#11

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 24.03.2012 00:51
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Zitat von bilderknipser
wie z.B. die Angebote eines deutschen Verkäufers mit Artikelstandort in Deutschland, der im Kleingedruckten schreibt "dieses Angebot wurde bei ebay.com in USA eingestellt. Käufer aus der EU müssen deshalb zusätzlich 19% Umsatzsteuer bezahlen".



Es ist Gesetz, dass alle Angebote, die sich nicht ausschließlich an gewerbliche Kunden richten, inklusive MwSt. anzugeben sind.
Natürlich nur wenn sich Ware und Käufer auch in der EU befinden.
In welchem Portal der Anbieter in die Ware einstellt, interessiert kein Mensch. Maßgeblich ist nicht Standort der Verkaufsanzeige, sondern "Ort der Erfüllung", also wo bzw. zwischen wem die Ware den Besitzer wechselt.
Sollte ich aus Versehen bei so einem Mehrwertsteuer-Betrug reinfallen, würde ich eben einfach nicht zahlen und Basta.
Der Anbieter, der ja weiss, dass er ungesetzlich vorgeht, wird sicher keine Maßnahmen gegen mich ergreifen.
Ebay "übersieht" die gewerblichen Anbieter nicht ausschließlich wegen des Gewinns, sondern weil davon ausgegangen werden kann, dass sich ein gewerblicher Anbieter an die Gesetze hält. Und falls nicht, greifen andere Institutionen. Ebay ist keine Polizei.
Privatanbieter aber haben naturgemäß Null Ahnung von Handelsrecht und daher wird da eben mehr darauf geachtet.

Unter Ebay-Regeln verstehe ich nicht Handelsgesetze (z.B. also MwSt. im Preis), sondern solche Dinge wie "Ebaygebühr muss Verkäufer tragen". Und selbst das probieren einige Leute noch auf den Käufer abzuwälzen.
Solche Angebote melde ich einfach und "flupp" - weg sind sie.

Wegen den Preisen darf man jetzt natürlich nicht Verstöße gegen etwas mit freier Marktwirtschaft verwechseln.
Ich kann an mein Angebot dranschreiben, was ich will, solange es nicht eine (hinterher vom Gericht festzusetzende) Grenze zum Wucher überschreitet.
Wenn ich meinen 50,- Euro Vergrößerer für 500,- anbiete und jemand kauft ihn, was solls? Glück gehabt!

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
zuletzt bearbeitet 24.03.2012 00:52 | nach oben springen

#12

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 25.03.2012 06:39
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

gibt ein paar gute Händler, die oft gar nicht mal so viel teuerer sind, als die "Bucht". Habe schon einige Male bei photohaus.de bestellt. Einmal was zurückgehen lassen (Certo six... Messsucher Einspiegelung war nicht mehr sichtbar.) ging auch absolut reibungslos, und Porto wurde sogar für beide Richtungen erstattet (was in Richtung Kulanz geht, bei dem Modell ist wohl damit zu rechnen... na gut, angeben hätte man es trotzdem können).
Händler bei ebay... meide ich lieber. Sind zwar teuerer, Kameras beschreiben können einige aber trotzdem nicht besser, als Laien... kaufe ich lieber gleich Angebote mit "müsste eigentlich noch funktionieren".
Vielleicht ist die beste Alternative auch einfach, mit der Ausrüstung photographieren, die man schon hat. Würde man ja auch machen, wenn das Zeug nicht so günstig wäre...


nach oben springen

#13

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 23.04.2012 07:48
von seehas • Mitglied | 297 Beiträge

Hallo Freunde, hab in der Bucht 2 Zenza Bronica SQ-Ai/Am und Minolta Dynax nebst Objektiven und Zubehör erworben,
aber bei 2 Artikel schlechte Erfahrung gemacht wo das Gebot nicht viel wert war.


Viele Grüsse aus Oberfranken vom
Hartmut
nach oben springen

#14

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 08.05.2012 03:42
von Panoptikum • Mitglied | 9 Beiträge

Ich glaube die Seite hood.de wurde am Anfang erwähnt..es ist wirklich schade, dass es so wenige Vegleichsseiten zu Ebay gibt, die Gebühren dort sind echt der Hammer..also entweder würde ich auf hood.de tippen oder einfach auf kostenlose Anzeigen gehen, vielleicht findest du dort, das was du suchst, viel Erfolg dabei!


