#21

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 05.11.2012 05:21
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zum Kaufen gibt es kaum eine Alternative als Ebay, solange es dort noch private Verkäufer gibt. Die werden aber leider systematisch behindert. Ich habe auch schon diverse Ermahnungen erhalten für Formulierungen, die bei gewerblichen Verkäufern mindestens geduldet werden. Auch daß ein Verkäufer, der für einen 50g-Artikel 10 Euro VErsandkosten rechnet, von den Kunden ausschließlich "günstige VErsandkosten" bescheinigt bekommt, glaube ich nie und nimmer. Der hat sein Gütesiegel mit Sicherheit bei Ebay gekauft. Deshalb glaube ich schon, daß Ebay als Verkaufsplattform für private Verkäufer auf dem absteigenden Ast ist, was aber sicher gewollt ist. Das wird schon an folgendem Beispiel deutlich: ich habe eine Suchanfrage gespeichert, die mir gerade 19.605 Ergebnisse lieferte, wenn ich alle Angebote anzeigen lasse. Wenn ich die meistens von gewerblichen Verkäufern angebotenen Artikel mit "Sofortkauf" ausblende, bleiben bei dem selben Suchbegriff gerade mal 201 Treffer übrig. Da geht ja jedes private Angebot in dem Wust der gewerblichen hoffnungslos unter. Zum Verkaufen ist Ebay für mich deshalb nur noch eine Notlösung, wenn ich mit Kalaydo oder den Ebay-Kleinanzeigen keinen Erfolg habe, was aber selten der Fall ist.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#22

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 05.11.2012 11:05
von Thomas 55 • Mitglied | 778 Beiträge

ebay war ja mal fast ein Flohmarkt, Einstellen war kostenlos, so bis 2000/2001 glaub ich, dann kam auch zeitgleich zu den Gebühren die 1 EUR Anbieterwelle. Aber das ist eben die bekannte "Anfixmethode" . ricardo war damals auch noch ein echter Konkurrent.
was solls, die leute machen halt fast alles mit...

um Gebrauchtes zu kaufen, nutze ich Händlerangebote (weniger unter ebay) - immerhin ist hier die Gewährleistungspflicht im Bedarfsfall einfacher in Anspruch zu nehmen. Ist etwas teurer, aber ich akzeptiere den Gewinn, den der Händler machen muß um zu leben. Die andere Seite bei ebay ist nämlich der ungezügelte Geiz vieler Käufer - so eine typische "Arbeitnehmer" - mentalität, weil hier viele sehr wenig Wissen um die ökonomischen Zusammenhänge haben und sich niemals in umgekehrter manier Gedanken darüber gemacht haben, wie ihr Unternehmen die 3. 4. 5 tausend EUR / Monat für ihr Dasein aufbringen muß. Hab noch niemand kenengelernt, der sich darüber beschwert hat, daß er zu viel verdient.

gruss
Thomas


gruss
Thomas
zuletzt bearbeitet 05.11.2012 11:07 | nach oben springen

#23

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 28.01.2013 05:22
von bernhard48 • Mitglied | 6 Beiträge

preisansätzeAAngebot meistens nicht so -großHallo,

was zu diesem Thema noch nicht zur Sprache gekommen ist, sind die ganz normalen Auktionen (Antiquitäten etc.).
Wenn es nicht die speziellen Fotoauktionen (zum B. Breker in Köln) sind, ist das Angebot allerdings meistens nicht so groß, allerdings die Preisansätze üblicherweise auch sehr moderat. Eine gute Übersicht sollte die Internet-Plattform "lot-tissimo.de" bieten, durch ihre Suchfunktion und Archiv.

Grüsse Bernhard


nach oben springen

#24

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 28.01.2013 05:37
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Na ja, das ist natürlich die erheblich bessere Alternativ für Sammlerstücke aber eher nicht, um seine Ausrüstung zu ergänzen oder zu versilbern.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#25

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 28.01.2013 07:26
von franz1111 (gelöscht)
avatar

http://www.dslr-kleinanzeigen.de/index.php?kindOf=5&suche=neu

Auf dieser Seite ist zwar nicht unbedingt ein Schnäpchen zu machen aber die Sachen sind meist gepflägt und von Forenmitglieder die einen guten Ruf zu waren haben und der Zustand ist so wie sie ihn beschrieben haben.

Man muß aber regelmässig rein schaun den wenn was günstig ist ist es nach kürzester Zeit weg.

