#1

Körnigkeit & Tonalität variiert stark

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.06.2013 00:52
von AlexDozer • Mitglied | 225 Beiträge

Hi,

ich benutze fast ausschließlich den Tri-X. Schon seit Anfang an ist es so das manche Filme bezüglich Körnigkeit und Tonalität total rausfallen d.h. das Ergebnis ist nicht brauchbar. Die Bilder sind stark körnig & von Tonalität kann man fast nicht mehr sprechen.

Das ist aber nicht immer so, die Rate an Ausschuß liegt bei ca. 30%.

Ich kann folgendes ausschließen:

- Entwickler, hab bis jetzt drei verschiedene benutzt und bei allen ist das Problem aufgetreten.
- Abweichungen oder Fehler im Entwicklungs-Prozess. Ich bin da sehr genau.
- Zu alter Fixierer. Auch bei frischem Fixierer tritt das Problem auf.
- Zu starke Temperatur-Schwankungen.
- Falsche Belichtung.

Woran könnte das liegen? Ich kann heute Abend Beispielbilder hochladen, aber ob das was hilft bin ich mir nicht sicher. Bei anderen Filmen ist das Problem noch nicht aufgetreten, allerdings benutze ich andere Filme auch kaum.

Gruß Alex


zuletzt bearbeitet 04.06.2013 00:53 | nach oben springen

#2

RE: Körnigkeit & Tonalität variiert stark

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.06.2013 02:43
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Du kannst alles ausschließen, was mir so spontan einfallen würde.
Sind die Negative zu dünn oder zu dicht? Wie sieht die Randsignatur aus?


nach oben springen

#3

RE: Körnigkeit & Tonalität variiert stark

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.06.2013 02:53
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Wie du die Belichtung misst, wäre auch noch interessant. Denn "falsch" belichtet hat man schnell, wenn man nicht grade sowohl den hellsten wie auch den dunkelsten Punkt misst, sondern einfach grob das Gesamtmotiv. Das fällt mir bei meinen Negativen auch immer wieder mal auf.

Grüße
Christoph


nach oben springen

#4

RE: Körnigkeit & Tonalität variiert stark

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.06.2013 12:11
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Dass die Belichtungsmessung das Problem ist, glaube ich nicht (vorausgesetzt ich habe richtig verstanden, dass jeweils ganze FIlme unbrauchbar sind). Falsch belichtete Negative und Dias habe ich auch immer wieder, aber nicht ganze Filme.


nach oben springen

#5

RE: Körnigkeit & Tonalität variiert stark

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.06.2013 19:29
von AlexDozer • Mitglied | 225 Beiträge

Mit etwas Verzögerung hier die Bilder. Beide Bilder wurden gleich entwickelt. Beim Bild vom Bolzplatz sieht man das kaum Körnung vorhanden ist und die Tonalität auch schön ist, es ist sogar noch ein Ausschnitt! Beim Bild vom Riesenrad ist die Körnung viel deutlicher und die Tonalität nicht mehr brauchbar.



Ach ja, ich benutze immer die Matrixmessung meiner F100. Die Tonung kommt davon das ich immer als Farbnegativ einscanne, weil da mein Scanner eine bessere Qualität bringt.


zuletzt bearbeitet 04.06.2013 19:31 | nach oben springen

#6

RE: Körnigkeit & Tonalität variiert stark

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.06.2013 03:59
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

habe ich das richtig verstanden, dass immer ganze Filme unterbelichtet sind? Oder sind auf jedem Film nur einzelne Bilder so, wie das zweite? Beim zweiten hätte ich einfach gesagt: Bei mittenbetonter Integralmessung (was irgendwie so gut wie alle meine Kameras machen) ein, oder wohl eher zwei Blenden zugeben... mache ich bei Bildern mit viel Himmel grundsätzlich (wenn ich dran denke... wenn nicht, sehen die Bilder so aus). Sonst ist mir auch schon aufgefallen, dass Bilder vom selben Film, der gleich entwickelt wurde, unterschiedlich körnig wirken können. V.a. auf homogenen Flächen ist Korn oft aufdringlicher.


nach oben springen

#7

RE: Körnigkeit & Tonalität variiert stark

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.06.2013 03:43
von AlexDozer • Mitglied | 225 Beiträge

Ich glaub ich hab jetzt rausgefunden woran es liegt.

Mir ist aufgefallen das es nur beim Tri-X vorkommt und auch nur dann wenn ich ihn relativ bald nach dem Entwickeln einscanne. Der Film ist kurz nach dem entwickeln immer stark gewölbt. Nach einiger Zeit Lagerung wird er glatter. Beim meinem Scanner (Canon Canoscan 9000f) wird der Film nur in der Länge gerahmt, aber nicht in der Breite.

Ich denke dadurch das der Film am Anfang stark gewölbt ist wird beim Scannen das Korn und auch Tonalität nicht korrekt gescannt und dadurch sieht der Output einfach dementsprechend aus.

Gruß Alex


nach oben springen

#8

RE: Körnigkeit & Tonalität variiert stark

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.06.2013 04:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Was die Umsetzung von Negativdichten in digitale Helligkeitswerte angeht halte ich deinen Erklärungsversuch für sehr hypothetisch. Dass da Schatten gnadenlos absaufen weil der Film nicht ganz plan liegt? Nee. Das ist einfach falsch belichtet. Dass eine starke Wölbung Einfluss auf die Schärfe haben kann ist ja leicht nachvollziehbar. Nicht nur deshalb scanne ich immer direkt auf dem Glas unter einer Glasplatte.

Gut Licht - Reinhold


zuletzt bearbeitet 28.06.2013 04:45 | nach oben springen

#9

RE: Körnigkeit & Tonalität variiert stark

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.06.2013 05:05
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat
Beim Bild vom Riesenrad ist die Körnung viel deutlicher und die Tonalität nicht mehr brauchbar.



In mittelgrauen strukturlosen Flächen tritt das Korn einfach stärker hervor. Man bemerkt ja bei dem Reisenradbild das Korn im Grunde nur im Himmel so stark. Da der Himmel im Bild mit dem Tor viel heller ist, tritt es deutlicher hervor. Vergrößere einfach mal den Himmel beider Bilder auf die selbe Dichte auf ein Photopapier gleicher Gradation und ich bin mir sicher, daß das Korn ähnlich wirken wird.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#10

RE: Körnigkeit & Tonalität variiert stark

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.06.2013 05:12
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Ich habe mal versucht das "kornfreie" Bild abzudunkeln und schon ist auch Korn zu sehen. (Wobei ein wirklicher Vergleich selbstverständlich nur auf Photopapier gemacht werden kann und nicht durch verbiegen von Scans.)

Angefügte Bilder:
F2t12055p10034043n2k.jpg

gut Licht
Walter
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de