#11

RE: C-41, Ich teste auch mal.

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.07.2011 10:14
von hambo • Mitglied | 106 Beiträge

Das es am Scanner liegen könnte stimmt schon. Die Problematik ist, das im Farbnegativ eigentlich kein Korn ist, sondern feine Farbstoffwolken. Das Silber, was Korn verursacht ist herausgelöst. Bei normaler analoger Vergrößerung, mit weichem Mischlicht, werden diese Farbstoffwolken zu einer Fläche vereint in der Projektion, außer natürlich bei sehr großen Maßstäben.
Das Farbpapier wiederum hat nach den Entwicklung nur Farbstoffwolken als Bildträger. So können fast "kornlose" Bilder entstehen.
Ein Scanner arbeitet eher mit gerichtetem Licht und die Auufnahmeleiste zerlegt die Information in Pixel, die vorher nicht gegeben waren. Also wird aus der kleinen Farbstoffwolke wieder ein Punkt oder Korn.
Analog kann durch Überlappung von verschieden starken Farbstoffen in der Schicht eine unendlcih große Zahl an Zwischentönen entstehen, digital ist man auf den Farbumfang des Systems eingeschränkt. Daraus folgt, das durch scannen eines Negativs niemals die Qualität des analogen Verarbeitungsweges hergestellt werden kann.
Hybridverarbeitung ist ein Weg beides zu kombinieren, aber immer mit Verlust an Bildinformation. Ob ein Farbnegativfilm scharfzeichnet oder nicht, kann objektiv nur an starken Vergrößerungen auf konventionellem Wege erstellt beantwortet werden.

Gruß

Jürgen


nach oben springen

#12

RE: C-41, Ich teste auch mal.

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.07.2011 21:53
von geleemes • Mitglied | 195 Beiträge

Kurz gesagt: Um eine Farbvergrößerer komme ich nicht herum. Ich versuche mal günstig einen zu bekommen. Bei der Flickrgruppe für Farbentwicklungen habe ich mal gefragt, da hätte jemand anderes das selbe Problem gehabt mit dem Tetenal-Kit und dem Solaris.


nach oben springen

#13

RE: C-41, Ich teste auch mal.

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.07.2011 22:41
von BonnieShaumyan193 • Mitglied | 7 Beiträge

Zitat von geleemes
Kurz gesagt: Um eine Farbvergrößerer komme ich nicht herum. Ich versuche mal günstig einen zu bekommen. Bei der Flickrgruppe für Farbentwicklungen habe ich mal gefragt, da hätte jemand anderes das selbe Problem gehabt mit dem Tetenal-Kit und dem Solaris.


Schreib dann bitte mal wieviel du investieren musstest.


nach oben springen

#14

RE: C-41, Ich teste auch mal.

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.07.2011 23:39
von geleemes • Mitglied | 195 Beiträge

Zitat von BonnieShaumyan193

Zitat von geleemes
Kurz gesagt: Um eine Farbvergrößerer komme ich nicht herum. Ich versuche mal günstig einen zu bekommen. Bei der Flickrgruppe für Farbentwicklungen habe ich mal gefragt, da hätte jemand anderes das selbe Problem gehabt mit dem Tetenal-Kit und dem Solaris.


Schreib dann bitte mal wieviel du investieren musstest.




Werde ich, wird aber wohl noch eine Weile dauern. Ich versuche die Filmentwicklung zum Laufen zu bringen und so schnell ist kein günstiger Vergrößerer für Farbe in Sicht. Dann brauche ich noch die Chemie. Papier habe ich noch rumliegen. Ist der Durst M301 irgendwie benutzbar, zumal die Farbfilter Mist sein sollen?


zuletzt bearbeitet 07.07.2011 23:51 | nach oben springen

#15

RE: C-41, Ich teste auch mal.

in Dunkelkammer & Entwicklung 08.07.2011 00:45
von hambo • Mitglied | 106 Beiträge

