#1

Haltbarkeit caffenolentwickelte Negative

in Dunkelkammer & Entwicklung 20.06.2011 09:51
von JoePopo • Mitglied | 241 Beiträge

Moin,

weiß mir jemand etwas über die Haltbarkeit von Negativen zu berichten, die mit Caffenol entwickelt wurden? Aufgrund der Verfügbarkeit der Zutaten, schnellen Zubereitung und einfachen Handhabung würde ich gerne erstmal eine Entwicklung mit Caffenol probieren, um zu sehen, ob mir das überhaupt zusagt, bevor ich die schweren Geschütze in Form von chemischen Keulen auspacke.

Die Suche erwies sich leider als schwierig, weil man mit dem Suchbgriff "caffenol" fast 200 Treffer bekommt.

Gruß
Jörn


Heutzutage kennt ein Mensch von allen Dingen den Preis und von keinem den Wert.
nach oben springen

#2

RE: Haltbarkeit caffenolentwickelte Negative

in Dunkelkammer & Entwicklung 20.06.2011 10:18
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Die Haltbarkeit kaffeenolentwickelter Negative ist sehr gering, sobald das Licht eingeschaltet wird, sind sie schon hinüber.

Haltbar werden sie nur durch eine anschließende Fixage mit chemischen Keulen wie Natriumthiosulfat und ähnlichen Verbindungen. Soweit mir bekannt ist, gibt es keine Langzeitstudien über die Haltbarkeit kaffeentwickelter Filme, da das Verfahren noch nicht so lange größere Bekanntheit hat, aber ich gehe mal davon aus, daß die Haltbarkeit nach Fixierbad und Schlußwässerung nicht den normal verarbeiteten nachsteht - da müßte es schon mit dem Teufel zugehen.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#3

RE: Haltbarkeit caffenolentwickelte Negative

in Dunkelkammer & Entwicklung 20.06.2011 11:23
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Zitat von Photoamateur
Die Haltbarkeit kaffeenolentwickelter Negative ist sehr gering, sobald das Licht eingeschaltet wird, sind sie schon hinüber.



Der ist klasse!

Nee, mal im Ernst - mir wäre auch nicht bekannt dass Entwicklungssubstanzen die Haltbarkeit eines Schwarzweissfilms maßgeblich beeinflussen.

Aber Jörn, gleich zu Anfang mit Kaffee loslegen? Ich weiss nicht, ob das eine gute Idee ist, obwohl Caffenol sicher eine tolle Sache ist. Wenn Du erstmal viel experimentieren willst okay. Willst Du aber schnelle Ergebnisse in S/W, dann kauf Dir einen APX100 im Drogeriemarkt und zieh den durch Rodinal.
Ist nun nicht gerade Highend, aber für erste "Allerweltsbilder" reichts. Und kostet nicht viel.
Rodinal in 1+50 ist nun auch nicht der chemische Supergau. Die Entwicklung ist relativ narrensicher.
Steigern kannst Du Dich dann immernoch. Das ganze "welcher Entwickler zu welchem Film" Gedööns kannst Du Dir danach antun, wenn Du ernsthaft in S/W fotografieren willst.

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#4

RE: Haltbarkeit caffenolentwickelte Negative

in Dunkelkammer & Entwicklung 20.06.2011 15:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von JoePopo
Die Suche erwies sich leider als schwierig, weil man mit dem Suchbgriff "caffenol" fast 200 Treffer bekommt


Du könntest dir bei Google mal den ersten Link direkt unter Wikipedia ansehen oder noch einfacher auf meine Signatur schauen ;-)

http://caffenol.blogspot.com/2010/03/caf...c-m-recipe.html

Das ist die allererste und "kugelsichere" Variante und klappt auch mit Volumenmessung statt Feinwaage ordentlich, für Filme um 100 ASA. Willst du gleich mal wissen, wo der Hammer hängt, dann einen Fuji Acros 100 mit 200 ASA belichtet darin entwickeln. Mengen für das benötigte Entwicklervolumen natürlich umrechnen. Verschiedene Dosen brauchen verschiedene Mengen, steht in aller Regal auf dem Dosenboden.

Zutaten: z.B. Lidl Granarom kräftig, Heitmanns reine Soda oder irgendeine andere "kalzinierte" Soda (z.B. vom DM-Markt), reines Vit-C-Pulver aus der Apotheke.

Irgendwo hier hab ich auch mal eine Kurzanleitung geschrieben, finde sie aber nicht. Die Suchfunktion hat manchmal Macken.

Natürlich solltest du die grundlegenden Techniken, wie man einen Film entwickelt, kennen. Die Caffenol-Entwicklung funktioniert genau so, wenn der Entwickler erst mal angerührt ist. Auch wenn Caffenol nicht direkt giftig ist, Sicherheitsvorkehrungen beachten. Aufgewirbeltes Soda-Pulver z.B. in Augen oder Lunge ist nicht besonders schön. Fixierer gehört ordentlich entsorgt. Zwischenwässern, Fixieren und Schlusswässern wie sonst auch.

Und vorher Lesen, Lesen, Lesen! Einspulen solange mit einem Dummy üben bis es reibungslos mit geschlossenen Augen klappt. Am besten ist es natürlich, wenn du mal irgendwo zuschauen kannst.

