#31

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 01.02.2013 05:31
von Blende 11 • Mitglied | 1.426 Beiträge

Ich kaufe bei Ebay, weil mir das den Zugang zum internationalen Gebrauchtmarkt ermöglicht. Gerade in den USA konnte ich schon so manches gute Gerät preiswert einkaufen....trotz höherer Frachtkosten.

Meine Verkäufe gehen meist über Blocket in Schweden. Zwei Tauschgeschäfte hab ich über den hiesigen Marktplatz abgewickelt, aber auch schon mehrfach erfolglos versucht, hier etwas zu verkaufen. Die Dinge, die ich hier anbiete, liegen unter den üblichen Handelspreisen von z.B. Ebay und sind immer so angelegt, dass ich selbst dabei keine Gewinne mache, aber auch keine großen Verluste. Wenn ich etwas aus meinem Hobbybereich verkaufe, dann in der Regel, weil ich etwas anderes von dem Geld finanzieren möchte. Faire Preise sind nur dann fair, wenn Käufer und Verkäufer zufrieden sind.

Ich finde es gut, dass es in diesem Forum einen solchen Marktplatz gibt, aber es sind einfach zuwenig Leute, die sich dort einklinken. Letztendlich sehe ich für den Einkauf keine wirkliche Alternative zu Ebay, dem größten Gebrauchtmarkt weltweit. Für den Verkauf ist man wahrscheinlich woanders besser aufgehoben.

Gruß

Peter


__________________________________________________
nach oben springen

#32

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 01.02.2013 06:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo,
kann sich noch jemand erinnern, wie es lief, als es ebay gar nicht gab???

Tageszeitung, Fachzeitschrift, Zweite Hand und ähnliche, Fachgeschäfte, Trödelmärkte, Börsen, Flohmärkte, auch mal ein Gesuch schreiben...

VG,
Platte


nach oben springen

#33

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 01.02.2013 08:23
von Blende 11 • Mitglied | 1.426 Beiträge

Zitat von Platte im Beitrag #32
Hallo,
kann sich noch jemand erinnern, wie es lief, als es ebay gar nicht gab???


Sehr gut sogar. Die Jagd nach gebrauchten Sachen war da eher etwas eingeschränkter. Man kaufte einschlägige Zeitschriften mit Anzeigenteil oder regionale Anzeigenblätter. Für mich als ehemaliger Ruhrpottmensch z.B. war der Reviermarkt wichtig, wenn ich auf dem Laufenden sein wollte. Später dann, in Schweden, gab es die "Gula Tidningen", die gelbe Zeitung, die ganz ähnlich aufgebaut war.

Das alles setzte auch die Bereitschaft voraus, mit dem Auto in der Gegend herumzugurken, da viele Anzeigen nicht bebildert waren. Mal eben ein paar Bilder mit der Digitalkamera machen und rübermailen ging damals noch nicht. Man wollte ja nicht die Katze im Sack kaufen und dann war es auch eher üblich, bar zu bezahlen.

Grüße

Peter


__________________________________________________
zuletzt bearbeitet 01.02.2013 08:24 | nach oben springen

#34

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 01.02.2013 08:32
von Gelöschtes Mitglied
avatar

"Die Jagd nach gebrauchten Sachen war da eher etwas eingeschränkter."

Finde ich gar nicht - ich hab sogar davon gelebt.

"Das alles setzte auch die Bereitschaft voraus, mit dem Auto in der Gegend herumzugurken"

genau, man war beweglich, bzw musste es sein.

Aber ich gehe auch heute noch gern auf Flohmärkte und Börsen, und mindestens auf Letzteren kann man gut einkaufen.
Verkaufen z.B. per Inserat geht auch.

Es gibt also (noch) genug Alternativen zu ebay.

VG,
Platte


zuletzt bearbeitet 01.02.2013 08:34 | nach oben springen

#35

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 01.02.2013 08:47
von Blende 11 • Mitglied | 1.426 Beiträge

Das "eher etwas eingeschränkter" hatte ich als Gegensatz zu meinen mittlerweile sehr internationalen Käufen gemeint. Für eine Kamera mal eben nach Texas zu reisen, ist doch eher den etwas besser gestellten Sammlern vorbehalten. Obwohl......in den achtziger Jahren bin ich auch mal nach Nashville/Tennessee gereist, um dort eine Gitarre zu kaufen.

Gruß

Peter


__________________________________________________
nach oben springen

#36

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 01.02.2013 09:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

"Das "eher etwas eingeschränkter" hatte ich als Gegensatz zu meinen mittlerweile sehr internationalen Käufen gemeint."

Ach so - verstehe.

Tja, ging aber nicht anders, und es ging halt. Auch ohne Internet.
Für eine Harley hab ich auch mal ne Blitzüberweisung als Anzahlung gemacht und bin 600 Km mit der Bahn gefahren, um sie zu bekommen. Immerhin.
Nach Nashville wäre ich wohl auch noch, wenn die Gitarre handsigniert gewesen wäre :-)

VG,
Platte


nach oben springen

#37

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 01.02.2013 09:15
von Blende 11 • Mitglied | 1.426 Beiträge

Nein, handsigniert war die Gitarre nicht, aber knapp 1500 Mark billiger als in Deutschland. Da hab ich das doch gleich mit einem Urlaub verbunden.

Gruß

Peter


__________________________________________________
nach oben springen

#38

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 03.04.2013 22:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich habe gestern zum ersten Mal seit Ende der 1990er ganz altmodisch telefonisch auf eine gedruckte Kleinanzeige geantwortet. Ich wollte schon länger eine Lubitel 2 haben, weil sie so hübsch ist und gut zwischen meine Boxen, TLR, FEDs und Smenas paßt. Bei ebay waren mir die Dinger aber einfach zu teuer (zumal man selten eine ohne horrende Versand- und Zollkosten aus Rußland findet). Also, die aus der aktuellen Photo-Deal geht schon an mich.

Und da ich in den letzten Wochen brav aufgeräumt und ausgemistet habe, ist auch wieder Platz für ein solches Gerät.

Ich werde berichten. Ein sehr nettes, lustiges Telefongespräch habe ich jedenfalls schon einmal bekommen. Und ich muß erst nach Erhalt der Ware bezahlen. Ich freue mich jedenfalls sehr auf das Päckchen und kann gut nachvollziehen, warum auch im Zeitalter von ebay manche Sammler diesen "altmodischen" An- und Verkaufsweg wählen.

Viele Grüße
Nils


zuletzt bearbeitet 03.04.2013 22:02 | nach oben springen

#39

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 04.04.2013 07:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ja,
Telefon ist noch aktuell, hab heute auch grad einen Hunni runter- und mir eine hölzerne Kamera eingehandelt.
Bei einem Aufnahmeformat von 24x30 bis 30x40 cm will man aber auch schon mal etwas mehr wissen als den blossen Anzeigetext :-)

VG,
Platte


nach oben springen

#40

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 04.04.2013 07:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Haha, wenn ich mir vornehme, mal wieder mehr Mittelformat zu machen, gehst Du gleich ein paar Nummern größer.

Viele Grüße
Nils


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de