletzt bearbeitet 14.04.2014 11:29 | nach oben springen

#3

RE: Nachtblitzaufnahmen -min.20mtr.weit!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 14.04.2014 19:51
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

wie Holger schon sagt und mit seinem Bild zeigt, hilft Dir auch der stärkste Blitz wenig, wenn das Motiv sich in die Tiefe erstreckt, weil das Licht mit dem Quadrat der Entfernung abnimmt, sprich: auf 50m 2 Stufen überbelichtet = auf 100m richtig belichtet und auf 200m 2 Stufen unterbelichtet. Da hilft dir nur ein höchstempfindlicher Film, denn mit Wanderblitz bei einer Demo ist wohl nix. In der Höhle geht das natürlich. Und wenn Du Architektur in fixer Entfernung fotografieren willst, dann brauchst Du einen sehr starken Blitz. Aber 100m ist dann doch etwas sehr viel bei ISO 100-200.

Auch wenn es hier vielleicht nicht so gern gelesenen wird: sowas ist die Domäne von DSLRs, die bei 12800 ISO die Qualität bringen, die man kaum mit einem 200er Film erreicht. Zu irgendwas muß der Kram ja gut sein.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#4

RE: Nachtblitzaufnahmen -min.20mtr.weit!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 14.04.2014 21:05
von BEEKE • Mitglied | 135 Beiträge

Hallo Holger !
Im Hintergrund ,auf deinem Bild,ist das Haus dunkel !
Wenn du mit 2 Blitzstäben gearbeitet hättest ,kann ich mir vorstellen ,wäre das Haus -
auch heller abgebildet . Wenn man mit einem Multiblitz Press-Universal mit Verstärker (320WS-Joul) solche
Aufnahmen (2 Blitzstäbe) machen würde , kommt ein anderes Ergebniss raus -odere NICHT ?
Wer hat schonmal soetwas ausprobiert ?
Ich wollte mir demnächst solche Blitzeinheit zulegen , dann ausgelöst mit einer Photozelle (von METZ)
Wer hat mit solcher EINHEIT mal Höhlenfotos "geschossen" ?
und nun für HEUTE ----gut licht---an ALLE m.fr.gr. hans-Joachim


nach oben springen

#5

RE: Nachtblitzaufnahmen -min.20mtr.weit!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 14.04.2014 21:51
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

klar wäre der Hintergrund dann heller, aber dafür wäre der Vordergrund noch viel stärker überbelichtet, als er jetzt schon ist.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#6

RE: Nachtblitzaufnahmen -min.20mtr.weit!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.04.2014 01:33
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Zitat von BEEKE im Beitrag #4
Hallo Holger !
Im Hintergrund ,auf deinem Bild,ist das Haus dunkel !


???


Wir reden hier von einem (incl. Turm) ca. 50 Meter hohen Gebäude welches wie schon beschrieben über 50 Meter entfernt ist!
Ich glaube das grenzt so schon an ein Wunder dort überhaupt noch was zu sehen.
Selbst wenn dort noch jemand mit einem Zweitgerät gestanden hätte ( und das ja auch noch außerhalb des Blickwinkels) - das was Du zu meinen scheinst ist mit mobilen Blitzgeräten schier unmöglich.
Mit einem starken Scheinwerfer ginge vielleicht noch was; Du sprachst aber von einem normalen Blitzgerät um bspw. eine Demonstration im dunklen (von sowas schriebest Du doch) abzulichten. Mal so nebenbei; bei Deinen angestrebten Lichtleistungen würden die Leute erblinden...

VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


nach oben springen

#7

RE: Nachtblitzaufnahmen -min.20mtr.weit!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.04.2014 01:44
von brainslicer • Mitglied | 99 Beiträge

Ich weiß nicht, geht es bei den Blitzleistungen nicht schon langsam in Richtung Körperverletzung für die Personen, die aus Versehen direkt in den Blitz schauen. Ich würde so etwas nicht der Öffentlichkeit machen.
Wenn ich mir vorstelle, ich würde als Autofahrer in einen Blitz sehen, fände ich das nicht so toll. Scheinwerfer sind was anderes, da sich das Auge besser dran gewöhnen kann. Bei einem Blitz bekommt das Auge mit voll geöffneter Pupille die Lichtleistung auf die Netzhaut. Kann gefährlich werden...


nach oben springen

#8

RE: Nachtblitzaufnahmen -min.20mtr.weit!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.04.2014 02:09
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Zitat von brainslicer im Beitrag #7
Ich weiß nicht, geht es bei den Blitzleistungen nicht schon langsam in Richtung Körperverletzung für die Personen, die aus Versehen direkt in den Blitz schauen...


Körperverletzung ist vielleicht etwas weit hergeholt aber unangenehm ist es auf jeden Fall!

Zitat von brainslicer im Beitrag #7
Bei einem Blitz bekommt das Auge mit voll geöffneter Pupille die Lichtleistung auf die Netzhaut. Kann gefährlich werden...


Bei einem Gewitter bspw. sind weitaus höhere Lichtleistungen unterwegs; ich habe noch nie von Augenschädigungen infolge eines Gewitters gehört bzw. gelesen.
Aber wie oben schon angemerkt; für den/die Anderen ist es unangenehm, das sollte dem Anwender schon klar sein.

VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


nach oben springen

#9

RE: Nachtblitzaufnahmen -min.20mtr.weit!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.04.2014 02:27
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Vor allem soll es aus welchem Grund auch immer ein niedrigempfindlicher Film sein. Den Turm von Groß St. Martin in Köln habe ich mit einem 1600er Diafilm und einem kräftigen Aufsteckblitz noch recht gut ausgeleuchtet - nein BEleuchtet bekommen. "ausgeleuchtet" wäre noch was anderes.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#10

RE: Nachtblitzaufnahmen -min.20mtr.weit!

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.04.2014 07:30
von BEEKE • Mitglied | 135 Beiträge

Hallo Jochen !

Theorie und Praxis sind manchmal zweierlei !
1968-ca.1980 haben sehr viele Pressefotographen mit dem Multiblitz Press-Uni mit Verstärker (320Ws-LZ90)fotographiert!
Ich werde mir soch ein Gerät zulegen , danach werde ich euch die Praxis mit Diesem Gerät übermitteln !
Wenn ich solch Gerät am Checkpoint-CHARLY gehabt hätte , wo sich Russische und Amipanzer gegenübergestanden hatte ,
Hätte ich Alle aufs Negativ bannen können , aber 1200DM waren damals ,wie heute 4000Euro ,die hatte ich NICHT !
Ich war dabei , mit Pressefotographen vorn 1.Reihe , unbeschreibliche Erlebnisse ,
und nun das wars .m.fr.gruß H-J.
.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de