LG Reinhold


nach oben springen

#5

RE: Haltbarkeit caffenolentwickelte Negative

in Dunkelkammer & Entwicklung 20.06.2011 19:32
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Hallo,

Xtol ist ein toller Universal-Entwickler und auch ungiftig. Du musst ja eh den Fixierer bestellen, von daher kannst du auch einen Entwickler mit bestellen. Mir wäre der Selbstansatz von Caffenol für jeden Film zu aufwendig.

Grüße
Hans


nach oben springen

#6

RE: Haltbarkeit caffenolentwickelte Negative

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.06.2011 04:38
von judge_dread • Mitglied | 91 Beiträge

Zitat von Hans Wöhl
Hallo,

Xtol ist ein toller Universal-Entwickler und auch ungiftig. Du musst ja eh den Fixierer bestellen, von daher kannst du auch einen Entwickler mit bestellen. Mir wäre der Selbstansatz von Caffenol für jeden Film zu aufwendig.

Grüße
Hans



Hallo,

auch wenn ich persönlich Xtol vor allem in Verbindung mit dem TMax400 liebe, so finde ich ihn für einen Anfänger nur bedingt geeignet:

Man braucht schon einen gewissen Durchsatz, schließlich bekommt man nur noch Pakungen für eine Gallone und diese fast 4 Liter sollten
spätestens in einem Jahr aufgebraucht sein, sonst ist er für die Tonne. Da wäre Rodinal mit seiner legendären Haltbarkeit, oder Caffenol
der für jede Entwicklung frisch angesetzt wird fast sinnvoller...

Viele Grüße
René


nach oben springen

#7

RE: Haltbarkeit caffenolentwickelte Negative

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.06.2011 05:49
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Hallo,

Fomadon Excel ist Xtol in 1 Literbeuteln. Bis vor kurzem gab es auch Xtol original bei Maco in 1L. Gebinden. Ansonsten sind natürlich ID11 (bzw. D76, Fomadon P) gute Universalentwickler.


nach oben springen

#8

RE: Haltbarkeit caffenolentwickelte Negative

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.06.2011 08:52
von JoePopo • Mitglied | 241 Beiträge

Zitat von JoJo

Zitat von Photoamateur
Die Haltbarkeit kaffeenolentwickelter Negative ist sehr gering, sobald das Licht eingeschaltet wird, sind sie schon hinüber.

Der ist klasse!


Okai, okai. 1:0

Zitat von JoJo
Aber Jörn, gleich zu Anfang mit Kaffee loslegen? Ich weiss nicht, ob das eine gute Idee ist, obwohl Caffenol sicher eine tolle Sache ist.

Caffenol deshalb, weil ich hier noch ein paar Entwicklerschalen rumstehen habe (derzeit wachsen allerdings Petersilie, Basilikum und Kresse darin ) und wohl morgen eine Entwicklerdose geschenkt bekomme. Da brauche ich dann nur noch die Caffenol-Zutaten, um mal anzutesten, ob mir das Selbstentwickeln überhaupt zusagt. Wenn nicht, verschenke ich den Kaffee an meine Nachbarin, schütte das Vitamin C nach und nach in meinen Tee und das Soda krieg ich auch noch irgendwie los. Es kostet halt wenig und ist schnell besorgt. Genau das Richtige, um "nur" mal zu schauen.

Zitat von JoJo
Das ganze "welcher Entwickler zu welchem Film" Gedööns kannst Du Dir danach antun, wenn Du ernsthaft in S/W fotografieren willst.

Das kommt dann, wenn mir die Entwicklung an und für sich zusagt, später von ganz alleine - befürchte ich.

Gruß
Jörn


Heutzutage kennt ein Mensch von allen Dingen den Preis und von keinem den Wert.
nach oben springen

#9

RE: Haltbarkeit caffenolentwickelte Negative

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.06.2011 08:57
von judge_dread • Mitglied | 91 Beiträge

Zitat von JoePopo
... Da brauche ich dann nur noch die Caffenol-Zutaten, um mal anzutesten, ob mir das Selbstentwickeln überhaupt zusagt. Wenn nicht, verschenke ich den Kaffee an meine Nachbarin, schütte das Vitamin C nach und nach in meinen Tee und das Soda krieg ich auch noch irgendwie los. Es kostet halt wenig und ist schnell besorgt. Genau das Richtige, um "nur" mal zu schauen.




Vergiss den Fixierer nicht...


nach oben springen

#10

RE: Haltbarkeit caffenolentwickelte Negative

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.06.2011 09:05
von JoePopo • Mitglied | 241 Beiträge

Zitat von grommi

Zitat von JoePopo
Die Suche erwies sich leider als schwierig, weil man mit dem Suchbgriff "caffenol" fast 200 Treffer bekommt


Du könntest dir bei Google mal den ersten Link direkt unter Wikipedia ansehen oder noch einfacher auf meine Signatur schauen ;-)

http://caffenol.blogspot.com/2010/03/caf...c-m-recipe.html


Das habe ich wohl getan. Genau dadurch bin ich ja erst auf das Thema gekommen.

Zitat von grommi
Und vorher Lesen, Lesen, Lesen!

Ich mache seit 4 Tagen nichts anderes.

Gruß
Jörn


Heutzutage kennt ein Mensch von allen Dingen den Preis und von keinem den Wert.
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de