Auf Ebay biete ich nur mehr mit einen Agenten.

Gibt man z.B 100€ eine Tag vor Ende der Aukion ein manipulieren sie den Peis künstlich hoch.
mysniper.com
Man zahlt zwar eine kleine Gebühr aber es wirt in letzter Sekunde geboten und ich muß nicht vor PC sitzen.
Es kann keiner noch schnell den Preis hoch treiben.
Man kann auch Gruppen machen.
z.B will ich eine Nikon D800, biete ich bei 10 verschiedernen Anbieter den Preis was ich zahlen will.
Wenn ich eine Auktion in der Gruppe Gewonnen habe, bietet das Program nicht bei den anderen in der Gruppe weiter mit.


nach oben springen

#26

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 28.01.2013 11:28
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

Bei Riccardo war ich einer der letzten als das Licht ausging .... War ne gute Platform. Seit Ebay jetzt Quoka gekauft hat haben die auch die Kleinenzeigen im Sack und über mobile.de den Automarkt. Sicher gut für das Gesamtunternehmen aber schlecht für mich.

Auf DSLR Forum hab ich grad die Verhandlungen mit so nem Youngster abgebrochen der unbedingt über Paypal zahlen wollte. Nein, ich werfe denen kein Geld nach, das konnte der nicht verstehen.


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#27

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 29.01.2013 06:21
von Randle P. McMurphy • Mitglied | 233 Beiträge

In grauer Vorzeit schlich ich noch gebückt unter den hohen Preisvorstellungen durch Fotobörsen
oder klebte an den Schaufenstern der Fotoläden wo die "Gebrauchten" in sanftem Schimmer
weit außerhalb meiner finanziellen "Reichweite" baumelten.
Gefühlt war es noch nie so günstig an hochwertige Ausrüstung zu gelangen.
Auch die Preisfindung ist transparenter und einfacher als früher auch wenn es bei Colorfoto sowas
wie eine halbwergs verläßliche Gebraucht-Liste gab.
Sicherlich gibt es auch Heute einige "schwarze Schafe" aber es gab auch schon einige Händler
die versucht haben mich über den Tisch zu ziehen und das waren durchaus seriöse Läden.

Mir fällt aktuelle keine Alternative zu Ebay ein.........


******************************************************


Die Fotografie ist der Todfeind der Malerei, sie ist die Zuflucht
aller gescheiterten Maler, der Unbegabten und Faulen.

Charles Baudelaire
nach oben springen

#28

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 29.01.2013 07:07
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Zitat von anTon im Beitrag #26
Nein, ich werfe denen kein Geld nach, das konnte der nicht verstehen.


Im Zweifelsfall soll der Käufer eben die Gebühr draufzahlen. Wenn er unbedingt Paypal will.

Zitat von Randle P. McMurphy im Beitrag #27

Gefühlt war es noch nie so günstig an hochwertige Ausrüstung zu gelangen.


Man kann richtig gute Sachen erstehen, wenn man bereit ist, etwas Geld in die Hand zu nehmen.
Klar - die Superausrüstung fürn Appel und Ei läuft nicht. Aber ab bestimmten Beträgen schrumpft die Zahl der Bieter doch gewaltig. 99% sind nur Schnäppchenjäger, die auf alles bieten und glauben, es wird zufällig eine Superausrüstung für 10,- Euro "durchrutschen".
Allerdings denke ich dass es langsam dünner wird. Die Zahl der Erbstücke, Geschäftsauflösungen und Dachbodenfunde werden weniger. Es wird viel Müll wieder eingestellt, der sortiert wird und ewig die Runden in Ebay dreht.
Ich selbst habe zwar auch schon zuviel ausgegeben, aber so richtig betrogen wurde ich eigentlich noch nie.
In allen Problemfällen waren die Leute sehr entgegenkommend.

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#29

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 29.01.2013 07:15
von konicafan • Mitglied | 1.915 Beiträge

Also eine Alternative zu Ebay gibt es, ganz im Ernst, dieses Forum.
Habe hier schon einiges gekauft und war immer sehr zufrieden.
Nette Leute, gute Ware, und mit etwas Geduld bekommt man das was man sucht,
oder noch braucht.

Gruß
Michael


everybody's darling is everybody's Depp (FJS)
nach oben springen

#30

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 29.01.2013 11:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

...und faire Preise. Ich kaufe sehr gern in Foren, in denen ich aktiv bin.

Viele Grüße
Nils


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de