#21

RE: Neofin ROT und apx?

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.03.2012 14:40
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Versuche wirklich mal eine andere Software. Gerade die einfachen Reflecta-Scanner , und dein Hama kommt mit Sicherheit da her, profitieren von einer gutem Scanprogramm. Kann man zumindest oft so lesen. Da ich das selber nie probiert habe: nur Versuch macht kluch.

LG Reiinhold


nach oben springen

#22

RE: Neofin ROT und apx?

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.03.2012 22:17
von chriscolinpix • Mitglied | 26 Beiträge

Einen schönen Sonntag an alle Beteiligten!

Gesten bei schönem Wetter habe ich nochmal ein paar Versuche gemacht.
Ausgangsbasis ist: Kamera, Filmmaterial (und ISO), Entwickler sind alle gleich geblieben.

Scanner auch der gleiche.

Nach dem Scannen wurden die Bilder lediglich wegen kleinerer Bildstörungen, Kratzerchen etwas Bearbeitet und eine leichte Tonwert Korrektur hat auch stattgefunden.

Ich will das Ergebnis nicht vorweg nehmen, aber ich komme letztendlich zu dem Schluss, dass ich bei den vorherigen Bildern vermutlich einen Fehler im Bereich Temp.-Messung und der daraus resultierenden Entwicklungszeit gemacht habe.

Ob dann Über- oder unterentwickelt wurde, wäre noch zu klären.

Aber hier sind erstmal ein paar Ergebnisse vom gestrigen Tag. Auf jeden Fall bestätigt sich schonmal, dass Neofin Liquid nicht unbedingt das beste Rezept für diesen Film ist...








Bilder sind hier über die Auto-Funktion eingefügt.


Die Phönizier haben das geld erfunden - warum nur so wenig!


nach oben springen

#23

RE: Neofin ROT und apx?

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.03.2012 22:46
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Meinst Du etwas den hier http://www.photoandmore.de/websale7/?sho...&referer=idealo
Dann brauchst du über Objektiv- und Filmqualität wirklich nicht nachdenken.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#24

RE: Neofin ROT und apx?

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.03.2012 22:47
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat
Nach dem Scannen wurden die Bilder lediglich wegen kleinerer Bildstörungen, Kratzerchen etwas Bearbeitet und eine leichte Tonwert Korrektur hat auch stattgefunden.




Wenn das "automatische Kratzerentfernung" heißt, dann dürfte das der Grund für den Detailverlust sein. Da die Software Details und Staub/Kratzer nicht immer sicher unterscheiden kann, "verschmilzt" sie schon mal kleinere Bildbereiche


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 04.03.2012 22:48 | nach oben springen

#25

RE: Neofin ROT und apx?

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.03.2012 22:59
von chriscolinpix • Mitglied | 26 Beiträge

@jochen

Exakt, der isses.

Ich seh schon anderer Scanner wird fällig. Hab auch schon rausbekommen, von Canon um die 200 Euro. Der soll es bringen.

Wie so oft, am falschen Ende gespart.

Eigentlich hab ich den nur gekauft, weil es für meinen Normalen Scanner keine Durchlichteinheit gibt. Und da dachte ich, es wäre eine (gute) Ergänzung. Aber wie man sieht, wohl eher nicht.

VG Kalle


Die Phönizier haben das geld erfunden - warum nur so wenig!


nach oben springen

#26

RE: Neofin ROT und apx?

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.03.2012 00:29
von Sputnik (gelöscht)
avatar

Zitat von chriscolinpix
Ich seh schon anderer Scanner wird fällig. Hab auch schon rausbekommen, von Canon um die 200 Euro. Der soll es bringen.



