#11

RE: Kentmere 100 und 400 -Entwickeln für Anfänger

in Dunkelkammer & Entwicklung 24.10.2012 07:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Als ich noch häufig Promicrol verwendet habe, hab ich mit 1+14 und Zeiten für 1+9 bei Nennempfindlichkeit mit dem HP5+ zum ersten mal akzeptbel feinkörnige Negative bekommen. Funktioniert m.E. so mit allen Filmen. Hätte ich nicht Caffenol entdeckt, ich wäre wohl bei Promicrol geblieben. Lange haltbar, sehr wirtschaftlich, gut und vielseitig.

Kentmere 100 in Rodinal? Yep! 400? Lieber nicht.

LG Reinhold


nach oben springen

#12

RE: Kentmere 100 und 400 -Entwickeln für Anfänger

in Dunkelkammer & Entwicklung 24.10.2012 07:47
von olausmagnus • Mitglied | 437 Beiträge

nochmals Danke,
ich denke ich werd mir demnächst ein Fläschchen Promicrol zulegen und dann nach 8 Jahren mal wieder einen Film entwickeln.

Bin gespannt

Liebe Grüße


http://www.flickr.com/photos/90363897@N07/
nach oben springen

#13

RE: Kentmere 100 und 400 -Entwickeln für Anfänger

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.10.2012 01:39
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Rodinal würde ich bei den Bildern, die ich vom Kentmere bisher so sah, nur empfehlen, wenn WIRKLICH ausgeprägtes Korn gewünscht ist. Das kann ganz nett aussehen, in vielen Fällen stört es. Mich stört zum Beispiel, wenn auf Bildern von Menschen die Haut verkörnt ist. Das ist bei einem groberen 400er in Rodinal schnell der Fall, v.a. wenn z.B. mehrere Personen und vielleicht noch etwas drumherum auf einem Bild ist. Auch gefällt mir körniger Himmel nur selten. Promicrol hört sich da schonmal besser an als Rodinal.

Für Kentmere hört sich Aculux 3 vielleicht noch besser an. Habe ihn selbst noch nicht benutzt, werde mir die Tage aber mal eine Flasche bestellen. Sollte sehr feinkörnig und auch ausgleichend sein. Ersteres könnte besonders beim Kentmere 400 nicht schaden, letzteres ist für Anfänger (oder Grobmotoriker wie mich) auch nicht verkehrt. Ergebnisse und Erfahrungsberichte im Netz sind rel. vielversprechend. Bisschen stutzig macht mich, dass er in der deutschen Fprenlandschaft (besonders im Vergleich zu Rodinal) so unterrepräsentiert ist. Also kauf mal Aculux statt Promicrol und berichte von den Ergebnissen!


nach oben springen

#14

RE: Kentmere 100 und 400 -Entwickeln für Anfänger

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.10.2012 09:31
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Bernhard, Andreas möchte einen narrensicheren Universalentwickler für den Wiedereinstieg und Du empfiehlst ihm einen, den Du selbst noch nie benutzt hast?

Viele Grüße
Nils


nach oben springen

#15

RE: Kentmere 100 und 400 -Entwickeln für Anfänger

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.10.2012 10:04
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Zitat von clickclackstart im Beitrag #14
Bernhard, Andreas möchte einen narrensicheren Universalentwickler für den Wiedereinstieg und Du empfiehlst ihm einen, den Du selbst noch nie benutzt hast?



-> nicht ganz uneigennützig ;-)


nach oben springen

#16

RE: Kentmere 100 und 400 -Entwickeln für Anfänger

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.10.2012 19:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ja, nee, schon klar.

Ich habe gestern einen (m.E. mit dem Kentmere 400 gut vergleichbaren) HP5+, der auf Nennempfindlichkeit belichtet wurde, in Promicrol entwickelt. Vielleicht komme ich heute noch dazu, ihn einzuscannen.

Viele Grüße
Nils


nach oben springen

#17

RE: Kentmere 100 und 400 -Entwickeln für Anfänger

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.10.2012 20:09
von olausmagnus • Mitglied | 437 Beiträge

Tja äh, wie Nils schon sagte - ich bin (Wieder)Anfänger, also nichts für ungut aber mit dem Aculux warte ich dann eher noch.
Und Nils: Ich würde mich freuen von deinen Ergenissen mit dem HP5 in Promicrol zu hören bzw. sie zu sehen.

Viele Grüße


http://www.flickr.com/photos/90363897@N07/
nach oben springen

#18

RE: Kentmere 100 und 400 -Entwickeln für Anfänger

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.10.2012 00:00
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

also habe ich kein Versuchskaninchen... mit Promicrol machst Du wohl nichts verkehrt. Das Zeug soll sich ja auch gut halten, und irgendwann wird mal ein Film zum pushen anstehen, und dafür wäre Aculux wohl eher nichts. Selber hatte ich bei rustikalen Filmen (z.B. APX 400) halt die besten Erfahrungen mit Feinstkornentwicklern.


nach oben springen

#19

RE: Kentmere 100 und 400 -Entwickeln für Anfänger

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.10.2012 08:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von olausmagnus im Beitrag #17

Und Nils: Ich würde mich freuen von deinen Ergenissen mit dem HP5 in Promicrol zu hören bzw. sie zu sehen.



Bin heute spät nach Hause gekommen und habe somit keine Lust mehr, den Film einzuscannen - ein Zufalls-Bild habe ich Dir aber eben mal draufgelegt - und so, wie es aus dem Scanner gekommen ist, stelle ich es mal in voller Größe hier ein. Ein 24x24 mm-Bild aus der Taxona, 2009 abgelaufener HP5+ auf Nennempfindlichkeit, 12 Minuten in Promicrol 1+14.

Das Promicrol hätte ich für meinen HP5-Posten schon vorher nehmen sollen, vergleichsweise sehr wenig Korn für diesen Film, die Strukturen kommen gut raus.

Viele Grüße
Nils

Angefügte Bilder:
IMG_0002.jpg

nach oben springen

#20

RE: Kentmere 100 und 400 -Entwickeln für Anfänger

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.10.2012 09:46
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Danke für die Ergebnisse (wenn auch nicht für mich bestimmt)! Wie immer im Netz, schwierig anhand von einzelnen Scans was zu sagen. Habe mir gerade nochmal ein paar Photos bei flickr angeschaut... es macht wesentlich mehr aus, wer die Photos einstellt, als welcher Entwickler verwendet wurde.
Das Motiv kann ja Korn ab, macht auf jeden Fall einen brauchbaren Eindruck. HAst Du auch was mit Himmel auf dem Film?


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de