nach oben springen

#15

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 08.05.2012 04:07
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Bei hood schaue ich inzwischen auch. Ich bin nur manchmal fassungslos, welche Preisvorstellungen die Leute haben. Kameras, die (bei Ebay) für 30 Euro niemand haben will, werden bei hood, kalaydo usw locker für 100 bis 200 angeboten. Kostet ja nichts und deshalb kann man es versuchen. Bei Ebay ist es aus dem selben Grund genau umgekehrt. Da wird jede Menge (Plastik-)Schrott für 1 Euro eingestellt und natürlich nicht verkauft. Dazwischen muß man sich inzwischen recht mühsam die wenigen echten Auktionsangebote raussuchen, die teilweise keine 5% der Angebote ausmachen. Aber zum Glück brauche ich ja nichts mehr!
(habe ich mir jedenfalls schon 1000x vorgenommen )
Zum Verkaufen von normalen Sachen ist ebay nur die Notlösung, wenn kein anderer Markt was bringt. Inzwischen muß man ja auch zwangsläufig gegen Gebühr über die ebay-Bank zahlen. Da verdienen die nicht nur an der Gebühr sondern auch Zinsen mit den 24 Stunden, die sie das Geld festhalten dürfen.
Bei ausgefallenen Sachen hat man sonst aber keine Chance, weil das Publikum bei ebay am größten ist, aber ich schätze mal, daß das auch immer mehr zurückgeht.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#16

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 04.11.2012 06:44
von Blende 11 • Mitglied | 1.426 Beiträge

Hmmmmm........hier in Schweden gibt es noch die Ebaytochter Tradera. Oder Blocket, das ist ein Internet-Anzeigenmarkt. Wer sich nicht scheut, ein Wörterbuch zur Hand zu nehmen, wird dort gelegentlich auch mal das eine oder andere Schnäppchen machen können. Gerade Konica Kameras und Objektive sind dort teilweise sehr günstig zu bekommen, aber auch eine Menge anderer Dinge. Man darf nur nicht vergessen, das höhere Porto nach Deutschland draufzurechnen.

Grüße aus Schweden

Peter


__________________________________________________
zuletzt bearbeitet 04.11.2012 06:45 | nach oben springen

#17

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 04.11.2012 20:38
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

hab auch schon wie ein Wilder nach Alternativen gesucht ... es gibt keine :(

@Blende11 cooles Avatar :)


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#18

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 04.11.2012 23:39
von Blende 11 • Mitglied | 1.426 Beiträge

Zitat von anTon im Beitrag #17
@Blende11 cooles Avatar :)


Danke, anTon, aber so sehe ich tatsächlich aus. War es einfach leid, mich ständig auf Bildern zu retuschieren.


__________________________________________________
nach oben springen

#19

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 05.11.2012 01:04
von Esel18_24 • Mitglied | 429 Beiträge

Hi,

seit letzter Woche sehe ich den Wertstoffhof als Alternative zu der Bucht. Ich habe etwasbeobachtet, könnte so gewesen sein: Ein netter Verkäufer richtet sich ein eine Bankverbindung bei ebay ein. Durch das Verschlüsselungsprogramm wird die falsche Kontonummer gespeichert. Eine analoge Kamera wird von einem Ebaykäufer (5000 Sternchen ) für 15 Euro gekauft und das Geld auf das falsche Konto überwiesen. Der neue Verkäufer ( 30 Sternchen) bekommt kein Geld, schickt die Kamera auch nicht los. Der Ebaykäufer (5000 Sternchen ) geht zum Rechtsanwalt und verklagt den Ebayverkäufer wegen Betrug. Hoffendlich ist der Richter gnädig.

Gruß Lutz


nach oben springen

#20

RE: kennt jemand Alternativen zu Ebay?

in Umfragen 05.11.2012 02:06
von konicafan • Mitglied | 1.915 Beiträge

Alternative? Hmm, alle Kaufmöglichkeiten wo man die Ware vorher begutachten kann. Wertstoffhof ist gar keine schlechte Idee, Flohmärkte, Krabelkisten bei Fachgeschäften, Garagenverkäufe, Kamerabörsen. Das "Fotofachgeschäft" hat sich ja in die Bucht verlagert. Die Verkäufer sind ausgesprochen Humorlos geworden, direkter Kontakt, wenn was schief läuft ist unbekannt. Meldung an Ebay, Drohung mit RA und dergleichen mehr. Leider ist Ebay nicht auf dem absteigenden Ast, obwohl es eigentlich sollte. Wenn man was Bestimmtes sucht und nicht ewig warten will, ist Ebay kaum zu umgehen.

Gruß
Michael
(der auch versucht die Bucht zu meiden.:-()


everybody's darling is everybody's Depp (FJS)
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de