Das klingt nach dem 9000F. Wenn Du den kaufen willst, wirst Du wohl einiges an Geduld aufbringen müssen. Canon kann wohl schon seit fast nem halben Jahr aufgrund von Hochwasserschäden am Produktionsstandort nicht liefern. Deshalb bezahlt man momentan bei ebay selbst für gebrauchte 200 - 260€.
Ich war die Tage nämlich auch auf der Suche und hab mich dann für den Vorgänger 8600F entschieden. Hat mich 30€(!) gekostet. OK, war an Selbstabholer, aber für 50 - 70 Öcken kriegt man den sonst auch. Er hat wohl irgendwie 4800x9600dpi, statt der 9600x9600dpi des 9000F. Aber ich muß sagen, ich war schon vom 8600F angetan. Ich dachte ja bisher solche Durchlicht-Flachbettscanner seien eher schlecht, aber für meine Belange (Bilder fürs web scannen, um sie dort bildschirmfüllend anzuzeigen) ist er eigentlich schon viel zu gut. Hab mal ein bisl rumgespielt und gemerkt, daß 150dpi für 18x18 Prints und 600dpi für 6x6 Dias ABSOLUT ausreichen. KB -Dia hab ich mal mit 4800dpi getestet. Ebenfalls top. Eine höhere Auflösung einzustellen bingt in meinen Augen Nullkommanix. Ich kann diese Canon Geräte also nur empfehlen. Wie es allerdings aussieht, wenn man die Scans ausdrucken möchte, weiß ich nicht. Das ist eine Funktion, die ich nicht nutze.


nach oben springen

#27

RE: Neofin ROT und apx?

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.03.2012 01:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hier arbeiten ja einige mit den Canon 8400/8600/8800/9000ern. Für den Hausgebrauch der Preis-Leistungssieger. Auch Großlabor-Ausbelichtungen von den Scans werden sehr ordentlich. Hier im Forum findet man einiges zu den Dingern, z.B. hat Reinhold das Gerät erforscht: Link.

Die effektiv nutzbare Auflösung ist beim aktuellen 9000er übrigens im Vergleich zu den Vorgängern wohl nicht gestiegen.

Viele Grüße
Nils


nach oben springen

#28

RE: Neofin ROT und apx?

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.03.2012 02:01
von chriscolinpix • Mitglied | 26 Beiträge

Danke für die Informationen. ja, es sollte dann der 9000F sein.

Im Computerladen für 230 Euro angeboten, aber zur Lieferzeit gab es keine Info. hab ich nämlich leider nicht gewusst und deshalb auch leider nicht erfragt.

Aber 8600/8800 würde mir dann wohl auch genügen.

Da ich momentan also noch nix hochwertiges schaffe, sondern mich erstmal mit den grundlagen auseinandersetze, kann ich das verschmerzen.


Die Phönizier haben das geld erfunden - warum nur so wenig!


nach oben springen

#29

RE: Neofin ROT und apx?

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.03.2012 00:39
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Ich weiß nicht, ob ich es überlesen habe, aber ich meine, Du hast bis jetzt nichts dazu gesagt, wie Du Kratzer und Flecken entfernt hast. Hast Du das "von Hand" mit einem 'elektronischen Retuschepinsel' oder aber mit einer Softwarefunktion wie 'Staub und Kratzer entfernen' gemacht? Falls letzteres, dann ist das sehr leicht die Ursache für Detailverlust und Artefaktbildung am Filmkorn.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#30

RE: Neofin ROT und apx?

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.03.2012 01:12
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von Photoamateur
mit einer Softwarefunktion wie 'Staub und Kratzer entfernen' gemacht?


Ein besserer Scanner macht für die Staub- und Kratzerentfernung einen Infrarotscann. Für einen SW-Film bietet der das allerdings garnicht erst an, weil das wegen der Silberpartikel nicht funktioniert.

Eine Softwarelösung darf man bei Filmen der niedrigen Empfindlichkeitsklasse in der Tat nicht verwenden, weil der Grenzwert der Stauberkennung über den feinen Details liegt. Das sieht man aber eigentlich nur bei sehr feinen Details wie z.B. Geäst, das dann wie mit Watte überzogen wirkt, aber nicht bei feinen Strukturen wie Dachziegeln. Die werden nicht als Staub oder Kratzer interpretiert. Es sei denn, die Funktion ist so simpel gestrickt, daß sie einfach alles unter einem bestimmten Grenzwert unscharf macht, aber eine solche Software ist mir noch nicht begegnet.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de