#21

RE: Perutz Glasplatten

in Dunkelkammer & Entwicklung 27.06.2013 03:35
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Das sieht ja richtig gut aus!

Welches Papier, wie belichtet?

Viele Grüße
Nils


nach oben springen

#22

RE: Perutz Glasplatten

in Dunkelkammer & Entwicklung 27.06.2013 04:58
von Goudale • Mitglied | 33 Beiträge

Agfa Brovira in Neutol (beides überlagert aus der alten Kiste)
Belichtet mit 10 ASA. Also das erste, das ich in der Reihe machte, hat grob gepasst :-)
Es ist etwas hart (hab nur Gradation 3 da). Ich werde es mal mit Ilford Multigrade probieren, das scheint mir die Grauwerte besser zu differenzieren, braucht aber anscheinende längere Belichtung.
B.


nach oben springen

#23

RE: Perutz Glasplatten

in Dunkelkammer & Entwicklung 27.06.2013 05:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wenn Du bei Fotohochladen net "Direktansicht Foto" verlinkst, bekommst Du ein grosses Bild .

Wo ist denn ( für Dich) der Vorteil der Papierbelichtung gegenüber Negativ, speziell bei dem kleinen Format?


nach oben springen

#24

RE: Perutz Glasplatten

in Dunkelkammer & Entwicklung 27.06.2013 06:27
von Goudale • Mitglied | 33 Beiträge

Ich wollte es einfach mal probieren. Wenn sich herausstellen sollte, dass die Qualität okay ist, dann würde es mir nützen, da ich Negative nur im Mittelformat scannen kann und zur Zeit auch keine Duka für Vergrößerungen habe.
Es stellt sich sicher die Frage, warum eine Plaubel Profia durch die Gegend schleppen für Papiernegative, wenn ich mit Mittelformat bessere Auflösungen erzielen kann...
Wie gesagt, es ist experimentell grad!
B.


nach oben springen

#25

RE: Perutz Glasplatten

in Dunkelkammer & Entwicklung 27.06.2013 08:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich habe noch 'ne Ica Volta 6,5x9 rumliegen, ohne Mattscheibe und mit einem alten Filmpack anstatt einer Kassette dran. Ich habe noch nie was damit gemacht. Damit könnten solche Experimente auch Spaß machen, eine Mattscheibe kann man ja ggf. improvisieren...

Viele Grüße
Nils


nach oben springen

#26

RE: Perutz Glasplatten

in Dunkelkammer & Entwicklung 27.06.2013 11:24
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Sauber, da fehlt nur ein bisschen Schattenzeichnung. Ich finde, wir sollten konsequent die Bilder hier im Forum hochladen. Warum?

- man kann hier aus gutem Grund keine Bilder von externen Seiten einbinden, sonder sollte das hier tun. Dies ist vom Forumsbetreiber ausdrücklich so gewünscht
- die Bilder bleiben hier erhalten, solange es das Forum gibt, was bei externen Inhalten sehr oft nicht der Fall ist.

Ich habe mir deshalb erlaubt, das Bild hier hochzuladen, da ich es für beispielgebend und wichtig erachte. Zeigt es doch, dass man auch mit einfachsten Mitteln alte Kameras wiederbeleben kann oder zumindest ausprobieren kann, ob sich die Beschäftigung damit lohnt. Also ran an die alten Plattenkameras und frische Luft durch die Balgen gepumpt!

Gut Licht - Reinhold


zuletzt bearbeitet 27.06.2013 11:25 | nach oben springen

#27

RE: Perutz Glasplatten

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.06.2013 02:51
von Goudale • Mitglied | 33 Beiträge

Danke Reinhold,
wenn ich das so richtig geblickt hätte mit dem Bilder hochladen, hätte ich es genauso gemacht.
Einschränkend muss ich sagen, dass ich in diesem Fall ja keine "historische Plattenkamera" benutzte, sondern wie gesagt mit einer 4x5 Plaubel Profia die Papiertechnik ausprobierte.
LG Berthold


nach oben springen

#28

RE: Perutz Glasplatten

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.06.2013 03:24
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Berthold, an die Plattenkameras dachte ich wegen Nils' ICA, ich selber bastel gerade an einer 9x12. Noch ein Hinweis sei gestattet: statt schwer erhältlichen Planfilmeinlagen für die Plattenhalter kann man sich auch schwarzen Photo-Karton zurechtschneiden, der die Höhe zu Film oder Papier ausgleicht.

Zum Bilder hochladen:
Bild einstellen

Seit einiger Zeit kann man auch die Bilder in den Textbereich einbinden mit der "Einfügen"-Funktion.

Gut Licht - Reinhold


nach oben springen

#29

RE: Perutz Glasplatten

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.06.2013 03:51
von Goudale • Mitglied | 33 Beiträge

Das interessiert mich jetzt genauer, denn ich habe eine alte Holzplattenkamera, mit der ich die nächsten Versuche machen will.
Fotokarton? Nimmst du da mehrere Lagen, damit du die Höhe erreichst? Wie schaffst du dann die Planlage? Klebst du den Film/das Papier auf? Ich hatte ursprünglich an eine Moosgummieinlage angedacht, auf die ich das Papier mit doppelseitigem Klebeband fixieren könnte.
Gruß Berthold


nach oben springen

#30

RE: Perutz Glasplatten

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.06.2013 04:35
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Goudale im Beitrag #29
Wie schaffst du dann die Planlage? Klebst du den Film/das Papier auf?
Einfach drauflos, natürlich wirst du mehrere Lagen nehmen müssen, soviel wie nötig ;-) bis es so dick ist wie eine Glasplatte. Und die wird ja auch nicht festgeklebt .... Sollten die original Planfilmeinlagen einen Falz als Filmführung haben machste das eben genauso mit umgeknickter Pappe. Gesunder Halbverstand ist gefragt, man muss nicht aus allem eine Wissenschaft machen und bei einem solchen Bastel-Thema nun wirklich nicht. Dass das gerade mit Papier kein vollwertiger Ersatz für eine "richtige" Lösung ist sollte ja wohl klar sein.

Gut Licht - Reinhold


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de