Ich hatte früher dem Durst M301 mit Colorkopf, es stimmt leider das die Filter nicht sehr feinfühlig und genau einzustellen sind. Aber das gros der Arbeiten ist es ausreichend. Ehrlichgesagt merkt kaum einer ob nun fünf Filtereinheiten mehr oder weniger im Endprodukt sind. Das ist auch mit dem sogenannten Prozessrauschen zu erreichen und kommt auch in professionellen Entwicklungsmaschinen vor. Solltest du vorhaben mit Analser zu arbeiten, ist die Zahl am Filterrad ohnehin nicht von Bedeutung.
Jetzt habe ich den Opemus 6 mit Farbkopf und bin zufrieden. Noch ein kleiner Tip: Filterwerte immer von Null aus einstellen, also auch wenn als Beispiel zehn Einheiten weniger gebraucht werden, erst auf Null und dann auf den Wert einstellen. So gleicht man eventuelles Spiel in der Mechanik beim einschwenken der Filter sicher aus.

Gruß Jürgen


nach oben springen

#16

RE: C-41, Ich teste auch mal.

in Dunkelkammer & Entwicklung 08.07.2011 06:05
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Zitat von hambo
Ehrlichgesagt merkt kaum einer ob nun fünf Filtereinheiten mehr oder weniger im Endprodukt sind.



Also bei meinen Abzügen merke ich das sehr wohl.
Klar - bei Nullachtfuffzehnprints fürs Fotoalbum ist das egal. Auch wenn ich einen Abzug jemandem zeige wird der es wohl nicht bemerken. Aber die eigenen Ansprüche sind eben doch höher.

Der Meopta-Farbkopf ist ein Klapperteil. Gehen tut das natürlich schon. Ich habe früher auch mit dem Opemus vergößert. Aber letztlich war es eben eine Preisfrage, weil keine 2000,- DM für einen Vergößerer da waren.
Schaut man sich aber die heutigen Preise für gebrauchte Vergößerer an, dann kann man auch was richtiges kaufen. Da an 50,- oder 100,- Euro sparen, finde ich unsinnig.
Für 150,- bis 200,- Euro kann man einen hochwertigen Vergößerer mit einem oder zwei guten Objektiven abgreifen. Muss man sich eben etwas gedulden.

Analyzer ist meiner Meinung nach so überflüssig wie ein Kropf. Nach etwas Erfahrung hat man die Filterung intuitiv im Griff und nach maximal 3 Teststreifen einen Top-Abzug in den Händen.
Wenn man vorher einen Kontaktbogen vom Film macht, kann man die meisten anderen Bilder ohne zusätzliche Teststreifen vergrößern.

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#17

RE: C-41, Ich teste auch mal.

in Dunkelkammer & Entwicklung 08.07.2011 06:35
von geleemes • Mitglied | 195 Beiträge

Alles Anfang ist schwer. Es wird und ich will ja auch ein bisschen was machen mit dem Vergrößerer. Hier mal was von Heute. Ich habe in 38°C statt 30°C gebadet und ein Wunder ist geschehen.

Bild

Ich wusste doch, dass der Film mehr hat.


nach oben springen

#18

RE: C-41, Ich teste auch mal.

in Dunkelkammer & Entwicklung 08.07.2011 06:42
von wejo • Mitglied | 46 Beiträge

Hallo,
leider muss man sich anmelden, um das "Wunder" zu sehen. Oder geht es auch anders?

Gruß
Werner


nach oben springen

#19

RE: C-41, Ich teste auch mal.

in Dunkelkammer & Entwicklung 08.07.2011 06:59
von Kellerkind • Mitglied | 67 Beiträge

Hm selbst Angemeldet geht es nicht kommt nur der Hinweis Dieser Inhalt ist für Sie nicht verfügbar.

Hätte ich auch gerne mal gesehn vieleicht kann ich was bei meinem Entwickler machen denn zufriedenstellend finde ich es noch nicht.


-----------------------------------------
Wenn die Sonne Lacht, stell auf Blende 8.
nach oben springen

#20

RE: C-41, Ich teste auch mal.

in Dunkelkammer & Entwicklung 08.07.2011 07:04
von geleemes • Mitglied | 195 Beiträge

Läuft wieder. Es ist aber bedeutend besser, als vorher. Zumal es nur ein etwa 20%er Ausschnitt ist.


zuletzt bearbeitet 08.07.2011 07:08 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de