#21

RE: Kentmere 100 und 400 -Entwickeln für Anfänger

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.10.2012 09:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich wusste, da war doch noch was.... Noch mehr verdünnen, 1+19, Zeiten wie 1+14, aber Nennempfindlichkeit. Ist ja mehr als 2 1/2 Jahre her, das Gedächtnis .......

Natalie

Natalie - Finale

War zwar 6x6, aber auch in 35 mm wird der HP5 so ganz wunderbar. Meine unbedingte Empfehlung. Muss mir mal wieder eine Pulle holen. Einfach, preiswert, gut. Einfach gut.

LG Reinhold


zuletzt bearbeitet 26.10.2012 10:00 | nach oben springen

#22

RE: Kentmere 100 und 400 -Entwickeln für Anfänger

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.10.2012 10:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von namir im Beitrag #20
HAst Du auch was mit Himmel auf dem Film?


Kucke ich morgen.

Viele Grüße
Nils


nach oben springen

#23

RE: Kentmere 100 und 400 -Entwickeln für Anfänger

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.10.2012 20:19
von olausmagnus • Mitglied | 437 Beiträge

Hallo Nils

und vielen Dank für den Scan - also das gefällt mir richtig gut - Promicrol ist damit beschlossene Sache. Ich hoffe ich schaffs in nächster Zeit mit dem Entwickeln anzufangen.

Ein Frage noch (ja, ist ein wenig off topic, ich weiß): nimmt irgendwer destilliertes Wasser zum Entwickeln bzw. Fixieren? Momentan wohne ich in einer Gegend, in der der Kalkgehalt im Wasser so hoch ist, wie ich es noch nirgends erlebt habe.


http://www.flickr.com/photos/90363897@N07/
nach oben springen

#24

RE: Kentmere 100 und 400 -Entwickeln für Anfänger

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.10.2012 20:34
von Aldiloia • Mitglied | 207 Beiträge

>>olausagnus: Ein Frage noch (ja, ist ein wenig off topic, ich weiß): nimmt irgendwer destilliertes Wasser zum Entwickeln bzw. Fixieren? Momentan wohne ich in einer Gegend, in der der Kalkgehalt im Wasser so hoch ist, wie ich es noch nirgends erlebt habe.<<
Also, ich lebe in der Kalkalpenregion, bei uns ist das Wasser so hart daß es rieselt und nicht rinnt. Aber ich nehm nur für das Allerletze Bad mit Netzmittel destilliertes Wasser, sonst Wasser aus der Leitung.


nach oben springen

#25

RE: Kentmere 100 und 400 -Entwickeln für Anfänger

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.10.2012 22:24
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Andreas: Bei uns ist's auch so hart, daß der Wasserkocher wöchentlich entkalkt werden muß und Perlatoren nach einem Jahr und monatlicher Entkalkung kaputt sind. Ich benutze demineralisiertes Wasser für den Ansatz des (wiederzuverwendenden) Fixierers sowie für die allerletzte Wässerung.

@Bernhard: War gar nicht so einfach, eins mit Himmel zu finden, es gab genau EINS. Ich muß dazu sagen, daß der Film aus einer meiner "Handy-Kameras" (z.zt. eine Taxona und eine Beltica I) stammt. Das sind fotografische SW-Notizbücher, mit denen ich den Alltag dokumentiere. Ganz manchmal stolpere ich damit unterwegs auch über ein Motiv, das es dann auch in die Bildpräsentation hier schafft. Aber hier: Über 40 Bilder, Töcherchen bei der Choraufführung, Töchterchen beim Handballtraining, Töchterchen an der Indoor-Kletterwand, Töchterchen im Wald... Das war so gut wie alles in Innenräumen, private Erlebnisse der letzten 2 Monate halt.

Und, wichtig: Die Belichtung ist bei diesen Bildern (wie alles andere auch) meistens sehr grob geschätzt und spiegelt somit nicht gerade repräsentative Testbedingungen wider. Meistens muß ich die Bilder etwas abdunkeln oder aufhellen (bei diesem Beispiel ist jetzt absichtlich nichts geändert), was dann natürlich auch wieder mehr Korn zur Folge hat. Und daß 24x24 mm mit einem abgelaufenen HP5+ keine Auflösungsexzesse generieren, dürfte auch klar sein. Das ist halt alles andere als FineArt, für haushaltsübliche Abzüge reicht es allemal.

Also: Eine Impression vom Supermarktparkplatz, einmal ganz, einmal ein Stück Himmel in Scangröße.







Viele Grüße
Nils


zuletzt bearbeitet 26.10.2012 22:26 | nach oben springen

#26

RE: Kentmere 100 und 400 -Entwickeln für Anfänger

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.10.2012 22:30
von olausmagnus • Mitglied | 437 Beiträge

Gut, da bin ich ja ein wenig beruhigt, des kalkhaltigen Wassers wegen. Es sind halt immer diese kleinen Fragen die mir auf dem Weg zum (möglichst baldigen) Entwickeln in den Sinn kommen.


http://www.flickr.com/photos/90363897@N07/
nach oben springen

#27

RE: Kentmere 100 und 400 -Entwickeln für Anfänger

in Dunkelkammer & Entwicklung 30.10.2012 02:43
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Korn stört mich jetzt auch hier nicht so wirklich, denke auch bei einem Abzug bis 18*24 vom vollen KB wäre das bei den meisten Motiven kein Problem. (beim Vergrößern, v.a. mit diffuser Lichtquelle, hat man meiner Erfahrung nach sowieso weniger Probleme mit Korn, als beim Scannen). Aber es ist schon deutlich vorhanden... Geschmacksfrage. Hatte schon Photos, bei denen mich Korn schon störtee... Persönlich würde ich schauen, ob ich das Korn nicht noch minimieren könnte. Habe jetzt mal Aculux geordert, werde da aber erstmal keine Erfahrungen mit dem Kentmere sammeln können, habe TMax zu verarbeiten, werde mal schauen, wie sich die beiden mit meiner dilettantischen Arbeitsweise vertragen..

Kalk: Schlusswässerung mit demineralisiertem Wasswer. Entwickler geht in den meisten Fällen auch mit Leitungswasser.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de